N26 Kosten – Alle Gebühren, Preise und Konditionen im Kostenüberblick

Unsere Aktiendepot Empfehlung: eToro
  • Keine Depotkosten
  • Nationale und Internationale Aktien handelbar
  • Kostenloses Demokonto verfügbar
etoroWeiter zum Broker: www.etoro.com/de

Wichtige Trading-TippsN26 wirbt damit, dass modernste Girokontos Europas anzubieten. Als Tochterunternehmen der Wirecard Bank AG verfügte die NUMBER26 bislang über keine eigene Banklizenz. Somit waren sämtliche Girokonten und Einlagen bei der Wirecard Bank AG geschützt. Inzwischen ist die Bank umbenannt in N26 und erhielt im Juli 2016 zudem eine Banklizenz von der Europäischen Zentralbank sowie die deutsche Vollbanklizenz der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, womit das Unternehmen nun berechtigt ist, Bankgeschäfte in Europa abzuwickeln. Als Schwerpunkt hat die N26 sich die mobile Nutzung des Bankings ausgesucht. Kunden benötigen daher für den vollen Konto-Service zwingend ein Smartphone, um alle Vorzüge nutzen zu können. Die Kontoeröffnung kann in Deutschland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Österreich, Spanien und in der Slowakei vorgenommen werden. Wir haben uns die Kosten des N26 Kontos genau angesehen und stellen die Ergebnisse hier vor.

n26Jetzt weiter zu N26 und Girokonto eröffnen!

Die Fakten im Überblick:

  • Keine Kontoführungsgebühren
  • Mobiles Konto für Smartphone Nutzer
  • Mobile App und Web App
  • Kostenlose Master- und MaestroCard
  • Dispo mit 8,9 Prozent Zinsen bis zu 2.000 Euro
  • Ein- und auszahlen per Cash26-Funktion
  • Einlagen bei der Wirecard Bank AG geschützt
  • Kostenloses Bargeld abheben im Ausland

Bei N16 fallen keine Kontoführungsgebühren an. Die Master- und MaestroCard sind ebenfalls kostenlos. Auch im Ausland kann kostenlos Geld abgehoben werden. Über das Smartphone ist auch ein mobiles Konto nutzbar. Daneben stehen Apps zur Verfügung. Ein- und Auszahlungen erfolgen über die sogenannte Cash26-Funktion. Alle Kundengelder sind über die Wirecard Bank AG geschützt.

N26 Kosten

1. N26 Konto online führen

Das Girokonto von N26 ist ein reines Onlinekonto und daher insbesondere für Menschen geeignet, die keine Beratung oder umfangreiche Betreuung bei ihren Bankgeschäften benötigen. Über die Mastercard kann Bargeld abgehoben werden. Um eine Maestro-Karte zu erhalten, sind regelmäßige Geldeingänge notwendig. Konten und Karten von N26 funktionieren auf Guthabenbasis, allerdings kann das Konto überzogen werden, wenn man regelmäßige Gehaltseingänge nachweisen kann.

Alle Funktionen im Online-Banking werden über das Smartphone oder den PC abgewickelt. Zudem können Kunden individuell einstellen, ob sie per SMS, Push-Nachricht oder E-Mail über Kontobewegungen informiert werd möchten. Ein weiterer Vorteil ist, dass über die Kreditkarte von N26 im Ausland kostenlos bezahlt werden kann. Über Statistiken und Übersichten können die Kunden nachvollziehen, wofür sie Geld ausgegeben haben. Die Kontoeröffnung bei N26 inklusive Schufa-Abfrage und VideoIdent-Verfahren erfolgt in wenigen Minuten. Zur Kontoeröffnung bei N26 muss man mindestens 18 Jahr alt sein und seinen Wohnsitz in einem der Länder haben, in denen N26 aktiv ist. Dazu gehören neben Deutschland auch Österreich, Spanien oder Frankreich.

Das N26 Konto ist als Online-Konto gestaltet. Alle Funktionen können direkt am PC oder über das Smartphone abgewickelt werden. Die Kontoeröffnung konnte insbesondere durch das VideoIdent-Verfahren deutlich beschleunigt werden.
n26Jetzt weiter zu N26 und Girokonto eröffnen!

2. Funktionen bei N26

N26 ist ein junges Unternehmen, dass zahlreiche innovative Funktionen und Dienstleistungen anbietet. Bargeld Einzahlen ist über die Cash26-Funktion über viele Handelspartner möglich. Dazu arbeitet N26 mit barzahlen.de zusammen. Kunden können so in Geschäften wie Real oder Penny Geld einzahlen oder abheben. Kostenlose Bareinzahlungen sind bis zu 100 Euro im Monat möglich. Die Ein- oder Auszahlung erfolgt über eine App, über die ein Barcode generiert wird.

Seit 2016 bietet N26 auch das Flex Konto an. Dieses kann dann eröffnet werden, wenn man für andere Konten der Bank die Voraussetzungen nicht erfüllt, also wenn man beispielsweise einen Schufa-Eintrag hat. Hier werden sechs Euro Kontoführungsgebühren berechnet und eine Abhebung an Automaten kostet zwei Euro.

Das junge Unternehmen bietet einige innovative Funktionen wie das Einzahlen von Geld über Handelspartner an. Zudem wird seit einiger Zeit das Flex-Konto für Kunden, die die Voraussetzungen zur Kontoeröffnung nicht erfüllen, angeboten.

Mit N26 können Sie in Geschäften Bargeld abheben

3. Wie sind die Girokonto-Konditionen?

Themenicon kostenBei der Kontoeröffnung wird sehr schnell deutlich, dass das Girokonto selbst keine N26 Kosten enthält, sondern komplett kostenfrei ist. Für zusätzliche Services, wie einem Dispokredit sowie eine bestimmte Anzahl an Auszahlungen innerhalb Deutschlands können dennoch N26 Gebühren entstehen. Dort beträgt der Dispozins 8,9 Prozent und kann bis zu einem Betrag von 2.000 Euro gewährt werden. Kunden müssen dafür nur eine gewisse Bonität aufweisen und eine positive Schufa nachweisen können. Für Neukunden wird gar ein Sofort-Dispo angeboten, welcher 1.000 Euro bereitstellt.

Die Kreditkarten der N26: Vollkommen kostenlos

Bei N26 gibt es außerdem noch eine kostenlose Mastercard zur Kontoeröffnung. Mit dieser ist es dem Kunden möglich, bis zu fünf Mal monatlich kostenlos Geld an deutschen Automaten abzuheben oder bargeldlos zu bezahlen. Kunden, die 100 Euro auf ihrem Konto haben, können darüber hinaus noch eine kostenlose Maestro-Karte beantragen. Mit diesen beiden Karten können Kunden der N26 an rund 2 Millionen Geldautomaten in über 120 Ländern kostenfrei und jederzeit Bargeld abheben. Bei der N26 Kreditkarte handelt es sich um eine Prepaid Karte, daher ist es dem Kunden im Prinzip nichts möglich weiterer N26 Kosten zu verursachen. Es sei denn, es gibt einen Dispokredit, dann werden, aufgrund der Zinsen zusätzliche Kosten anfallen.

n26Jetzt weiter zu N26 und Girokonto eröffnen!

Die N26 App: Alles im Blick

Wenn Kunden das Konto richtig nutzen möchte, müssen sie eine N26 App auf ihr Smartphone laden. Mit dieser können sie alle Funktionen der Kreditkarten steuern und Überweisungen veranlassen. Mit der App hat der Kunde auf jederzeit seine aktuellen Einnahmen und Ausgaben im Blick. Die App dient dem Kunden aber nicht nur dazu, sämtliche Transaktionen im Blick zu behalten, sie kann auch dazu genutzt werden, das Konto zu sperren, wenn die Kreditkarte verloren oder gestohlen wurde.

Die Cash26-Funktion dient dem Kunden dazu, bei rund 6.000 Filialen Geld ein- oder auszuzahlen. So können Kunden dies bei folgenden Händlern tun: Penny, Real, Rewe und Ludwig. Die Cash26-Funktion funktioniert dabei sehr einfach. Der Kunde muss mit seinem Smartphone die gewünschte Transaktion in Auftrag geben und kann das Geld dann entweder abheben oder einzahlen.

Auf den ersten Blick erscheint es so, als seien alle Posten bei der N26 kostenfrei. So hat das Konto beispielsweise keine eine Kontoführungsgebühr. Die kostenlosen Auszahlungen innerhalb Deutschlands sind jedoch limitiert. Das Girokonto kann von Personen ab dem 18. Lebensjahr in Anspruch genommen werden, wenn diese einen festen Wohnsitz in Deutschland oder Österreich haben.

Die individuellen Kontomodelle der N26 im Überblick

4. Die Kosten des N26 Kontos

Wenngleich viele Services der N26 kostenfrei sind, fallen an einigen Stellen dennoch Kosten an. Daher sollte der Kunde vorab genau prüfen, was eventuell an Kosten auf ihn zukommen kann. Beim Basisprodukt entstehen keine N26 Kosten für den Kunden.

Diese Posten sind kostenlos bei N26

Themenicon EinzahlungFür das Girokonto fallen weder Eröffnungs- noch Kontoführungsgebühren an. Gleiches gilt für Banktransaktionen, bei denen es keine N26 Gebühren für ein- oder ausgehende Überweisungen gibt. MoneyBeams und Cash26 sind ebenfalls kostenfrei.

Innerhalb der ersten drei Monate (bis zum 7. Dezember 2016) können Kunden in Deutschland fünf kostenlose Abhebungen im Monat vornehmen. Um auch danach von diesem Service profitieren zu können, müssen Nutzer die folgenden Kriterien erfüllen:

  • unter 26 Jahre
  • Nutzer mit Hauptkonto, d. h., das Gehalt oder die Sozialleistungen sind mindestens innerhalb der vergangenen zwei Monate monatlich auf dieses Konto eingegangen
  • über die vergangenen zwei Monate konnten Nutzer mindestens Gutschriften in Höhe von 1.000€ auf ihrem Konto verzeichnen

Nutzer, die nach den ersten drei Monaten keines der aufgeführten Kriterien erfüllen, können in Deutschland monatlich drei kostenlose Abhebungen vornehmen. Die Bank stellt sicher, dass Kunden automatisch fünf Mal monatlich kostenlos Geld abheben können, sobald sie eines der Kriterien erfüllen.

n26Jetzt weiter zu N26 und Girokonto eröffnen!

Für jede Abhebung über das kostenfreie Limit hinaus wird eine Gebühr von 2€ fällig.

Bei Kartentransaktionen fallen in der Regel keine N26 Gebühren am Automaten an. Es kann jedoch passieren, dass einige Automatenaufsteller zusätzliche Gebühren für Abhebungen berechnen. Diese Gebühren können von N26 jedoch nicht erstattet werden. Finden Transaktionen in Fremdwährungen statt, werden für den Kunden ebenfalls keine Gebühren anfallen, die Umrechnung findet zum Mastercard-Kurs statt, sodass es keine zusätzlichen oder versteckten Gebühren gibt. Wenn Kunden ihre Karten verlieren oder diese gestohlen werden sollten, fallen für neue Karten oder Ersatzkarten keine N26 Kosten an. Des Weiteren werden keine N26 Gebühren im Ausland berechnet. Überall wie ein Mastercard- oder Maestro-Logo zu sehen ist, entstehen dem Kunden keine Kosten.

 

N26 Gebühren

Diese Posten sind mit N26 Kosten versehen

Kosten des TradingsWenngleich vieles bei N26 kostenfrei ist, gibt es einige Posten, bei denen Kosten auftreten können. Wenn Kunden einen Dispokredit beantragt haben, kommt es bei einer Kontoüberziehung zu einer Berechnung von 8,9 Prozent Jahreszinsen, wenn der Kontostand negativ ist. Die Summe wird quartalsmäßig berechnet. Auch bei Cash26-Einzahlungen kommt es zu Gebühren, sobald die Einzahlungen einen Betrag von 100 Euro im Monat überschreiten. Bei Einzahlungen jenseits des Freibetrags entsteht eine N26 Gebühr von 1,5 Prozent. Finden Überweisungsrückrufe statt, wird eine Gebühr von 15,00 Euro berechnet, unabhängig vom Erfolg des Rückrufs. Kunden, deren Wohnsitz in Irland ist, müssen mit einer jährlichen Kartensteuer von bis zu 5 Euro für die Mastercard rechnen.

Es zeigte sich, dass N26 Kosten im Prinzip nur in den seltensten Fällen entstehen. Die Basispunkte werden dem Kunden vollkommen kostenfrei angeboten. Daher überwiegen diese auch deutlich.
n26Jetzt weiter zu N26 und Girokonto eröffnen!

5. Welche Limits gibt es?

Themenicon Stopp-LossBei N26 wird sehr vieles kostenlos angeboten, dennoch gibt es einige Posten, die Gebühren fordern. Ein weiterer wichtiger Aspekt sind daher Limits, die es in Verbindung mit einem N26 Konto gibt. Das maximale Limit, über das ein Kunde mit der Maestro- und Mastercard im Monat verfügen kann, liegt bei 20.000 Euro. Für tägliche Bargeldabhebungen gibt es ein Limit von 2.500 Euro. Das tägliche Limit für Zahlungen im Geschäft beträgt 5.000 Euro.

Der maximale Betrag pro MoneyBeam an einen N26 Nutzer liegt bei 1.000 Euro, an Nicht-Kunden liegt dieser Betrag bei 100 Euro. Der Kunde kann in der N26 App sämtliche Limits selber einstellen und somit die volle Kontrolle über N26 Kosten behalten.

Die Höhe des jeweiligen Dispo-Limits hängt von der Bonität des Kunden ab. Um das Risiko einer möglichen Verschuldung möglichst gering zu halten, liegt das maximale Limit des Überziehungsrahmens bei 2.000 Euro. Das maximale Limit kann nicht erhöht, aber herabgestuft werden. Für den Dispokredit fallen dann 8,9 Prozent Sollzinsen an, die vierteljährlich verrechnet werden. Zusätzlich kommt es zur Überprüfung der Schufa des Antragstellers.

Es hat sich gezeigt, dass man bei N26 darauf Wert legt, dem Kunden möglichst nicht die Chance zu geben, in eine Schuldenfalle zu tappen. Daher gibt es tägliche Limits, welche dem Kunden Sicherheit gewähren sollen. Gleiches gilt für die Höhe des Dispokredits.

N26 bietet finanzielle Freiheit mit dem N26 Dispokredit

6. 5 häufige Fragen zu den N26 Kosten

Welche Posten der N26 sind kostenfrei?

Bei der N26 sind mehrere Posten für den Kunden kostenfrei: Girokonto, Banktransaktionen, MoneyBeams und Cash26, Kartentransaktionen, Transaktionen in Fremdwährung sowie Karten generell.

Welche Posten verlangen N26 Gebühren?

Für den Kunden fallen bei einigen Posten Kosten an. So zum Beispiel ab einer bestimmten Anzahl von Auszahlungen innerhalb Deutschlands, bei der Kontoüberziehung, Cash26-Einzahlungen über 100 Euro, Überweisungsrückrufen und Kartensteuern für Kunden in Irland.

n26Jetzt weiter zu N26 und Girokonto eröffnen!

Was ist die Cash26-Funktion?

Die Cash26-Funktion dient dazu, dass der Kunde bei über 6.000 Händlern kostenfrei Bargeld abheben oder einzahlen kann. Zu den Partnern zählen unter anderem Penny, Rewe und Real.

Welchen Überziehungsrahmen bietet N26 an?

Es ist möglich einen Dispokredit von bis zu 2.000 Euro zu erhalten. Dieser richtet sich jedoch nach der Bonität des Kunden.

Wie kann der Dispokredit beantragt werden?

Den Dispokredit können Kunden ganz einfach über die App beantragen. Der Vorgang dauert maximal 2 Minuten.

N26 Preise7. Damit kann der Anbieter ebenfalls überzeugen

Themenicon OptionsscheineWeitere N26 Erfahrungen können Kunden sammeln, wenn sie einen Blick in den N26 Girokonto Test werfen. Dort erfahren sie alle wichtigen Informationen rund um das Girokonto. N26  ist noch ein sehr junges Unternehmen, aufgrund dessen gibt es noch nicht viele weitere Angebote, wir sehen jedoch Potenzial für die nächsten Jahre.

N26 (früher Number26) ist ein Fintech-Unternehmen, dass derzeit in 16 Ländern aktiv ist. Das Unternehmen wurde 2013 gegründet. Wie auch andere junge Unternehmen aus der Finanzbranche arbeitet N26 mit innovativer Technik und modernen Dienstleistungen. Seit Juli 2016 verfügt das Unternehmen über eine Banklizenz. Mit Erhalt der Banklizenz änderte das Unternehmen auch seinen Namen und übertrug alle Kundenkonten vom ehemaligen Partner Wirecard zu N26, einer britischen Bank. Seit 2016 ist es auch möglich, über N26 Invest Geld anzulegen. Zudem können seit Anfang 2017 Kredite bei N26 aufgenommen werden. Hier arbeitet N26 auch mit auxmoney zusammen.

n26Jetzt weiter zu N26 und Girokonto eröffnen!

Sicherheit bei N26

Kundengelder in Deutschland sind bis zu einer Höhe von 100.000 Euro aufgrund der Vollbanklizenz über die gesetzliche Einlagensicherung geschützt. Auch in anderen Bereichen gilt N26 als sicher. So muss zur Kontoeröffnung ein Prozess mit drei Identifizierungsverfahren durchlaufen werden. Kunden können sich hier für die Identifizierung per Foto, Video oder Post entscheiden. Die Entscheidung hängt hier auch vom Wohnsitz des Kunden ab. Dabei müssen nationale Vorgaben beachtet werden.

Im Online-Banking arbeitet N26 ebenfalls mit Sicherheitssystemen. So ist das N26 Konto ebenso wie einzelne Transaktionen über ein dreistufiges Sicherheitsverfahren geschützt. Wer sein N26 Konto über ein Smartphone verwalten möchte, muss das Smartphone zunächst mit dem Konto verbinden. Zur Überweisung von Geld wird eine Verifizierung per Passwort oder Fingerabdruck benötigt. Jede Überweisung wird zusätzlich mit einer vierstelligen PIN bestätigt.

 

Individuelle Funktionen

N26-Kunden erhalten bei jeder Kontobewegung eine Push-Nachricht auf ihr Smartphone. Transaktionen sind zudem im Online-Banking und der App übersichtlich nachzuvollziehen. So wissen Kunden jederzeit, an wen Geld überwiesen wurde.

Auch wer sich für eine Mastercard von N26 entscheidet, kann viele Einstellungen individuell vornehmen. Dies ist online mit wenigen Klicks möglich. So können Kunden selbst entscheiden, ob die Mastercard für Auslandszahlungen oder für Online-Zahlungen verwendet werden soll. Auch ob sie über die Mastercard Geld abheben möchte, können Kunden selbst entscheiden. Falls man seine Mastercard nicht auf Anhieb findet, können Kunden sie online sperren und entsperren.

N26 Dispokredit KostenGeld senden mit MoneyBeam

Neben dem N26 Konto ist die Funktion Money Beam sehr innovativ. Auf diesem Weg ist es möglich, Geld an die Kontakte im eigenen Smartphone zu senden. Hierfür benötigt man nicht die Kontoverbindung des Empfängers. Beide Seiten müssen jedoch an der Transaktion teilnehmen. Über die App wählt man einen Kontakt aus seinem Telefonbuch. Kunden sehen hier, welche Kontakte ebenfalls ein N26 Konto haben. Nun können Nutzer einfache einen Betrag und einen Betreff eingeben und die Transaktion mit einer PIN bestätigen. Als Bestätigung erhält der Nutzer zudem eine Push-Nachricht.

Transaktionen können so an andere N26-Kunden, aber auch an Kunden anderer Banken gesendet werden. Wer bereits ein N26 Konto hat, erhält den überwiesenen Betrag direkt gutgeschrieben, andere Personen erhalten einen Link. Über diesen geben sie ihre Bankverbindung ein und erhalten den gesendeten Betrag innerhalb von zwei Bankarbeitstagen.

N26 wurde 2013 gegründet und verfügt seit 2016 über eine Bankenlizenz. So sind Kundengelder über die gesetzliche Einlagensicherung geschützt. Auch bei Transaktionen arbeitet N26 mit Sicherheitsverfahren. Darüber hinaus können Kunden viele Einstellungen über das Online-Banking selbst vornehmen. Geld an Freunde senden kann über die Money-Beam-Funktion bequem über das Smartphone erfolgen.
n26Jetzt weiter zu N26 und Girokonto eröffnen!

9. Fazit: Die N26 erhebt kaum Gebühren!

Themenicon ErfahrungsberichtEs hat sich klar herausgestellt, dass die meisten Punkte von der N26 umsonst angeboten werden. Für den Kunden treten somit kaum bis gar keine Kosten auf, wenn er sich ein Girokonto bei der N26 zulegt. In Einzelfällen kann es zu Kosten kommen, diese können jedoch leicht überblickt und eventuell vermieden werden. Eröffnen Sie noch heute Ihr N26 Girokonto!

Seit 2016 verfügt N26 selbst über eine Bankenlizenz. Daher sind Kundengelder in Höhe von bis zu 100.000 Euro gesetzlich geschützt. Die Bank bietet ein modernes Angebot, dass sich insbesondere an Kunden richtet, die mit dem Online-Banking bereits vertraut sind und wenig Bedarf an Beratung haben. Das Konto kann per PC oder über das Smartphone geführt werden.


Grafik Quelle:

  • shutterstock.com
  • n26.com

Unsere Aktiendepot Empfehlung: eToro
  • Keine Depotkosten
  • Nationale und Internationale Aktien handelbar
  • Kostenloses Demokonto verfügbar
etoroWeiter zum Broker: www.etoro.com/de
© 2019 - brokervergleich.net | auch auf Google+
Unsere Empfehlung