Die N26 App und ihre n26 MoneyBeam Funktion im Test

Als modernes und kundenorientiertes Unternehmen hat die 2013 gegründete Online-Bank N26, die vormals als NUMBER26 auftrat und eine Banklizenz besitzt, großen Wert auf eine ansprechende N26 Mobile Banking App gelegt, wie das N26 MoneyBeam beweist. Aus diesem Grund erwartet den Kunden nicht nur eine anwenderfreundliche Webplattform, sondern darüber hinaus auch eine N26 App, die das Mobile Banking einfacher und angenehmer gestalten soll. Ob die Applikation diese Aufgabe tatsächlich erfüllt und wie man sie selbst testen kann, verraten wir hier!

Fakten zur N26 App

  • Die N26 Mobile Banking App überzeugt durch viele praktische Funktionen
  • Per N26MoneyBeam können Kunden mit ihrem Smartphone Geld versenden
  • iOS- und Android-Nutzer können die App im Store herunterladen
n26Jetzt weiter zu N26 und handeln

1. N26 App im Alltag: Effizient und Benutzerfreundlich?

Themenicon TippsDa N26 sein Angebot speziell auf das Online- und Mobile Banking ausgelegt hat, können Kunden beim Gebrauch der N26 Mobile Banking App von höchstem Komfort profitieren: Neben einer benutzerfreundlich aufgebauten und ansprechend gestalteten Benutzeroberfläche punkt die App zudem durch praktische Funktionen, die im Alltag von Vorteil sein können.

Selbstverständlich ermöglicht die App es dem Nutzer, Einnahmen und Ausgaben stets genau im Blick zu behalten – doch das ist noch lange nicht alles: Kontobewegungen werden nicht nur genau aufgeführt und archiviert, sondern die N26 Mobile Banking App kategorisiert sie dabei automatisch und weist sie dabei Themen wie „Reisen“, „Essen & Trinken“, „Shopping“ oder „Gehalt“ zu. Somit können Kunden ihre Ausgaben und Einnahmen noch besser nachverfolgen und dabei beispielsweise Raum für Einsparungen genau erkennen.

N26 mobile banking app

Die N26 App kann kostenlos heruntergeladen werden

Allerdings punktet die N26 App nicht nur durch ihre automatische Kategorisierung sowie durch ihre benutzerfreundliche Oberfläche: Auch Sicherheitseinstellungen können mit der App schnell und einfach vorgenommen werden. Hat man beispielsweise einmal seine N26 MasterCard verloren, muss man nur sein Smartphone zücken, die N26 App öffnen und die Karte im Bereich „Sicherheit“ mit nur einem Fingertipp sperren. Taucht sie schließlich später wieder auf, kann man sie auf demselben Wege wieder entsperren – ohne großen Aufwand oder hohe Zusatzkosten.

2.) Features der App – was dürfen User von der N26 App erwarten?

Europas erste mobile Bank stellt all seine Features und Produkte natürlich über die N26 App zur Verfügung. Wer das Girokonto mit MasterCard nutzt, kann beispielsweise Funktionen, wie Spaces nutzen, um seine Finanzen besser zu organisieren. Um das gesamte Leistungspotenzial der App überhaupt zu zeigen, schauen wir uns die einzelnen Features an. Besonders beliebt ist laut den Erfahrungen die Funktion „Spaces“. Damit können die Kunden ein Unterkonto anlegen und ganz gezielt auf ihr Ziel hin sparen. Auf diese Weise lassen sich die Finanzen deutlich besser organisieren und verwalten. Mit der Funktion TransferWise können die Kunden in 19 verschiedenen Währungen flexibel ihre Beträge überweisen. Dafür wird kein Bankschalter mehr benötigt, sondern einfach das Smartphone oder Tablet. Damit die Kunden jederzeit wissen, wenn es eine Kontobewegung gibt, erhalten sie Push-Benachrichtigungen ganz bequem auf das Display.

Karten sperren bequem über N26 App

Die App eignet sich nicht nur für Bankgeschäfte oder für die Verwaltung des Kontos, sondern ist auch bei den Karten einsetzbar. Geht beispielsweise die Karte verloren oder wurde sie gestohlen, kann sie bequem über die N26 App gesperrt oder auf Wunsch auch wieder einsperrt werden. Außerdem lassen sich mit der App auch Auslands- und Online-Zahlungen aktivieren und Zahlungs- und Abhebelimits festlegen. Die App kann aber noch viel mehr. Sie sorgt beispielsweise für die automatische Kategorisierung der Ausgaben. Damit sehen die Kontoinhaber auf einen Blick, wie viel sie im Monat für Wohnen, Leben oder beispielsweise Einkäufe ausgegeben haben. Damit verbindet die N26 App die Funktionen eines Kontos mit denen eines modernen Haushaltsbuches.

3. Mit dem Smartphone Geld versenden: N26 MoneyBeam im Fokus

Themenicon mobilDie N26 Mobile Banking App überzeugt jedoch nicht nur im Alltag durch verschiedene Vorteile sowie durch eine benutzerfreundliche Anwendung: Mit N26 MoneyBeam werden Überweisungen an Freunde, Bekannte oder Arbeitskollegen zum wahren Kinderspiel. Kunden können MoneyBeam nutzen, um Geld an Personen zu verwenden, die selbst kein Konto bei N26 unterhalten. Hierfür müssen Überweisende lediglich die App öffnen und die MoneyBeam-Überweisungsansicht aktivieren.

Daraufhin wählen sie einen ihrer Kontakte aus dem Telefonbuch aus und geben den gewünschten Überweisungsbetrag ein. Unabhängig davon, ob der entsprechende Kontakt ein Konto bei N26 besitzt, oder nicht, wird er per Push-Nachricht in Echtzeit über den eingegangenen N26 MoneyBeam informiert. Freunde, die kein Konto bei N26 unterhalten, erhalten an dieser Stelle eine SMS oder E-Mail, die einen Bestätigungs-Link enthält. Diesen Link müssen die Empfänger bestätigen, indem sie in anklicken und ein Konto angeben, auf welches die Überweisung verbucht werden soll. Hierfür haben sie 7 Tage lang Zeit – wurde innerhalb dieser 7 Tage kein Konto angegeben, wird die Überweisung per N26 MoneyBeam rückgängig gemacht und der Kunde von N26 erhält sein Geld zurück. Aus Gründen des Risikomanagements besteht jedoch eine Grenze in Höhe von 100 Euro für ausgehende MoneyBeams, die bei der praktischen Mobile-Überweisung trotzdem beachtet werden muss.

MoneyBeam macht das Überweisen einfacher

4. Wie bekommt man die N26 App und was gibt es zu beachten?

Themenicon SupportUm die N26 App nutzen zu können, benötigt man in erster Linie ein Girokonto beim deutschen Unternehmen. Dieses erhält man, indem man sich im Vorfeld in die Warteliste für den Invite Code einträgt: Mit dieser Warteliste soll die Anzahl der täglichen Neukunden limitiert werden, was die Qualität des Kundenservices letztendlich steigern soll. Nach einer Wartezeit von bis zu 14 Tagen erhalten Kunden in der Regel ihren Invite Code, den sie bei der eigentlichen Registrierung angeben müssen. Ist auch diese abgeschlossen, kann das Konto kapitalisiert und eingerichtet werden, indem man beispielsweise das eigene Smartphone mit der N26 App mit dem neuen Girokonto verbindet.

Möchte man die N26 App herunterladen, sollte man beachten, dass die Applikation bislang lediglich für Android und iOS verfügbar ist – ob sie künftig auch von Windows- und Blackberry-Nutzern verwendet werden kann, ist bisher noch fraglich und in erster Linie von der Nachfrage der Kunden abhängig. Allerdings muss nicht nur das Betriebssystem stimmen, damit man die N26 App verwenden kann – auch die entsprechende Version muss dafür installiert sein: Unter iOS arbeitet die App erst ab Version 7, während Android-Nutzer mindestens die Betriebssystem-Version 4.3 mitbringen müssen, um dem Mobile Banking über die N26 App nachgehen zu können.

Um die App nutzen zu können, müssen Kunden zunächst ein Konto eröffnen

5.) Alle Produkte mit der N26 App nutzen

N26 bietet seinen Kunden gleich mehrere verschiedene Banklösungen. Das Premium Konto mit MasterCard und einen umfassenden Versicherungsschutz gibt es als „N26 Black“. Wer selbstständig oder Freiberufler ist und ein Konto benötigt, hat mit dem „N26 Business“ ebenfalls ein passendes Angebot. Die Besonderheit: Die Kontoinhaber erhalten 0,1 Prozent Cashback auf alle Kartenzahlungen. Das Premium-Geschäftskonto ist eine Kombination aus „N26 Black“ und „N26 Business“ und wird als „N26 Business Black“ angeboten. Damit partizipieren Freiberufler und Selbstständige von einem umfassenden Versicherungsschutz und gebührenfreien Bargeldabhebungen auch im Ausland.

Weitere Produkte von N26

Für alle, die es ausschließlich Digital mögen, steht N26 Metal zur Verfügung. Außerdem wird ein Dispokredit bis zu 1.000 Euro bei einer Verzinsung von 8,9 Prozent p. a. innerhalb weniger Sekunden völlig unkompliziert zur Verfügung gestellt (Bonität vorausgesetzt). Wer bereits länger Bestandskunde ist, erhält sogar bis zu 10.000 Euro kurzfristig bewilligt. Natürlich gibt es auch einen Konsumentenkredit. Bei N26 wird dieser ohne lästige Papierformulare zur Verfügung gestellt und für Summen zwischen 1.000 Euro bis zu 25.000 Euro gewährt.

Langfristigen Kapitalaufbau über N26 App verfolgen

Die mobile Anwendung der Bank ermöglicht auch den langfristigen Vermögensaufbau mit einem niedrigen Anfangskapital. Dafür können die Kunden monatliche automatische Einzahlungen zum Ansparen mittels N26 Invest vornehmen. Alternativ ist auch ein Festgeldsparplan online verfügbar, bei dem die Kunden bis zu 1,48 Prozent Zinsen erhalten. Die Verwaltung von Versicherungen ist ebenfalls ganz bequem über die N26 App mittels „N26 Insurance“ möglich.

6.) Konditionen für die N26 Produkte

Die N26 App gibt es kostenlos, aber wie sehen die Konditionen für die anderen Produkte der Bank aus? Schauen wir uns zunächst die Kontomodelle für die privaten Kunden an. Sie stehen unter der Rubrik „Personal“ zur Verfügung. Sämtliche Leistungen und Produkte lassen sich ganz bequem über die App verwalten. Dazu gehört natürlich auch die MasterCard, welche zu jedem Konto dazugehört. Wer sich für das Basis-Girokonto entscheidet, erhält dies völlig kostenlos. Der Leistungsumfang ist jedoch eindeutig eingeschränkt. So sind beispielsweise nur kostenlose Abhebungen am Geldautomaten in Euro oder kostenlose Zahlungen in allen Währungen möglich. Weltweite kostenlose Abhebungen gibt es beim Basis-Girokonto nicht. Kunden, die hingegen deutlich mehr von ihrem Konto erwarten, können beispielsweise das N26 Black-Konto eröffnen. Auch das funktioniert ganz bequem online. Die monatlichen Kosten für das Girokonto betragen 9,90 Euro. Inkludiert sind kostenlose Abhebungen weltweit und das Allianz Versicherungspaket. Mit dem N26 Metal-Girokonto erhalten die Kunden das Komplettpaket für 16,90 Euro monatlich. Neben den kostenlosen weltweiten Abhebungen und dem Versicherungspaket sind auch ein bevorzugter Kundensupport und viele exklusive Partnerangebote inkludiert.

n26Jetzt weiter zu N26 und handeln

Angebote für Business Kunden mit N26 App nutzen

Nicht nur private, sondern vor allem auch Business Kunden benötigen bei ihren täglichen Bankgeschäften völlige Flexibilität. Deshalb können auch sie mit der N26 App verschiedene Kontofunktionen und -modelle nutzen, die zu ihrem Lifestyle passen. Das N26 Business Konto gibt es kostenlos, wobei die weltweiten Abhebungen nicht kostenfrei sind. Dafür erhalten die Kontoinhaber jedoch mit ihren Kartenumsätze 0,1 Prozent Cashback. Für 9,90 Euro monatlich gibt es das N26 Business Black Konto. Die Verwaltung findet ebenfalls bequem online statt und die Kunden partizipieren von weltweiter kostenloser Bargeldabhebung, dem Allianz Versicherungspaket und natürlich auch dem einprozentigen Cashback.

7.) Fragen zur N26 App – chatten, tweeten & mehr

Wer Fragen zur N26 App hat, kann sich jederzeit an den engagierten Kundensupport wenden. Egal in welcher Sprache, die Mitarbeiter sind für die Kunden dar. Neben Deutsch und Englisch gehören auf Französisch, Spanisch oder Italienisch zu den verfügbaren Kundensupport-Sprachen. Der Kontakt zum Kundensupport lässt sich problemlos via Chat, E-Mail oder Tweet herstellen. Über die N26 App ist das Support-Center ganz bequem aufrufbar. Die Verfügbarkeiten online sind von montags bis freitags zwischen 8:00 Uhr und 21:00 Uhr und samstags zwischen 8:00 Uhr und 20:00 Uhr. Sind die Mitarbeiter nicht online, können die Kunden eine E-Mail schreiben und erhalten schnellstmöglich Antwort.

FAQ-Bereich besonders umfangreich

Dauert die Beantwortung der gewünschten Frage zu lang, können sich die Kunden auch im umfangreichen FAQ-Bereich umsehen. Hier werden zahlreiche Fragen rund um die App, die Kontonutzung oder weitere Features beantwortet. Allerdings zeigen die Erfahrungen, dass die meisten Antworten vornehmlich in englischer Sprache zur Verfügung stehen, sodass es gegebenenfalls Übersetzungsproblemen kommen kann.

Fazit: Die N26 mobile banking App überzeugt in weiten Teilen

Themenicon ErfahrungsberichtPositiv konnten wir festhalten, dass die N26 App, die mit dem Girokonto beim deutschen Unternehmen einhergeht, von Haus aus mit einem Haushaltsbuch versehen ist und dabei mit N26 MoneyBeam eine sehr innovative und verbraucherorientierte Funktion mitbringt, von der sowohl die Kunden von N26 als auch die Kunden anderer Kreditinstitute profitieren können. Allerdings kann die N26 App nur dann einwandfrei funktionieren, wenn man das richtige Betriebssystem mit der korrekten Version mitbringt: Mindestens iOS7 oder Android 4.3 muss auf dem mobilen Gerät installiert sein, damit der Kunde dem Mobile Banking über die N26 App nachgehen kann. Die App bietet sogar die Möglichkeit, den Kundensupport direkt mit einem Fingertipp auf das Display zu kontaktieren. Außerdem bleiben die Kontoinhaber über alle Bewegungen auf ihrem Account auf dem neuesten Stand, denn auf Wunsch werden Push-Benachrichtigungen zugesandt. Möchten Sie die Leistungen der ersten europäischen Online Bank kennenlernen? Die Anmeldung funktioniert ganz einfach online und auf Wunsch auch direkt über die N26 App.

n26Jetzt weiter zu N26 und handeln


Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


    © 2018 - brokervergleich.net | auch auf Google+

    Zum Anbieter DEGIRO