Deka DAX UCITS ETF 2019: Alle Informationen zur Investition in den deutschen Leitindex

Unsere ETF Anbieter Empfehlung: Degiro
  • Bis zu 70% an Ordergebühren sparen
  • Konto in nur 10 Minuten online eröffnen
  • Viele ETFs kostenlos handelbar
degiroWeiter zum Broker: www.degiro.de

Bekanntermaßen umfasst der Deutsche Aktien Index (kurz: DAX) die 30 größten und umsatzstärksten Unternehmen aus dem Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse. Bei diesen muss es sich entweder um in Deutschland ansässige oder hauptsächlich in Deutschland tätige Unternehmen handeln, um im wichtigsten deutschen Index berücksichtigt zu werden. Deren Gewichtung erfolgt anhand der Streubesitz-Marktkapitalisierung, so dass große Unternehmen gleichzeitig auch das größte Indexgewicht besitzen. Eine Partizipation an der Wertentwicklung des DAX ist für Anleger über den Deka DAX UCITS ETF möglich. Dessen Eigenschaften werden im Folgenden detailliert vorgestellt.

  • Deka DAX UCITS ETF bildet den DAX Performanceindex ab
  • DAX umfasst die 30 größten deutschen Unternehmen
  • Thesaurierung findet einmal pro Jahr statt
  • UCITS IV konformer Publikumsfonds
degirozum Anbieter DEGIRO

Basisinformationen über den Deka DAX UCITS ETF

Optionsscheine handelnDie Investition in deutsche Standardaktien ist über eine Vielzahl an Finanzmarktprodukten möglich. In einen Vergleich sollte zweifelsohne auch dieser DAX ETF von Deka miteinbezogen werden, da er Anlegern zahlreiche Vorteile bietet. Diese lassen sich unter anderem auf seine Eigenschaft als börsengehandelter Indexfonds zurückführen, wodurch der ETF im Hinblick auf die laufenden Kosten deutlich günstiger ist als viele aktiv gemanagte Fonds. In einem Fonds Vergleich sollten Anleger auf mehrere Punkte Wert legen. Wichtige Eckdaten des Fonds können zunächst nachfolgender Tabelle entnommen werden.

NameDeka DAX UCITS ETF
Rechtliche StrukturETF
WKNETFL01
Auflagedatum 14. März 2008
Vergleichsindex DAX Index (Performanceindex
HerkunftslandDeutschland
Fondsgesellschaft Deka Investment GmbH
Gesamtkostenquote (TER) 0,15%
Gewinnverwendung ausschüttend (thesaurierend)
Thesaurierungstermin 01. Februar
Replikationsmethode Volle Replikation
FondswährungEUR
degirozum Anbieter DEGIRO

In einem ETF Vergleich sollten Anleger insbesondere auf die Kosten sowie das Risiko- und Ertragsprofil des Fonds achten. Immerhin sollte das Ziel jedes Anlegers sein, mit seiner Investition die bestmögliche Rendite zu erzielen. Einige Finanzmarktprodukte eignen sich zu diesem Zweck jedoch besser als andere. ETFs werden in der Regel im Rahmen langfristiger Strategien gewählt, als vorteilhaft kann sich dabei eine jährliche Thesaurierung der Erträge erweisen. Dies ist beim Deka ETF (ISIN: DE000ETFL011, WKN: ETFL01) der Fall. Doch auch die Zusammensetzung des Fonds und dessen Anlagepolitik können entscheidend für eine Investition sein. Aus diesem Grund werden auch diese Punkte nachfolgend im Detail beleuchtet.

Deka DAX ETF

DAX ETF Zusammensetzung: In diese Aktien investiert der Fonds

Vor einer Investition in einen ETF sollten Anleger stets überprüfen, in welche Aktien dieser investiert. Börsengehandelte Indexfonds werden häufig gewählt, um einen diversifizierten Portfolioaufbau zu erreichen. Hierzu ist es notwendig, dass eine Investition in Unternehmen aus einer breiten Auswahl an Branchen und Ländern stattfindet. Bei einer Investition in einen DAX ETF sollten Anleger beachten, dass der Index diese Voraussetzung nur bedingt erfüllt.

Zum einen ist die Zahl der Unternehmen mit lediglich 30 im Vergleich zu vielen anderen ETFs verhältnismäßig klein. Zum anderen befinden sich in der Titelauswahl lediglich deutsche Unternehmen. Negative Entwicklungen auf dem deutschen Markt könnten dadurch gravierenden Einfluss auf die Wertentwicklung des DAX nehmen. Aus nachfolgenden Tabellen können Interessierte entnehmen, wie sich der DAX Index im Detail zusammensetzt.

Deka DAX ETF Zusammensetzung nach Sektoren

Die beste Trading-Strategie

SektorFondsanteil in %
Chemie20,54
Software13,11
Versicherungen 12,31
Automobile 10,81
Industriegüter 10,22
Konsumgüter & Haushaltswaren 7,40
Sonstige 20,41

degirozum Anbieter DEGIRO

Bedingt durch große DAX-Unternehmen wie Bayer und BASF nimmt die Chemiebranche den größten Fondsanteil im Deka DAX ETF ein. Unter „Sonstige“ sind unter anderem Branchen wie Telekommunikation, Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, Transport & Logistik sowie Banken zusammengefasst. Diese nehmen jeweils nur einen Fondsanteil von 5% oder weniger ein.

Deka DAX ETF Top 10 Holdings

UnternehmenFondsanteil in %
SAP SE11,25
LINDE PLC9,33
ALLIANZ SE-REG8,98
SIEMENS AG-REG8,59
BASF SE5,86
BAYER AG-REG5,34
DEUTSCHE TELEKOM AG-REG5,20
ADIDAS AG4,88
DAIMLER AG-REGISTERED SHARES4,53
MUENCHENER RUECKVER AG-REG3,33

Am 24. Oktober fusionierte die Linde AG mit dem US-amerikanischen Konkurrenten Praxair, was sich auch auf die Zusammensetzung des Deutschen Aktien Index und anderer Indizes, wie beispielsweise den S&P 500, auswirkte. Zum einen wurden sämtliche Linde AG und Praxair Aktien in den Indizes gegen Linde plc Aktien ausgetauscht. Zum anderen befindet sich mit Linde nun ein Unternehmen im DAX, das seinen Sitz nicht in Deutschland hat. Dieser befindet sich in Dublin, Irland.

Deka DAX ETF Erfahrungen

Wichtige Trading-Tipps

Gut zu wissen

Das Beispiel des Linde plc zeigt, dass Unternehmen ihren operativen oder juristischen Geschäftssitz nicht zwingend in Deutschland haben müssen, um im DAX berücksichtigt zu werden. Dieser kann sich alternativ auch in einem anderen Mitgliedsland der Europäischen Union befinden, wenn gleichzeitig ein bedeutender Anteil der Aktien des Unternehmens an der Frankfurter Börse gehandelt wird. Aus diesem Grund zählt Linde weiterhin zu den 30 nach Streubesitz-Marktkapitalisierung größten deutschen Unternehmen.

degirozum Anbieter DEGIRO

Ziele und Anlagepolitik des DAX UCITS ETF von Deka

Vor einer Geldanlage sollten Anleger stets überprüfen, ob die Anlageziele des Fonds mit den eigenen Zielen konform gehen. Aus diesem Grund beschäftigen wir uns nachfolgend mit der Anlagepolitik des Deka DAX ETFs (ISIN: DE000ETFL011). Bei diesem handelt es sich um einen börsengehandelten Indexfonds, der die exakte Nachbildung der Wertentwicklung des Deutschen Aktien Index (DAX) anstrebt. „Börsengehandelter Indexfonds“ ist die deutsche Entsprechung von ETFs, die Abkürzung steht für Exchange Traded Funds. Auf den DAX wird im Nachfolgenden unter anderem auch als „Referenzindex“ oder „Benchmark Index“ Bezug genommen.

Um die Wertentwicklung seines Referenzindex möglichst genau nachbilden zu können, investiert der Fonds hauptsächlich in deutsche Standardaktien. Es handelt sich damit um Wertpapiere, die dem Prime Standard Segment der Frankfurter Börse angehören und damit auch für die Berücksichtigung im DAX in Frage kommen. Obwohl eine volle Replikation, also eine exakte Abbildung des Index, angestrebt wird, kann es mitunter zu Abweichungen kommen. Die von der Fondsgesellschaft angegebene Mindestaktienquote liegt bei 51%, in der Regel beträgt die Aktienquote jedoch annähernd 100%.

Zu beachten ist, dass Erträge des Fonds nicht ausgeschüttet, sondern wiederangelegt werden. Es handelt sich bei diesem DAX ETF von Deka demnach um einen thesaurierenden ETF. Dieser kann in Bezug auf seine Performance zwar mit anderen thesaurierenden DAX ETFs verglichen werden, der Vergleich mit ausschüttenden ETFs ist jedoch nicht ohne weiteres möglich. Die Thesaurierung findet einmal jährlich statt, in der Regel am 01. Februar. Auch aus diesem Grund eignet sich der ETF insbesondere für Anleger mit langfristigem Anlagehorizont. Eine börsentägliche Rücknahme der Fondsanteile ist ungeachtet dessen jedoch möglich.

Wie setzen sich die Gebühren des Deka DAX UCITS ETF zusammen?

Kosten des TradingsMit dieser Frage sollten sich Anleger eingehend beschäftigen, bevor sie eine Investition in den Deka DAX UCITS ETF oder ein anderes Finanzmarktprodukt vornehmen. Schließlich wirken sich sämtliche Kosten und Gebühren negativ auf das Ergebnis aus. Im schlimmsten Fall können unnötig hohe Gebühren sogar dafür sorgen, dass anstatt eines kleinen Gewinns am Ende eines Geschäftsjahres lediglich ein Verlust steht.

Zum Vorteil vieler Anleger zeichnen sich ETFs gemeinhin dadurch aus, dass die Kosten nicht nur transparent nachvollzogen werden können, sondern in der Regel auch verhältnismäßig niedrig ausfallen. Als Vergleich dienen in diesem Zusammenhang gerne aktiv gemanagte Fonds, die für gewöhnlich eine Gesamtkostenquote (TER) von rund 1,5% p. a. und mehr aufrufen. Günstige ETFs werden im Gegensatz dazu bereits ab jährlichen Kosten von unter 0,10% angeboten. Begünstigt wird dies durch das passive Management der ETFs, wodurch kaum Verwaltungskosten anfallen. Bei diesem Deka Fonds findet eine Indexanpassung einmal jährlich statt, hinzu kommt eine vierteljährliche Überprüfung der Fast Entry und Fast Exit Regelungen.

Deka DAX ETF Gebühren

Die Kosten des thesaurierenden Deka ETFs auf den DAX Performance Index im Überblick:

  • Gesamtkostenquote: 0,15% p. a.
  • Ausgabeaufschlag: 2,00%
  • Rücknahmeabschlag: 1,00%

Mit einer Gesamtkostenquote von 0,15% p. a. gehört der DAX ETF ohne Frage zu den günstigeren ETFs, gleichzeitig existieren jedoch auch DAX ETFs anderer Anbieter mit einer sogar noch niedrigeren TER. Diese berücksichtigt unter anderem sämtliche Kosten, die während eines Geschäftsjahres für Verwaltung und Vermarktung des Fonds anfallen. Hiervon explizit ausgenommen sind Ausgabeaufschläge und Rücknahmeabschläge. Diese stellen einmalige Zahlungen vor und nach der Geldanlage da und müssen zusätzlich berücksichtigt werden.

Dabei ist für Anleger wichtig zu wissen, dass Ausgabeaufschlag und Rücknahmeabschlag nicht bei einem Handel des Fonds an der Börse anfallen. In diesem Fall können durch den Kauf oder die Rücknahme von Anteilen jedoch Handelskosten oder Ordergebühren der ausführenden Bank anfallen. Diese werden im Normalfall über das Verkaufsprospekt genannt.

Gut zu wissen
Anleger müssen neben den laufenden Kosten eines Fonds auch dessen Transaktionskosten berücksichtigen. Erstere werden durch die Gesamtkostenquote ausgedrückt, die sich ausdrücklich jedoch stets auf das zurückliegende Geschäftsjahr bezieht. Die laufenden Kosten können von Jahr zu Jahr schwanken und dadurch in Zukunft höher oder niedriger als hier angegeben ausfallen.
degirozum Anbieter DEGIRO

Ein Blick auf die Sparplanangebote für den Deka DAX ETF

ETFs erfreuen sich unter anderem auch deswegen wachsender Beliebtheit, da viele der Fondsangebote sparplanfähig sind. Bei ETF Sparplänen handelt es sich um eine verhältnismäßig flexible Form des langfristigen Vermögensaufbaus. Anleger können eine Sparrate festlegen, die anschließend monatlich in den Fonds investiert wird. Dadurch erhöht sich der Fondsanteil des Anlegers kontinuierlich. Zahlreiche Broker stellen Sparpläne bereits ab einem monatlichen Betrag von 25 Euro zur Verfügung. Bei vielen Anbietern können die Ratenzahlungen bei Bedarf ausgesetzt werden.

Auch für den hier vorgestellten Deka DAX UCITS ETF werden von verschiedenen Brokern ETF Sparpläne ab 25 Euro angeboten. Zu den Anbietern gehören unter anderem comdirect, die onvista bank, DKB oder S Broker. Bei der Wahl des Brokers sollten Anleger möglichst darauf achten, dass ein kostenloses Depot angeboten wird und auch pro Sparrate keine zusätzliche Gebühr erhoben wird. Bei vielen Anbietern sind die Sparratern insbesondere bei hohen dreistelligen Monatsbeträgen kostenfrei, wohingegen auf kleine Sparraten häufig eine Gebühr erhoben wird.

Ertrags- und Risikoprofil des Deka DAX UCITS ETF

Trading mit HandelsplattformDa eine Investition in ETFs, aktive gemanagte Fonds und andere Produkte stets mit einem Risiko verbunden ist, sollten sich Anleger vor der Geldanlage stets mit diesem Punkt auseinandersetzen. Als vorteilhaft dürfte sich dabei erweisen, dass auf den DAX Performance Index mehr als zehn ETFs angeboten werden. Interessierte können dieses ETF Angebot im Hinblick auf das Ertrags- und Risikoprofil daher mit vielen anderen Angeboten vergleichen und so den Fonds finden, der am besten zu ihrem eigenen Anlageprofil passt.

Zudem profitieren Anleger davon, dass es zur Auflage dieses Fonds bereits am 14. März 2008 kam. Hierdurch sind Daten aus über einem Jahrzehnt abrufbar, die mit den Kennzahlen anderer DAX ETFs verglichen werden können. Der nachfolgende Vergleich der Wertentwicklung von Fonds und Index zeigt, dass die Ergebnisse seit 2010 lediglich um 0,1 bis 0,2 Prozentpunkte voneinander abweichen.

Deka DAX ETF Test

Risikokennzahlen des Deka DAX UCITS ETF

1 Jahr3 Jahre5 Jahreseit Auflage
Volatilität p. a. 13,65%18,22%17,92%22,84%
Maximaler Verlust-13,1279-24,8348-29,3493-45,2148
Maximale Verlustperiode191,00538,00742,00819,00

Ertragskennzahlen des Deka DAX UCITS ETF

1 Jahr3 Jahre5 Jahre10 Jahre
Performance (in %)+2,69+7,29+44,36+80,00
Hoch124,67124,67124,67124,67
Tief107,4280,8976,8436,20

Vergleich der Wertentwicklung seit 2010 in %

201020112012201320142015201620172018
Vergleichsindex16,1-14,729,125,52,79,66,912,6-18,9
ETF16,1-14,828,925,32,69,46,812,4-18,7
degirozum Anbieter DEGIRO

Das Risikoprofil des Deka DAX 30 ETF

Stopp Loss Trading

Da der Anteilspreis des Fonds typischerweise starken Schwankungen unterliegt, wird er in die Risikokategorie 6 (von 7) eingeordnet. Damit besitzt er aber nicht nur ein höheres Risiko als Finanzmarktprodukte aus unteren Kategorien, auch die zu erwartende Rendite fällt dadurch höher aus. Diese Zuordnung beruht jedoch allein auf Daten aus der Vergangenheit. Ähnlich der Gesamtkostenquote kann die Risikoklasse in kommenden Jahren von der aktuellen abweichen.

Bei der Einordnung in Risikokategorien werden unter anderem die Risiken berücksichtigt, die durch Kurs- und Währungsschwankungen entstehen. Unberücksichtigt bleiben jedoch Risiken, die durch Fehler von Mitarbeitern der Kapitalverwaltungsgesellschaften verursacht oder durch äußere Umstände, wie beispielsweise Naturkatastrophen oder Brände, herbeigeführt werden.

Fazit: ETF mit vergleichbarer Wertentwicklung wie der DAX

Die Investition in einen ETF macht am meisten Sinn, wenn der Fonds auch tatsächlich die Wertentwicklung des Benchmark Index erreicht. Bei dem hier vorgestellten Deka DAX UCITS ETF beträgt die Differenz jährlich nur wenige Zehntelprozentpunkte, so dass der Fonds zweifelsohne in einem ETF Vergleich berücksichtigt werden sollte. Gerade für Anleger mit langfristiger Anlagestrategie dürfte sich als vorteilhaft erweisen, dass es sich hierbei um einen thesaurierenden ETF handelt, der sämtliche Erträge wieder in den Fonds anlegt. Bei einem Vergleich sollten Interessierte insbesondere auf die Kosten achten, die mit einer TER von 0,15% ein wenig höher ausfallen als bei anderen ETF Angeboten auf den DAX.

Bildquelle: www.shutterstock.com

Unsere ETF Anbieter Empfehlung: Degiro
  • Bis zu 70% an Ordergebühren sparen
  • Konto in nur 10 Minuten online eröffnen
  • Viele ETFs kostenlos handelbar
degiroWeiter zum Broker: www.degiro.de
© 2019 - brokervergleich.net | auch auf Google+
Unsere Empfehlung