Robo Advisor comdirect: Prämierter digitaler Vermögensverwalter „cominvest“

Robo Advisor comdirectDer Anbieter comdirect richtet sich mit cominvest“ nach dem steigenden Kundenwunsch nach Schnelligkeit und Flexibilität. Der Anleger gibt an, welche Summe er über eine bestimmte Zeit anlegen will. Er kann weiterhin entscheiden, ob er bei Anpassungen des eigenen Portfolios mitentscheiden will, oder ob der Robo Advisor comdirect diese automatisch treffen soll. Dann überwacht das System börsentäglich das Kundenportfolio. Sobald die Risikogrenzen erreicht sind, wird dem Anleger durch das System eine Anpassung vorgeschlagen. Allerdings entscheidet bei comdirect nicht der Algorithmus allein. Ein Finanzexperte prüft die Vorschläge vorab. Somit vereint cominvest die Effektivität und Transparenz des Computersystems mit dem Wissen von Finanzexperten.

  • Robo Advisor comdirect: individuelle Anlagestrategien mit „cominvest“.
  • comdirect bietet den Kunden zwei verschiedene Angebote.
  • Der Anbieter setzt auf eine Kombination aus Mensch und Maschine.
  • Anleger können attraktive Renditen erzielen.

comdirectWeiter zu comdirect

Robo Advisor: Der Megatrend bei der Geldanlage

Trading mit HandelsplattformIhren Ursprung haben die Robo Advisor in den USA. Mittlerweile etablieren sich auch in Deutschland immer mehr Anbieter am Markt. Mit gutem Grund? Immer mehr Anleger vertrauen ihr Vermögen Geldanlage-Computern an – ob bei einem Fintech-Unternehmen oder einer renomierten Bank. Heutige Robo-Advisory-Tools basieren auf mathematischen Algorithmen, die auf die jeweiligen Anlagewünsche der Anleger je nach Anlagetyp automatisiert eingehen. Ferner bieten sie ihnen ein passendes Portfolio zu transparenten, niedrigen Kosten an. Das Angebot der digitalen Vermögensverwalter ist umfangreich. Bei einigen Robo Advisor handelt es sich um einfache Auswahl-Tools. Hier müssen die Kunden ihre Entscheidungen selbst treffen. Dann gibt es Finanzroboter mit einem vollumfänglichen Service, die zum Beispiel auch regelmäßige Umschichtungen im Portfolio inkludieren. Eine besondere Form der Robo Advisor stellen Anbieter dar, die praktisch Mensch und Maschine miteinander kombinieren. Dazu zählt auch „cominvest“, der Robo Advisor comdirect.

Robo Advisor als Antwort auf aktuell niedrige Renditen

Der Trend der Robo Advisor lässt sich vor allem auf eine bestimmte Situation zurückführen: Derzeit erhalten Anleger auf klassische Geldanlageformen kaum Renditen. Sogar Negativzinsen werden mittlerweile von einigen Banken vergeben. Auch bewegen sich Anleger mitunter in einem schwierigen Marktumfeld. Somit ist die Zeit für den Handel sowie die Anlage in Wertpapiere im Moment besonders gut. Robo Advisor ermöglichen außerdem auch für Personen mit normalem Budget ein professionelles Anlagemanagement. Nicht zuletzt aus diesem Grund trifft diese Anlageform genau jetzt den Nerv der Anleger. Die Finanzgeschäfte lassen sich flexibler und digital erledigen, jederzeit und von jedem Ort.

cominvest Robo-Advisor Erfahrungen von Brokervergleich.net

cominvest – die digitale Vermögensverwaltung

„Per Algorithmus durch das Anlageuniversum“

Mit diesem Slogan wirbt comdirect auf seiner Webseite. Bei cominvest handelt es sich um einen prämierten digitalen Vermögensverwalter. Mit diesem haben Anleger die Möglichkeit, schon mit 3.000 Euro Wertpapiere zu kaufen. Aber wie ist der Robo Advisor eigentlich entstanden?

Wie erhalten weniger erfahrene Anleger Zugang zu Wertpapieren?

Zunächst wollte man folgende Frage beantworten: Wie ist es möglich, für die weniger erfahrenen Kunden einen Zugang zu Wertpapieren zu schaffen, und zwar unabhängig davon, welche Unterstützung sie im einzelnen benötigen? Im Jahr 2015, als die Niedrigzinsphase die Finanzmärkte dominierte, und die Digitalisierung in immer mehr Branchen präsent wurde, wurde schließlich ein Team von Experten aus verschiedenen Fachbereichen zusammengestellt, die diese Frage beantworten sollte.

Die Anforderungen an eine Anlageberatung sind heute höher

Bereits zwischen 2010 und 2017 hatte comdirect mit seiner Anlageberatung „Plus“ in der Anlageberatung einen innovativen Ansatz angeboten. Damals wurde die Beratung noch stärker durch Telefonie durchgeführt. Den Kunden standen Finanzexperten zur Seite, die ihnen unabhängige Handlungsempfehlungen aussprachen, auch mit Hilfe eines Investment-Algorithmus. Allerdings haben sich mittlerweile auch die technischen Möglichkeiten erweitert und die regulatorischen Anforderungen sind weitaus höher. Gleichwohl soll auch für Kunden, ob Einsteiger oder fortgeschrittener Anleger, die Einstiegshürde so gering wie möglich sein.

comdirectWeiter zu comdirect

„cominvest“: Leichter, digitaler Zugang

Die langjährige Erfahrung mit dem Algorithmus, die durch die Anlageberatung „Plus“ gesammelt werden konnte, bildet die Grundlage für cominvest. Die Möglichkeit, alles aus einer Hand anbieten zu können, und eine schlanke Kostenstruktur machten es dem damaligen cominvest-Team möglich, den heute bekannten digitalen Vermögensverwalter ins Leben zu rufen.

Der Robo Advisor cominvest ist vollständig digital und ermöglicht den Anlegern einen einfachen Zugang zu Wertpapieren. Bereits ab einer Summe von 3.000 Euro erhalten Kunden eine professionelle Vermögensverwaltung. Lange Zeit war diese Dienstleistung nur wohlhabenden Menschen vorbehalten. Daneben weist cominvest aber noch ein weiteres Alleinstellungsmerkmal auf: So können sich die Anleger für ein Modell entscheiden, bei dem die Anlage auf Wunsch automatisch angepasst wird. Darüber hinaus ist es möglich, die endgültigen Entscheidungen über die eigenen Investments selbst zu treffen, indem der Kunde lediglich Vorschläge für die Portfolio-Anpassung bekommt. Ob er diese dann übernimmt und umsetzt, ist seine Entscheidung.

Verarbeitung der relevanten Daten durch einen Algorithmus

Es ist wichtig, dass die Kundenportfolios gut aufgestellt sind. Dafür verarbeitet ein Algorithmus sämtliche Daten und Informationen der Wertpapiermärkte und greift auf etwa 4.000 Wertpapiere zurück. Das Wertpapier-Sortiment besteht vorwiegend aus ETFs, schließt aber auch ausgewählte gemanagte Fonds sowie ETCs ein. Bevor die Wertpapiere in Frage kommen, werden sie in Bezug auf ihre Qualität gefiltert. Auswahlkriterien sind zum Beispiel Kennzahlen wie das Volumen der Fonds, Wertungen anderer Ratingagenturen oder S&P-Sterne. Eine Rolle spielen hierbei aber auch eine gewisse Preisobergrenze je Fonds-Anteil oder eine Mindesthistorie von drei Jahren.

cominvest Geldanlage

So funktioniert die Geldanlage bei cominvest

Optimierung der Musterportfolios: Auswahl der Wertpapiere

Optionsscheine handelnDie Wertpapiere werden nach der Filterung in unterschiedliche Anlagenklassen sowie einer Rangfolge gebündelt. Daraus werden dann die Musterportfolios der entsprechenden Anlagestrategie bestückt. Die jeweilige Zusammensetzung hängt von den einzelnen Anlageklassen untereinander sowie von der erwarteten Rendite und der Schwankungsbreite ab. Der Algorithmus überprüft in einem Zeitintervall von 16 Wochen die Musterportfolios auf eine mögliche Optimierung. Dazu zählt auch die Rangfolge der Wertpapiere jeder Anlageklasse, die parallel geprüft und bei Bedarf angepasst wird. Darüber hinaus werden das mögliche Verlustrisiko der Portfolios sowie die Schwankungsintensität börsentäglich gemessen. Für den Fall, dass sich aufgrund starker Schwankungen an den Finanzmärkten eine Überschreitung der festgelegten Risikogrenzen ergibt, wird durch den Robo Advisor unmittelbar eine Optimierung der Portfolios vorgenommen. Somit wird das Risiko an das erlaubte Maß wieder angepasst.

Finanzexperten prüfen die Vorschläge

Der Algorithmus hat allerdings nicht das letzte Wort. Bei comdirect überprüfen Finanzexperten die Vorschläge, bevor diese an die Anleger übermittelt werden. Der Anbieter möchte damit die Neutralität und Effektivität des Computersystems mit dem gesunden Menschenverstand und den Fachkenntnissen der Experten aus dem Finanzbereich verbinden. Damit ist auch die Frage beantwortet, wie sich selbst für wertpapierunerfahrene Kunden ein leichter Zugang zu Wertpapieren schaffen lässt, unabhängig davon, welcher individuelle Unterstützungsbedarf besteht.

comdirectWeiter zu comdirect

Die Funktionsweise eines guten Portfolio- und Risikomanagements

Stopp Loss TradingDie einstige Faustregel, die besagte, dass man ein Mal breit gestreut investieren soll und das Portfolio anschließend sich selbst überlässt, ist veraltet. Ein dynamisches Risiko- und Portfoliomanagement wie bei dem Robo Advisor comdirect ist weitaus besser geeignet, um mit den volatilen Entwicklungen des Marktes umzugehen. In den vergangenen Jahren haben die Schwankungen an den Börsen deutlich zugenommen. Mittlerweile können Anleger nicht mehr einfach nur investieren und anschließend das Portfolio sich selbst überlassen. Die Dynamik der Märkte erfordert auch beim Portfolio- und Risikomanagement ein Umdenken. Anleger sollten auf eine dynamische Anlagestrategie umschwenken, statt diversifizierte Portfolios statisch den Marktschwankungen auszusetzen. Doch wie kann das funktionieren?

Ein dynamisches Risiko- und Portfoliomanagement setzt auf drei Grundbausteine:

  • die tägliche Überwachung der Depots
  • die regelmäßige Optimierung der Portfolios
  • die Aktualisierung der Rangfolge der Wertpapiere in den jeweiligen Anlageklassen

Die Optimierung der Rangfolge der Wertpapiere erfolgt in einem Musterportfolio über einen Risiko-Rendite-Ansatz. Um die Berechnung vorzunehmen, werden die letzten beiden Jahre als Betrachtungszeitraum zu Grunde gelegt und die Korrelationen zwischen den Papieren einbezogen. Mittels eines Trendfaktors gewichtet das System hierbei die Rendite- und Risikoentwicklungen der jüngeren Vergangenheit höher als längere Entwicklungen. Die Aktualisierung der Rangfolge der Wertpapiere erfolgt ebenfalls alle 16 Wochen der jeweiligen Anlageklasse. Ermittelt wird die Rangfolge auf Basis der Kriterien „Ein-Jahres-Kursentwicklung“, Drei-Monats-Kursentwicklung“ sowie Trendstärke auf „26-Wochen-Kurs-Basis“.

comdirect Geldanlage

Die Geldanlage bei comdirect

Darum ist eine Risikokontrolle unerlässlich

Die beste Trading-StrategieAuch Finanzexperten können die Zukunft nicht vorhersagen. Allerdings können sich Anleger mit passenden Strategien in unsicheren Marktzeiten besser schützen. Zu den wichtigsten Fragen, die sich dabei stellen, gehört auch jene nach dem richtigen Zeitpunkt:

Wann sollte ein Portfolio umgeschichtet werden?

cominvest überwacht hierzu das Depot der Kunden börsentäglich, um eben den richtigen Zeitpunkt nicht zu versäumen. Der digitale Vermögensverwalter überprüft dabei, ob die Zusammensetzung der Anlageklassen im Depot nach wie vor mit der Vorgabe des dazugehörigen Musterportfolios übereinpasst. Für den Fall, dass eine Umschichtung erforderlich wird, empfiehlt der Anbieter dem Kunden eine Handlung oder generiert unmittelbar eine Order. Darüber hinaus wird von cominvest geprüft, ob für die jeweilige Anlagestrategie die zulässige Volatilität eingehalten wird. Bei einem Überschreiten der Volatilität erfolgt automatisch die Anpassung des Musterportfolios, um das Risiko wieder auf das ursprüngliche Maß zurückzubringen. Darüber hinaus wird geprüft, ob die Verlustgrenzen der Risikoprofile überschritten wurden. Gegebenenfalls wird ein Re-Balancing durchgeführt.

Die Justierung der Musterportfolios

Der Algorithmus überprüft neben der börsentäglichen Kontrolle der Kundendepots alle 16 Wochen die Portfolios hinsichtlich der effektiven Gewichtungen der Anlageklassen. Grundlage bildet das sogenannte Matlab-Modell. Bei Matlab handelt es sich um eine Software, die zur Lösung mathematischer Probleme eingesetzt wird. Mit Hilfe des Matlab-Modells werden die Kombinationen aus den Anlageklassen ermittelt, welche bei dem festgelegten Risiko die beste Rendite erwarten lassen. Darüber hinaus sind je Musterportfolio für jede Anlageklasse maximale Gewichtungen als zusätzliche Risikobegrenzung definiert.

comdirectWeiter zu comdirect

Robo Advisor comdirect: Professionelle digitale Vermögensverwaltung zum fairen Preis

Kosten des TradingsMit cominvest bietet comdirect eine professionell geführte, digitale Vermögensverwaltung zu einem moderaten Preis. Die Geldanlage mit cominvest ist bereits ab 3.000 Euro Anlagevolumen möglich. Das Geld der Kunden wird entsprechend den von Ihnen gewählten Anlagestrategien angelegt. Hierzu bietet cominvest fünf Anlagestrategien an, die sich zum Beispiel durch sogenannte Volatilitäten und maximal zulässige Schwankungsbreiten unterscheiden. Geringere Verlustrisiken ergeben sich aus geringeren Schwankungsbreiten, aber ebenso aus niedrigeren Renditeerwartungen. Andersherum gehen höhere Schwankungsbreiten mit höheren Verlustrisiken und dementsprechend auch mit besseren Renditen einher. Alle Anlagestrategien sind einem Musterportfolio zugeordnet, welches diverse Anlageklassen enthält. Diese werden für jede Anlagestrategie so gewichtet, dass sie den festgelegten Volatilitätsgrenzen entsprechen.

Verkauf der Wertpapiere börsentäglich möglich

Eine Geldentnahme ist ebenfalls jederzeit möglich. Der Anleger gibt an, welche Geldsumme er entnehmen möchte. Anschließend berechnet das System die dafür nötigen Verkaufsorders. Besonders hervorzuheben ist bei cominvest auch die integrierte, flexible Sparplanfunktion. Diese eignet sich vor allem für Anleger, die ihre Geldanlage gern aufstocken möchten. Auch das kann jederzeit umgesetzt werden. Sobald der Mindestanlagebetrag in Höhe von 3.000 Euro investiert wurde, haben die Kunden die Möglichkeit, beliebig oft weitere Beträge auf ihre Verrechnungskonten zu überweisen – entweder als Einzelsumme oder wiederkehrend in Form eines Dauerauftrages. Das Geld wird anschließend entweder automatisch angelegt oder es wird eine entsprechende Kaufempfehlung erstellt.

comdirect Homepage

Ein Blick auf die Homepage von comdirect

Häufige Fragen zu „cominvest“

1. Wie kann ich mit cominvest Geld anlegen?

Im ersten Schritt wird die Anlagestrategie ermittelt. Hieraus ergibt sich, in welche Anlageklassen die Geldanlage prozentual aufgeteilt wird. Jeder Klasse werden ausgewählte Wertpapiere zugeordnet. Das Kapital wird in die Wertpapiere investiert, die auf Basis eines qualitativen Rankings je Anlageklasse ermittelt wurden.

2. Wie wird für mich die passende Anlagestrategie ermittelt?

Vorab werden den Kunden einige Fragen gestellt, um darauf basierend eine passende Anlagestrategie erstellen zu können. Mit den Fragen lassen sich die Erfahrungen und Kenntnisse mit Wertpapieren ermitteln, sowie auch die persönliche Risikobereitschaft und die finanzielle Situation. Unter Berücksichtigung der persönlichen Angaben ergibt sich dann eine von insgesamt fünf Anlagestrategien.

3. Ist es möglich, die Anlagestrategie zu wechseln?

Im Laufe der Vertragsbeziehung ist es möglich, die Anlagestrategie zu ändern. Weil die Entscheidung zu einem Strategiewechsel in den Augen des Anbieters eine wichtige Angelegenheit darstellt, wird der Kunde in diesem Fall darum gebeten, einen Grund für den Wechsel anzugeben. Der Auftrag muss schriftlich erfolgen.

4. Warum ist es notwendig, für die Geldanlage ein neues Depot zu eröffnen?

Kunden benötigen für die Nutzung des Robo Advisors ein eigenes Depot. Der Anbieter weist diesbezüglich darauf hin, dass er unter einem bestehenden comdirect Depot keine Unterdepots verwaltet. Es wird also ein neues, separates cominvest Depot eingerichtet. Dieses wird ausschließlich zum Zweck der stetigen Überwachung und Optimierung der cominvest Geldanlage verwendet. Das Portfolio des Kunden entspricht hierbei einem der verfügbaren Musterportfolios.

Fazit zum Robo Advisor comdirect: Kundenfreundliches Angebot mit cominvest

Mit dem Robo Advisor comdirect – cominvest – können Kunden Geld anlegen, ohne sich mit dem Marktgeschehen täglich befassen zu müssen. Denn sobald die zum Teil stark schwankenden Marktentwicklungen eine Anpassung der Portfolios erfordern, generiert der Algorithmus entsprechende Handlungsempfehlungen. Es handelt sich hierbei um konkrete Anlagevorschläge dazu, in welche Wertpapiere und Anlageklassen das Kapital jetzt umgeschichtet werden sollte. Während einige Anleger die Pflege ihrer Depots gänzlich abgeben möchten, wollen andere bei möglichen Portfolio-Anpassungen gern vorab gefragt werden. Aus diesem Grund haben Kunden bei cominvest die Wahl zwischen dem „Wir gemeinsam"-Angebot und dem „Wir für Sie"-Angebot. Bei Letzterem hat der Kunde das letzte Wort und kann selbst bestimmen, ob er die Optimierungsvorschläge freigeben will. Ansonsten setzt der Anbieter die Portfolio-Anpassungen automatisch für den Kunden um. Die Gebühren für die Geldanlage setzen sich aus verschiedenen Posten zusammen. Diese müssen bei cominvest nicht mühsam addiert werden, denn bei dem Anbieter zahlen die Kunden eine All-in-Gebühr von 0,95 Prozent pro Jahr des Anlagevolumens. In dem monatlichen Beratungsentgelt sind sämtliche Orderentgelte, Transaktionskosten, Ausgabeaufschläge und die Mehrwertsteuer schon enthalten. Die Konto- und Depotführung sowie Geldentnahmen- und einzahlungen sind kostenlos. Das Beratungsentgelt wird jeweils am Anfang des folgenden Monats vom Verrechnungskonto des Kunden abgebucht.

comdirectWeiter zu comdirect

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


    © 2018 - brokervergleich.net | auch auf Google+

    Zum Anbieter nextmarkets