Traden Sie nur mit den besten Brokern. Machen Sie den Broker Vergleich!

Aktien, Forex, Binäre Optionen & CFDs

BrokerVergleich.net bereitet alle nötigen Informationen zu Brokern aus den Bereichen Aktienhandel, Forex-Trading sowie dem Handel mit Binären Optionen detailliert und kritisch auf und hilft Ihnen somit bei der Entscheidung für den richtigen Anbieter!

broker
Finden Sie den besten Broker in jeder Kategorie!
FXchart

Forex Broker Vergleich >>

Wählen Sie Ihren Forex Broker in unserem umfangreichen Vergleich

BOchart

Binäre Optionen Vergleich >>

Vergleichen Sie die besten Binäre Optionen Broker

Achart

Aktien Broker Vergleich >>

Alle Aktien- und Depotbroker auf einen Blick

CFDchart

CFD Broker Vergleich >>

Finden Sie den besten CFD Broker in unserer Auswahl

Unsere Empfehlung
  • Orderflat von 5€ an deutschen Börsen
  • Aktien, Fonds, ETFs, Forex & CFDs aus einer Hand
  • kostenloses Depot und Verrechnungskonto
Zum Broker »

Broker Vergleich – Finde jetzt den besten Online-Broker 2016!

 

Die „Ich würde gerne, weiß aber nicht wie“ – Zeiten sind mit Brokervergleich.net endgültig vorbei. Das Portal sorgt mit dem Slogan „vergleichen & handeln“ für Tatkraft. Es bietet interessierten und ambitionierten bis hin zu erfahrenen Anlegern und Tradern einen Informations-Pool, bestehend aus seriösem Broker Vergleich, Broker Test und Strategie Ratgeber. Im Fokus stehen dabei die Unabhängigkeit, Aktualität der Daten und die individuelle Schwerpunktlegung auf die jeweiligen Finanzprodukte, ob Aktien, CFDs oder Forex.

Bester Broker 2016: Vergleich, Test und Ratgeber nutzen

© bloomua - Fotolia.com

© bloomua – Fotolia.com

Brokervergleich.net steht dafür den unübersichtlich gewordenen Markt der Onlinebroker fassbar zu machen, Trading Einsteigern den besten Broker zu empfehlen und erfahrene Trader für den Handel an den Börsen und den Zugang zu weiteren, meist noch jungen Märkten zu inspirieren. Logik, Markterfahrung und die Orientierung an den Bedürfnissen eines Traders sind wichtige Faktoren dabei. Unsere Qualität im Online Broker Vergleich liegt im hohen Anspruch in der Auswahl und Erstellung der Testberichte sowie der Bewertung der Broker. Brokervergleich.net zeichnet sich in hohem Maße durch die objektiven Broker Vergleiche und die hochwertigen Erfahrungsberichte aus. Brokervergleich.net hat sich auf den fundierten Vergleich und Test von Brokern aus verschiedenen Kategorien spezialisiert. Die Herausforderung liegt dabei darin, die Informationstiefe und den klaren Unterschied der Vergleiche hinsichtlich der jeweiligen Finanzprodukte und Broker im Fokus zu behalten. Hier werden auf einer Plattform alle gängigen Handelsformen gleichermaßen fundiert betrachtet, bewertet und mit hochwertigen Tipps (hier z.B. für Aktiendepot Interessierte), Ratschlägen und um zum jeweiligen Finanzprodukt relevanten Informationen erweitert. Jede Analyse wird so fundiert und neutral wie möglich durchgeführt. Die bereitgestellten Informationen helfen Einsteigern den optimalen, für sie besten Broker mit dem idealen Depot Konto zu finden. Die Stärken und Schwächen der Broker werden kritisch angesprochen, so dass jeder Einsteiger und fortgeschrittene Trader ein transparentes Bild des jeweiligen Brokers bekommen kann.

Aktiendepots im Vergleich – Unser Testsieger 2016 ist flatex

Sie suchen die passende Bank für ihr Aktiendepot? Unser großer Aktiendepotvergleich 2016 hilft Ihnen dabei, das beste und vor allem passendste Angebot zu finden. Anhand von erprobten Kriterien haben wir die Anbieter verglichen und stellen Ihnen hier unseren Testsieger und unsere Top 10 für 2016 vor.

Den besten Anbieter: Aktiendepot  finden – in  wenigen Augenblicken mit unserem Vergleich für Aktiendepots

  • Alle Daten werden laufend aktualisiert
  • Kostenlos & präzise das beste Aktiendepot finden
  • Die 10 besten Anbieter auf einen Blick
RangAnbieterDepot­gebührOrder
Inland
Order
Inter­national
Einlagen­sicherungTestberichtZum Anbieter
0 €5,90 €24,90 €100.000 €flatex
Erfahrungen
Zum Anbieter
0 €2 € + 0,008%USA ab 0,50 €20.000 €Degiro
Erfahrungen
Zum Anbieter
0 €ab 3,99 €USA ab 12,90 USD3,379 Mio €OnVista Bank
Erfahrungen
Zum Anbieter
40 €ab 4,95 €EU ab 9,95 €100.000 €Consorsbank
Erfahrungen
Zum Anbieter
50 €5,80 €5 USD30 Mio $ pro KundeLynx Broker
Erfahrungen
Zum Anbieter
60 €9,48 €12,95 €100.000 €SBroker
Erfahrungen
Zum Anbieter
70 €4,95 €4,95 € 100.000 €DAB Bank
Erfahrungen
Zum Anbieter
80 €5 €2 USD30 Mio. $CapTrader
Erfahrungen
Zum Anbieter
90 €6,49 €ab 9,99 €20.000 €benk
Erfahrungen
Zum Anbieter
100 €7,90 €15,90 €100.000 €Deutsche Bank maxblue
Erfahrungen
Zum Anbieter

Was erwartet mich auf Brokervergleich.net?

  • objektive, brokerübergreifende Vergleiche
  • Test mit vielen Details: Mindesteinlage, Kommissionen, Spreads und vieles mehr
  • Übersicht und Tipps zu Demokonten
  • auf das jeweilige Finanzinstrument abgestimmte Tipps zu Strategien
  • Eigenschaften seriöser Broker
© bloomua - Fotolia.com

© bloomua – Fotolia.com

Durch die brokerübergreifenden Vergleiche erhält der interessierte Trader zudem ein Gefühl für ein bestimmtes Finanzprodukt. So fungiert Brokervergleich.net auch als Unterstützung bei der Wahl des richtigen Finanzinstruments. Das Portal bietet durch vielseitig aufgestellte Ratgeberthemen die Möglichkeit sich in die Funktionsweise der Märkte und der Handelsprodukte einzuarbeiten. Die Vergleiche und Tests werden aktuell gehalten und um Veränderungen, wie eine neue App oder den Erhalt einer Lizenz oder Regulierung, ergänzt. Eine Markteinschätzung weist darauf hin, dass immer mehr internationale Finanzdienstleister ihre Aktivitäten erweitern und sich in den deutschen Markt für Onlinebroker bewegen werden. Zukünftig wird die Wichtigkeit an seriösen und unabhängigen Tests und Vergleichen, wie ein CFD Broker Vergleich oder ein Forex Broker Vergleich, an Relevanz gewinnen. Die Tests und Vergleiche unterscheiden sich je nach Brokertyp in harte und weiche Fakten. Hierbei setzt Brokervergleich.net stets auf nachvollziehbare Auswertungen und bietet offenen und transparenten Einblick in die  Vergleichs- und Testkriterien. Auf Brokervergleich.net finden sich Vergleiche, Ratgeber und Tests zu Themen wie bester Broker für das jeweilige Trading-Produkt, bester Anbieter eines Demokontos, der Broker mit dem besten Einstiegsbonus in Euro, das beste Depot mit den günstigsten Ordergebühren oder der Broker mit den besten Angeboten vom Laien zum Profi-Trader. Desweiteren kann man zu den einzelnen Finanzprodukten fundierte Strategieseiten besuchen. Welche Handlung ist bei welcher Marktlage und welchen Trading-Produkten angebracht? Und welche Karte sollte auf keinen Fall gezogen werden? Gewusst wie: Mit fundiertem Know-How können durch richtige Entscheidungen selbst sinkende Kurse Gewinne ins Depot einbringen.

Zur Nutzung der Broker-Vergleiche

Themenicon TippsBei Brokervergleich.net findet sich immer ein aktueller, unabhängiger Online Aktien Broker Vergleich, Binäre Optionen Vergleich, Forex Broker Vergleich und Online CFD Broker Vergleich. Je nach Interesse wählt man die jeweilige Depot Vergleichskategorie. Als nächstes wird eine Tabelle aller aktuell verglichenen Onlinebroker angezeigt. In der Broker Auswahl achtet Brokervergleich.net darauf ausschließlich seriöse, regulierte Broker einzubeziehen. Dies gehört zu einem der besonderen Kriterien, mit dem sich Brokervergleich.net von anderen Portalen abhebt. Die tabellarische Aufstellung vergleicht wesentliche Metriken der Anbieter, wie zum Beispiel Kosten & Gebühren für Order, den Einzahlungsbetrag zur Kontoeröffnung, den max. Bonus in Euro und weist auf Besonderheiten hin. Zu jedem aufgelisteten Broker ist ein Testbericht mit einer Bewertung zwischen 0 und 10 Punkten hinterlegt. Um nun den besten Broker für sich zu finden, sind die Daten zur Mindesteinzahlung aufs Depot, Handelskosten, Ordergebühren und laufenden Gebühren, aber vor allem auch die eigenen Bedürfnisse als Trader entscheidend. Beim Aktiendepot Vergleich 2016 (hier geht es zu unseren Ratgebern dazu) hat man die Möglichkeit u.a. sein durchschnittliches Handelsvolumen in Euro und Trades bzw. Order pro Jahr anzugeben, die man an der Börse tätigt. Anhand der Daten und auf Grundlage des Testportfolios seriöser Broker wird der beste Broker ermittelt. Die Vergleichsseiten bieten bereits ohne individuelle Eingaben zum angestrebten Handel eine klare Brokervergleich.net Empfehlung. Richtet sich bei der Entscheidung des besten Aktiendepot Brokers 2016 diese nach der  Kostenstruktur, also den Orderkosten in Euro pro Trader, dem Order- und dem Depotvolumen, so wird die Broker-Entscheidung bei CFDs und Forex eher von der Höhe der Spreads und dem Handelsmodell des Anbieters abhängen, während bei Binären Optionen die Höhe der erzielbaren Renditen sowie die Ersteinzahlungshöhe bei Eröffnung des Depot, ein möglicher Bonus in Euro zur Kontoeröffnung oder Ausbildungsschwerpunkte und das Angebot an Schulungsmaterialen beeinflusst sein könnte.  Denn bei einem binäre Optionen Depot gibt es in der Regel keine Ordergebühren.

7 Eigenschaften, die für einen seriösen Broker sprechen

© Artur Marciniec - Fotolia.com

© Artur Marciniec – Fotolia.com

1. Risikohinweis

Ein seriöser Broker, wie beispielsweise die Onvista Bank, weist auf das stets vorhandene Risiko hin. Selbst fortgeschrittene Trader sind vor dem allgegenwärtigen Risiko nicht gefeit. Das Risiko Management kann sich in der Kundenbetreuung in Form der regelmäßigen, fokussierenden Anmerkung des Risikos zeigen. Im Handel zeigt sich das professionelle Management durch umfangreiche Werkzeuge und Optionen zur bestmöglichen Risikoeinschränkung, die jeder gute Broker anbieten sollte. Hier ist beispielsweise die obligatorische Stopp-Loss-Order zu nennen.

2. Regulierung durch offizielle Stellen

Der Broker wird über anerkannte, offizielle Einrichtungen zur Finanzmarktaufsicht in der Europäischen Union reguliert und verfügt im Idealfall über einen Sitz oder ein Büro in Deutschland. Die Einlagensicherung innerhalb der EU muss dabei bei mindestens 100.000 Euro je Kunde liegen.

3. Transparenz

Alle Informationen zu den anfallenden Kontoeinrichtungskosten, Trading-Kosten, Kosten der Kontoführung, Mindesteinlage, Auszahlungsbedingungen, Gebühren für Order in Euro und Partnern, vor allem hinsichtlich der Liquidity Provider im STP Handel (bei Forex-Brokern), sind übersichtlich dargestellt und leicht zu finden. Ein guter Broker Vergleich wird die entsprechenden Daten einbeziehen und in die Auswertung einfließen lassen.

4. Segregierte Kundengelder

Themenicon DepotVom Vermögen des Brokers abgegrenzte Kundenkonten bei Depotbanken oder klare Informationen zur Aufbewahrung der Kundengelder, dem eigenen Finanzbestand und Einblick in die aktuellen Geschäftsberichte gehören zu einem seriösen Broker klar dazu. Denn nichts wäre schlimmer, als wenn die Bank Kundengelder an der Börse verzockt.

5. Lernplattform- und Ausbildungsplattform

Eine Lernplattform ist neben der Handelsplattform, den Handelskosten und Ordergebühren das Herzstück eines erfolgreichen und seriösen Online Brokers. Regelmäßige, KOSTENFREIE Angebote zum Kennenlernen der Handelsplattform, der Handelsstrategien und Märkte gehören zum Leistungsangebot eines seriösen Online Brokers.

6. Das Demokonto

Ein Demoaccount steht kostenfrei zur Verfügung und stellt eine möglichst reale Abbildung des späteren Live-Kontos (Echtgeldkontos) dar. In einigen Fällen kann ein Demokonto unbegrenzt und neben dem Echtgeld-Depot zum Testen genutzt werden.

7. Nutzung der Handelsplattform

Für die Nutzung der Plattform wird keine oder eine geringe monatliche Gebühr in Euro erhoben. In der Regel bietet ein seriöser Broker technologisch ausgereifte, marktanerkannte Handelsplattformen an, wie beispielsweise bei Flatex oder comdirect. Nutzungsgebühren sollten erst bei einem Premium-Broker und noch nicht bei Online Brokern für Trading Einsteiger oder Semi-Profis anfallen.


Herkunft ist natürlich auch nicht unwichtig. Deutsche Forex Broker im Videobericht (© depotvergleich.com)

Welches Trading-Produkt eignet sich eigentlich für welchen Trader Typ?

  • Übersicht der Finanzinstrumente abgestimmt auf den Trader-Typ
  • Wie können andere Trader kopiert werden?
  • Was soll zukünftig gehandelt werden und welches ist der Anlagehorizont?
© Africa Studio - Fotolia.com

© Africa Studio – Fotolia.com

Der Aktien Trader

Nicht jedes Finanzprodukte eignet sich gleichermaßen für jeden Trading-Einsteiger oder Anleger. Beim Handel mit Aktien kann man als interessierter Einsteiger bereits mit vergleichsweise niedriger Mindesteinlage in den Handel starten und seine Investorenkarriere beginnen. Insbesondere bei langfristigem Anlagehorizont sind überdurchschnittliche Erträge wahrscheinlich. Insbesondere unser Aktien Strategie Beitrag erfreut sich in dem Zusammenhang größter Beliebtheit. Möchte man nur ab und an handeln und ist eigentlich mit einem eingerichteten Fonds- oder Aktienportfolio zufrieden, genügt es die Geschehnisse auf den börslichen Handelsplätzen gelegentlich zu verfolgen. Hier geht’s zum Vergleich –  Bester Broker für Aktien. Auch für den Depot Wechsel haben wir die besten Tipps fürs neue Depotkonto.

Der CFD Trader

Im Vergleich zum Aktiendepot bzw. Aktien handelt es sich bei CFDs um ein etwas anspruchsvolleres Finanzprodukt. Wer als Einsteiger im CFD Handel Erfolg haben und keine hohen Verluste erleben möchte, nimmt die umfangreichen Angebote an Seminaren und Webinaren in Anspruch. Häufig werden für diese Webinare nicht mal Gebühren oder Kosten veranschlagt. CFDs werden normalerweise nicht direkt an der Börse, sondern außerbörslich gehandelt und Trader können bereits mit geringem Kapitaleinsatz auf steigende und fallende Kurse von Basiswerten (z.B. Aktien, Forex, Rohstoffe) setzen. Dadurch, dass nicht direkt an der Börse gehandelt wird, ist man auch nicht von deren Öffnungszeiten abhängig. Hier arbeitet der CFD Trader mit Spreads, Hebeln und auch einem hohen Risiko. Denn vor allem Hebelgeschäfte stellen ein großes Risiko dar und sollten nur von erfahrenen Daytradern durchgeführt werden. So schnell wie ein Gewinn lockt, kann der Verlust eintreten. Als CFD Trader bringt man ein gehobenes Budget mit und stellt sich auf hohe Gewinne, sowie Verluste ein. Bereits geringe Kursschwankungen haben starke Auswirkungen auf das Handelskonto. Wer Lust auf das Kennenlernen dieses verhältnismäßig jungen und innovativen Marktes hat und an Spekulations- oder Absicherungsgeschäften mit CFDs interessiert ist, ist beim CFD Handel genau richtig. Bekannte Broker, die auch ein Depot für CFDs anbieten sind Flatex, Onvista Bank und Comdirect. Aufgrund der Gebühren, welche „über Nacht" anfallen, eignen sie sich nicht als langfristige Anlage. Hier geht’s zum Vergleich: Bester Broker für CFD.


Unser CFD Testsieger GKFX im praktischen Test-Video (© forexhandel.org)

Der Binäre Optionen Trader

Für Aktien Trader mit dem Wunsch nach dem Handel eines anderen oder exotischeren Trading-Produktes oder Trader, die sich eigentlich für den CFD oder Forex Handel interessieren, führt der Weg eventuell zum Markt der Binären Optionen. Hier können Trader mit einem im unteren bis mittleren Segment angesetzten Budget erste Handelserfahrungen sammeln. Besonders empfehlen möchten wir dazu unsere gesammelten Testberichte. Die einfache Marktstruktur bietet die Möglichkeit, einfache „Finanzwetten“ abzuschließen oder auch speziellere Strategien, wie die Trendstrategie oder die Volatilitätsstrategie, kennenzulernen und damit Erfahrungen zu sammeln. Außerdem verursachen die Order bei binären Optionen keine Kosten im Depot. Auch die Depotführung ist meist kostenlos. Allerdings gibt es häufig eine Mindestanlage in Euro. Auch binäre Optionen werden nicht direkt an der Börse sondern mit dem Broker gehandelt. Wer sich mit der Zeit mit den Marktmechanismen (z. B. den sogenannten Signalen) vertraut gemacht hat, kann sich dann auf den Weg in den CFD-, Forex-, ECN- oder STP Handel machen. Eine Bank, die den Handel mit binäre Optionen anbietet, hat sich meist auf dieses Wertpapier spezialisiert. Daher bieten klassische Depotanbieter wie die Comdirect Bank keine digitalen Optionen an.


Binäre Optionen Primus und unser Testsieger BDwiss im Videobericht (© binaereoptionen.com)

Der Forex Trader

Themenicon HandelsplattformDas Interesse am Forex Handel geht meist mit dem Interesse an CFD Produkten einher. Viele Onlinebroker entwickeln sich aus diesem Grund zu einem professionellen CFD- und Forex Broker, wie zum Beispiel Flatex. Im Vergleich zum STP- und ECN-Forex-Trading geht es im Forex Handel für Einsteiger meist um den Direkthandel mit dem Broker, der in diesem Fall als Market Maker auftritt. Hier wird also nicht direkt an Börsen gehandelt, sondern lediglich mit der Bank. Dies ist mit Vor- und Nachteilen für Trader verbunden. In erster Linie geht es für Trader um das Erlangen eines hohen Forex Trading Wissens und das Sammeln von Erfahrungen, Erfahrungen und nochmals Erfahrungen. Wer sich also mit Zeit und Muße auf die Marktmechanismen des Forex Handels einlassen möchte und ein Budget im mittleren bis oberen Segment mitbringt, kann sich am größten Finanzmarkt der Welt versuchen. Ein weiterer Vorteil ist, dass im Forexhandel meist nur Gebühren in Form von Spreads anfallen. Eine feste Gebühr in Euro ist eher unüblich. Ein Online Forex Broker Vergleich hilft, ein Gefühl für das Forex-Trading und Forex Broker zu bekommen.


FXPro, unser Sieger in der Kategorie Forex im YouTube Videobericht (© forexhandel.org)

Das Social Trading

Trader, die nicht nur von Webinaren oder Seminaren lernen wollen, können sich praktischen Rat und Handelserfahrungen direkt von der Quelle holen. Im Social Trading stellen professionelle Trader ihre Strategien und Handelsentscheidungen zur Verfügung und ermöglichen Einsteigern und semiprofessionellen Tradern als Follower zu agieren. So kann man von den Gewinnen und der Erfahrung eines einzelnen oder einer Gruppe von 5 oder mehr Profi Tradern partizipieren und von den Besten lernen. Besonders empfiehlt sich auch die Lektüre unserer Ratgeber Sektion. Hier ist nicht zu vergessen, dass das Risiko auch bei dieser Handelsform zu 100 % bleibt. Social Trading Broker bieten dem Follower zusätzliche Mechanismen zur Risikominderung. So kann der Follower die Entscheidungen des Profi Traders im eigenen Depot modifizieren und z.B. zusätzlich absichern.

Wie stelle ich mir meine Zukunft im Trading vor?

1. Welcher Trading Typ bin ich? Möchte ich mit einem oder mehreren Trading-Produkten handeln?

Diese Frage wird von Einsteigern als auch Rückkehrern gleichermaßen gestellt. Das Kennenlernen der verschiedenen Finanzprodukte Aktien, Fonds, Forex, CFDs oder Binäre Optionen gibt einen guten Aufschluss. Letztlich wird sich die Entscheidung nach dem eigenen Budget, den Handelsambitionen und Renditezielen bzw. der Risikobereitschaft orientieren. Hier helfen unter anderem ein Aktiendepot Vergleich oder der Vergleich „Bester Broker für Forex“  weiter, um zu erkennen, ob man sich für Aktien oder ein anderes Trading-Produkt interessiert.

2. Welcher finanzielle Betrag steht mir zur Verfügung? Welchen maximalen Verlust kann ich auffangen? In welchem Zeitraum möchte ich welchen Gewinn erreichen?

Themenicon EinzahlungDer Handel der verschiedenen Trading Produkte ist nicht nur eine Frage des Wollens und des Marktverständnisses. Entscheidend sind das Vorhandensein eines bestimmten Kapitalbetrags und das einzugehende Verlustrisiko. Einsteiger mit geringem Budget und hoher Risikobereitschaft können mit einem Depot für binären Optionen starten. Wer über eine sichere Finanzierung verfügt, Interesse an schnellen Marktbewegungen und Zeit zum Handeln und Lernen hat, wird sich früher oder später mit dem ECN-Handel am Forex-Markt oder am Aktienmarkt (bei entsprechend hoher Kapitalausstattung) am wohlsten fühlen. Wer dies nicht hat, wird eventuell zunächst im Bereich der Fonds beginnen wollen.

3. Wie finde ich den passenden Broker und einen guten Broker Vergleich 2016? Und worauf muss ich bei der Brokerwahl achten?

Die hohe Anzahl an Online Brokern hat Ratgeber, Vergleiche und Tests unerlässlich werden lassen. Wichtig ist, sich neben einem Test, Broker Vergleich und Ratgebern auch eine eigene Meinung zu einem Anbieter zu bilden (zum Beispiel durch Nutzung eines Demokontos), um sicherzugehen, dass der Broker auch wirklich zu den eigenen Ansprüchen passt. Die Entscheidung sollte außerdem auf seriöse und unabhängige Vergleiche, Tests und kostenlose Ratgeber fallen, die sich um die tatsächlichen Trader Interessen kümmern und einen Broker entsprechend seiner Leistungen kritisch bewerten.

4. Wo finde ich unabhängige Informationen zu einem seriösen Broker?

Auf Brokervergleich.net können aktuelle Tests, Vergleiche und Ratgeber eingesehen werden, die auf Trader verschiedener Erfahrungsstufen und Interessen, wie das beste Demokonto, beste Einstiegsangebote oder beste Wechselkonditionen, bestmöglich eingehen. Die Tests und Vergleiche werden regelmäßig um aktuelle Daten und neue Broker ergänzt und erweitert, so dass eine optimale Brokerentscheidung jederzeit möglich ist.

5. Bin ich bereit das Trading „Handwerk“ richtig zu lernen?

Themenicon StrategieTrading lernt man nicht über Nacht und schon gar nicht durch die Entscheidung, jetzt mit Aktien&Co. zu handeln. Fast alle Handelsmärkte erfordern ein fachspezifisches Wissen und die Bereitschaft sich regelmäßig mit der Auswertung von Marktinformation und möglichen Strategien, sowie der Auswertung der eigenen Handelsentscheidungen, auseinander zu setzen. Vor Markteintritt sollte also jedem Trading-Einsteiger klar sein: Die Rosinen fallen nicht vom Strauch, sondern müssen sich durch Willen, Lernbereitschaft und dem Sammeln von Erfahrungen erarbeitet werden. Wer von vornherein weiß, dass er das nicht schafft, ist evtl. mit anderen Anlagemöglichkeiten, wie ETFs oder Fonds, besser beraten. Viel Erfolg beim Traden, Lernen und Erfahrung sammeln!

Marktüberblick und -ausblick

  • Erfahrungsberichte echter Trader
  • Tipps zu Brokern
  • Welche Kriterien muss man wirklich im Blick haben?
© sergey_p - Fotolia.com

© sergey_p – Fotolia.com

Die Verbreitung des Handels über Onlinebroker entwickelt sich seit der beinahe globalen Verfügbarkeit von Breitband-Internet rasant. Zudem lassen niedrige Zinsniveaus in weiten Teilen der westlichen Welt immer mehr Anleger nach Renditechancen suchen. Handelsgeschäfte gehen weiterhin mit dem Wunsch nach Transparenz, Regulierung und höchstmöglicher Sicherheit einher. Positive Erfahrungen mit Online Brokern und die zunehmende Vereinfachung des Markteinstiegs werden immer mehr Kunden im Alter zwischen 25 und 65 Jahren zum Einstieg oder zur Wiederaufnahme des Handels mit verschiedensten Finanzprodukten bringen. Niedrige Mindesteinlagen zur Depot- und Konteneröffnung und die Ausweitung des Social Trading Angebotes werden weiterhin immer mehr Menschen in den Markt für CFDs und Forex bringen. (Hier ein interessanter Beitrag zu Forex Signalen) Der ECN- und STP-Handel wird auch zukünftig eher der fortgeschrittenen Tradern vorbehalten bleiben. Wobei der Forex- und CFD-Handel immer mehr an Nachfrage gewinnt und bald in einem Zuge mit dem Aktienhandel genannt wird. Die Zeiten des Aktienhandels oder nur des Handels mit Fonds als hauptsächliche aktive Anlagemöglichkeit für Privatanleger wird somit um den Forex- und CFD-Handel erweitert werden.

Verbrauchertipps für Anleger & Trader in Bezug auf Broker

1. Den Online Broker im Blick haben

Als Trader genügt es nicht den passenden Broker zu finden. Denn die eigentliche Arbeit fängt nach der richtigen Brokerentscheidung erst richtig an. Mit dem Broker hat man jetzt einen zuverlässigen und starken Partner an der Seite. Damit dies so bleibt, muss man als Trader nicht nur seine Handelsentscheidungen im Blick haben, sondern auch die Entwicklungen des Brokers. Eine regelmäßige Recherche zu den Geschäftsentwicklungen des Brokers kann frühzeitig Aufschluss über Schwierigkeiten oder einer sich abzeichnenden Krise des Brokers geben. Unternehmen die an Börsen notiert sind, müssen Ihre Geschäftsberichte ohnehin veröffentlichen.

2. Vergleich der Kosten und Gebühren anderer Broker

Regelmäßig sind die Preise, Konditionen und Ordergebühren für die Börsen des eigenen Brokers und Depot mit den Kosten und Konditionen anderer Broker zu vergleichen. Hier hilft ein aktueller Online Broker Vergleich weiter. Dabei muss nicht jeder kostenlose Broker das beste Depot bieten. Auch wenn das Depot häufig ab 0 Euro verfügbar ist (wie beispielsweise bei der Comdirect), sollten doch auch andere Faktoren mit in die Bewertung einbezogen werden.

3. Wechselbereitschaft: Wer ist bester Broker?

Themenicon Stopp-LossDie eigene Lebenserfahrung zeigt, dass es nur in den seltensten Fällen ratsam ist, an veralteten Dingen festzuhalten. Sind die Depot Konditionen eines anderen Brokers deutlich besser, als die Leistungen des eigenen Brokers, sollte ein Wechsel nicht hinausgezögert werden. Vor dem Wechsel, und am besten bereits vor der ersten Brokerwahl, sollten die Konditionen zur Kündigung und die Wechselgebühren in Erfahrung gebracht werden. Häufig kann auch von einem attraktiven Bonus in Euro beim Brokerwechsel profitiert werden.

4. Die Lernplattform in vollem Maß nutzen

Um seine Handelsaktivitäten optimal zu gestalten, ist eine offene und anhaltende Lernbereitschaft unerlässlich. Hier können nicht nur die vom eigenen Broker bereitgestellten Lernmaterialien genutzt werden. Externe Anbieter oder andere Broker bieten in der Regel umfangreiche kostenlose Lernmaterialien an.

5. Das Risiko nie vergessen

Die Teilnahme an regelmäßigen Schulungen des Brokers, wie Webinaren, das Kennenlernen von Strategien und Sammeln von Erfahrungen über Social Trading, die Nutzung der risikoeinschränkenden Mechanismen und das Bewahren eines kühlen Kopfes bringen mittel- bis langfristig Gewinne hervor und halten das Risiko in Schach.

Fazit

Themenicon TippsDer wachsende Markt an nationalen und international aktiven Online Brokern kommt bereits jetzt nicht mehr ohne Ratgeber und professionelle Unterstützung durch Tests, Vergleiche oder unabhängige Empfehlung aus. Um als Einsteiger oder Profi den passenden Broker zu finden, erweist sich Brokervergleich.net als starker, ernstzunehmender und zuverlässiger Partner.

Der Handel mit spekulativen Finanzprodukten, wie CFDs, Forex-Währungspaaren und binären Optionen kann überdurchschnittliche Gewinne schaffen. Umso wichtiger ist es, von Anfang an einen guten Start mit dem richtigen Broker und dem richtigen Depot zu haben. Zudem sollte man die Möglichkeit, mit zum Trader passenden Schulungsmaterialien zu lernen, so oft wie möglich nutzen. Vor der Entscheidung für einen Broker sollte ein Online Broker Vergleich angesehen und das Demokonto des in Frage kommenden Brokers umfangreich getestet werden. So kann man als Einsteiger oder Wechsler von Anfang an einen erfolgversprechenden und risikogeminderten Handelsweg beschreiten.

Besonders wichtig bleibt: Geduld ist eine Tugend. Unüberlegtes Handeln wird selbst bei Profi Tradern mit herben und oft vermeidbaren Verlusten bestraft. Zu jeder Zeit sollte man sich Zeit für Lernplattformen und einen aktuellen Online Broker Vergleich nehmen. Durch einen Broker Vergleich kann man sich bestätigen lassen, dass man sich im direkten Vergleich mit anderen Brokern noch immer den am besten zu einem passenden Broker nutzt. In der Gegenüberstellung eines Broker Vergleichs werden die eigenen Ansprüche des Traders und die Leistungsunterschiede der Broker am besten deutlich.

 


 

© 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+