Quirion Erfahrungen: Mit dem Robo Advisor zu sicheren Renditen

Digitale Vermögensverwaltung – die Quirion Geldanlage mit passiv gemanagten Fonds

Quirion Erfahrungen: Mit dem Robo Advisor zu sicheren Renditen Testergebnis

Die Vermögensverwaltung beim Quirion Robo Advisor will individuelle Anlagestrategien mithilfe passiv gemanagter Fonds umsetzen und so auch weniger erfahrenen Anlegern den Zugang zu den Finanzmärkten und gute Renditen ermöglichen. Hohe Kosten sollen – anders als bei aktivem Fondsmanagement – nicht anfallen. Ebenso wie das Mutterunternehmen, die Quirin Privatbank, setzt sich der Anbieter für Kostentransparenz und nachvollziehbare Bedingungen bei den angebotenen Finanzinstrumenten ein. Nach den bisherigen Quirion Erfahrungen scheint das ehrgeizige Anliegen zu gelingen: der Robo Advisor wurde in diesem Jahr Testsieger der Stiftung Warentest unter 14 Anbietern im Robo Advisor Vergleich bei Geldanlage und Altersvorsorge.

Vorteile und Nachteile im Überblick

Pro

  • Individuell nach Risikoneigung ausgerichtete Anlagestrategie
  • Passive Anlageform
  • Keine spekulativen Anlageklassen wie Forex oder Rohstoffe
  • Niedrige einheitliche Gebühr ab 0,48% p. a.
  • Spar- und Auszahlungspläne sind möglich

Contra

  • Vergleichsweise hohe Mindesteinlage von derzeit 5.000 Euro (Aktion bis zum 30.11.2018)

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-SitzHauptsitz in Berlin
Mindesteinlage ab5.000 Euro (Aktion zur Neukundengewinnung, bis zum 30.11.2018)
Deutscher SupportPer Telefon und Kontaktformular, eine zusätzliche, kostenpflichtige Honorarberatung durch Drittanbieter ist möglich
EinführungFragebogen zur Risikoeinstufung und zum Anlagevorschlag
AnlagegüterIndexfonds von Aktien und Anleihen
Gebührenstruktur0,48 % p. a. Verwaltungsgebühr
AnlagestrategieRebalancing-Strategie zum Bewahren des individuellen Rendite-/Risikopräferenz des Anlegers
Aktiv oder Passiv?Passiv
DiversifikationWeltweit über verschiedene Branchen
Plattform / Mobile TradingJa, eine App für iOS und Android ist verfügbar
Gewinn/VerlustVerluste bzw. Gewinne sind von der Risikoneigung des Anlegers abhängig
Renditebeispiel25.000 Euro, 5 Jahre, 3,7 % p. a., maximaler Verlust 12,1 Prozent

 

Zum Broker Quirion

1. Allgemeine Infos zur Quirion Geldanlage

Quirion Erfahrungen

Die Vermögensverwaltung durch den Quirion Robo Advisor ist eine Tochtergesellschaft der Quirin Privatbank AG in Berlin. Quirion, gegründet 2013, bietet seinen Kunden 11 verschiedene Anlagelösungen an, die auf dem Risikoprofil des Kunden beruhen. Die Portfolios unterscheiden sich entsprechend in der Gewichtung der Aktien und Anleihen. Dabei wird das Kundenvermögen passiv investiert in ETFs und Assetklassenfonds. Anleger können bei Quirion Vermögensverwaltung in Form einer einmaligen Anlage oder als Sparplan mit Raten ab 100 Euro nutzen.

Was macht die Quirion Erfahrungen so besonders? Herkömmliche Anlageberatung richtet sich nicht nach den Bedürfnissen der Anleger, sondern hängt von der Höhe der Provisionen ab, die Anlageberater für die Vermittlung bekommen. Quirion macht es anders – die vorgeschlagenen Fonds werden unabhängig und nach ihrer Performance ausgewählt, der Kunde zahlt eine feste  Gebühr von 0,48 Prozent p. a. für die Vermögensverwaltung, die für alle Depots gilt.

Die Einstufung ist vergleichsweise unkompliziert – mit nur fünf Fragen werden Anlageziele, Risikopräferenzen und die anzulegende Summe ermittelt. Anschließend entscheidet der Kunde, welches maximale Risiko er einzugehen bereit ist und welchen Gewinn er sich von der Anlagestrategie verspricht. Diese Angaben werden dazu verwendet, ein Portfolio zusammenzustellen, dass die eigenen Präferenzen optimal umsetzt.

Da es sich um eine passive Vermögensverwaltung handelt, bei der die Fonds die Marktentwicklung abbilden, muss der Kunde keine tiefergehenden Kenntnisse mitbringen oder auf die Beratung eines Fondsmanagers zurückgreifen. Ist eine Beratung gewünscht, erfolgt diese durch Drittanbieter und wird separat in Rechnung gestellt, in diesem Fall mit 150 Euro pro Stunde. Quirion verdient nicht daran.

Quirion Testbericht

Die Unternehmensziele von Quirion

2. Wie macht die Quirion Anlageberatung ihren Profit?

Der Quirion Robo Advisor ist die digitale Anlageplattform der Quirin Privatbank. Ebenso wie die Bank hat sich der Robo Advisor das Ziel besonderer Kosten- und Gebührentransparenz und anlegerfreundlicher Lösungen gesetzt. Anders als bei aktiven Anlagen müssen Investoren bei Quirion Erfahrungen mit der Kapitalanlage nicht unbedingt mitbringen, denn die kostengünstigen Indexfonds, die das Unternehmen nutzt, bilden die Marktentwicklung ab und verlangen vom Anleger nicht ständig Entscheidungen. Das wiederum sorgt dafür, dass die Dienstleistungen herkömmlicher Vermögensberater, die (auch) ihre eigenen Provisionen im Auge haben, hier entfallen.

Quirion vertraut mit seinem Konzept auf die Intelligenz des Marktes. Es hat sich gezeigt, dass Robo Advisors mittel- und langfristig ebenso profitabel agieren, wenn nicht sogar besser, als menschliche Fondsmanager. So werden die Anlageneigungen und -wünsche des Kunden durch Algorithmen umgesetzt. Das angelegte Kapital wird entsprechend in unterschiedliche Indexfonds investiert, Algorithmen schaffen einen ausgeglichenen Rendite-Risiko-Mix und schichten die 13 ETFs und 10 verschiedenen Portfolios automatisch um. Dafür fällt eine jährliche Verwaltungsgebühr von 0,48% p. a. des Depotvolumens an. Weitere Kosten entstehen dem Anleger nicht. Es gibt keine Provisionen, Ausgabeaufschläge oder Managementgebühren, keine versteckten Kosten, wie es gesetzlich garantiert ist durch §32 Abs. 4b) und Abs. 4d) Honoraranlageberatungsgesetz.

Zum Broker Quirion

3. Welche Anlageklassen kommen zum Einsatz?

Themenicon Erfahrungsbericht

Auch die Zusammensetzung der Portfolios bei Quirion soll für die Bewertung des Anbieters näher betrachtet werden. Was auf den ersten Blick sehr positiv auffällt ist der Verzicht auf sehr spekulative Anlageklassen wie Forex oder Rohstoffe.

Die Strategie des Robo Advisors beruht auf dem Ansatz der Kapitalmarkttheorie, die besagt, dass die Prognosen menschlicher Fondsmanager langfristig kaum fähig sind, den Markt zu schlagen. So kann bei der passiven Geldanlage auf Fonds gesetzt werden, die die Marktentwicklung abbilden, und dementsprechend werden die Basiswerte so ausgewählt, dass sie einen berechenbaren Wertzuwachs vorweisen können. Verwendung finden hier nur Aktien und Anleihen.

Mithilfe einer diversifizierten Anlage bemüht sich der Anbieter, die bestmögliche Rendite für seine Anleger auszuschöpfen und gleichzeitig die Risiken so gering wie möglich zu halten. Dies geschieht durch die Mischung von Wertpapieren von über 8.000 Unternehmen aus allen Branchen und Währungsräumen aus weltweit 70 Ländern.

Auch bei den Anleihen wird durch diese weltweite Streuung das Risiko minimiert. Quirion sichert darüber hinaus seine Anleger gegen Wechselkursschwankungen ab.

Quirion setzt auf insgesamt 13 Indexfonds, die kostengünstig sind und abhängig von den Präferenzen des Anlegers im jeweiligen Portfolio zusammengestellt werden. Besonders attraktive Wertpapiere, beispielsweise Aktien mit hohen bilanzierten Vermögenswerten und Aktien mit kleiner Marktkapitalisierung, erhalten ebenfalls vergleichsweise hohe Anteile. So werden Indexfonds bevorzugt, die sich insgesamt besser entwickeln als die Summe ihrer einzelnen Bestandteile. Der gesamte Prozess läuft automatisiert ab, Risiken werden durch strategisches Risikomanagement begrenzt.

Quirion Rendite

Ein Renditebeispiel bei Quirion

4. Quirion im Test: Einführung für Investoren

Themenicon Tipps

Da es sich bei dem Quirion Robo Advisor um eine passive Form der Geldanlage handelt, ist kein aktives Eingreifen des Anlegers erforderlich. Abgesehen von der eingänglichen Risikoeinstufung sind also auch keine Kenntnisse der Märkte oder des Börsenhandels erforderlich. Insofern ist die Geldanlage in ETFs eine ausgezeichnete Alternative für Anleger, die eine langfristige Investition tätigen wollen, ohne sich allzu sehr um ihr Geld kümmern zu müssen.

Wer grundlegende Informationen zu einer Einführung in die Geldanlage sucht, kann sich hier auf den Fragebogen stützen, bei dem die Angaben zum Anleger abgefragt werden, darunter auch der zeitliche Horizont und die Risikopräferenzen. Nach der Einrichtung des Depots wird der Anleger Schritt für Schritt durch den Prozess der Risikoermittlung geführt und erhält dabei eine Einsicht, auf welche Weise der Robo Advisor seine gewünschte Rendite erzielen wird und welche Risiken dabei auftreten können. Schnell wird deutlich, dass die Risiken im Wesentlichen von der Höhe des Aktienanteils im Portfolio abhängen. Dies gilt für die Einmalanlage ebenso wie für die Sparpläne. Weitere Kenntnisse sind für die Geldanlage oder die Einrichtung eines Sparplanes bei Quirion also nicht erforderlich.

5. Die Handelsstrategien bei Quirion

Themenicon Handelsplattform

Um Anlegern verständlich zu machen, wie Quirion arbeitet, soll auch die Handelsstrategie des digitalen Vermögensverwalters genauer betrachtet werden. So können Investoren sich ein Bild davon machen, warum die Geldanlage bei Quirion vergleichsweise profitabel und mit geringem Risiko behaftet ist. Der Anbieter stützt sich bei der Vermögensverwaltung nicht auf menschliche Finanzmanager, sondern geht davon aus, dass der Markt nicht langfristig zu schlagen ist, wie es eine kapitalmarkttheoretische Theorie besagt. Dementsprechend wird das angelegte Vermögen in Indexfonds investiert, die wiederum die Entwicklung bestimmter nationaler Märkte und Anlageklassen abbilden.

Bevor eine Auswahl getroffen und das Portfolio des Anlegers zusammengestellt wird, ermittelt Quirion in einem ersten Schritt die Risikobereitschaft des Kunden. Dies erfolgt anhand von fünf Fragen – der gesamte Vorgang ist nicht kompliziert und erfordert keine tiefergehenden Kenntnisse der Börse. Mit einem Schieberegler können die Einstellungen noch nachträglich korrigiert werden.

Ist die Risikoneigung ermittelt, wird aus den insgesamt 13 verfügbaren Indexfonds ein Portfolio gebildet, das den Präferenzen des Kunden entspricht und auf die erwünschte Rendite ausgelegt ist. Dabei werden Fonds ausgewählt, die insgesamt eine bessere durchschnittliche Performance vorweisen können als ihre einzelnen Bestandteile. Der Algorithmus überwacht die Entwicklung des Portfolios fortlaufend. Falls einer der Bestandteile sich nicht so entwickelt, wie es für das festgelegte Risiko-Rendite-Verhältnis nötig wäre, wird der betreffende Indexfonds ausgetauscht gegen einen anderen. Dieser Vorgang wird als Umschichtung oder Rebalancing bezeichnet und sorgt für eine konstante Entwicklung des Portfolios gemäß den Wünschen des Anlegers.

6. Quirion Erfahrungen mit dem Kundenservice

Themenicon Kontakt

Um die Leistung des Vermögensverwalters zu bewerten, haben wir auch den Kundensupport unter die Lupe genommen. Tatsächlich ist die Eröffnung des Depots und die Risikoeinstufung recht unkompliziert und selbsterklärend. Wer dennoch Fragen hat, kann den Support entweder per Kontaktformular oder aber werktags in der Zeit von 9 Uhr bis 18 Uhr unter der Telefonnummer +49 (0) 30 89021-400 erreichen. Auch per Fax kann man sich an den Kundenservice wenden. Dieser herkömmliche Kundenservice ist im Angebot von Quirion enthalten und erwies sich im Test als freundlich und kompetent, abgesehen vom telefonischen Kontakt werden Anfragen innerhalb weniger Stunden beantwortet.

Die individuelle Anlageberatung ist keine Leistung, die durch die Depotverwaltungsgebühr abgedeckt wird, sondern wird als Honorarberatung abgerechnet. Wer für komplexe Vermögensanlagen eine Beratung in Anspruch nehmen möchte, kann mithilfe von vorhandenen Fragebogen sein Beratungsanliegen präzisieren und erhält danach eine Einschätzung der erforderlichen Gesprächsdauer. Honorarberatungen werden mit 37,90 Euro pro 15 Minuten Beratungsgespräch abgerechnet.

Fünf Schritte zur telefonischen Honorarberatung

  1. Eines von fünf Beratungsanliegen präzisieren und die persönliche Situation darlegen.
  2. Analyse der Angaben und Entwicklung eines Anlageplans entsprechend der Wünsche und Ziele des Kunden durch die Berater.
  3. Unverbindliches Angebot für die Honorarberatung. Die Rechnung wird vor dem Gespräch durch PayPal bezahlt.
  4. Telefonische Honorarberatung zum vereinbarten Termin.
  5. Anschließende schriftliche Zusammenfassung aller wichtigen Inhalte des Beratungsgesprächs.

Die Erfahrungen mit Quirion zeigen, dass Anleger bei diesem Robo Advisor sowohl auf einen kompetenten Kundenservice zurückgreifen als auch eine qualifizierte persönliche Anlageberatung mit Honorarvergütung nutzen können, sofern ihnen letzteres angesichts des investierten Vermögens sinnvoll erscheint. Dabei ist die Honoraranlageberatung nicht Bestandteil der Leistungen des Anlageverwalters, sondern erfolgt durch Drittanbieter.

Quirion Bank

Quirion ist der digitale Ausleger der Honorarbank Quirion Bank

7. Mobile Apps

Themenicon mobil

Da die Vermögensverwaltung über Quirion um eine passive Geldanlage handelt, werden alle erforderlichen Entscheidungen auf der Basis von Algorithmen getroffen. Dies gilt auch für die regelmäßig anfallenden Umschichtungen. Insofern ist eine ständige Überwachung oder ein Eingreifen des Kunden nicht erforderlich. Damit ist auch eine mobile Lösung in diesem Fall ein „nice to have“. Nichtsdestotrotz gibt es sie nun – nachdem Quirion in den ersten Jahren zunächst nur mit einer responsiven Website gearbeitet hat, gibt es nun auch eine App für die mobile Übersicht über das eigene Depot. Damit trägt man wohl der Tatsache Rechnung, dass mehr und mehr Kunden ausschließlich mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets nutzen. Verfügbar ist die App für iOS und Android kostenfrei zum Download und kann so auf den meisten mobilen Endgeräten genutzt werden. Quirion-to-go wird vermutlich besonders die Anleger mit Sparplänen freuen, die auf diese Weise die Entwicklung ihrer Anlage beim Robo Advisor auch mobil kontrollieren können.

Zum Broker Quirion

8. Renditen im Quirion Test

Themenicon kosten

Um sich eine Vorstellung von den möglichen Renditen bei Quirion zu verschaffen, genügt ein Überblick über die Zusammensetzungen der Portfolios, wie sie bei dem Robo Advisor möglich sind. Auf der Website des Anbieters können interessierte Kunden die historische Performance der zehn möglichen Portfolios einsehen. Hier reicht die Zusammensetzung von 10 % Aktien und 90 % Anleihen bis zu einem hundertprozentigen Aktienportfolio.  Ein ausschließlich aus Anleihen bestehendes Portfolio gibt es nicht. Wie die Darstellung zeigt, weisen lediglich Portfolios mit mehr als 60 % Aktienanteil nur während des Geschäftsjahres 31.07.15 – 31.07.16 geringe Verluste auf. Alle anderen Portfolio-Lösungen erzielten konsequent teils sehr attraktive Renditen. Garantien gibt es jedoch für die zukünftige Entwicklung nicht, dank des Handelsroboters lassen sich jedoch die maximalen Verluste prognostizieren. In jedem Fall hängt der zu erwartende Gewinn und auch das Verlustrisiko von den persönlichen Präferenzen des Anlegers ab.

Auch im Echtgeldtest konnte Quirion überzeugen: das Portfolio der Kapitalmarktstrategie 50/50 mit einem ausgeglichenen Verhältnis von Aktien und Anleihen erzielte im Kalenderjahr 2016 eine Rendite von 7,86 %. Als Vergleichsindex wurde der MSCI World mit seinen mehr als 1000 Einzelaktien aus 37 Industrie- und Schwellenländern gewählt, der über den betreffenden Zeitraum lediglich 5,5 % Rendite erwirtschaftete. Selbst Portfolios mit minimalem Risiko konnten im Test über einen Zeitraum von drei Jahren noch eine jährliche Rendite von 2,9 % erzielen.

9. Sicherheit und Regulierung

Themenicon Regulierung

Wer sein Vermögen einem digitalen Anlageverwalter anvertraut, stellt sich natürlich auch die Frage, wie es um die Sicherheit bestellt ist bei dem jeweiligen Anbieter. Hier ist zu unterscheiden zwischen dem Risiko der gewählten Anlagestrategie und der Kundengeldverwaltung durch den Finanzdienstleister.

Was die Geldanlage betrifft, entscheidet der Anleger, welches Risiko er eingehen will – und dementsprechend auch, mit welcher Rendite er sich gegebenenfalls zufriedengibt. Bei einer ausgewogenen Zusammenstellung des Portfolios ohne allzu astronomische Erwartungen ist der Verlust des Vermögens nicht sehr wahrscheinlich. Auf einem herkömmlichen Festgeldkonto beispielsweise ist, bedingt durch Niedrigzinsen und Inflation, von einem stetigen Verlust auszugehen.

Was die Kundengeldabsicherung angeht, so ist die Quirin Privatbank der Partner für die Konto- und Depotführung von Quirion. Die Bank gehört dem freiwilligen Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken an und sichert so die Liquidität der Kundeneinlagen. Ohnehin gelten Investmentfonds nach deutschem Recht als Sondervermögen, so dass die Einlagen der Kunden sowohl bei einer Insolvenz der Fondsgesellschaft als auch bei Insolvenz der Depotbank oder aber des Vermögensverwalters unantastbar für die Gläubiger sind. Hinzu kommt, dass Fonds in Deutschland der staatlichen Genehmigung und Aufsicht unterliegen, was zur Sicherheit dieser Form der Geldanlage erheblich beiträgt.

10. Fazit zur Quirion Vermögensverwaltung

Themenicon Optionsscheine

Im Geldanlage Vergleich, etwa durch die Stiftung Warentest, schneidet Quirion nicht umsonst sehr gut ab. Die passive Geldanlage durch den Robo Advisor bietet eine profitable Alternative zu den nunmehr redundanten Sparkonten und Festgeldanlagen früherer Jahre.  Für die Anlage kommen 13 ETFs und 10 Portfolios, für Diversifikation sorgt die Verteilung über mehr als 8.000 Aktien und über 2.000 Anleihen weltweit. Die Kostenstruktur ist mit einer jährlichen Depotverwaltungsgebühr von weniger als einem halben Prozent sehr schlank, die Risikoeinstufung erfolgt nachvollziehbar anhand der Präferenzen des Anlegers und für etwaige Fragen kann der FAQ-Bereich konsultiert werden. Darüber hinaus kann man den Standard-Kundensupport per Kontaktformular oder telefonisch erreichen.

Prinzipiell ist Quirion spezialisiert auf die Anlage fester Beträge von 10.000 Euro an aufwärts über einen festgelegten Zeitraum, auch wenn derzeit über eine Aktion schon mit einer Mindesteinlage von 5.000 Euro ein Depot eröffnet werden kann. Bei größeren Anlagebeträgen wird die Flexibilität der Geldanlage erhöht. Auch Spar- und Auszahlungspläne sind möglich. Die Eröffnung eines Depots ist ohne Honorarberatung möglich. Anleger, die eine Premium-Beratung ausdrücklich wünschen, können diesen Service in Anspruch nehmen, der allerdings nicht von Quirion, sondern von Drittanbietern erbracht wird. Der Robo Advisor verdient dementsprechend an dem Honorar von 150 Euro pro Stunde, das für die Telefonberatung anfällt nicht und wahrt seine Unabhängigkeit. Insgesamt kann der Anbieter mit seinem Geschäftsmodell überzeugen und sich als attraktive Alternative zum klassischen Sparen positionieren.

Quirion Erfahrungen: Mit dem Robo Advisor zu sicheren Renditen Testergebnis

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2018 - brokervergleich.net | auch auf Google+

    Zum Anbieter DEGIRO