Commerzbank Depotübertrag – So läuft der Depotwechsel zur Commerzbank ab

Depotübertrag beim Angebot der Commerzbank
Die Commerzbank hat seit vielen Jahren eine Spitzenstellung unter den Emittenten in Deutschland inne. Ein Depotübertrag von einem anderen Institut kann deshalb durchaus lohnenswert sein. Neben den günstigen Bedingungen als Depotinhaber bei der Commerzbank profitieren Sie beim Commerzbank Depotwechsel selbst von attraktiven Prämien. Bei der Auswahl des Depots sind die Anleger besonders flexibel, denn die Commerzbank stellt gleich fünf verschiedene Depotmodelle zur Verfügung. Das Sparen über ein Depot und der Vermögensaufbau sind sogar für Auszubildende mit dem Einstieg, dem StartDepot, problemlos möglich. Wir zeigen, welche Vorzüge Sie beim Depotwechsel haben.

Der Depotübertrag in der Übersicht:

  • Antrag auf Depotübertrag in einer Commerzbank-Filiale stellen
  • Attraktive Prämien je nach Höhe des Depotvolumens
  • Günstige Bedingungen für den Wertpapierhandel im Anschluss.

Die besten Commerzbank Aktiendepot Alternativen
RangAnbieterOrder Inter­nationalEinlagen­sicherungDepot­gebührOrder­gebühr InlandTestberichtZum Anbieter
ETF-Anbieter, Aktienhandel, Discountbroker, Futures, Daytrading, Zertifikate, Aktiendepot - mit Filter0,50 €20.000 €0,00 €2,08 €Degiro
Erfahrungen
Zum Anbieter
CFD, Forex, ETF-Sparplan, ETF-Anbieter, Aktienhandel, Discountbroker, Daytrading, Zertifikate, Fonds, Aktiendepot - mit Filter, Forex - engl.9,90 €100.000 €0,00 €5,90 €flatex
Erfahrungen
Zum Anbieter
Binäre Optionen, CFD, Forex, Social Trading, Aktienhandel, Discountbroker, Daytrading, STP, ECN, Kryptomin 4,99 €20.000 €0 €min 3,99 €XTB
Erfahrungen
Zum Anbieter
4CFD, Forex, Girokonto, Tagesgeld, Kreditkarte, ETF-Sparplan, ETF-Anbieter, Aktienhandel, Discountbroker, Futures, Daytrading, Zertifikate, Fonds, Kredite24,95 €120 Mio. €0,00 €3,95 €Consorsbank
Erfahrungen
Zum Anbieter

degiroJetzt Konto beim Testsieger DEGIRO eröffnen


Wer sich für einen Depotübertrag zur Commerzbank entscheidet, kann die Arbeit größtenteils den zuständigen Beratern des Instituts überlassen. Langfristig profitiert er von den Umständen, die dafür sorgen, dass die Commerzbank regelmäßig zum besten Emittenten Deutschlands gewählt wird.

Gründe für einen Depotübertrag zur Commerzbank

Es gibt viele Gründe für einen Depotübertrag zur Commerzbank. Sie können mit einer großen Palette an inländischen und ausländischen Papieren handeln, u. a. Aktienanleihen, Optionsscheinen und Zertifikaten, zahlen nur geringe Gebühren und profitieren von einer besonders guten Beratung. Gerade Letzteres wurde von Kunden der Bank in der Vergangenheit besonders herausgestellt. Für Fonds, die Sie außerbörslich handeln, müssen Sie nur den Ausgabeaufschlag zahlen.

Dazu können Sie den Handel mit Wertpapieren auf unterschiedliche Arten abwickeln, je nach Ihren Vorlieben und Lebensumständen – telefonisch, über die Onlineplattform, persönlich in einer Commerzbank-Filiale oder bequem per App. Auch das gute Risikomanagement bei der Commerzbank kann ein entscheidendes Argument für einen Commerzbank Depotwechsel sein. Haben Sie sich dafür entschieden, ist der Wechsel selbst im Handumdrehen erledigt und Sie profitieren zusätzlich unter Umständen von attraktiven Prämien.

Gründe für einen Depotübertrag im Überblick:

–      Zahlreiche Handelsmöglichkeiten

–      Geringe Gebühren

–      Professionelle Beratung

–      Telefonisch, online oder in der Filiale traden

–      Attraktive Prämien für einen Commerzbank Depotwechsel

Commerzbank Depotwechsel

Ein Blick auf die Webseite unseres Depot-Testsiegers DEGIRO

Ein Antrag genügt für den Commerzbank Depotwechsel

Wollen Sie Ihr Depot zur Commerzbank übertragen oder intern zu einer Zweigniederlassung wechseln, müssen Sie dazu nur einen Antrag ausfüllen, den Sie in jeder Filiale oder auch online erhalten. Überlegen Sie sich vorher, welches der verschiedenen von der Commerzbank angebotenen Depotmodelle Ihren Bedürfnissen am meisten entgegenkommt. Den Rest können Sie den zuständigen Beratern der Commerzbank überlassen. In der Regel dauert der Vorgang des Commerzbank Depotwechsels etwa zwei Wochen. In dieser Zeit können Sie allerdings nicht auf Ihr Depot zurückgreifen. Diesen Umstand sollten Sie bei Ihren Planungen berücksichtigen.

degiroJetzt Konto beim Testsieger DEGIRO eröffnen

Prämien für Neukunden

Wer sich zu einem Depotübertrag an die Commerzbank entscheidet, wird ab einem bestimmten Depotvolumen mit einer Prämie belohnt. Diese ist gestaffelt nach der Höhe des Depotvolumens. Alle Gelder, die Sie umgehend nach der Eröffnung in Ihrem Commerzbank-Depot anlegen, werden bei der Berechnung des Depotvolumens ebenfalls berücksichtigt.

  • Umfasst Ihr Depotvolumen 10 000 Euro, erhalten Sie eine Prämie von 100 Euro.
  • Bei 50 000 Euro sind es 300 Euro und
  • wenn Sie mehr als 250 000 Euro mitbringen, erhalten Sie immerhin 500 Euro.

Diese Prämien sind ein Zusatzanreiz, sollten aber natürlich nicht das ausschlaggebende Argument für einen Commerzbank Depotwechsel sein. Wichtiger sind die Bedingungen, von denen Sie als Inhaber eines Depots bei der Commerzbank langfristig profitieren können.

Depotmodelle bei der Commerzbank

Es gibt bei der Commerzbank zahlreiche Depots, bei denen der Wechsel lohnenswert ist. Insgesamt können die Trader aus fünf verschiedenen Depotmodellen wählen:

  • StartDepot
  • DirektDepot
  • KlassikDepot
  • PremiumDepot
  • PremiumFondsDepot

Damit die künftigen Depotinhaber überhaupt wissen, welche Konditionen und Vorzüge sie bei den einzelnen Depots überhaupt haben, schauen wir uns die Angebote im Detail an. Beginnen wir mit dem StartDepot für alle bis 30 Jahre. Kunden, die noch nicht das 30. Lebensjahr vollendet haben können von diesem attraktiven Depot partizipieren. Dazu gehören auch Studenten, Schüler oder Auszubildende. Mit diesem Depot können sie kostengünstig beginnen, ihr Vermögen aufzubauen und in Wertpapiere zu investieren. Fondssparpläne gibt es beispielsweise schon ab 25 Euro monatlich. Mit ihnen lässt sich kontinuierlich und ohne Probleme am Vermögensaufbau arbeiten, sodass später Träume mit diesen finanziellen Mitteln realisiert werden können. Auch Eltern oder beispielsweise Großeltern können dieses Depot für ihre Kinder und Enkel eröffnen. Die Vorzüge vom StartDepot sind:

  • kostenlos bis 20.000 Euro Depotvolumen
  • keine Mindestentgelte bei Wertpapierkäufen/Wertpapierverkäufen
  • ausgewählte Fondssparpläne mit 50 Prozent Rabatt auf den Ausgabeaufschlag
  • Depotinhaber können kostenfrei Online-Banking, elektronisches Postfach oder Marktdatensysteme mit Echtzeitkurse nutzen

Die Eröffnung von diesem Depot ist ganz problemlos in der Filiale möglich, wie die Eröffnungen der meisten anderen Depotmodelle auch.

DirektDepot

Das DirektDepot wird zu 100 Prozent online geführt und bietet attraktive Konditionen für den Wertpapierhandel. Wer pro Quartal Dissens eine Order ausführt, bekommt das Depot sogar kostenlos. Die Trader können bereits Aktien ab 9,90 Euro handeln. Wenn es besonders schnell gehen muss, ist das Depot in fünf Minuten einsatzbereit, denn länger dauert die Beantragung online nicht. Um möglichst genaue Kurse zu erhalten, stehen den Investoren hier ebenfalls Echtzeitkurse zur Verfügung. Schauen wir uns die Preise für die Orders im Detail an. Bei einer Order in Höhe von 2.000 Euro werden Kosten von 9,90 Euro berechnet. Wer eine Order von 5.000 Euro ausführt, muss 17,40 Euro zahlen. Bei einer Order von 10.000 Euro sind es 29,90 Euro und bei 15.000 Euro sind es 42,40 Euro. Im Vergleich zu anderen Anbietern sind diese Konditionen laut unseren Erfahrungen durchaus attraktiv.

DEGIRO Auszeichnungen

Unser Aktiendepot Testsieger DEGIRO wurde bereits mehrfach ausgezeichnet

KlassikDepot

Ein weiteres Depotmodell ist auch das KlassikDepot, welches bei besonders vielen Anlegern Zuspruch findet. Es eignet sich für Trader, die gelegentlich investieren und bietet zusätzlich die Wertpapier-Beratung der Commerzbank. Damit sind die Anleger bei den Investitionen nicht auf sich allein gestellt, sondern können sich von einem Experten beraten lassen. Gemeinsam werden individuelle Anlagestrategien entwickelt, um das Wertpapier Investment möglichst erfolgreich anzugehen. Dieser Service hat natürlich auch seinen gewissen Preis. Das Depot kostet ab 19,90 Euro/Quartal. Dafür ist jedoch der Handel an über 20 Börsen weltweit möglich. Außerdem können die Anleger auf ein breites und unabhängiges Produktangebot aus über 10.000 votierten Produkten zurückgreifen und natürlich kompetente Beratung in der Filiale beanspruchen. Zusätzlich gibt es bei Online-Orders einen 20-prozentigen Rabatt.

Transaktionskosten beim KlassikDepot im Detail

Die Transaktionskosten beim KlassikDepot sind etwas umfangreicher. Wer in Aktien investiert, muss Kosten von einem Prozent des Transaktionsvolumens zuzüglich 4,90 Euro (mindestens 49,90 Euro) zahlen. Bei dem Investment Renten sind es 0,50 Prozent des Transaktionsvolumens. Fonds werden zum Ausgabepreis abgerechnet. Die Depotführung richtet sich prozentual nach dem Volumen und beträgt 0,25 Prozent jährlich.

PremiumDepot

Das PremiumDepot richtet sich an alle Kunden, die es individueller möchten. Es ist vor allem für ambitionierte Anleger gedacht, welche ebenfalls eine kompetente und individuelle Beratungsleistung wünschen. Im Vordergrund steht die richtige Allokation und nicht die Gebühren beim Depot. Anleger können wahlweise mit Aktien, Anleihen, Fonds, ETFs oder Zertifikaten handeln. Zur Seite steht den Depotinhaber dabei ein persönlicher Berater, der das Depot überwacht und regelmäßig die Depotinhaber kontaktiert. Unter Berücksichtigung des persönlichen Chance-Risiko-Profils können auch kurzfristige Depotanpassungen jederzeit vorgenommen werden. Dafür greift der Berater auf verschiedene Muster-Portfolio sowie umfangreiche Analysen und eine Auswahl von über 10.000 votierten Produkten zurück. Die Entgelte werden pauschal mit 1,45 Prozent p. a. abgerechnet und darin sind sämtliche Leistungen bereits enthalten:

  • persönliche Beratung
  • Ausgabeaufschläge
  • Depotführung
  • Orderkosten

Den Depotinhabern stehen mindestens vier Beratungsgespräche durch einen persönlichen Experten jährlich zur Verfügung. Außerdem gibt es dazu das kostenlose PremiumKonto der Commerzbank. Wer sich für dieses Depot entscheidet oder einen Beratungstermin dazu wünscht, kann diesen ganz bequem online oder telefonisch mit dem Kundensupport vereinbaren.

PremiumFondsDepot

Trader, die ein Depot ohne Ausgabeaufschlag und mit besonderer Beratung wünschen, finden mit dem PremiumFondsDepot eine Möglichkeit. Es schenkt den Depotinhaber maximale Handlungsfreiheit ohne Transaktionskosten. Wer PremiumFonds kauft oder verkauft, muss keine zusätzlichen Kosten zahlen. Inkludiert ist auch die professionelle Beratung mit einer Depotanalyse und Investmentvorschlägen. Außerdem werden die PremiumFonds ausgewählter Anbieter ständig durch die Experten der Commerzbank geprüft und beobachtet. Der halbjährliche Bericht über die Wertentwicklung des Depots gibt Aufschluss darüber, wo die Depotinhaber nach steuern können oder ob sich das Depot entwickelt hat, wie gewünscht.

degiroJetzt Konto beim Testsieger DEGIRO eröffnen

Konditionen für PremiumFondsDepot

Das Depotentgelt wird pauschal berechnet und beträgt 0,9 Prozent p. a. basierend auf dem Depotvermögen. Mindestens sind es jedoch 90 Euro/Quartal. Das Wertpapierverrechnungskonto wird kostenlos zur Verfügung gestellt. Für die Beratungsleistung stehen kompetente Experten in der Filiale zur Verfügung. Allerdings können die Orders auch online oder telefonisch beauftragt werden. Die telefonische Erreichbarkeit der Service-Hotline ist wochentags von 7:00 Uhr bis 22:00 Uhr und an Wochenenden von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr.

Individuelle Vermögensverwaltung und bis zu 4.000 Euro Prämie sichern

Was passiert, wenn die Vermögensverwaltung in professionelle Hände gegeben wird? Ganz einfach, die Kunden können nicht nur von möglichen Gewinnen, sondern auch bis zu einer Prämie von 4.000 Euro bei Depotübertrag partizipieren. Dafür können die Kunden die individuelle Vermögensverwaltung der Commerzbank Anspruch nehmen und von dem umfangreichen Expertenwissen partizipieren. Es wird eine individuelle Anlagestrategie gemäß der Risikoneigung der Kunden ausgearbeitet. Zur Seite stehen erfahren Anlagestrategen und Portfoliomanager, um nichts dem Zufall zu überlassen. Außerdem wird sich die unabhängige Produktauswahl gewährleistet, dass wirklich nur die renditestarken Produkte, die zur Anlagestrategie und der Risikoneigung passen, eingesetzt werden. Durch regelmäßige Reportings wird für Transparenz gesorgt, sodass die Kunden jederzeit wissen, was mit ihrem Geld passiert.

Individuelle Vermögensverwaltung ab 100.000 Euro

Die individuelle Vermögensverwaltung steht Kunden ab einem Betrag von 250.000 Euro zur Verfügung. Die ETF-Vermögensverwaltung gibt es bereits ab 100.000 Euro Anlagesumme. Wer sich für die professionelle Vermögensverwaltung über die Commerzbank entscheidet, kann bei seinem Depotwechsel sogar eine Prämie von bis zu 4.000 Euro erhalten.

Anleger bestimmen die Richtung, Experten sorgt für ihre Einhaltung

Bei der individuellen Vermögensverwaltung durch die Commerzbank-Experten bestimmen die Anleger die Richtung. Sie entscheiden sich, was mit Ihrem Kapital passieren soll:

  • Werterhaltung
  • risikoreiches Investment
  • langfristige Anlagestrategien

Die Risikoneigung spielt eine entscheidende Rolle, wenn es um die Vermögensverwaltung geht. Genau deshalb wird ihr so viel Zeit beigemessen. Bei dem Depotübertrag bestimmen die Anleger mit ihrem Vermögensverwalter, welche Risikoneigung vorliegt. Danach entscheidet sich, ob mit dem Depot vornehmlich in Renten oder Wertpapiere sowie andere Finanzinstrumente investiert wird. Die Anlagestrategie wird ganz individuell an die Ziele und die Risikoneigung angepasst.

Commerzbank-Portfoliomanager übernimmt aktives Handeln

Die Anleger müssen sich nicht ständig mit ihrem Portfolio und dessen Anpassung auseinandersetzen. Stattdessen übertragen sie das Beratungsmandat der Geldanlagen an den Commerzbank-Portfoliomanager. Er sorgt dafür, dass das Kapital nach den Vorgaben und Zielen der Investoren angelegt wird. Für geprüfte Qualität und Sicherheit sorgt die Zertifizierung, welche vom Institut für Vermögensaufbau ausgesprochen wurde. Die Commerzbank hat dabei ein Ratin Q3/10 mit fünf Sternen. Damit wurde sie mit einem „herausragenden Ergebnis“ ausgezeichnet.

Fazit

Ein Depotübertrag zur Commerzbank ist leicht zu bewerkstelligen und im Regelfall mit vielen Vorteilen verbunden. Die Übergangszeit dauert nur zwei Wochen und die Formalitäten werden komplett von den Mitarbeitern der Bank übernommen. Im Anschluss können Sie von vielen attraktiven Bedingungen für den Handel mit Wertpapieren profitieren. Zusätzlich wird Ihnen die Eröffnung eines Commerzbank-Depots mit Geldprämien schmackhaft gemacht. Unter dem Strich kann sich ein Depotübertrag zur Commerzbank also wirklich lohnen. Vor allem, da die Kunden bei der Commerzbank unzählige Möglichkeiten haben, um ein Depot zu eröffnen. Angeboten wird nicht nur eine klassische Depotlösung, sondern gleich fünf Depotmodelle. Selbst Studenten, Schüler oder Auszubildende können mit dem Vermögensaufbau ganz unkompliziert und zu attraktiven Konditionen starten, wenn sie unter 30 Jahre sind. Für alle anderen Anleger gibt es ebenso attraktive Depot-Lösungen, um wahlweise mit fachmännisch intensiver Beratung oder selbstständig an dem Vermögensaufbau zu arbeiten.

degiroJetzt Konto beim Testsieger DEGIRO eröffnen


Aktiendepot

 

 

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


    © 2018 - brokervergleich.net | auch auf Google+

    Zum Anbieter DEGIRO