RBS Mini Futures – Breite Auswahl bei erfahrenem Anbieter

Bei der Royal Bank of Scotland (RBS) handelt es sich um ein in Schottland ansässiges Kreditinstitut, welches bereits vor über 280 Jahren gegründet wurde, nämlich 1727. Mittlerweile zählt die schottische Bank zu den größten Finanzdienstleisungs-Gruppen weltweit und war bis vor kurzer Zeit auch noch sehr engagiert bei der Emission von strukturierten Finanzprodukten. Mittlerweile ist dieses Geschäftsfeld allerdings an andere Mitbewerber ausgegliedert worden, wobei die RBS jedoch nach wie vor noch Mini-Futures im Angebot hat.

  • Bank mit vielen Jahrzehnten Erfahrung
  • Kooperation mit anderen Emittenten
  • zahlreiche Mini-Futures im Angebot

Einige Fakten zur RBS

Mit einer Bilanzsumme von über einer Milliarde Britischen Pfund (2012) und einer Mitarbeiteranzahl von über 13.000 Personen gehört die Royal Bank of Scotland heutzutage zu den größten Bankengruppen weltweit. Viele Jahre war die RBS mit der Emission zahlreicher strukturierter Finanzprodukte beschäftigt, wobei dieser Geschäftsbereich vor knapp zwei Jahren zum größten Teil an die BNP Paribas ausgegliedert wurde. Dennoch tritt die Bank auch heute noch als Emittent von Mini-Futures und einigen weiteren strukturierten Produkten auf, sodass Anleger unter anderem die Möglichkeit haben, RBS Mini-Futures zu handeln.

Interessante Facts zu RBS Mini Futures

KontoWer sich für den Handel mit RBS Mini-Futures entscheidet, der kann von einigen Vorteilen profitieren, die diese Produkte auszeichnen. So haben Anleger auch bei der RWS die Möglichkeit, bereits mit geringem Kapitaleinsatz über die Mini-Futures diverse Basiswerte zu handeln, wie zum Beispiel Aktien, Indizes, Anleihen, Rohstoffe und Devisenkurse. Aufgrund der Tatsache, dass nur relativ wenig Kapital eingesetzt werden muss, wenn ein Vergleich zum direkten Erwerb der Basiswerte gezogen wird, entsteht eine teilweise hohe Hebelwirkung. Aufgrund dieses hohen Hebels ist es möglich, dass Anleger überproportional von der jeweiligen Preis- oder Kursentwicklung des Basiswertes profitieren können.

Mini-Futures Handel über die RBS

Als Bank stellt die RBS ihren Kunden, die Wertpapiere oder strukturierte Finanzprodukte handeln möchten, online eine passende Trading-Plattform zur Verfügung. Über diese Handelsplattform können nicht nur Aktien und andere Wertpapiere, sondern auch Mini-Futures gehandelt werden. Alternativ ist es ebenfalls möglich, die RBS Mini-Futures außerbörslich zu handeln. Dabei ist es bei allen Mini-Futures, die von der RBS angeboten werden so, dass diese mit einer unbegrenzten Laufzeit ausgestattet sind. Alternativ zum Spekulieren auf steigende Kurse können Kunden ebenfalls RWS Mini-Short Zertifikate nutzen, um somit auf fallende Kurse zu spekulieren. Die Mini-Futures werden mit zahlreichen Basiswerten angeboten, wie zum Beispiel den DAX, Gold, Rohöl oder dem EuroStoxx 50. Natürlich profitieren die Anleger unter anderem davon, dass die RBS über eine langjährige Erfahrungen in diesem Bereich verfügt. Durch die automatische Stop-Loss-Order gibt es zudem keine Nachschusspflicht.

Fazit zum Futures Trading bei RBS

ErfahrungsberichtZwar hat sich die Royal Bank of Scotland seit geraumer Zeit deutlich aus dem Bereich der strukturierten Finanzprodukte zurückgezogen, ist aber nach wie vor unter anderem als Emittent von Mini-Futures tätig. Kunden haben die Möglichkeit, in diesem Bereich auf zahlreiche Basiswerte zu spekulieren und können dabei unter anderem von der langjährigen Erfahrung der schottischen Bank profitieren.

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns