Die DAB Bank Gebühren & Kosten

 

brokerteaser_Consorsbank

Seit 2014 laufen bereits die Vorbereitungen und seit September 2016 ist es nun soweit: die Consorsbank fusioniert mit der DAB Bank. Die dabei aufkommenden Änderungen gehen Schritt für Schritt von Statten, so dass sich Kunden in Ruhe daran gewöhnen können. Ab Mitte September werden abschließend die neuen Giro- und Kreditkarten versendet und damit ist der Prozess dann endgültig abgeschlossen: die DAB Bank heißt nun Consorsbank!

Die DAB Bank hebt sich nicht nur in Ihrem Leistungsspektrum von anderen Finanzinstituten ab. Sie punktet auch bei Gebühren und Kosten – sowohl im Banking- als auch im Trading-Bereich. Zusätzlich können Sie in regelmäßigen Abständen und bei der Neueröffnungen von Konten von besonderen finanziellen Anreizen profitieren.

Die Gebühren und Kosten der DAB Bank im Überblick

  • Kostenloses Girokonto mit kostenloser MasterCard Classic und attraktive Zinsen
  • Kostenlose Depotführung und –verwaltung
  • Traden ab 4,95 Euro
  • Gebührenfreie ETF-Sparpläne
  • Besondere finanzielle Anreize für Vieltrader,

Ein großer Teil der Angebote der DAB Bank im Wertpapierbereich zeichnet sich dadurch aus, dass er gebührenfrei ist. Damit haben Sie eine besonders günstige Ausgangsbasis für das Trading und müssen sich über anfallende Extrakosten wenig Sorgen machen.CTA_Consorsbank_Trader_Konto

 

Attraktive Gebühren für das Banking

Wollen Sie nicht nur traden, sondern auch normale Geldgeschäfte über die DAB Bank abwickeln, profitieren Sie in diesem Bereich ebenfalls von besonders günstigen Konditionen. Dazu gehören ein kostenloses Girokonto, sowie eine kostenlose MasterCard Classic und besonders attraktive Zinsen. Außerdem erhalten Sie automatisch einen Dispositionskredit von 500 Euro bei Kontoeröffnung, ohne dass Sie einen Gehaltsnachweis erbringen müssen. Das ist ideal für Freiberufler und Selbstständige.

Kostenloses Depotkonto – die DAB Bank berechnet keine Verwaltungsgebühr

Im Gegensatz zu den Angeboten manch anderer Finanzinstitute ist das Führen eines Wertpapierdepots bei der DAB Bank grundsätzlich kostenlos, unabhängig vom Volumen des Depots und Ihrem Umsatz. Natürlich können Sie auch das Verrechnungskonto kostenfrei nutzen, welches Sie bei der Eröffnung eines Wertpapierdepots miteröffnen müssen. Versteckte Kosten müssen Sie ebenfalls nicht befürchten. Damit zahlen Sie zunächst einmal keine Gebühren, bevor Sie mit dem Traden beginnen – ohne jegliche Einschränkungen. Das ist besonders für Einsteiger und alle, die nur gelegentlich traden, von Vorteil und überzeugt vielleicht auch den ein oder anderen Skeptiker.

Traden zu geringen Gebühren und mit finanziellen Anreizen

Auch das Grundentgelt für Transaktionen ist bei der DAB Bank ganz weit unten angesiedelt. Schon ab 4,95 Euro sind Transaktionen möglich. Bei bestimmten Wertpapieren kommt dazu noch eine Gebühr von 0,25 Prozent (mindestens 3 Euro und maximal 55 Euro). Wenn Sie an inländischen Börsenplätzen handeln, beträgt das Entgelt 1,50 Euro (XETRA) bzw. 2,90 Euro. Keine Entgelte zahlen Sie dagegen beim DAB Sekundenhandel, der Ihnen außer geringen Kosten noch andere Vorteile verschafft, wie zum Beispiel längere Handelszeiten.

Vieltrader profitieren von besonderen Rabatten, wenn Sie mindestens 100 Transaktionen halbjährlich durchführen. In diesem Fall erhalten Sie einen Rabatt von 30 Prozent auf alle Orders. Außerdem können Sie die Trading-Plattform DAB Profi Trader nutzen. Alle anderen Kunden erhalten kostenlos die ebenfalls umfangreiche Basisvariante der Anwendung DAB Trader.

degiro_2_0516

Das ETF-Sparplanangebot – Vermögensaufbau zum Nulltarif

Besonders günstig sind auch die immer beliebter werdenden ETF-Sparpläne bei der DAB Bank. Hier stehen Ihnen sogar mehr als 160 gebührenfreie Sparpläne zur Verfügung. Dadurch profitieren Sie bei dieser Art des Vermögensaufbaus langfristig von höheren Renditen und können Ihr Portfolio entsprechend ergänzen.

Fazit

Die DAB Bank bietet sowohl Einsteigern in den Wertpapierhandel als auch Vieltradern ein transparentes und günstiges Gebühren- und Kostensystem. Besonders stechen dabei die gebührenfreie Depotführung, günstige Transaktionskosten und kostenlose ETF-Sparpläne heraus. Damit ist das Trading nicht nur besonders günstig. Sie können sich auch voll und ganz auf den Handel selbst konzentrieren und müssen sich nicht zu viele Gedanken um Gebühren und eventuell anfallende Extrakosten machen. Damit gilt das DAB Bank Depot als ein wirklich gutes Instrument für den Wertpapierhandel. Nutzen Sie diese Vorteile und erhöhen Sie Ihre effektive Rendite!brokerteaser_Consorsbank

 

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns