Die Gebühren & Kosten müssen Sie bei CapTrader im Handel einplanen

CapTrader Gebühren und Kosten

Bevor sich Trader für einen bestimmten Broker entscheiden, werden oftmals die jeweiligen Gebühren verglichen, die von den entsprechenden Anbietern veranschlagt werden. CapTrader kann sich in dem Zusammenhang durch einige kundenfreundliche Konditionen auszeichnen, wie zum Beispiel die Tatsache, dass kein automatischer Abgeltungssteuer-Abzug vorgenommen wird.

  • kostenlose Orderänderungen
  • keine automatische Abführung der Abgeltungssteuer
  • Futures und Optionen über EUREX schon ab zwei Euro handeln
  • kein Aufschlag für Telefonorders

Jetzt zu CapTrader »

Die kostenlosen Leistungen von CapTrader

Bevor etwas näher auf die Kosten und Gebühren eingegangen wird, ist für viele Trader sicherlich interessant zu wissen, dass es bei CapTrader zahlreiche kostenlose Leistung gibt. Dazu gehören beispielsweise etwaige Änderungen von Orders, für die keine separaten Gebühren berechnet werden. Ebenfalls kostenlos steht eine Kundenhotline sowie ein Rückrufservice zur Verfügung. Darüber hinaus bietet der Broker seinen Kunden kostenfreie Webinare und Seminare an. Wird eine Teilausführung vorgenommen, so werden ebenso dafür keine separaten Gebühren berechnet. Insgesamt können mehr als 1,2 Millionen Wertpapiere über CapTrader gehandelt werden. Dabei erfolgt keine automatische Abführung der Abgeltungssteuer, da der Broker im Ausland ansässig ist.

Die Kosten und Gebühren im Überblick

Was die Kosten und Gebühren bei CapTrader angeht, so ist zunächst einmal positiv zu erwähnen, dass die Kontoführung komplett kostenfrei ist. Dies gilt sowohl für die Handelsplattform Captrader als auch für die Trading-Workstation sowie für den Mobile Trader. Was die Handelsgebühren betrifft, so richten sich diese in erster Linie danach, an welchem Ort (Börse) gehandelt wird und welche Produkte der Trader kauft bzw. verkauft. Wer beispielsweise in Deutschland Futures oder Optionen handeln möchte, der zahlt eine Ordergebühr von lediglich zwei Euro. Ab 1.000 Kontrakten gibt es darüber hinaus die Möglichkeit, Sonderkonditionen zu vereinbaren. Wer Futures oder Optionen in den Vereinigten Staaten handeln möchte, der zahlt eine Ordergebühr von 3,50 US-Dollar.

Zu den weiteren interessanten Handelsgebühren gehören sicherlich die Kosten für Handel mit CFDs. Hier gibt es im Wesentlichen die Trennung zwischen Index- und Aktien-CFDs. Je nachdem, welche der über zehn Index-CFDs gehandelt werden, fallen an Kosten Kommissionen zwischen 0,01 und 0,02 Prozent an. Die Minimumgebühr beträgt in der Regel zwei Euro. Bei Aktien-CFDs fallen etwas höhere Kommissionen an, die sich – abhängig vom Land – zwischen 0,05 und 0,1 Prozent bewegen. Über CapTrader können auch Devisen gehandelt werden und natürlich muss der Trader auch hier eine Kommission beachten. Diese beträgt beispielsweise beim Handel von Euro 0,3 Basispunkte multipliziert mit dem Handelsvolumen. Es ist hier eine Minimumsgebühr von 3,95 Euro zu beachten. Für den Handel mit Optionsscheinen und Zertifikaten müssen Ordergebühren in Höhe von 0,20 Prozent berücksichtigt werden. Die Minimumsgebühr beträgt 6 Euro und maximal muss der Kunde 49 Euro zahlen.

Weitere Informationen zu den Kosten

Wichtig bezüglich der Kosten und Gebühren ist zu erwähnen, dass es sich bei CapTrader bei sämtlichen Gebühren um effektive Kosten handelt. Dies bedeutet, dass die jeweils angegebenen Gebühren sowohl interne als auch externe Kosten beinhalten. Neben der Kontoführung ist zudem die Ausschüttung von Dividendenzahlungen kostenfrei. Über CapTrader kann an allen wichtigen Börsen auf dem Globus gehandelt werden, und zwar neben Anleihen und Aktien ebenfalls ETFs, ETCs, Optionsscheine, Optionen, Futures und zahlreiche weitere Wertpapiere. Zu berücksichtigen ist noch, dass der Broker eine Ersteinlage von mindestens 5.000 Euro gefordert.

Neben dem kostenlosen Depot gibt es bei CapTrader diverse Handelsgebühren zu beachten, die sich in erster Linie nach dem Börsenplatz sowie nach der Art des gehandelten Produktes richten.

  • kostenlose Konto- und Depotführung
  • zahlreiche kostenfrei Leistungen, beispielsweise Webinare und Orderänderungen
  • Handel mit Optionen und Futures ab zwei Euro
  • Handel mit CFDs ab 0,05 Prozent Kommission

Jetzt zu CapTrader »

Aktiendepot

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns