VermögensZentrum Erfahrungsbericht: Unterstützung bei der Geldanlage

VermögensZentrum Erfahrungsbericht: Unterstützung bei der Geldanlage Testergebnis


Mit einer optimalen Geldanlage im Rücken lebt es sich deutlich entspannter. Dennoch ist es gar nicht so einfach, sich zu entscheiden, in welche Richtung es gehen soll. Tatsächlich haben viele Anleger bereits Probleme damit, sich einen Überblick auf dem breit gefächerten Markt zu verschaffen. Durch eine effiziente Beratung lässt sich dieses Problem aus der Welt schaffen. Dabei ist es wichtig, sich auf einen unabhängigen Berater zu verlassen, der nicht für eine Versicherung oder eine Bank arbeitet. So können Anleger sichergehen, dass ihre Geldanlage auf sie zugeschnitten wird und die besten Renditen erzielt werden können. Bei VermögensZentrum handelt es sich um eine Plattform, auf der Anleger sich über verschiedene Varianten der Geldanlage informieren und durch einen Berater eine persönliche Beratung erhalten können.

Allgemeine Informationen rund um das VermögensZentrum

Die Schweizer VZ Holding ist die Muttergesellschaft von der VZ VermögensZentrum GmbH in Deutschland. Der deutsche Ableger wurde entwickelt, um Menschen in Deutschland die Möglichkeit zu einer unabhängigen Vermögensberatung zu geben. Dabei gibt es inzwischen vier Niederlassungen. Diese befinden sich in Nürnberg, München, Düsseldorf und Frankfurt am Main. Der Hauptsitz des Unternehmens ist seit dem Jahr 2000 in München. Der wohl größte Vorteil für die Anleger ist, dass VermögensZentrum unabhängig arbeitet. Das heißt, die Berater unterstehen weder einer Versicherung noch einer Bank. Die Erstberatung ist kostenfrei. Auf dieser Basis wird ein Angebot erstellt. Zudem haben Anleger die Möglichkeit, direkt über VermögensZentrum zu investieren.

Vorteile und Nachteile bei VermögensZentrum

Pro

  • Unabhängige Vermögensberatung
  • Geldanlage in ETFs und Aktien
  • Betreuung verschiedener Anlagevarianten
  • Sehr guter Weiterbildungsbereich

Contra

  • Keine Kostentransparenz, da individuelle Angebote
  • Hohe Mindesteinlage bei der Geldanlage

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und RegulierungMünchen als Hauptstandort, keine Regulierung
Mindesteinlage ab30.000 Euro
Deutscher SupportJa
Webinare, EinführungRatgeber vorhanden
DemokontoNein
Anzahl der Basiswertek.a.
1-Klick-Handelk.a.
EinzahlungsbonusKein Bonus
Kommissionk.a.
Plattform / Mobile TradingKein Mobile Trading, VZ Finanzportal
Spread EUR / USDk.a.
Maximaler Hebelk.a.
Hedgingk.a.
SonstigesGeldanlage in ETFs und Aktien

1.) Angebot für die Beratung: Die verschiedenen Bereiche

Das Beratungsangebot ist das Herzstück von VermögensZentrum und steht daher stark im Fokus. Hier hat sich der Anbieter auf verschiedene Felder konzentriert, die für Anleger interessant sein können. Jeder Anleger hat andere Vorstellungen von seiner finanziellen Vorsorge. Während bei einigen Menschen in erster Linie die Altersvorsorge eine Rolle spielt, ist es bei anderen Personen die Frage nach einer optimalen Finanzierung der Immobilie. Aus diesem Grund können die Berater von VermögensZentrum für ganz unterschiedliche Bereiche in Anspruch genommen werden. Diese Bereiche sind:

  1. Stiftungen betreuen
  2. Dies ist zwar nicht unbedingt ein Punkt für die private Vorsorge, allerdings ist es ein Faktor, der ebenfalls viel Arbeit mit sich bringt. Bei der Gründung einer Stiftung geht es in erster Linie darum, Menschen zu helfen. Der finanzielle Aspekt bringt einen hohen Stellenwert mit sich. Das Problem dabei ist, dass die finanzielle Planung transparent sein muss. Die Stiftungsgelder müssen korrekt verwaltet werden. Hier ist eine effektive Finanz- und Einkommensplanung wichtig, die durch VermögensZentrum übernommen werden kann. Der Anbieter betreut die Stiftungsleitung und hilft dabei, den richtigen Einstieg zu finden.

  3. Die Nachlassplanung
  4. Der Gedanke, dass man irgendwann einmal nicht mehr da sein wird, kommt früher oder später in den Kopf. Normalerweise möchte man dann dafür sorgen, dass die Erben sich nicht mit der finanziellen Situation überfordert sehen, sondern stattdessen in Ruhe trauern können. Eine gute Nachlassplanung ist dabei eine sehr große Hilfe. Optimal ist es, rechtzeitig ein Testament zu machen. Je komplexer das Erbe ist, desto besser ist es, ein Testament zu machen. Eine Nachlassplanung ist auch dann notwendig, wenn man eine Firma übergeben muss. Die Nachfolge im Unternehmen ist meist ein sehr großes Thema.

  5. Die Immobilienfinanzierung – Eigenheim kaufen
  6. Für die Altersvorsorge oder auch einfach, um sich einen Traum zu erfüllen, denken viele Menschen darüber nach, sich eine Immobilie zu kaufen. Sie möchten eine Wohnung oder ein Haus erstehen oder vielleicht sogar selbst bauen. Was auf den ersten Blick finanziell machbar klingt, kann schnell zu einem Problem werden. Hier ist eine gute Finanzierung von Beginn an notwendig. Diese basiert nicht nur auf der Frage, woher das Geld kommt. Auch die Planung, wie hoch die Raten sein dürfen, mit wie vielen Nebenkosten und Puffer zu rechnen ist, spielen eine große Rolle. Die Berater von VermögensZentrum sind hier an der Seite der Immobilien-Käufer. Sie beraten von Beginn an und helfen dabei, den richtigen Weg zu finden.

    VermögensZentrum Erfahrungen von Brokervergleich.net

    Die Internetpräsenz von VermögensZentrum

  7. Die Vorsorge – so lässt sie sich planen
  8. Es gibt viele Gründe, warum man finanziell vorsorgen sollte. Die meisten Menschen denken in erster Linie ans Alter, doch auch dann, wenn man jung ist, kann es zu Problemen kommen. So ist es möglich, dass durch Krankheit oder Arbeitslosigkeit der Lebensstandard nicht mehr gehalten werden kann. Eine Absicherung gegen dieses Problem kann dabei helfen, das Leben entspannter anzugehen. Hier gibt es verschiedene Varianten der finanziellen Vorsorge. Diese kann spekulativ oder auf Sicherheit ausgelegt sein. Auch beide Varianten in Kombination sind möglich. Durch die Beratung von VermögensZentrum erhalten Anleger Einblicke in ihre Möglichkeiten.

  9. Investition und Verwaltung – das Vermögen arbeiten lassen
  10. Da liegt Kapital auf der Bank und so richtig weiß man nicht, wie man dieses dazu bringt, noch mehr Geld in die Kasse zu spülen? Kapital anzulegen und eine gute Rendite zu erhalten, kann zu einer echten Herausforderung werden. An dieser Stelle ist eine objektive Beratung genau richtig. Diese wird durch VermögensZentrum geboten. Zudem gibt es hier die Möglichkeit, über das VZ Finanzportal sogar selbst zu investieren. Wenn die Investition dann steht, ist es damit jedoch noch längst nicht getan. Stattdessen geht es nun um die Vermögensverwaltung.

  11. Altersvorsorge richtig planen
  12. Der Ruhestand darf ruhig die Zeit sein, die in vollen Zügen genossen wird. Hier geht es darum, sich einfach zurückzulehnen und in aller Ruhe zu entspannen. Vielleicht stehen lange Reisen auf dem Programm, vielleicht soll es aber auch im Alter noch ein kleines Häuschen geben. Wichtig ist daher die finanzielle Vorsorge, die zusätzlich zur gesetzlichen Rentenversicherung durchgeführt werden kann. Für die optimale Planung der Altersvorsorge stehen die Berater von VermögensZentrum zur Seite.

    Das Beratungs-Angebot von VermögensZentrum geht in verschiedene Richtungen. Dadurch werden Anleger auf der gesamten Bandbreite angesprochen.

    2.) Die Beratung durch den Anbieter

    Das Beratungsangebot haben wir bereits unter die Lupe genommen. Interessant zu wissen ist, wie die Beratung durch VermögensZentrum erfolgt. Hier hat der Anbieter mehrere Schritte, die nach und nach durchgeführt werden. Diese Schritte helfen dem Anleger dabei, den Vorgängen zu folgen und so von Beginn an zu sehen, in welche Richtung es geht.

    Ein gegenseitiges Kennenlernen ist der erste Schritt. Sowohl Anleger als auch Berater müssen auf einer Wellenlänge sein. Um feststellen zu können, wie der aktuelle Stand bei der Geldanlage ist, wird beim Erstgespräch zudem geschaut, ob schon Anlagen getätigt wurden. Dafür sendet VermögensZentrum vor dem Termin eine Checkliste an den Kunden. Auf der Checkliste wird zusammengefasst, welche Unterlagen die Anleger zum Gespräch mitbringen sollten. Dadurch wird viel Zeit gespart. Optimal ist es natürlich, wenn man direkt alle Unterlagen zur Hand hat. Ist das nicht der Fall, dann wird spätestens bei der Analyse die Suche nach den Unterlagen notwendig. Passt das Erstgespräch, wird der Berater erst einmal ein Angebot erstellen.

    Das Angebot ist für den Anleger besonders interessant. Er erhält nun zum ersten Mal einen Preis. Da die Kosten abhängig von der Beratungsleistung sowie der Art der Anlage sind, können diese vorher nicht angegeben werden. In dem Angebot sind jedoch nicht nur die Kosten, sondern auch die Vorgehensweise enthalten. Dies ist besonders wichtig für den Anleger, da er so nachvollziehen kann, wie der Plan für die Geldanlage ungefähr aussieht. Auf dieser Basis kann nun entschieden werden, ob man das Angebot annimmt oder hier gerne noch eine Umstellung hätte.

    Wenn der Anleger mit dem Angebot einverstanden ist, dann wird sich der Berater nun um die Analyse kümmern. Dies ist der Punkt, an dem wirklich alle Unterlagen vorliegen sollten, damit effektiv geplant werden kann. Denn die Analyse ist die Basis für das Konzept. Das Konzept ist dann die endgültige Form, mit der gearbeitet wird. Dieses Konzept weist darauf hin, welche Schritte die Reihenfolge beinhaltet. Es ist natürlich noch möglich, das Konzept anzupassen und auf diese Weise die eigenen Wünsche noch detaillierter unterzubringen.

    Wenn das Konzept steht, wird eine Maßnahmenliste erstellt. Diese ist als Zeitplan zu sehen. Mit Meilensteinen ist es einfacher nachvollziehen zu können, wohin der Weg geht und wann welche Ziele ungefähr erreicht werden sollten. Die Maßnahmenliste dient auch zur Orientierung der Anleger. Sie können prüfen, ob der Berater die einzelnen Punkte durchführt oder ob es noch Änderungen gibt. Die Umsetzung ist dann auch der letzte Punkt, es sei denn, VermögensZentrum übernimmt auch die Verwaltung. In diesem Fall geht es über die Geldanlage hinaus und der Anleger kann anhand der Maßnahmenliste erkennen, wann die Anlage selbst beendet ist und in die Verwaltung übergeht.

    VermögensZentrum Termin vereinbaren

    Ganz unkompliziert einen Termin bei VermögensZentrum vereinbaren

    Anhand von fünf verschiedenen Punkten wird die Beratung und Betreuung durch VermögensZentrum durchgeführt. Dadurch kann der Anleger aktiv mitarbeiten und auf Wunsch auch die Durchführung selbst in die Hand nehmen.

    3.) Weiterbildung durch VermögensZentrum

    Wichtige Trading-TippsDie Geldanlage ist ein breit gefächertes Feld und es ist nur verständlich, dass Anleger sich hier erst einmal in aller Ruhe selbst informieren möchten. Inwieweit dann eine Beratung durch VermögensZentrum in Anspruch genommen wird, hängt natürlich von den eigenen Wünschen ab. Positiv in unserer VermögensZentrum Erfahrung ist der Fakt, dass der Anbieter einen sehr guten Bereich für die Aus- und Weiterbildung zu bieten hat. Hier gibt es den Ratgeber, der in Anspruch genommen werden kann. Zur Verfügung stehen beispielsweise kostenlose Merkblätter, die sich mit der Justierung der Alterssicherung oder der richtigen Vorsorge für das Alter beschäftigen. Zudem gibt es Hinweise dazu, welche Sicherheit die VZ Depotbank zu bieten hat.

    Wer sich noch detaillierter weiterbilden möchte, der kann auch auf eines der Bücher zurückgreifen. So gibt es beispielsweise die Zusammenfassung für die Geldanlage mit ETFs. Diese besondere Form der Geldanlage ist sehr beliebt, das sie eine gute Rendite bei einem überschaubaren Risiko zu bieten hat. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Anleger sich hier nicht dennoch informieren sollten. Mit dem Buch gibt es einen sehr guten Einstieg in die Anlage mit ETFs. Wer lieber wissen möchte, wie er sich auf den Ruhestand vorbereiten kann, der kann sich den Finanzcoach sichern oder eine Ruhestandsplanung in Anspruch nehmen.

    Sehr interessant sind die Wissensbeiträge. Hier gibt es kurze Abrisse zu verschiedenen Themen in Bezug auf die Vorsorge. Beispielsweise können Anleger mehr über die Lebensversicherung erfahren oder sich damit beschäftigen, wie die Fondsselektion funktioniert. Mit dem Newsletter von VermögensZentrum verpassen die Kunden zudem keine Informationen mehr.

    Der Wissensbereich bei VermögensZentrum ist sehr gut aufgestellt und interessant für alle, die sich gerne weiterbilden möchten. Neben dem Newsletter und den Ratgebern gibt es sogar ganze Bücher, die kostenfrei in Anspruch genommen werden können.

    4.) Support durch VermögensZentrum im Überblick

    Zu einem guten Kundenservice gehört auch eine optimal aufgebaute Plattform. Bei einem VermögensZentrum Test wird diese daher genau unter die Lupe genommen. Die Webseite des Anbieters ist eine Anlaufstelle für die Anleger. Sie informieren sich hier über das Angebot und möchten unter anderem Wissen, was dieses alles beinhaltet. Für die einzelnen Bereiche, in denen eine Beratung möglich ist, gibt es separate Reiter. Der Inhalt der Reiter bezieht sich auf den Bereich selbst. Hier sind schon erste Hinweise zu finden. Teilweise wird auch die Möglichkeit für einen Vermögenscheck geboten. Der Check ist kostenfrei. Der Anleger muss lediglich angeben, wie seine aktuelle Aufstellung bei der finanziellen Vorsorge ist. Durch einen Berater von VermögensZentrum wird dann der Check durchgeführt.

    Wer sich dafür entscheidet, ein Erstgespräch in Anspruch zu nehmen, der kann über ein Formular direkt einen Termin vereinbaren. Durch das Programm prüft der Anbieter dann, welcher Berater passen kann. Natürlich ist auch die direkte Kontaktaufnahme möglich. Für diesen Fall können Anleger auf der Webseite die Telefonnummer von einer der Niederlassungen oder der Zentrale finden. So ist es möglich, dort mit einem Berater zu telefonieren.

    VermögensZentrum Niederlassungen

    VermögensZentrum verfügt über Niederlassungen an vier deutschen Standorten

    Die Webseite von VermögensZentrum ist einfach und übersichtlich aufgebaut und bietet zudem interessante Informationen. Für die Kontaktaufnahme gibt es Formulare oder auch die Telefonnummern der Niederlassungen.

    5.) Die Geldanlage über das VZ Finanzportal

    Kosten des TradingsNeben dem Angebot für die Beratung, die durch VermögensZentrum zur Verfügung gestellt wird, gibt es auch die Option, eine Geldanlage über die Plattform durchzuführen. Dafür steht das VZ Finanzportal zur Verfügung. Hier kann in Aktien oder auch in ETFs investiert werden. Der Anbieter hat sich dabei spezialisiert auf die regelbasierte Anlage. Die Basis bilden Wertpapiere, die einer Auflistung unterliegen. Die zehn besten Wertpapiere werden für die Geldanlage genutzt. Verändert sich beim Ranking etwas, wird auch die Geldanlage einfach angepasst. Dies erfolgt automatisch über VermögensZentrum.

    Bei den ETFs gibt es zwei verschiedene Varianten. Die Vermögensverwaltung mit relativer Stärke ist geeignet für Anleger, die eine Mindestanlage in Höhe von 30.000 Euro mit einbringen. Die regelbasierte Vermögensverwaltung mit dem Trendsignal ist dagegen für Anleger geeignet, die wenigstens 100.000 Euro investieren möchten. Zusätzlich dazu gibt es die regelbasierte Aktien-Investition. Auch in diesem Bereich empfiehlt der Berater, wenigstens mit 100.000 Euro zu arbeiten. Das heißt, bei der Geldanlage über das VZ Finanzportal handelt es sich um eine Variante, die vor allem für Anleger mit hohem Kapital interessant sein dürfte.

    Die Vermögensverwalter werden anhand der Erfolge vergütet. Dieses System hat sich bewährt und gibt auch dem Anleger die Sicherheit, dass der Vermögensberater vor allem den Erfolg der Anlage im Auge hat.

    Bei der Geldanlage über das VermögensZentrum werden Anlagen in ETFs oder in Aktien angeboten. Je nachdem, für welche Investition sich entschieden wird, ist eine Mindestanlage von 30.000 Euro zu empfehlen.

    6.) VermögensZentrum Erfahrungen in der Fachpresse

    Optionsscheine handelnUm einschätzen zu können, wie gut ein Anbieter ist, orientieren sich Interessenten sehr gerne an bestehenden Berichten im Internet. Erfahrungen in der Fachpresse, Erfahrungsberichte und Eindrücke können dabei helfen, sich ein Bild zu machen. Auch wenn es VermögensZentrum bereits seit dem Jahr 2000 gibt, so ist die Bekanntheit erst in den letzten Jahren weiter gestiegen. Gerade die Erfahrungen über mehrere Jahre hinweg in Bezug auf eine Geldanlage über das Finanzportal sind natürlich interessant. Aber auch rund um die Beratung gibt es schon einige Eindrücke, die online und in der Fachpresse festgehalten sind. Die Berater von VermögensZentrum geben auch Interviews und sind gern gesehene Experten in Diskussionen um die Geldanlage.

    VermögensZentrum Auszeichnung

    Die Auszeichnung von VermögensZentrum

    Die Testberichte zu VermögensZentrum sind online noch recht überschaubar gehalten. Allerdings gibt es dennoch schon viele Rückmeldungen für die Beratungen und auch die Geldanlage.

    7.) Unsere VermögensZentrum Erfahrungen: Das Fazit zum Erfahrungsbericht

    Der Test der Plattform sowie des Angebotes beim Anbieter VermögensZentrum haben gezeigt, dass es sich hier um eine verlässliche Plattform handelt, wenn es um die Beratung rund um die Geldanlage geht. Wer jedoch darüber nachdenkt, selbst Geld bei VermögensZentrum anzulegen, der sollte ein recht hohes Kapital mitbringen. Denn hier spricht der Anbieter eher vermögende Anleger an. Wer auf der Suche nach einer Beratung in Bezug auf die Altersvorsorge oder auch die allgemeine Vorsorge ist oder sich zur Immobilienfinanzierung informieren möchte, der kann hier eine individuelle Beratung erhalten.

    VermögensZentrum Erfahrungsbericht: Unterstützung bei der Geldanlage Testergebnis

    Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


    © 2018 - brokervergleich.net | auch auf Google+