Erfahrungsbericht: Funding Circle als Basis für Anleger

Erfahrungsbericht: Funding Circle als Basis für Anleger Testergebnis
Kleine und mittlere Unternehmen haben es auf der Suche nach einem Kredit heute besonders schwer. Die Idee ist da, ein Businessplan steht oder das Unternehmen hat sogar schon erste Erfolge und dennoch fehlt das Geld. Wo die Banken ablehnen, kann ein Kredit durch Privatpersonen die letzte Anlaufstelle bedeuten. Hier profitieren beide Seiten: Während das Unternehmen das benötigte Geld bekommt, können Anleger eine hohe Rendite nutzen. Die Plattform für eine solche Kreditvergabe bietet Funding Circle. Wie gut die Renditen wirklich sind und für welchen Anleger sich diese Variante eignet, wollten wir in unserem Test herausfinden.

Hinweise zu Funding Circle

EU-Sitz und RegulierungDeutschland, keine Regulierung
Mindesteinlage ab100 Euro
Deutscher SupportPer Mail, telefonisch werktags von 9 Uhr bis 18 Uhr, per Fax, per Post
Webinare, EinführungNein
Arten von Online-GeldanlagenFinanzierung von Unternehmenskrediten
Laufzeiten6 Monate bis 5 Jahre
RenditenBis zu 15,61 %

funding_circleWeiter zu Funding Circle

1. Funding Circle und das System dahinter

Wichtige Trading-TippsBei der Kreditvergabe handelt es sich um ein Thema, das viele kleine und mittelständische Unternehmen stark beschäftigt. Heute haben sie fast keine Möglichkeit mehr, ohne einen Kredit beispielsweise neue Waren zu kaufen und somit das Geschäft am Laufen zu halten. Kleine Trockenzeiten sind ebenfalls ein Grund für die Suche nach einem Kreditgeber, doch diesen zu bekommen, ist nicht immer ganz leicht. Die Vorgaben der Banken sind streng zusammengefasst und ohne Sicherheiten oder möglicherweise mit einer negativen Bonität ist es heute fast nicht mehr möglich, noch einen Kredit zu erhalten. An dieser Stelle greifen die Kredite von Privatpersonen, die auf diese Weise eine gute Geldanlage nutzen möchten.

Mit dem eigenen Kapital Unternehmen zu unterstützen und es damit einer oder mehreren Firmen zu ermöglichen, weiter nach vorne kommen zu können, ist eine tolle Sache. Außerdem handelt es sich hierbei um eine Online-Geldanlage, über die noch immer gute Renditen eingefahren werden können.

Eine solche Plattform, um beide Seiten miteinander zu verbinden, bietet der Funding Circle. Hier kommen die Parteien zusammen und Anleger können sich entscheiden, ob ein Projekt für sie interessant zu sein scheint. Ist dies der Fall, investieren sie. Auch wenn ein gewisses Risiko natürlich vorhanden ist, so bleibt für Anleger noch immer die Möglichkeit für eine Risikostreuung.

Durch eine übersichtlich aufgebaute Plattform fällt es leicht, bei Funding Circle einen Überblick über die Möglichkeiten zu bekommen und sich so möglicherweise für eine besondere Art der Online-Geldanlage zu entscheiden.

Funding Circle hat eine Plattform erschaffen, über die Kreditnehmer sowie private Anleger zusammenkommen können. So besteht die Möglichkeit, mit dem Kapital in Projekte zu investieren, die teilweise hohe Renditen mit sich bringen können.
Funding Circle Erfahrungen von Brokervergleich.net

Die Internetpräsenz von Funding Circle

2. Einen Kredit bei Funding Circle erhalten

Kosten des TradingsBesteht das Interesse an einem Kredit über Funding Circle, finden sich auf der Website alle notwendigen Informationen, die für einen Kreditnehmer wichtig sind. Die Plattform selbst wirbt damit, dass es von der Anfrage bis zur Auszahlung lediglich sieben Tage dauert. Nach der gestellten Anfrage erhalten Kreditnehmer innerhalb von zwei Tagen eine Antwort mit einem individuellen Angebot. Damit arbeitet Funding Circle anders als die klassischen Crowdfunding-Plattformen. Bei diesen können sich Projekte vorstellen und angeben, in welcher Höhe sie einen Kredit benötigen und wie lange die Laufzeit ist. Kommt die Summe durch die Anlage zusammen, erhält das Projekt eine Auszahlung.

Die Konditionen sind besonders übersichtlich auf der Website dargestellt. Potenzielle Kreditnehmer erhalten kostenfrei das Konto bei Funding Circle, die Bonitätsprüfung sowie das Kreditangebot. Auch die individuelle Beratung kostet nichts. Zudem kann eine vorzeitige Rückzahlung in Anspruch genommen werden. Die Höhe der Zinsen ist abhängig von der Laufzeit und der Risikoklasse, in die ein Kreditnehmer eingestuft wird. Die Einstufung wird durch die Kreditexperten durchgeführt. Auch Gebühren werden fällig, die einmalig auf die Kreditsumme gezahlt werden müssen. Sie bewegen sich zwischen zwei und fünf Prozent.

Die Laufzeit wird durch den Kreditnehmer festgelegt. Hier gibt es auf der Website von Funding Circle jedoch Empfehlungen dazu, wie sich die Laufzeit zusammensetzen sollte. So wird empfohlen, dass kurzfristige Kredite für Auftragsfinanzierungen, Projektfinanzierungen oder Vorfinanzierungen durchgeführt werden. Mittelfristige Laufzeiten bieten sich für Betriebsmittel oder für die Aufstockung von Vorräten und Lagerwaren an. Langfristige Kredite sind für die Finanzierung von Maschinen und Fahrzeugen gut geeignet.

Unternehmen, die einen Kredit bei Funding Circle in Anspruch nehmen möchten, stellen ihren Antrag online und erhalten innerhalb von 48 Stunden ein persönliches Angebot. Für dieses erfolgt die Einstufung in eine Risikoklasse. Deshalb ist es besonders wichtig, dass Kreditnehmer wahrheitsgemäße Angaben machen.
funding_circleWeiter zu Funding Circle

3. Geldanlage über die Plattform

Interessant ist für Anleger natürlich in erster Linie die Online-Geldanlage über Funding Circle. Hier gibt es auf der Webseite zahlreiche Informationen, über die Anleger alle notwendigen Hinweise erhalten. Die Grundlage ist die Entscheidung zwischen den einzelnen Risikoklassen, die Anleger für sich treffen müssen. Je kleiner die Risikoklasse, desto geringer ist auch die Rendite. Das Risiko steigt mit zunehmender Klasse. Wer also eine hohe Rendite in Anspruch nehmen möchte, der muss auch bereit sein, ein gewisses Risiko zu tragen.

Die Bonitätsprüfung für die Projekte erfolgt über Funding Circle. Es handelt sich hierbei um eine professionelle Prüfung mit einer detaillierten Analyse. Das Analyseverfahren wird durch Kreditanalysten ausgeführt, die Experten auf ihrem Gebiet sind. Für Funding Circle ist es essenziell, den Anlegern eine konstante Liquidität zu bieten. Der Vorteil dabei ist, dass es sich hier nicht um einen endfälligen Kredit handelt. Das heißt, Anleger erhalten Geld und Zinsen nicht erst nach Ablauf der Laufzeit, sondern jeden Monat. Wer sich also für die Geldanlage in ein Projekt mit 24 Monaten Laufzeit entscheidet, der erhält dennoch monatlich seinen Anteil auf sein Konto ausgezahlt und kann auf diese Weise den Zinseszins-Effekt nutzen.

Wichtig: Dennoch kann es zu Kreditausfällen kommen, wenn man sich für eine Online-Geldanlage über Funding Circle entscheidet. Dazu haben wir noch mehr im Abschnitt „Risiko“ erörtert.

Funding Circle bietet die Möglichkeit, online das Kapital ganz einfach zu investieren sowie von einer guten Rendite profitieren zu können. Die Geldanlage erfolgt in Kredite, die kleinen und mittelständischen Unternehmen gewährt werden.
Funding Circle Anmeldung

Die Anmeldung bei Funding Circle dauert nur wenige Minuten

4. Die möglichen Renditen und Laufzeiten bei Funding Circle

Gerade die Rendite ist es, die dafür sorgt, dass Anleger sich immer öfters auf die Suche nach Alternativen zu den klassischen Geldanlagen machen. Während das Festgeld kaum noch Zinsen mit sich bringt, weisen zahlreiche andere Anlagen ein sehr hohes Risiko auf oder benötigen ein fundiertes Wissen, um auf diese Weise eine gute Rendite mitbringen zu können. Bei Funding Circle soll es Anlegern leicht gemacht werden, den Weg in eine unkomplizierte und erfolgreiche Investition gehen zu können.

Die Renditen sind dabei recht hoch gehalten und liegen derzeit zwischen 2,79 % bis hin zu 15,61 %. Auch die Laufzeiten sind flexibel. Die Servicegebühr bei Funding Circle liegt bei 1 Prozent vom Zinssatz, der an die Plattform gezahlt werden muss. Je nach Höhe der ausgewählten Zinssätze macht die Gebühr nur einen geringen Anteil aus.

Die Renditen bei Funding Circle bewegen sich teilweise im zweistelligen Bereich und das ist ein besonders interessanter Ansatz für die Anleger. In der heutigen Zeit, wo der Zins immer weiter nach unten statt nach oben geht, sind so hohe Renditen eine Seltenheit. Dennoch sollten Anleger das mögliche Risiko im Blick behalten.

5. Risiko – womit ist zu rechnen?

Optionsscheine handelnEin gewisses Risiko ist bei einer Geldanlage meistens vorhanden, das lässt sich nicht leugnen. Je geringer die Renditen, desto geringer ist in der Regel aber auch das Risiko. Wer sich beispielsweise für Festgeld entscheidet, der läuft höchstens Gefahr, sein Guthaben zu verlieren, wenn er dieses im außereuropäischen Ausland bei einer Bank anlegt. Innerhalb der EU greift die gesetzliche Einlagensicherung. Bei Funding Circle ist allerdings ein gewisses Ausfallrisiko zu bedenken. Die Kreditnehmer auf der Plattform sind Unternehmen. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Unternehmen seinen Kredit auch begleichen kann, wird von verschiedenen Punkten beeinflusst. Unternehmen, die bei Funding Circle auf der Suche nach einem Kreditgeber sind, haben einen durchschnittlichen Jahresumsatz in Höhe von 1,5 Millionen Euro. Auf der Basis einer Analyse wurde festgestellt, dass das Risiko für einen Zahlungsausfall in diesen Bereichen bei 1,27 % liegt. Das sind lediglich Statistiken, die jedoch schon einen interessanten Einblick in das Risiko gewähren.

Funding Circle Risikoklassen

Die Risikoklassen im Überblick

Wenn es nun zu einem Kreditausfall in einem der Projekte kommt, in die Anleger investieren, kann sich dies natürlich auf die Rendite auswirken. Der Vorteil für Anleger ist jedoch, dass es sich hierbei um Annuitätendarlehen handelt. Das heißt, der Kredit wird Monat für Monat bedient und auch die Anleger erhalten monatlich ihren Anteil sowie die anteilige Rendite. Wenn also ein Unternehmen nach zwei Jahren Kreditlaufzeit Insolvenz anmeldet und nicht mehr zahlen kann, wurde ein Teil des Kredites bereits beglichen. Es besteht kein kompletter Verlust, wie es bei einem Nachrangdarlehen passieren könnte.

Außerdem arbeitet Funding Circle mit einer Betrugsprävention sowie mit einer detaillierten Bonitätsanalyse. Die Grundlagen für diese Analyse lassen sich auf der Website einsehen. Ebenfalls vorhanden ist ein durchdachtes Forderungsmanagement, das aktiv wird, wenn es doch einmal zu einem Ausfall kommt.

Das Risiko ist bei einer Investition über Funding Circle vorhanden, da es stets zu einem Ausfall der Zahlungen kommen kann. Dies ist ein Aspekt, den Anleger im Kopf behalten müssen. Funding Circle bemüht sich allerdings um ein sehr gutes Risikomanagement, um Ausfälle so gering wie möglich zu halten.
funding_circleWeiter zu Funding Circle

6. Wie funktioniert die Geldanlage?

Trading mit HandelsplattformUm bei Funding Circle investieren zu können, braucht es kein eigenes Depot. Anleger nutzen einfach die Online-Anmeldung und können mit der Investition innerhalb einer kurzen Zeit schon starten. Dabei ist es wichtig, eine eigene Portfolio-Strategie zu erstellen. In Bezug auf das genannte Risiko sollte diese vorsehen, in verschiedene Kredite zu investieren.

Ein wichtiger Teil der Bonitätsanalyse, die durch Funding Circle durchgeführt wird, ist die Berechnung der durchschnittlichen Ausfallwahrscheinlichkeit. Diese fließt in die Risikoklassen bereits mit ein. Das bedeutet, bei der Einschätzung des Risikos der einzelnen Klassen ist ein Ausfall bereits inkludiert. Für Anleger stellen die Risikoklassen deshalb eine äußerst genaue Hilfe für die Einschätzung eines Projektes dar. Auf dieser Basis sollte das Portfolio zusammengestellt werden.

Anleger haben die Möglichkeit, auf nur 100 Euro in ein Projekt zu investieren und dadurch das Guthaben breit zu streuen. Besteht das Kapital beispielsweise aus 10.000 Euro, so lassen sich damit 100 Projekte bedienen. Je breiter die Streuung, desto geringer ist auch das Risiko, einen hohen Verlust zu erleiden.

Die Investition über Funding Circle ist schnell durchgeführt. Nachdem das Konto eröffnet wurde, haben Anleger schon die Möglichkeit, ihr Geld zu verteilen. Dafür muss jedoch eine Portfolio-Strategie erstellt werden. Natürlich ist es möglich, das gesamte Kapital auf ein Projekt zu legen. Gut fanden wir, dass direkt auf der Website darauf hingewiesen wird, dies jedoch nicht zu tun.
Funding Circle Online-Geldanlage

Die Online-Geldanlage in nur 3 Schritten bei Funding Circle

7. Fragen und Antworten – die wichtigsten Punkte auf einen Blick

Unklarheiten sollten immer vor der Nutzung einer Online-Geldanlage geklärt werden. Deshalb haben wir die wichtigsten Fragen rund um die Investition bei Funding Circle zusammengefasst:

1. Wie hoch ist das Volumen der Kredite bei Funding Circle?

Unternehmen können bei Funding Circle einen Kredit mit einer Höhe zwischen 5.000 und 100.000 Euro erhalten. Die Laufzeiten bewegen sich zwischen sechs Monaten und fünf Jahren. Dies sind auch die Projekte, in die Investoren ihr Geld anlegen.

2. Ist ein Überblick über die Unternehmen möglich?

Wer wissen möchte, was genau hinter den Unternehmen steht, die mit dem eigenen Geld finanziert werden, der kann in seinem internen Bereich detaillierte Informationen über die Kreditnehmer erhalten. Diese Informationen stehen über die gesamte Investmentphase hinweg zur Verfügung.

3. Wie läuft eine Investition ab?

Wer ein Konto bei Funding Circle eröffnet hat, kann bei den Kreditprojekten schauen, welche Investition für ihn interessant wäre und für diese dann ein Gebot abgeben. Wenn das Projekt voll finanziert ist, was nach spätestens fünf Tagen der Fall ist, erhält der Investor darüber Bescheid und die Investition wird durchgeführt. Jedes Kreditprojekt hat zudem einen Zahlungsplan, der eingesehen werden kann.

Das System für die Online-Geldanlage bei Funding Circle ist sehr gut durchdacht. Im internen Bereich finden Anleger alle wichtigen Informationen und können sich hier über die einzelnen Projekte informieren, in die sie investieren möchten.

8. Fazit

Die Idee, dass private Anleger die Kredite von Unternehmen finanzieren, ist nicht neu. Die Umsetzung für diese Finanzierung ist der Plattform Funding Circle allerdings sehr gut gelungen. Einen übersichtlichen Aufbau sowie eine sehr gute Zusammenfassung der relevanten Informationen konnten wir im Rahmen unseres Tests feststellen. Die Konditionen sind interessant gestaltet. Ein besonderer Vorteil ist jedoch die monatliche Erstattung festgelegter Anteile, da Investoren somit nicht während der gesamten Laufzeit das Kapital binden müssen. Wer eine effektive und gute Geldanlage mit einem sehr guten Verhältnis zwischen Risiko und Rendite sucht, der könnte bei Funding Circle fündig werden.

Erfahrungsbericht: Funding Circle als Basis für Anleger Testergebnis

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+