sharewise Erfahrungen – Social Trading mit der Community

Unsere Social Trading Empfehlung: eToro
  • Handelskonto schon ab 0
  • Größter Social Trading Broker der Welt
  • Forex, Indizes, Rohstoffe, Aktien & Krypto handeln
etoroWeiter zum Broker: www.etoro.com/de

Wichtige Trading-Tipps

Bei sharewise handelt es sich um eine Aktiencommunity, die bereits 2007 gegründet wurde. Seit 2013 gehört die Community zur minkabu-Gruppe. Teilnehmer dieser Community haben die Möglichkeit, die aktuellen Einschätzungen zu den Aktien durch andere Trader und kann sich Portfolios übernehmen. Die Ausarbeitung einer Strategie ist eine echte Herausforderung. Die Verlustmöglichkeiten lassen sich jedoch reduzieren, wenn Social Trading ins Spiel kommt. Daher erfolgt über sharewise die Einschätzung der Anlageprodukte – wie Aktien, Indizes oder ETFs. Die Vor- und Nachteile des Anbieters werden in den sharewise Erfahrungen zusammengefasst.

  • Aktiencommunity als Basis für Social Trading
  • Einschätzungen der aktuellen Aktien durch die Community
  • Übernahme der Einschätzungen in das eigene Portfolio möglich
  • Kein Broker, lediglich eine Empfehlungsplattform
  • Nutzung des Anbieters ist kostenfrei
sharewiseJetzt zur Social Trading Plattform sharewise

Pro

  • Keine Kosten bei der Nutzung
  • Detaillierte Informationen rund um die aktuellen Wertpapiere
  • Aktienanalyse online durchführen
  • Zugriff auf einen Algorithmus
  • Große Community für einen umfangreichen Austausch

Contra

  • es handelt sich nicht um einen Broker
  • für die Übernahme der Empfehlungen muss ein Broker-Konto eröffnet werden

Ein Überblick über die Website von sharewise

Ein Überblick über die Website von sharewise

Die wichtigsten Fakten im Überblick

EU-Sitz und RegulierungKeine Regulierung oder Einlagensicherung notwendig
Mindesteinlage ab1 Fondsanteil
Deutscher SupportJa, per Kontaktformular
Webinare, Einführung
Demokonto Ja, ohne zeitliche Begrenzung
Anzahl der Handelsgüter
1-Klick-HandelNein
EinzahlungsbonusNein
KommissionVerwaltungsgebühren
Plattform / Mobile TradingNein
Spread EUR / USD
Maximaler Hebel1:30
SonstigesUmfangreiches Forum

1.) Angebot: Das verbirgt sich hinter sharewise

Die beste Trading-StrategieSharewise ist kein klassischer Broker. Bei dem 2007 gegründeten Angebot handelt es sich um eine Plattform, über die das Social Trading in Anspruch genommen werden kann. Was verbirgt sich hinter Social Trading? Die Idee, dass Trader ihre Strategien teilen und andere Menschen daran teilhaben lassen, hat in den letzten Jahren für einen interessanten Trend gesorgt. Hierbei geht es nicht darum, in Konkurrenz zu anderen Anlegern zu treten. Stattdessen sollen Trader von Tradern lernen. Nach den sharewise Erfahrungen ist es nicht möglich, ein Depot über den Anbieter zu eröffnen. Trader können sich jedoch ein sharewise Musterdepot einrichten und dieses für die Ausarbeitung von Strategien verwenden.

Die ursprüngliche Idee hinter dem Angebot

Die Idee für die Eröffnung von sharewise kam Nicolas Plögert und Stefan Nothegger. Die Gründer haben sich darüber geärgert, dass Aktienempfehlungen von verschiedenen Seiten nicht nachvollziehbar waren und Anleger verunsicherten. Ihr Ziel war es, eine Plattform zu schaffen, auf der erfahrene Anleger ihre Einschätzungen abgeben und zur Diskussion stellen können. Profitieren sollten von dieser Idee alle. Das Social Trading steht im Fokus. Inzwischen werden nicht mehr nur Aktien besprochen, sondern auch:

  • Aktien
  • Indizes
  • Währungen
  • Top und Flop

Die sharewise Empfehlungen werden dann von der Community beleuchtet und deren Vor- und Nachteile aufgelistet.

2.) Kosten: Diese Gebühren können anfallen

Kosten des TradingsWer sich bei sharewise anmeldet, der kann den Service grundsätzlich kostenfrei in Anspruch nehmen. Eine erste Anmeldung, um sich einen Überblick über die Plattform zu verschaffen, ist empfehlenswert. Eine Voraussetzung ist jedoch die Investition in den Community Fonds. Hier müssen Trader mit einem Ausgabeaufschlag rechnen. Zusätzlich dazu fallen für den Fonds weitere Kosten an. Hierbei handelt es sich um Verwaltungsgebühren, Gebühren für die Depotbank und die Vertriebsstellen. Die Kosten werden aus dem vorhandenen Vermögen des Fonds entnommen. Der Anleger selbst muss also nicht für die Zahlung aktiv werden. Ebenfalls gratis ist das sharewise Musterdepot. Ein echter Handel ist über das Musterdepot nicht möglich.

Angebote von Externen auf der Plattform

Auf der Plattform finden Nutzer immer wieder Angebote von Externen, die unter anderem als Werbung eingeblendet werden. Diese sind jedoch als Angebote zu erkennen und können Kosten nach sich ziehen. Wenn Kosten bei der Inanspruchnahme von einem Service anfallen, werden diese durch sharewise normalerweise sehr transparent dargestellt und der Nutzer kann selbst entscheiden, ob er einen Abschluss in Anspruch nehmen möchte. Die sharewise Empfehlungen durch die Trader im Social Trading Bereich sind in der Regel kostenfrei. Einige sehr detaillierte Empfehlungen können jedoch mit Kosten in Verbindung stehen.

sharewiseJetzt zur Social Trading Plattform sharewise

3.) Aufbau der Plattform: Dashboard unter die Lupe genommen

Nach der Anmeldung bei sharewise haben Nutzer Zugriff auf ihr eigenes Dashboard. Hierbei handelt es sich um den internen Bereich, der selbst gestaltet werden kann. Wer sich im internen Bereich bewegt, kann die Empfehlungen der Trader einsehen und für sich merken. Grundsätzlich unterteilt sich das Dashboard in:

  • Einschätzungen
  • Depots
  • Watchlisten
  • Artikel

Bei den persönlichen Einschätzungen können die eigenen Meinungen zu den Wertpapieren vermerkt werden. Wer eines oder auch mehrere Musterdepots führt, hat über diese ebenfalls einen Überblick. Grundsätzlich ist es empfehlenswert, ein Musterdepot anzulegen. Die Empfehlungen der User von sharewise sollten nicht als einzige Grundlage für die Zusammenstellung von Portfolios genutzt werden. Wichtig sind die Diskussionen, die rund herum entstehen. Auf diese Weise können sich Trader selbst ein Bild davon machen, wie sie die Wertpapiere einschätzen möchten. Im Rahmen von einem Musterdepot kann die Strategie dann ohne Risiko getestet werden.

Zugriff erhalten Nutzer der Plattform auch auf die Märkte. Hier ist das Potenzial der einzelnen Wertpapiere einsehbar. Über einen Filter ist es möglich, Eingrenzungen zu treffen. Kategorien des Filters sind:

  • Index
  • Handelsplatz
  • Land
  • Wertpapiersuche
  • KGV
  • KUV
  • KBV
  • Branche

Bei den Märkten sind dann die Einschätzungen der Crowd, Fundamental und der Analysten zu finden.

Der Depotchart bei sharewise

Der Depotchart bei sharewise

4.) Community: Der Überblick für Einsteiger in der Community

Um Social Trading auch aktiv betreiben zu können, ist es wichtig, eine Community zu haben. Nach unseren sharewise Erfahrungen spielt daher die Community im gesamten Konzept eine wichtige Rolle. Daher hat sie eine eigene Kategorie auf der Webseite erhalten. In der Community stellt der Überblick die Basis dar. Hier können sich Nutzer einen Überblick darüber verschaffen, welche Trader auf der Rangliste ganz oben stehen, wie viele Punkte sie bereits sammeln konnten und wie viele Einschätzungen abgegeben wurden. Auch die Anzahl der Follower ist interessant. Je vertrauenswürdiger ein Trader ist, desto eher kann den Einschätzungen von ihm gefolgt werden. Um überhaupt auf der Rangliste zu erscheinen, ist jedoch ein langer Weg notwendig.

Grundlagen für das Erscheinen in den Top-100

Für Trader ist es eine attraktive Möglichkeit, in der Rangliste zu landen. Wer es schafft, unter den Top 100 Tradern gelistet zu werden, der erhält durch den Anbieter verschiedene Vorteile, die für ihn beim Trading eine optimale Unterstützung darstellen können. So haben sie die Möglichkeit, auf den Fonds der Community in einem anderen Umfang zuzugreifen, als dies Trader außerhalb der Rangliste können. Auch der Versand von speziellen Börsenbriefen wird in Aussicht gestellt. Allerdings kann eine Wertung erst erfolgen, wenn der Trader bereits einige Empfehlungen eingereicht und ein Handelsvolumen im sechsstelligen Bereich hat.

5.) Community: Die Einschätzungen als Hinweise beim Social Trading

Die Einschätzungen von Tradern rund um die Wertpapiere und Indizes sind das Wertvollste, das im Social Trading zur Verfügung gestellt werden kann. Bei sharewise wird dieser Bereich ebenfalls in der Community abgedeckt. Hier erhalten Trader einen Überblick über die Produkte, die aktuell im Fokus der Community zu finden sind. Unterschieden wird zwischen „buy“ und „sell“. Trader haben die Möglichkeit, den Einschätzungen zuzustimmen oder sie anders zu bewerten. So kann eine interessante Diskussion entstehen, auf deren Basis die Vor- und Nachteile der einzelnen Wertpapiere gegenübergestellt werden. Auch im Bereich der Einschätzungen kann eine Wertpapiersuche in Anspruch genommen werden.

Im Rahmen der Einschätzungen und Bewertungen spielen die Informationen aus der Wirtschaft natürlich eine wichtige Rolle. Sie können den Wert eines Wertpapieres deutlich beeinflussen. Wer immer auf dem aktuellen Stand bleiben möchte, der wirft einen Blick auf das Börsengeflüster. Hier können Mitglieder Informationen veröffentlichen, die sie gehört, gelesen oder zugetragen bekommen haben. So soll ein umfangreiches Börsenwissen entstehen, auf das jeder zugreifen kann. Wichtig zu wissen: Beim Börsengeflüster handelt es sich nicht nur um Fakten. Auch Vermutungen können hier hinterlegt werden. Gleiches gilt für den Blog. Neuigkeiten aus der Wirtschaftswelt werden hier vermerkt und können für weitere Einschätzungen als Basis genutzt werden.

6.) Forum: Reger Austausch unter Tradern

Stopp Loss TradingAls eine Basis der Diskussionen, die bei sharewise durchgeführt werden, gilt das Forum. Hier finden Trader eine sehr große Plattform für den Austausch. Sie können auf die Suche nach der passenden Kategorie gehen und treffen dabei auf zahlreiche Trader im Austausch. Geführt werden die Themen unter den Kategorien:

  • Aktien – Large & Mid Caps
  • Aktien – Small & Micro Caps
  • Talk Forum
  • Indizes, ETFs und andere Wertpapiere
  • Forex und Währungen
  • Allgemeine Fragen
  • Futures, Optionen und Knockouts
  • Wettbewerbe Allgemein

Der Vorteil der detaillierten Unterteilung liegt darin, dass Trader schnell in dem Thema fündig werden, das sie suchen. Die Diskussionsthemen mit aktiven Diskussionen und den meisten Beiträgen sind direkt auf der Startseite des Forums zu finden.

sharewiseJetzt zur Social Trading Plattform sharewise

Diskussionen im Forum nur mit Anmeldung

Viele der Empfehlungen bei sharewise können auch ohne eine Anmeldung eingesehen werden. In dem Fall ist es allerdings nicht möglich, sich auszutauschen oder seine eigene Meinung zu hinterlassen. Wer im Forum selbst aktiv werden möchte, muss sich erst bei sharewise anmelden. Auf diese Weise möchte der Anbieter den Austausch aktiv halten und nur geprüften Nutzern die Möglichkeit geben, hier zu kommentieren. Dies gilt auch für die Bewertungen und Einschätzungen der Tipps, die auf der Plattform zu finden sind.

7.) Wettbewerbe: Börsenspiele und Wettbewerbe nutzen

Auch beim Trading geht es darum, nicht nur sein Geld zu mehren, sondern auch Spaß zu haben. Dies wird bei sharewise mit Wettbewerben gefördert. Trader haben die Möglichkeit, an den jeweiligen Wettbewerben teilzunehmen und sich mit weiteren Nutzern der Plattform zu messen. Ziel ist es dabei in erster Linie, mit seinen eigenen Strategien Erfolg zu haben und die anderen Teilnehmer auszustechen. Dafür müssen sich Trader natürlich auch mit ihrer Strategie auseinandersetzen. Je erfolgreicher die Strategie ist, desto höher sind die Chancen auf den Erfolg. Ein positiver Nebeneffekt der Wettbewerbe ist es, dass hier Strategien erstellt werden, die sich auch in das echte Portfolio aufnehmen lassen und möglicherweise Erfolg haben werden.

Auswahl an Wettbewerben – Filter nutzen

Wer darüber nachdenkt, an einem Wettbewerb teilzunehmen, der kann einen Filter der Webseite nutzen. Hier können die laufenden oder auch die abgeschlossenen Wettbewerbe angezeigt werden. Dabei stehen verschiedene Wettbewerbsarten zur Verfügung:

  • 5 Aktien Wettbewerb
  • 5 Aktien Short-Wettbewerb
  • Depot Wettbewerb
  • Depot Short-Wettbewerb
  • Catch the Monkey

Auch Gewinne sind möglich. Die Höhe der Gewinne ist jedoch abhängig davon, wie viele Teilnehmer an den Wettbewerben angemeldet sind. Die Laufzeit der jeweiligen Wettbewerbe ist der Ausschreibung zu entnehmen. Gleiches gilt für die Beschreibung der Wettbewerbe. Auch diese finden sich bei den jeweiligen Ausschreibungen.

8.) Kundensupport: Nur schriftlicher Support bei sharewise

Optionsscheine handelnDie Idee hinter sharewise ist in erster Linie, dass sich die Teilnehmer in der Community austauschen. Daher ist das System sehr einfach und überschaubar gehalten. Wer sich hier anmeldet, der hat einen direkten Zugriff auf die Community. Bei Fragen oder Problemen ist es möglich, sich an andere Trader zu wenden. Lässt sich hier keine Lösung für das bestehende Problem finden, besteht auch die Option, sich an die Mitarbeiter von sharewise zu wenden. Dies ist jedoch nur über ein Kontaktformular möglich.

Wichtig zu wissen ist, dass sich der Hauptsitz des Unternehmens in Japan befindet. Es findet sich im Impressum zwar eine Telefonnummer, diese führt jedoch nach Japan. Ein deutscher Support kann so nicht gewährleistet werden. Wer sicherstellen möchte, dass seine Fragen auch auf Deutsch beantwortet werden, der wendet sich per Mail an den Anbieter oder nutzt das Kontaktformular. Es kann allerdings einige Tage dauern, bis eine Antwort erfolgt.

Grundsätzlich ist es besser, wenn Anfragen erst einmal in der Community gestellt werden. Hier gibt es Foren, auf die zurückgegriffen werden kann. Durch zahlreiche Unterforen fällt es leicht, den passenden Bereich zu finden, in dem die Anfrage gestellt wird.

Bei sharewise ist nur der schriftliche Kontakt möglich

Bei sharewise ist nur der schriftliche Kontakt möglich

9.) Einstiegsseminar: Unterstützung bei den ersten Schritten

Trading mit HandelsplattformUm das Angebot von sharewise richtig nutzen zu können, ist es hilfreich, einen guten Einstieg zu finden. Hier bietet sharewise ein Einführungs-Webinar an. Dieses steht für alle Nutzer zur Verfügung. Wer teilnehmen möchte, der muss sich allerdings anmelden. Wann das Webinar stattfindet, hängt davon ab, wie viele Personen sich anmelden. Erst dann, wenn eine bestimmte Zahl an Anmeldungen erreicht ist, wird das Webinar auch durchgeführt. Dabei stehen verschiedene Themen auf dem Plan. Bearbeitet werden die Bereiche:

  • Woran lässt sich erkennen, ob eine Über- oder Unterbewertung der Aktie vorliegt?
  • Was für Funktionen stehen auf dem Dashboard zur Verfügung?
  • Wie erfolgt die Eröffnung von einem Depotordner, einer Watchlist oder einem Alert?
  • Wie ist es möglich, als Nutzer eine Einschätzung vorzunehmen?
  • Wie wird das Depot für die Einschätzungen verwendet?
  • Wie kann ich herausfinden, wer die besten Mitglieder sind?
  • Wie erkenne ich die Einschätzungen der besten Mitglieder?

Das Webinar selbst ist für einen Zeitraum von einer halben Stunde angesetzt. Besonders praktisch ist, dass das Webinar durch einen Seminarleiter durchgeführt wird, der auch anschließend noch für Fragen zur Verfügung steht. Wird ein Termin festgelegt, können auch noch kurzfristige Teilnahmen durchgeführt werden. Das Webinar wird auf Deutsch durchgeführt. Lediglich die ersten Schritte sind auf Englisch gehalten.

10.) Mobiler Handel: keine sharewise App vorhanden

Bei sharewise handelt es sich nicht um einen klassischen Broker. Hier können Trader lediglich Empfehlungen und Einschätzungen rund um die Wertpapiere, ETFs und Indizes entgegennehmen und selbst diskutieren. Dennoch kann es hilfreich sein, auch unterwegs einen Zugriff auf die Hinweise zu erhalten. Daher ist die Frage, ob eine sharewise App vorhanden ist, durchaus berechtigt. Aktuell gibt es keine mobile Anwendung des Anbieters. Die Webseite ist jedoch mobil optimiert. Wer über den Browser von seinem mobilen Endgerät die Webseite einträgt und öffnet, der wird auf die mobile Webseite weitergeleitet und kann diese in Anspruch nehmen.

sharewiseJetzt zur Social Trading Plattform sharewise

Diskussionen um eine App vorhanden

Diskussionen darüber, ob eine sharewise App entwickelt werden sollte, sind schon länger auf der Plattform vorhanden. Bereits 2009 wurde darüber gesprochen, diesen Aspekt möglicherweise zu berücksichtigen. Bisher hat es jedoch keine Notwendigkeit gegeben, die Umsetzung in Angriff zu nehmen. Das Angebot einer App ist gerade im Bereich des Online-Handels besonders häufig zu finden. Im Fokus stehen dabei Anwendungen für Android und iOS. Für Trader hat es viele Vorteile, nicht nur über den Browser einen Zugriff auf ihre Konten zu erhalten. Bei sharewise hat sich das System bisher jedoch nicht durchgesetzt. Eine mögliche Begründung ist, dass die Hinweise aus dem Social Trading der Plattform dann über einen Broker umgesetzt werden, bei dem ein separates Konto geführt werden muss. Hier kann meist auf die App des jeweiligen Brokers zurückgegriffen werden, um mobil reagieren zu können.

11.) Fazit: sharewise als interessante Anlaufstelle für Aktienstrategien

Im Test wird bereits zu Beginn deutlich, dass es sich bei sharewise um eine Plattform handelt, über die ein mobiles Trading nicht durchgeführt werden kann. Stattdessen haben Trader die Möglichkeit, hier in den direkten Austausch mit anderen Tradern zu gehen. Das System des Social Tradings bekommt an dieser Stelle ganz neue Formen. Die Einschätzungen von erfahrenen Tradern zu Wertpapieren und Handelsprodukten können einfach auf der Plattform diskutiert werden. Die Informationen, die Trader auf diese Weise erhalten, sind eine wertvolle Hilfe bei der Zusammenstellung einer Strategie. Die Handhabung der Plattform ist recht einfach. Auch Einsteiger, die auf der Suche nach Hinweisen sind, finden sich gut zurecht. Wer darüber nachdenkt, selbst zu einem wegweisenden Trader zu werden, der kann mit erfolgreichen Tipps einen Platz in der Rangliste erhalten. Sharewise ist in erster Linie eine Anlaufstelle für alle Trader, die sich gerne austauschen und Social Trading für sich nutzen möchten.

Unsere Social Trading Empfehlung: eToro
  • Handelskonto schon ab 0
  • Größter Social Trading Broker der Welt
  • Forex, Indizes, Rohstoffe, Aktien & Krypto handeln
etoroWeiter zum Broker: www.etoro.com/de

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren.
Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Unsere Empfehlung