So funktioniert die ayondo Auszahlung

ayondo Auszahlung

ayondo bemüht sich stets, den Zahlungsverkehr der eigenen Kunden so sicher und unkompliziert wie möglich zu gestalten. Bevor Sie eine Transaktion in Auftrag geben können, müssen alle erforderlichen Dokumente vorhanden sein und Ihre Identität zweifelsfrei nachgewiesen werden. So stellt ayondo sicher, dass alle Zahlungen den bestmöglichen Sicherheitsvorkehrungen unterliegen und kein Missbrauch möglich ist. In den ayondo Auszahlung FAQ erfahren Sie:

  • wie Sie bei ayondo Einzahlungen tätigen
  • wie Sie eine Auszahlung beantragen
  • welche Bedingungen dabei gelten
  • wie hoch die Mindesteinlage ist
  • wie sich die Vorteile eines kostenlosen Demokontos darstellen

Jetzt zu ayondo »

So zahlen Sie Geld auf Ihr Konto ein

Um bei ayondo mit Echtgeld zu handeln, benötigen Sie ein Konto bei dem ayondo Broker ayondo markets. Dazu ist eine vollständige Registrierung und Verifizierung notwendig. Ist der Anmeldungsprozess abgeschlossen, können Sie Geld auf Ihr ayondo Handelskonto einzahlen. Bedenken Sie, dass Sie zur Einzahlung nur Kreditkarten oder Bankverbindungen wählen können, die auf Ihren Namen angemeldet sind. ayondo akzeptiert keine Zahlungen von Drittparteien.

Bei Überweisungen mit Kreditkarte erhebt ayondo eine Transaktionsgebühr von 2 Prozent. Eine Geldsendung per Kreditkarte ist in wenigen Minuten erledigt und Sie können das Geld direkt zum Handeln nutzen. Dabei werden die folgenden Kreditkarten von ayondo akzeptiert:

  • Visa
  • Visa Electron
  • MasterCard
  • Maestro
Bildschirmfoto 2016-05-08 um 10.16.26

Die folgenden Kreditkarten werden von ayondo akzeptiert:

Nicht akzeptiert werden American Express Karten. Um per internationaler Banküberweisung auf das Handelskonto von ayondo einzuzahlen, können Kunden aus den Währungen EUR, GBP, USD, SEK und CHF wählen. Bei Banküberweisungen kann die Abwicklung bis zu 5 Werktage in Anspruch nehmen. Abhängig von Ihrer Bank, können unter Umständen Gebühren anfallen. Diese werden von der Summe abgezogen, die dem Handelskonto gutgeschrieben wird. Bareinzahlungen werden nicht akzeptiert. Als Verwendungszweck geben Sie Ihren vollständigen Namen und die Nummer Ihres ayondo markets Kontos ein.

Fazit: Bei Zahlungen auf das ayondo Handelskonto akzeptiert der Broker lediglich Banküberweisungen und Kreditkartenzahlungen. Dabei sind Zahlungen per American Express nicht möglich. Die Zahlungsmethoden sind mit verschiedenen Vor- und Nachteilen versehen. So sind Einzahlungen per Kreditkarte unmittelbar auf das Handelskonto gutgeschrieben, sodass der Trader zeitnah über das Guthaben verfügen kann. Anders gestaltet sich bei Banküberweisungen. Hier müssen Trader eine vergleichsweise längere Abwicklungsdauer einplanen.

ayondo Auszahlung FAQ – das sind die Auszahlungsbedingungen

Wollen Sie Geld von Ihrem Handelskonto abheben, können Sie in wenigen Minuten eine Auszahlung beantragen. Um eine Abhebung in Auftrag zu geben, müssen Sie sich zunächst mit Ihren Zugangsdaten einloggen, im Bereich der Kontoverwaltung die Auszahlungsmethode wählen und das Überweisungsformular ausfüllen. Bei ayondo werden Auszahlungen in der Regel an dieselbe Quelle gesendet, von der auch die Einzahlung kam. Die ayondo Auszahlung FAQ können als Informationsquelle herangezogen werden. Zudem steht ein deutschsprachiger Kundensupport von montags bis freitags von 09:00 bis 18:00 Uhr zur Klärung von Anliegen bereit. Über Telefon, E-Mail oder auch postalisch ist eine Kontaktaufnahme möglich.

Bildschirmfoto 2016-05-08 um 10.17.57

Die Kundengelder sind bei Ayondo besonders geschützt

Wählen Sie keine bestimmte Methode, wird ayondo die Auszahlung laut den ayondo Auszahlung FAQ nach eigenem Ermessen durchführen. Dabei ist die Kreditkarte bzw. Debit Card das bevorzugte Mittel für Geldabhebungen. Wenn Sie eine Auszahlung nach 12:30 Uhr beantragen, wird die Transaktion erst am folgenden Werktag bearbeitet. Der ausgezahlte Betrag ist in der Regel spätestens nach 5 Werktagen nach Bearbeitung des Auftrags da. ayondo führt keine Geldauszahlungen per Scheck aus.

Fazit: Die Auszahlung bei ayondo ist innerhalb weniger Minuten beantragt. Dazu sollten Trader beachten, dass eine Auszahlung auf die hinterlegte Kontoverbindung oder die zur Einzahlung benutzte Kreditkarte erfolgt. Bei Fragen zum Ablauf steht der deutschsprachige Kundensupport hilfreich zur Seite. Wer Auszahlungen an Werktagen vor 12:30 Uhr anweist, kann mit einer Bearbeitung noch am selben Tag rechnen. 

Mindesteinzahlung für das Live-Konto

Der CFD-Handel über ayondo ist für Trader nach der Eröffnung eines Live-Kontos möglich. Dazu ist eine Mindesteinzahlung von 100 € zu tätigen. Dafür können Zahlungen per Banküberweisungen oder per Kreditkarte vorgenommen werden. Wer den transferierten Betrag unmittelbar auf dem Handelskonto gutgeschrieben haben möchte, sollte Einzahlungen per Kreditkarte in Erwägung ziehen. Der Broker bietet einen umfangreichen Basiswertekatalog an. Dabei ist der CFD-Handel auf handelbare Basiswerte aus den folgenden Asset-Klassen möglich: 

  • Aktien
  • Indizes
  • Währungen
  • Rohstoffe

Der Markt für Währungen zeichnet sich durch eine hohe Liquidität aus, sodass sich für Trader hier interessante Chancen aufzeigen. Bei ayondo finden sich häufig gehandelte Währungspaare wie EUR/USD, EUR/JPY und weitere im Angebot. Im Bereich der Rohstoffe finden sich die bekannten Basiswerte wie Gold, Silber und Platin. Zudem können CFDs auf Anleihen und Zinsen umgesetzt werden. Darüber hinaus sind CFDs auf ETFs möglich.

Fazit: Nachdem Trader das Handelskonto mit einer Mindesteinlage von 100 € bestückt haben, kann der aktive CFD-Handel beginnen. Wer hieraus erste Erfolge in Form von generierten Gewinnen verzeichnen kann, möchte sich die Rendite von Zeit zu Zeit auszahlen lassen. Dazu können die ayondo Auszahlung FAQ mögliche Fragen klären.

Das ayondo Demokonto – handeln unter realistischen Bedingungen

Um ein Demokonto bei ayondo zu eröffnen, ist keine Einzahlung nötig. Der Handel über den Demo-Account erfolgt mit virtuellem Guthaben, sodass sich für Trader keine finanziellen Risiken einstellen. Bevor der Handel mit Echtgeld beginnt, ist die Nutzung nicht nur für Einsteiger zu empfehlen. Jedoch liegt für das ayondo Demokonto eine begrenzte Laufzeit von 21 Tagen vor. Nach Ablauf der Frist ist eine weitere Nutzung nicht möglich. Für Anfänger, die den Handel zunächst ausgiebig testen möchten, erweist sich die Nutzungsdauer von 21 Tagen mitunter zu knapp angelegt.

Bildschirmfoto 2016-05-08 um 10.19.31

Das ayondo Demokonto – handeln unter realistischen Bedingungen

Die einzelnen Funktionen und der Ablauf können innerhalb der Testphase ausprobiert werden. Wer sich für den Handel über ayondo entscheidet, wechselt nach der Testphase unkompliziert zum Live-Konto. Damit sich die Erfahrungen in der Testphase für Trader effizient gestalten, legt der Broker den Fokus auf Bedingungen, die sich möglichst identisch mit dem Live-Konto zeigen. So können Trader Erfahrungen sammeln, die auch über das Live-Konto umsetzbar sind. Dazu zählt ebenso die Erarbeitung einer sinnvollen Strategie, die die aktuellen Marktbegebenheiten aufgreift, sodass Trader das Verlustrisiko reduzieren können.

Fazit: Das Demokonto des Brokers ayondo ist kostenfrei nutzbar und somit ohne Einzahlung zu eröffnen. Es liegt eine Laufzeitbegrenzung von 21 Tagen vor. Diese Zeit sollten gerade Anfänger effektiv nutzen, um ein Gefühl für den Handel zu bekommen und den sicheren Umgang mit den einzelnen Funktionen zu erlernen. Bevor der aktive Handel mit Echtgeld über das Live-Konto beginnt, sollten sich Trader über Chancen und Risiken gleichermaßen bewusst sein.

Fazit

Bei ayondo wird die Sicherheit der Kunden groß geschrieben. Alle Geldzahlungen unterliegen strengen Richtlinien, die jeder erfüllen muss, bevor der Zahlungsverkehr möglich wird. Sind alle Formalitäten abgeschlossen, können Sie Ihre Geldtransfers per Kreditkarte oder per Überweisung tätigen. Eine Auszahlung beantragen Sie den ayondo Auszahlung FAQ zufolge schnell und unkompliziert und nach Bearbeitung des Auftrags, ist Ihr Geld nach wenigen Tagen gutgeschrieben. Wobei Zahlungen per Banküberweisung eine vergleichsweise längere Transferdauer aufweisen als Kreditkartenzahlungen. Der Handel bei ayondo kann bereits nach einer Mindesteinzahlung von 100 € über das Live-Konto aufgenommen werden. Im Vorfeld können erste Erfahrungen über das kostenlose Demokonto des Brokers gesammelt werden. Der Handel über das Demokonto erfolgt ohne Risiko, das lediglich virtuelle Beträge eingesetzt werden. Gerade für Einsteiger ist eine Nutzung anzuraten, damit Chancen und auch gleichermaßen Risiken besser eingeschätzt werden können.

 

Jetzt zu ayondo »

CFD Broker

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns