ActivTrades Krypto Erfahrungen: Bei ActivTrades mit Bitcoin handeln?

ActivTrades Krypto Erfahrungen: Bei ActivTrades mit Bitcoin handeln? Testergebnis

ActivTrades ist ein bereits 2001 in der Schweiz gegründeter Broker für den CFD und Forex-Handel. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in London und ist international vertreten. Einer der Hauptmärkte befindet sich in Deutschland, sodass natürlich auch deutschsprachiger Support möglich ist.

Kunden können ActivTrades Krypto Erfahrungen mit derzeit fünf unterschiedlichen Digitalwährungen sammeln. Darüber hinaus steht eine große Auswahl an anderen Währungspaaren zur Verfügung. Ebenso abwechslungsreich ist das Angebot an CFDs auf Rohstoffe, Indizes und Aktien.
Kunden von ActivTrades haben die Wahl zwischen dem MT4, seinem Nachfolger MT5 oder der Eigenentwicklung

ActivTrader. Auf diese Weise können Trader unterschiedliche Trading-Software nutzen, die auf ihre Bedürfnisse abgestimmt sind. Jedes dieser Programme ermöglicht eine umfangreiche und vielseitige Chart-Analyse sowie schnelles Trading.

Einsteiger und Fortgeschrittene können zudem eine Schulung durch einen der Kundenservice-Mitarbeiter beantragen. Überdies stehen verschiedene Webinare und Tutorials für alle, die sich weiterbilden möchten, zur Verfügung. Interessenten und Einsteiger können zudem das kostenfreie Demokonto nutzen, um einen eigenen ActivTrades Test durchzuführen, bevor sie Echtgeld einzahlen.

Pro:

  • Reguliert durch die britische FCA
  • Zusätzliche Einlagensicherung bis zu einer Million GBP
  • MT4, MT5 und ActiveTrader als Handelsplattform nutzbar
  • Keine Nachschusspflicht
  • 5 Kryptowährungen
  • Spreads im Durchschnitt niedrig
  • Kostenfreies Demokonto
  • Keine Auszahlungsgebühren

Contra:

  • Kaum Zusatzangebote
  • Kein STP/ECN möglich

ActivTrades bietet ein vielfältiges Angebot. Das beginnt bei den relativ umfangreichen ActivTrades Krypto Erfahrungen und endet bei gleich drei Handelsplattformen. Auch das Handelsumfeld stimmt. Trader profitieren von niedrigen Spreads und schneller Ausführungsgeschwindigkeit, müssen allerdings auch auf STP- und ECN-Trading verzichten.

Außerdem beweist das Unternehmen, dass ActivTrades seriös handeln möchte, indem der Broker durch die FCA reguliert wird. Der Verzicht auf die Nachschusspflicht und eine zusätzliche Absicherung der Einlagen bis zu einer Million GBP sorgen für viel Sicherheit.

Zusatzangebote suchen Trader hingegen fast vergeblich. Nur ein kostenfreies Demokonto und kostenfreie Auszahlungen sind in diesem Bereich zu nennen, VPN, aktuelle Analysen oder Handelssingale fehlen hingegen.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und RegulierungLondon, Großbritannien
Mindesteinlage ab100 Euro
Deutscher SupportJa, 24-Stunden-Live-Chat, E-Mail, Kontaktformular und per Telefon
Webinare, EinführungWebinare derzeit nur im Archiv, Tutorials und 1-on-1-Schulung
DemokontoKostenloses Demokonto kann genutzt werden
Anzahl KryptowährungenEs können 4 CFDs auf Kryptowährungen gehandelt werden
1-Klick-HandelJa
KommissionAls Market Maker verzichtet ActivTrades auf Kommissionen und rechnet über Spreads ab.
Plattform / Mobile TradingMT4, MT5, ActivTrades, teilweise auch als App
Spread Bitcoin31,29 USD durchschnittlich
Maximaler HebelAbhängig von der gehandelten Basiswährung, bis zu 1:400
HedgingErlaubt
SonstigesEinlagensicherung bis zu einer Million GBP, keine Auszahlungsgebühren
activtradesJetzt direkt zu ActivTrades: www.activtrades.com/de

1. Wie wird ActivTrades reguliert?

ActivTrades wurde ursprünglich in der Schweiz gegründet, hat sich allerdings London als neue Wahlheimat ausgesucht. Dementsprechend unterliegt es der Regulierung durch die britische Financial Commission Authority, die als eine der strengsten Finanzaufsichtsbehörden weltweit gilt. Über die FCA kann der Broker derzeit dank den MiFID-Bestimmungen auch über eine Registrierung bei der BaFin auf dem deutschen Markt tätig werden. Welche Lizenz der Broker hierfür nutzen wird, wenn der Brexit abgewickelt wurde, ist noch unklar. Das Unternehmen verfügt auch über Niederlassungen in Mailand und Sofia, sodass möglicherweise an diesen Standorten eine Lizenz beantragt wird, über die der EU-Markt wieder frei zugänglich ist. Es besteht in jedem Fall kein Grund zur Sorge, dass ActivTrades zukünftig unreguliert ist.

Wie hart die Regulierung der FCA ist, zeigt auch eine Geldstrafe in Höhe von mehr als 85.000 GBP im Jahr 2011. Damals konnte ActivTrades Betrug zwar ebenfalls nicht vorgeworfen werden, allerdings erfüllte der Broker nicht alle Richtlinien zur Trennung des Kunden- und Unternehmenskapitals. Der Broker hat in der Zwischenzeit viel dafür getan, das Vertrauen der Kunden und Interessenten zurückzugewinnen. Mit der freiwilligen Absicherung der Kundengelder, die bis zu einer Einlage von einer Million GBP reicht, beweist das Unternehmen, dass es die Sicherheit der Kundengelder inzwischen deutlich ernster nimmt.

ActivTrades überzeugt durch eine Regulierung durch die FCA und Sitz in der Finanzmetropole London. Der Broker legt Wert auf die Sicherheit der Kundengelder und versichert diese bis zu einer Million GBP.

2. Die Konditionen: Mit welchen Kosten müssen Trader rechnen?

ActivTrades setzt als Market Maker auf Spreads als Gebühren. Der Trader zahlt somit keine zusätzliche Kommission, sondern ActivTrades verdient durch den Unterschied zwischen Kaufs- und Verkaufspreis. Banken tun dies beispielsweise auf gleiche Art, wenn sie den Wechsel in Fremdwährungen anbieten. Im Rahmen des Handels mit Kryptowährungen liegen sie derzeit auf dem folgenden Niveau:

  • BTCUSD: Zielspread 30 USD, durchschnittlicher Spread 31.29 USD
  • ETHUSD: Zielspread 4,5 USD, durchschnittlicher Spread 6,43 USD
  • LTCUSD: Zielspread 1,5 USD, durchschnittlicher Spread 2,36 USD
  • XRPUSD: Zielspread 0,04 USD, durchschnittlicher Spread 0,06 USD

Bei der Bewertung der Spreads müssen Trader bedenken, dass es sich bei Kryptowährungen um sehr volatile Basiswerte handelt und die Differenz entsprechend groß ist. Wer bei ActivTrades Kryptowährungen kaufen möchte, erhält dafür also grundsätzlich einen sehr guten Preis. Kontoführungsgebühren oder Einzahlungskosten fallen bei den meisten Zahlungsarten nicht an.

Auch bei den anderen Basiswerten bietet der Broker im Schnitt gute Konditionen. So startet die Spreads bei EURUSD bei 0.5 Pips.

Bei ActivTrades Kryptowährungen handeln ist zu fairen Spreads möglich. Trader müssen zudem keine zusätzlichen Gebühren fürchten.

activtradesJetzt direkt zu ActivTrades: www.activtrades.com/de

3. Diese 4 Kryptowährungen können bei ActivTrades gehandelt werden

ActivTrades Krypto Erfahrungen sind derzeit mit vier unterschiedlichen Digitalwährungen möglich. Der Broker hat Bitcoin, Litecoin, Ethereum und Ripple ins Programm aufgenommen. Natürlich sind die Digitalwährungen ausschließlich per CFD handelbar. Das bietet den Vorteil, dass Trader nicht für jede Kryptowährung eine eigene Wallet benötigen, sie bei einem regulierten Broker handeln können und sie zudem auch Hebel nutzen können. Auf der anderen Seite ist eine langfristige Geldanlage in Kryptowährungen auf diese Art natürlich nicht möglich.

ActivTrades Kryptowährungen

Kryptowährungen auf einen Klick

Die Auswahl, die ActivTrades bietet, wird dabei für viele Trader sinnvoll sein. Es bestehen genügend Möglichkeiten, die „alten“ Kryptowährungen wie Bitcoin und Litecoin zu nutzen, zugleich ist es jedoch auch möglich, mit Ripple und Ethereum auf wichtige und leistungsstarke Entwicklungen der Blockchain-Technologie zurückzugreifen.
Wer abseits der Kryptowährungen Erfahru

Wer abseits der Kryptowährungen Erfahrungen mit ActivTrades machen möchte, hat die Wahl zwischen mehr als 50 Währungspaaren, CFDs auf Aktien, Indizes oder Rohstoffe.

ActivTrades bietet derzeit vier unterschiedliche Kryptowährungen an und hat auch darüber hinaus eine schöne Auswahl an Basiswerten aus anderen Märkten im Programm.

4. Bietet ActivTrades ein Demokonto an?

Ja, das Unternehmen bietet ein kostenfreies Demokonto an, das es ermöglicht, völlig ohne Risiko ActivTrades Erfahrungen zu sammeln, um sich in Ruhe für oder gegen den Broker zu entscheiden. Potenzielle Neukunden können dabei sogar die wichtigsten Parameter wie Hebelwirkung oder Kapitalisierung des Kontos selbst bestimmen und somit möglichst realistische Handelsbedingungen wählen.

Allerdings weist der Broker hier deutliche Schwächen bei der Verwendung der Daten auf. Wer ein Demokonto bei ActivTrades nutzen möchte, muss zwangsweise zustimmen, dass seine Daten gespeichert werden und Mitarbeiter von ActivTrades auf die dort angegebenen Arten Kontakt aufnehmen dürfen.

ActivTrades bietet ein kostenfreies Demokonto mit vielen Vorteilen an, allerdings könnten die Datenschutzbestimmungen etwas fairer sein.

activtradesJetzt direkt zu ActivTrades: www.activtrades.com/de

5. Market Maker Geschäftsmodell: Für wen eignet es sich besonders?

Kosten des TradingsActivTrades basiert auf dem Geschäftsmodell eines Market Makers. Das bedeutet, dass der Broker stets als Handelspartner auftritt und die Orders nicht an den Interbankenmarkt oder einen Liquiditätspool vermittelt wird. Das Unternehmen muss allerdings zu große Positionen natürlich dennoch absichern und vermittelt darüber hinaus einen Großteil der Trades untereinander. Bei Market Makern ist oftmals das Problem, dass ein gewisser Interessenskonflikt besteht. Wenn ein Kunde Geld verliert, ist dies gleichbedeutend damit, dass ActivTrades einen Gewinn macht. Allerdings ist es natürlich auch so, dass der Broker über den Spread genügend Einnahmen erzielt und dementsprechend daran interessiert ist, dass der Trader möglichst häufig und viel bei ihm handelt.

Market Maker wie ActivTrades stellen für viele kleinere Trader die einzige Möglichkeit dar, überhaupt mit Forex, Kryptowährungen oder CFDs zu handeln. Die Orders würden auf dem Interbankenmarkt oftmals nicht die notwendige Liquidität finden, weil sie zu klein sind. Auch ist die Bereitstellung der Technik oftmals deutlich aufwendiger, sodass Trader ein Vielfaches der Mindesteinzahlung von ActivTrades investieren müssten und zudem laufende Kosten einkalkulieren müssten.

ActivTrades bietet als Market Maker auch kleineren Tradern und Einsteigern die Möglichkeit, Forex und andere Märkte zu handeln.

6. Die drei Handelsplattformen bei ActivTrades

ActivTrades bietet aktuell gleich drei unterschiedliche Handelsplattformen an:

  • MetaTrader 4
  • MetaTrader 5
  • ActivTrader

Trading mit HandelsplattformFans des MetaTrader wird dies dementsprechend genauso freuen wie alle, die eine MT4 Alternative suchen. Der MT4 gilt inzwischen seit Jahren als die beliebteste Handelsplattform für nicht-institutionelle Trader. Wer bereits außerhalb von ActivTrades Erfahrungen mit dem Trading gemacht hat, wird deswegen mit großer Wahrscheinlichkeit schon mit der Trading-Plattform bekannt sein. Ihre Stärken sind der automatisierte Handel, aber auch die schnelle Ausführungsgeschwindigkeit und die umfassenden und individualisierbaren Möglichkeiten der Chart-Analyse. Der MetaTrader 5 steht dem Vorgänger um nichts nach und ist eine gelungene Weiterentwicklung. Bei ActivTrades und vielen anderen Brokern ist der CFD-Handel zudem nur hierüber möglich, nicht über den MT4.

Darüber hinaus bietet der CFD- und Forex-Broker mit dem ActivTrader auch eine eigene Entwicklung an. Allerdings ist diese App nicht mobil nutzbar, hier müssen Trader also nach wie vor auf den MT4 oder MT5 zurückgreifen.

ActivTrades Handelsplattform

Nutzen auch sie den beliebten MetaTrader4 bei ActivTrades

ActivTrades-Kunden können aus drei unterschiedlichen Handelsplattformen jene wählen, die ihren Anforderungen am besten gerecht wird. Nicht alle bieten die gleichen Möglichkeiten und Funktionen.

activtradesJetzt direkt zu ActivTrades: www.activtrades.com/de

7. Die Kontoeröffnung bei ActivTrades: Schritt für Schritt zum Konto

Nach unseren Erfahrungen mit ActivTrades ist es grundsätzlich sehr einfach, ein Konto beim Anbieter zu eröffnen, wenn der Interessent bereit ist, von Beginn an alle wichtigen Daten herauszugeben:

  1. Klick auf „Konto eröffnen“. Es öffnet sich ein Registrierungsformular.
  2. Persönliche Daten und Kontaktmöglichkeiten angeben.
  3. Angaben zum Vermögen und dessen Herkunft tätigen.
  4. Auskunft über Finanzwissen und Erfahrungen vornehmen.
  5. E-Mail bestätigen.
  6. Geld einzahlen (mindestens 100 Euro).

Kunden müssen zudem beachten, dass sie ihre Daten verifizieren müssen, bevor sie Auszahlungen vornehmen können. Auf diese Wiese soll Geldwäsche unmöglich werden. Für Trader bedeutet dies jedoch, dass sie ihre Daten in jedem Fall richtig angeben sollten, auch wenn sie den Broker nur ausprobieren möchten und dafür wenig Geld einzahlen. Anderenfalls riskieren sie Probleme bei der Auszahlung. Ohnehin verpflichten sich Trader allerdings dazu, wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Das gilt auch für die Angabe der Erfahrungen. Trader sollten hier nicht schummeln, auch wenn dies zur Folge haben kann, dass sie nicht alle Produkte von ActivTrades nutzen können. Dies wäre nur zu ihrem eigenen Schutz der Fall.

ActivTrades Kontoarten

Bei ActivTrades ist für jeden Trader-Typen das richtige Konto dabei

Das Konto bei ActivTrades ist schnell eröffnet, Trader müssen jedoch ihre persönlichen Daten relativ umfangreich und vor allem korrekt angeben.

8. ActivTrades Test: Service, Support und Bildung mit Stärken und Schwächen

Der Support von ActivTrades ist auf vielen unterschiedlichen Arten erreichbar. Besonders lobenswert und relativ einzigartig ist der 24h-LiveChat, den Kunden rund um die Uhr nutzen können. Außerdem bietet ActivTrades eine Telefonnummer mit Frankfurter Vorwahl an, sodass Interessenten und Neukunden keine zusätzlichen Kosten fürchten müssen. Auch ein Rückrufservice ist Teil des Serviceangebotes.

Überdies können Trader das Unternehmen auch per E-Mail oder per Postanschrift in Großbritannien erreichen. Das Kontaktformular kann dafür sorgen, dass die Anfrage schneller in der richtigen Abteilung landet.

Für größere Probleme bietet das Unternehmen mit „LogMeIn Rescue“ ein Fernwartungsprogramm. Die Kundenmitarbeiter erhalten Zugriff auf PC oder Mac des Traders und können so technische Schwierigkeiten deutlich schneller und unkomplizierter lösen.

ActivTrades Webinare

Regelmäßig finden neue Webinare bei ActivTrades statt

Weniger umfangreich ist hingegen das Bildungsprogramm. Trader können derzeit nur Webinare aus dem Archiv ansehen, hinzu kommen einige Video-Tutorials. Die Rubriken für aktuelle Analysen werden derzeit ebenfalls nicht mehr gepflegt, sodass sie mittlerweile veraltet sind. Auch Handelssignale und andere Zusatzangebote fehlen derzeit.

Der Kundenservice von ActivTrades ist hervorragend erreichbar, allerdings fehlen einige Zusatzdienste, damit der Broker auch im alltäglichen Trading hervorragenden Service leistet.

activtradesJetzt direkt zu ActivTrades: www.activtrades.com/de

9. Einzahlungen bei ActivTrades: 3 Tipps

Wichtige Trading-Tipps

Ein- und Auszahlungen bei ActivTrades sind größtenteils ohne Zusatzgebühren möglich. Zur Auswahl stehen die Banküberweisung, SOFORT, Skrill, Neteller sowie Kreditkartenzahlung. In vielen Fällen ist eine Gutschrift innerhalb von dreißig Minuten und kostenfreie Einzahlung möglich, allerdings gibt es auch einige Ausnahmen.

Dennoch können Interessenten von den folgenden drei Tipps profitieren:

  1. Bei Einzahlung mit Kreditkarte und Debit-Card Gebühren beachten
    Trader, die mit Kreditkarte einzahlen möchten, ob die eigene Karte zu den Zahlungsarten gehört, die kostenfreie Einzahlung ermöglichen. Manche Anbieter und vor allem Karten aus dem Ausland können Zusatzgebühren von bis zu 1,50 % verursachen.
  2. Bei Einzahlung schon an Auszahlung denken
    Aufgrund des Anti-Geldwäschegesetzes ist es notwendig, dass ActivTrades Auszahlungen auf dem Weg vornimmt, auf dem auch die Einzahlung erfolgt ist. Trader sollten außerdem möglichst schnell eine Verifizierung ihrer Daten und Zahlungsarten vornehmen, um die spätere Auszahlung zu beschleunigen.
  3. Auszahlung morgens beantragen
    Wer seine Einzahlung möglichst schnell zurückhaben möchte, hat bei ActivTrades gute Karten. Der Broker bearbeitet Auszahlungsanforderungen noch am selben Tag – allerdings nur dann, wenn sie nach 12 Uhr Londoner Ortszeit bei dem Unternehmen eingehen.

Trader können bei ActivTrades auf viele unterschiedliche Zahlungsarten zurückgreifen, die teils auch eine sehr schnelle Gutschrift ermöglichen. Jedoch sollten Trader im Vorfeld überprüfen, ob Gebühren anfallen und wie die Auszahlung stattfinden kann.

10. ActivTrades: So schlägt sich der Broker in der Fachpresse

Optionsscheine handelnActivTrades kann sich in der Fachpresse durchaus als einer der seriösen Anbieter für Forex- und CFD-Handel behaupten und darstellen. Der Broker gewann maßgeblich in der Zeit nach dem Franken-Crash an Popularität. Als einer der wenigen Anbieter hatte das Unternehmen zu diesem Zeitpunkt bereits einen Verzicht auf die Nachschusspflicht eingeführt. Damit positionierte es sich auf dem Markt als vertrauenswürdiger Anbieter, der seine Kunden fair behandelt.

Auch Chef-Analyst de Casa leistet einiges für das Ansehen des Brokers in der Öffentlichkeit. Er steht bei wichtigen Fragen und aktuellen Marktentwicklungen Rede und Antwort und trägt somit dazu bei, dass das Unternehmen von der Öffentlichkeit als kompetentes und seriöses Unternehmen wahrgenommen wird.

ActivTrades Auszeichnungen

ActivTrades wurde bereits mehrfach ausgezeichnet

In Tests erzielt ActivTrades häufig sehr gute Ergebnisse, allerdings kann es sich meist nicht gegen die Top-Anbieter durchsetzen. Teilweise verpasst das Unternehmen dabei das Treppchen nur knapp, wie beispielsweise in der Kategorie „CFD-Broker“ bei Brokerwahl. ActivTrades wirbt selbst mit einigen Auszeichnungen, die sich allerdings nicht immer eindeutig nachvollziehen lassen, darunter:

  • DKI und Euro am Sonntag: Bester Kundenservice
  • Le Fonti: Bester Forex-Broker
  • ADVFN International Financial Awards: Best Online Trading Services

ActivTrades kann die Fachpresse durchaus überzeugen und steht dort Rede und Antwort. In Tests kann es sich gegen die absoluten Top-Broker nicht immer durchsetzen, allerdings kann es durchaus auch die eine oder andere Auszeichnung für sich verzeichnen.

activtradesJetzt direkt zu ActivTrades: www.activtrades.com/de

11. Das Fazit zum ActivTrades Erfahrungsbericht

ActivTrades hat durchaus ein sehenswertes Programm im Angebote, das derzeit immerhin den Handel mit vier Kryptowährungen anbietet. Attraktiv ist der CFD- und Forex-Broker, der auch viele Basiswerte aus anderen Märkten im Portfolio hat, vor allem aufgrund der größtenteils sehr geringen Spreads. Auch der gute Kundenservice weiß durch die gute Erreichbarkeit zu überzeugen, Ein- und Auszahlungen sind größtenteils gebührenfrei möglich.
Trader freuen sich über die Möglichkeit, nicht nur den MT4 und MT5 zu nutzen, sondern mit dem ActivTrader auch eine echte Alternative zu erhalten. Sämtliche Plattformen können im kostenfreien ActivTrades Demokonto ausprobiert werden.

ActivTrades Krypto Erfahrungen: Bei ActivTrades mit Bitcoin handeln? Testergebnis

Letzte Artikel von RobertB (Alle anzeigen)

    Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


      © 2018 - brokervergleich.net | auch auf Google+

      zum Anbieter IQ Option

      CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
      Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
      Bei professionellen Kunden können Verluste Einlagen übersteigen.