Agiert eToro seriös – wir klären auf

Unsere Empfehlung: eToro
  • Einer der führenden Social Trading Broker
  • Trading Konto ab 200 USD
  • Forex, Indizes, Aktien, Rohstoffe & Krypto handeln
etoroWeiter zum Broker: www.etoro.com/de

eToro hat sich als Handelsplattform für das Social Trading einen Namen gemacht. Angeboten werden neben Aktien-CFDs auch Kryptowährungen und vieles mehr. Millionen Kunden vertrauen bereits auf die Leistungen und partizipieren von den attraktiven Konditionen. Vor allem das CopyTrading findet immer mehr Anhänger, denn es ermöglicht auch den Handel ohne großartige Vorkenntnisse. Zahlt sich Social Trading wirklich aus oder besteht doch ein Risiko? Wir zeigen, ob eToro seriös handelt oder ob doch eToro Betrug vorliegt. Lassen wir einfach die Faktenlage aus unserem Test sprechen.

  • CySEC Regulierung + FCA Regulierung + ASIC Regulierung
  • Einlagensicherung in Europa bis 20.000 Euro/50.000 GBP
  • Risiko-Score mit transparenten Ergebnissen
  • Hebel für Aktien-CFDs: max. 1:5
etoroWeiter zum Broker: www.etoro.com

eToro seriös oder Betrug? – die Fakten zur Plattform

Ist eToro seriös oder nicht? Lassen wir doch einfach die Faktenlage entscheiden und schauen uns zunächst die Hintergründe zum Unternehmen näher an. Gegründet wurde die Plattform bereits 2007. Das Leistungsspektrum wurde seither erweitert und umfasst mittlerweile nicht nur CFDs auf Wertpapiere, sondern auch Devisen und Kryptowährungen. Der Handel findet an zahlreichen globalen Märkten statt und die Konditionen sind auf den ersten Blick ebenfalls konkurrenzfähig. Doch wie lässt sich die Seriosität einschätzen? Um einen eToro Betrug auszuschließen, werfen wir einen Blick auf die rechtlichen Grundlagen.

Regulierung und Lizenz bei eToro

eToro ist aufgrund seines Hauptsitzes auf Zypern durch die zypriotische Finanzaufsicht reguliert. Bereits von anderen renommierten Brokern kennen wir die CySEC Lizenz, sodass wird anhand dieser Faktenlage davon ausgehen, dass eToro seriös arbeitet. Untermauert wird dieser Umstand von der FCA Lizenz, welche an die britische Tochter des Unternehmens vergeben ist. Damit ist eToro durch die zwei wichtigsten Finanzaufsichtsbehörden Europas reguliert.

eToro Starteite

Traden Sie bei der Nummer 1 – traden Sie bei eToro

Einlagensicherung bis 50.000 GBP

Die Einlagensicherung ist ein weiteres Merkmal, um die Seriosität eines Anbieters einzuschätzen. Hier gehen wir ebenfalls nicht von einem eToro Betrug aus, denn die Kundengelder sind bis zu 50.000 GBP (bei britischem Unternehmen) sowie bis zu 20.000 Euro/Kunde bei eToro Europe abgesichert. Hier bestehen im Vergleich zu anderen Brokern deutliche Unterschiede, denn sie bieten teilweise eine zusätzliche Absicherung bis zu 100.000 Euro. Dennoch ist es ein positiver Umstand, dass die Einlagen der Trader überhaupt abgesichert sind und Anleger ihr Geld im Falle einer Insolvenz nicht verlieren.

Social Trading – seriös oder Betrug?

eToro hat vor allem mit seiner Handelsmöglichkeit, dem Social Trading, von sich reden gemacht. Doch was versteckt sich dahinter – ist eToro Copytrader seriös? Die Kunden können mit dieser Funktion das Portfolio oder ausgewählte Trading-Aktivitäten erfolgreicher Trader kopieren. Dabei suchen sich die Anleger allerdings selbst die Trader heraus, denen sie folgen und deren Aktivitäten sie möglicherweise kopieren möchten. Um die Auswahl zu erleichtern, werden die jeweiligen Top Trader übersichtlich auf der Plattform präsentiert und die Risikobewertung vorgenommen. Dafür gibt es die Risiko-Scores, welche von 1 bis 10 ausgeführt werden. Trader mit einem Score von 1 haben ein vergleichsweise geringes Risiko, Trader mit 10 hingegen das höchste Risiko.

Verschiedene Tools für Social Trading

Die Trader können bei eToro das Social Trading über verschiedene Tools realisieren:

  • CopyTrader
  • CopyPortfolio

Mit der CopyTrader-Funktion können Anleger ihren Handel automatisieren. Ist der eToro Copytrader seriös? Die Trader entscheiden selbst, wie viel ihres Kapitals sie replizieren und auf Basis der Investments eines anderen Traders investieren möchten. Die Kopien erfolgen in Echtzeit, sodass die Anleger sofort die Entwicklung nachvollziehen können. Dabei wird für völlige Transparenz auf der Plattform gesorgt. Die Anleger können jederzeit das Portfolio, die Erfolgsbilanz oder das Erfolgs-/Misserfolgsverhältnis einsehen. Dadurch scheint für uns der eToro Copytrader seriös, denn die Trader erhalten keine strikten Handelsvorgaben, sondern können selbst entscheiden, welchem Trader sie folgen und worin sie investieren.

CopyPortfolios

Die Trader können allerdings auch den CopyPortfolios folgen. Dabei werden mehrere Vermögenswerte mit ähnlichen Themen zusammengefasst und von eToro-Partnern erstellt.

etoroWeiter zum Broker: www.etoro.com

Handelsangebot bei eToro

Bei der Einschätzung einer Plattform ist auch das Handelsangebot entscheidend. Zunächst möchten wir feststellen, dass sämtliche Informationen dazu transparent zur Verfügung gestellt werden. Damit ist für uns auch in diesem Bereich kein eToro Betrug erkennbar. Die Anleger können sich mit allen nötigen Informationen versorgen, die sie zu den verschiedenen Märkten benötigen. Angeboten werden nicht nur CFDs auf Aktien, sondern ebenfalls auf Kryptowährungen, Devisen und vieles mehr.

Wertpapierhandel bei eToro

Die angebotenen Aktien-CFDs lassen sich bequem nach verschiedenen Kriterien sortieren. Damit fällt die Auswahl deutlich einfacher, denn das Angebot ist enorm. Zur Auswahl stehen beispielsweise Wertpapiere aus der Industrie, Grundstoffen, Mischkonzernen, im Finanzbereich, dem Gesundheitswesen, von Industriegütern und Dienstleistungen. Hinzu kommen Aktien von Technologie- oder Versorgungsunternehmen. Auch die Auswahl der Handelsplätze ist äußerst vielfältig. Trader können beispielsweise in Wertpapiere an der New Yorker Börse, dem Handelsplatz in Frankfurt oder London investieren. Hinzu kommen zahlreiche globale Handelsplätze, sodass insgesamt zwölf Börsen angeboten werden.

Zahlreiche Märkte als Alternative zu Aktien-CFDs

Wer nicht in Aktien-CFDs investieren möchte, findet bei eToro zahlreiche Alternativen. Dazu zählen beispielsweise ETFs, Indizes, Rohstoffe, Devisen oder Kryptowährungen. Sogar der direkte Kauf von ausgewählten digitalen Währungen ist mittlerweile möglich. Wer in Devisen investieren möchte, findet dafür 47 Angebote. Die Auswahl an Rohstoff-CFDs ist mit sechs Angeboten deutlich geringer. Wie unsere Erfahrungen zeigen, liegt der Fokus eindeutig auf den Wertpapier-CFDs, mit über 1.000 Angeboten.

Konditionen – so viel kostet der Handel bei eToro

Ist eToro seriös oder nicht? Nicht nur bei den rechtlichen Grundlagen, sondern auch bei den Konditionen lässt sich dies gut erkennen. Bietet ein Broker beispielsweise wenig attraktive Konditionen und stellt seine Leistungen nicht transparent zur Verfügung, sollten Anleger skeptisch werden. Wie unsere Erfahrungen zeigen, beschreitet eToro jedoch hier andere Wege. Wer Aktien-CFDs handeln möchte, zahlt einheitliche Spreads von 0,09 Prozent/Seite. Trader müssen ebenfalls keine Managementgebühren, Ticketgebühren oder Rollovergebühren entrichten. Die Ausnahme bilden CFD-Trades, die gehebelt und verkauft werden. Die Handelszeiten sind je nach Börsenplatz äußerst variabel. Beim CFD-Handel können die Trader auch den Hebel nutzen. Er ist variabel und beträgt für private Anleger bei den Aktien-CFDs maximal 1:5.

Konditionen für andere Finanzprodukte

Wir haben uns zum Vergleich auch die Konditionen der anderen Finanzprodukte näher angeschaut. Wer Devisen handeln möchte, hat dafür ebenfalls variable Handelszeiten (je nach Währungspaar). Wie sich allerdings zeigt, können Anleger die meisten Währungen von Sonntag, 23:05 Uhr bis Freitag, 22:30 Uhr handeln. Die Kosten dafür sind variabel und betragen zwischen 2 sowie 20 Pips. Das ETF-Investment ist ebenfalls zu vereinheitlichten Spreads von 0,09 Prozent/Seite möglich. Anleger, die in Indizes investieren möchten, müssen mit Spreads zwischen 4 Pips und 1.200 Pips rechnen. Ist eToro seriös, wenn wir von den Handelskonditionen sprechen? Wir können auf Basis der Angaben auf der Plattform sagen, dass sämtliche Kosten für die Anleger klar kommuniziert werden. Auch deren Höhe ist im Vergleich mit anderen Brokern durchaus konkurrenzfähig.

eToro seriös

eToro ist seit Jahren die Nummer 1 beim Social Trading

eToro – Benutzerfreundlichkeit und Bedienkomfort

Um die Leistungen von eToro bewerten zu können, haben wir auch die Benutzerfreundlichkeit näher betrachtet. Ist die Plattform übersichtlich gestaltet oder verwirrt sie die Anleger? Grundsätzlich stehen sämtliche Informationen rund um das Handelsangebot, eToro selbst, die Konditionen oder sicherheitsrelevante Themen transparent zur Verfügung. Dabei sind sie laut unserer Meinung gut strukturiert. Über die Navigation im oberen Bereich der Website können sich Interessenten über die einzelnen Menüpunkte die gewünschten Informationen aufrufen. Unterteilt sind sie in:

  • Über
  • Investieren
  • Social Trading
  • Blog

Auch die Sprache ist individuell einstellbar. Neben Deutsch und Englisch stehen zahlreiche weitere internationale Sprachen zur Verfügung. Die Anmeldung für bereits registrierte Nutzer erfolgt ebenfalls einfach über die Website. Wer möchte, kann sich auch die mobile Anwendung herunterladen und bequem über das Smartphone oder Tablet sämtliche Informationen abrufen oder sich einloggen.

Gute Navigation über eToro Konto

Anleger, die ein Konto bei eToro haben, genießen ebenfalls einen hohen Bedienkomfort. Auf der linken Seite gibt es dafür ein Navigationsmenü, über das bequem das Portfolio, der Newsfeed oder beispielsweise die Watchlist abrufbar ist. Die Märkte, favorisierte Personen oder CopyPortfolios lassen sich ebenfalls zentral über das Navigationsmenü aufrufen. Die Mitte der Seite gehört einzig und allein der Informationsdarstellung. Damit können Anleger sich beispielsweise die Charts im Detail ansehen oder einen umfangreicheren Blick auf die Portfolios werfen. Keine störenden Elemente (beispielsweise zusätzliche Menüführung) lenken den Blick vom Wesentlichen ab. Auch bei der mobilen Anwendung genießen die Trader laut unseren Erfahrungen einen ähnlich hohen Bedienkomfort.

etoroWeiter zum Broker: www.etoro.com

Support – ist der Support immer da?

Der Kundensupport ist für viele Anbieter das Aushängeschild, denn die Trader wünschen sich häufig intensive Beratungsleistungen. Doch wie sieht es mit dem Kundensupport bei eToro aus? In unserem Test haben wir auch diese Rubrik näher betrachtet. Dabei fiel auf, dass der Kundensupport eingeschränkt verfügbar ist. Eine telefonische Hotline wird überhaupt nicht angeboten. Hier besteht bereits das größte Defizit im Vergleich zu vielen Mitbewerbern. Stattdessen können die Kunden auf eine zentrale E-Mail-Adresse oder eine Faxnummer aus Zypern zurückgreifen. Einen Live-Chat gibt es zwar, dieser ist jedoch auch nur eingeschränkt besetzt. Grundsätzlich ist der Kundensupport laut unseren Erfahrungen von montags bis freitags verfügbar. An den Wochenenden erfolgt keine Bearbeitung der Anfragen. Deshalb kann es auch etwas länger dauern, wenn die Anleger beispielsweise am Wochenende eine Frage haben. Hier hilft die Community oftmals weiter und kann die Fragen deutlich schneller beantworten. Das sehen wir in unserem Test auch als großes Plus von eToro. Die Trader können sich direkt über Newsfeeds mit anderen Anlegern austauschen und nicht nur Märkte besprechen, sondern auch Fragen zu anderen Themen stellen.

FAQ-Bereich kann weiterhelfen

Der FAQ-Bereich ist umfangreich gestaltet und der Content in deutscher Sprache formuliert. Das ist ein großer Vorteil gegenüber vielen anderen Brokern. Wer eine Frage hat, kann wahlweise gezielt die Suchfunktion nutzen oder sich die einzelnen Artikel in ausgewählten Themenbereichen anzeigen lassen. Zwar bietet der FAQ-Bereich viele grundlegende Informationen zum Handelsangebot, den Konditionen oder zum Portfolio, einen echten Kontakt zu einem versierten Support Mitarbeiter ersetzt er allerdings nicht in jedem Fall.

Extras und besondere Leistungen

Es bestehen einige Besonderheiten, von denen vor allem ambitionierte Anleger partizipieren können. Wer exklusive Mitglieder-Vorteile von eToro nutzen möchte, kann beispielsweise Mitglied in einem der Clubs werden. Zur Auswahl stehen:

  • Bronze
  • Silber
  • Gold
  • Platin

Allerdings kann nicht jeder Anleger sofort Mitglied dieser Clubs werden. Nein, es gelten bestimmte Zugangsvoraussetzungen (beispielsweise bestimmtes Handelsvolumen). Auch die Leistungen der einzelnen Clubs variieren. Wer Mitglied im Bronze-Club ist, hat beispielsweise Basiszugriff auf die Plattform-Funktionen. Mitglieder im Gold-Club haben zusätzlich einen persönlichen Kundenbetreuer und Zugriff auf drei Premium-Webinare/Quartal und erhalten drei Monate die professionelle Trading-Central-Analyse. Platin-Club-Mitglieder werden durch den persönlich leitenden Kundenbetreuer betreut und haben vollen Zugriff auf die Premium-Webinare und erhalten ein Jahr lang täglich die Trading-Central-Analyse. Außerdem können Sie von der Beratung durch einen Senior-Analysten von eToro sowie einer eingeräumten Kreditlinie partizipieren.

eToro professional Trader Club

Der eToro Trader Club für professionelle Kunden

Voraussetzungen für Clubmitgliedschaften

Unsere Erfahrungen zeigen, dass die Clubmitgliedschaften ein bestimmtes Maß an Eigenkapital voraussetzen. Alle Trader, die unter 5.000 USD investieren, zählen zum Bronze-Club. Anleger, die über 5.000 USD und unter 10.000 USD investieren, sind Mitglied im Silber-Club. Außerdem müssen sie Netto-Einzahlungen von über 2.500 USD in 90 Tagen vorgenommen haben. Gold-Mitglied wird, wer Eigenkapital über 10.000 USD sowie unter 25.000 USD einzahlt. Die Nettoeinzahlungen müssen über 10.000 USD in den letzten 90 Tagen liegen. Für den Platin-Club ist ein Eigenkapital von über 25.000 USD erforderlich.

Zahlungsmöglichkeiten bei eToro

Für die Einzahlung stehen den deutschen Kunden lediglich wenige Möglichkeiten zur Verfügung. Dazu zählt neben der Kreditkarte und der Banküberweisung auch Giropay (Sofortüberweisung). Im Vergleich zu anderen Anbietern ist die Auswahl deutlich geringer, wenngleich noch mehr Zahlungsmethoden zur Verfügung stehen. Diese werden jedoch lediglich in ausgewählten Ländern gewährt. Die Erfahrungen zeigen, dass beispielsweise auch PayPal angeboten wird, diese Zahlungsoption jedoch nur für Kunden aus Luxemburg nutzbar ist. Unterschiede bestehen auch in den Höchstbeträgen pro Transaktion sowie der Bearbeitungsdauer:

  • Giropay: maximal 30.000 Euro und Bearbeitungszeit bis zu 1 Arbeitstag
  • Banküberweisung: keine Limits und Bearbeitungszeit bis zu fünf Arbeitstagen
  • Kreditkarten: maximal 20.000 USD und Bearbeitungszeit bis zu drei Werktagen

Der Mindestbetrag für die erste Einzahlung variiert zwischen 200 USD sowie 10.000 USD. Anleger, die ein klassisches Konto bei eToro eröffnen, müssen mindestens 200 USD einzahlen.

Auszahlungen nur eingeschränkt möglich

Wer sich seine Gewinne auszahlen lassen möchte, hat dafür lediglich die drei genannten Zahlungsmethoden zur Verfügung. Die Auszahlung muss über jenen Weg erfolgen, über den auch die Kontokapitalisierung vorgenommen wurde. Zudem werden Gebühren erhoben und es ist eine Mindestsumme erforderlich. Der Abhebungsbetrag pro Auszahlung liegt bei 50 USD. Die dafür zu zahlende Gebühr ist auf 25 USD festgesetzt. Im Vergleich zu anderen Anbietern sind die Kosten äußerst hoch. Dennoch können wir keinen Betrug bei eToro feststellen, denn die Kosten sind transparent und nicht versteckt oder irreführend angezeigt.

Auszeichnungen für die Plattform

eToro konnte seit seiner Gründung 2007 bereits viele Auszeichnungen für die Leistungen Konditionen entgegennehmen – eine der wichtigsten wurde 2015 und 2017 vergeben: der Preis als innovative Plattform durch Finovate. eToro wurde „Best of Show“ und das gleich zweimal. Mit diesem Preis werden innovative Unternehmen in der Finanztechnologiebranche geehrt. Dazu gesellen sich zahlreiche Auszeichnungen der Plattform für das Handelsangebot sowie die attraktiven Konditionen. Medial ist eToro ebenfalls vielfältig vertreten. Bloomberg oder andere renommierte Medien berichten beispielsweise über die neue Art des Handels, das Social Trading. eToro ist aber auch in TV-Reportagen vertreten und wurde beispielsweise bei CNBC als eines der zehn interessantesten FinTech-Startups im April 2016 vorgestellt.

eToro CopyPortfolio

eToro bietet CopyPortfolios

Positive Kundenbewertungen

Nicht nur zahlreiche Institutionen, sondern auch die Kunden selbst verleihen der Plattform immer wieder Auszeichnungen in Form von positiven Kritiken. Auf der Website sind die Erfahrungen der Trader ersichtlich. Kunden können nach dem 5-Sterne-Prinzip bewerten und die Aussagen sind eindeutig: Meist erhält eToro 4 bis 5 Sterne. Da es sich dabei um verifizierte Anleger handelt, die tatsächlich bei eToro registriert sind, gehen wir von keinen Fake-Bewertungen aus. Hier zeigt sich einmal mehr, wie positiv die Leistungen der Plattform bewertet werden. Auch wir konnten im Test einen ähnlichen Eindruck erlangen und sind ebenfalls zufrieden.

Sicherheit bei eToro – ist der Handel sicher?

Die Sicherheit spielt eine entscheidende Rolle, wenn es um die Auswahl eines passenden Handelspartners geht. Ist eToro Copytrader seriös oder haben wir es hier doch mit Betrug zu tun? Grundsätzlich ist eToro durch die zuständigen Behörden reguliert. Damit besteht die gesetzliche Grundlage für das Handelsangebot. Hinsichtlich der internen Sicherheit engagiert sich eToro ebenfalls äußerst stark. Die Kunden bezogenen Daten werden lediglich intern gespeichert und nicht an andere Unternehmen weiterveräußert. Andere Trader können zwar das Portfolio der Trader einsehen, allerdings nicht die sensiblen Daten. Damit verbindet eToro Transparenz sowie Sicherheit gleichermaßen.

Datenübertragung über verschlüsselte Verbindung

Die Übertragung der Daten findet über eine verschlüsselte Verbindung statt. Erkennbar ist das für die Anleger an dem grünen Schlosssymbol, welches sich vor der eigentlichen Webadresse befindet. Der Zugriff für Hacker ist damit deutlich erschwert. Dennoch gibt es nie eine 100-prozentige Sicherheit, wenn die Anleger im Internet agieren. Allerdings können Trader selbst das Sicherheitslevel nach oben schrauben, wenn sie beispielsweise ausschließlich über gesicherte Netzwerke auf ihr Portfolio zugreifen. Vor allem, wer die mobile Anwendung von eToro mit seinem Smartphone oder Tablet nutzt, sollte darauf achten.

Risikoaufklärung für Anleger

Bei der Sicherheit spielt auch die Risikoaufklärung für die Trader eine enorme Rolle. Auch hier haben wir im Test positive Erfahrungen gemacht, denn eToro klärt die Anleger über die Risiken der Aktien-CFDs sowie der anderen Anlageprodukte verständlich in deutscher Sprache auf. Für uns ist das ein weiteres Indiz, dass eToro seriös agiert.

Fazit: eToro seriös – wir sagen: Ja!

Die Bewertung der Seriosität eines Anbieters ist nicht immer ganz einfach. Um sich einen fundierten Eindruck zu verschaffen, sind verschiedene Kriterien notwendig. Wir haben im Test gesehen, dass eToro durch die renommiertesten Finanzaufsichtsbehörden reguliert ist und auch für die nötige Einlagensicherung sorgt: Kundengelder sind beispielsweise bis 20.000 Euro pro Trader abgesichert. Sind die eToro Copytrader seriös oder nicht? Auch hier können wir für das Angebot nur ein positives Resümee ziehen. Die Trader erfahren transparent alles, was es zur Risikobewertung der einzelnen Portfolios zu wissen gibt und wie sie aktiv werden können. Außerdem werden die Konditionen sowie Handelsmöglichkeiten ebenfalls transparent dargestellt. Es scheint fast so, als hätte eToro nichts zu verbergen. Dieser positive Eindruck setzt sich beim Kundensupport nicht fort. Dieser ist zeitlich eingeschränkt und gar nicht telefonisch erreichbar. Allerdings bietet die Community an dieser Stelle Unterstützung und hilft dabei, wesentliche Fragen zu beantworten. Möchten auch Sie Teil der eToro Community sein? Melden Sie sich doch einfach kostenlos für das Social Trading an.

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


    © 2018 - brokervergleich.net | auch auf Google+

    Zum Anbieter DEGIRO