eToro Aktien verkaufen: mit Short-Positionen Geld verdienen

Unsere Aktiendepot Empfehlung: eToro
  • Keine Depotkosten
  • Nationale und Internationale Aktien handelbar
  • Kostenloses Demokonto verfügbar
etoroWeiter zum Broker: www.etoro.com/de

Die beste Trading-StrategieWertpapiere bei eToro können wahlweise mit direktem Kauf oder mit CFDs gehandelt werden. Trader finden unter dem Begriff „short“ gehen verschiedene Optionen, um von der Kursentwicklung ihres gewählten Aktienwertes zu partizipieren. Flexibel geht es natürlich mit dem CFD-Investment, da Trader neben fallenden auch steigende Kurse handeln können. Wer mit Short-Verkäufen bei einem schlechten Markt Geld verdienen möchte, benötigt dafür nicht einmal viele Vorkenntnisse, denn genau das ist die große Stärke von eToro: das Wissen der Community, der erfolgreichen Trader.

  • Short-Positionen mit 0,09 Pips handeln
  • Unzählige Aktien-CFDs zur Auswahl
  • Trader können über an allen Börsenplätzen global aktiv werden
  • CopyPortfolios bieten Option für einfacheren Trading-Einstieg
etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

eToro Aktien verkaufen: Short-Verkäufe für Gewinne nutzen

Trader können bei eToro Aktien verkaufen, shorten. Short-Selling ist vor allem eine gute Möglichkeit, um auch bei einem schlechten Markt Geld zu verdienen. Anleger eröffnen Positionen, wenn der Wert der Aktie sinkt und nutzen damit die aktuellen Geschehnisse. Fallen die Märkte, können Trader auf diese Weise dennoch davon profitieren oder Short-Positionen auch als Hedging-Instrument einsetzen.

eToro Starteite

Traden Sie bei der Nummer 1 – traden Sie bei eToro

So funktionieren Short-Positionen bei eToro

Trading mit HandelsplattformDer Verkauf von Aktien mit Short Selling funktioniert in der Praxis auf verschiedene Arten. Bei eToro können die Trader Differenzverträge für den Verkauf nutzen. Dabei vereinbaren die Anleger die Handelsbedingungen mit dem Broker im Vorfeld und müssen die Aktie nicht direkt erwerben. Der Vorteil gegenüber dem direkten Kauf von Aktien: Das benötigte Kapital ist häufig deutlich niedriger als beim Erwerb von Unternehmensanteilen. Außerdem lassen sich die CFD-Positionen schneller schließen und damit auch ungünstige Marktphasen einfacher ausnutzen. Der Hebel für den CFD-Handel ist ein weiteres Argument, welches für viele Anleger entscheidend ist. Damit bringen sie deutlich mehr Kapital in den Markt, brauchen aber nur einen gewissen Anteil aus eigenem Kapital und können trotzdem die Gewinne in vollem Umfang mitnehmen. Der Hebel funktioniert aber auch in beide Richtungen, sodass er auch höhere Verluste bringen kann.

Hinweis: Der maximale Hebel für einzelne Wertpapiere beträgt laut ESMA 1:5 für private Anleger. Möchten die Trader hingegen Devisenpaare handeln, kann der maximale Hebel bis zu 1:30 betragen. Für das Investment in CFD-Indizes liegt der maximale Hebel bei 1:20. Professionelle Trader können nach wie vor einen höheren Hebel nutzen.

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

Bei eToro Aktien verkaufen: So geht’s

Wichtige Trading-TippsDamit die Anleger bei eToro Aktien verkaufen können, ist das Trading-Konto notwendig. Die Anmeldung funktioniert komfortabel online, wobei Anleger auf eine intuitive Trading-Plattform sowie Benutzeroberfläche zugreifen können. Damit auch für weniger erfahrene Anleger der Handel von Aktien-CFDs einfacher wird, setzt der Broker auf eine funktionale Handelsplattform, welche nahezu selbsterklärend den Verkauf der Aktien-CFDs ermöglicht. „Sell“ ist der Button, welche für die Anleger entscheidend ist. Damit können die Differenzkontrakte auf Wertpapiere verkauft bzw. short gehandelt werden.

Aktien-CFDs short handeln

Haben die Trader auf den „Sell“-Button geklickt, öffnet sich die Position. Wenn der Wert der Aktie fällt, steigt sie im Wert. Handeln die Trader, werden dafür Gebühren fällig. Die Spreads werden nach Schließung der Position erhoben und deshalb ist es wichtig, dass der Buy-Preis stets höher ausfällt. Sobald die Position eröffnet wurde, können die Trader dies in ihrem Portfolio sehen. Für die Short-Position der Apple Aktie sehe dies wie folgt aus: SELL AAPL.

Stop-Loss- und Take-Profit-Einstellungen

Damit die Anleger möglichst viele Gewinne mitnehmen, aber die Verluste begrenzen können, sind bei Positionseröffnungen auch die entsprechenden Absicherungen entscheidend. Sie zählen zum Risikomanagement und sorgen dafür, dass Trader auch längerfristig am Markt aktiv sein können und nicht gleich mit einer Position gesamtes Kapital verlieren. Deshalb ist es wichtig, zu jeder Short-Position eine entsprechende Stop-Loss- und Take-Profit-Position zu eröffnen. Anleger sichern sich auf diese Weise ab, wenn der Preis unter einem bestimmten Wert fällt (Verluste begrenzen) oder bis zu einem gewissen Maß steigt (Gewinne mitnehmen).

eToro Social Trading

Teilen Sie Ihr Wissen und verdienen sie daran. Werden Sie Popular Investor

eToro Aktien verkaufen an einem praktischen Beispiel

Wie wirkt sich der Verkauf von Aktien-CFDs eigentlich in der Praxis aus? Dafür ein Beispiel für die Google-Aktie und eine negative Kursprognose. Gegenwärtig wird das Wertpapier mit 990 USD bewertet und der Trend zeigt sich negativ. Um dennoch von der Kursentwicklung zu partizipieren, eröffnen wir eine Short-Position und erwerben 100 Aktien. Deshalb beträgt der Gesamtwert der Position 89.000 USD. Der Kurs der Aktie wird sinken und bestätigt damit unsere vorherige Trendanalyse. Der Kurs der Aktie sinkt auf 985 USD und wir beschließen, die Position mit Gewinn zu schließen.

Gewinne richtig ausnutzen

Die Differenz zum Anfangskurs beträgt 5 USD, was einem Erwerb von 100 Aktien einen Gesamtgewinn von 500 USD ausmacht. Nun müssen die Handelskosten abgezogen werden, sodass wir unseren finalen Gewinn erhalten.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Ausstieg gekommen?

Wann die Anleger aus ihrer Position aussteigen sollten, bestimmt die angewandte Strategie. Sie gibt den Zeitpunkt vor und schützt die Trader bestenfalls vor zu hohen Verlusten. Deshalb ist es wichtig, vor Handelsbeginn eine geeignete Strategie zu wählen sowie die Kursanalyse durchzuführen. Vor allem die Trendentwicklung unter Berücksichtigung der Marktgegebenheiten ist dabei besonders wichtig. Für alle Trader, die dafür Unterstützung benötigen, bietet eToro Weiterbildungsmaterial in der eigenen Academy oder die Option der CopyPortfolios.

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

Diese Wertpapiere können gehandelt werden

Das Angebot für den Handel mit Wertpapieren ist bei eToro besonders umfangreich. Trader können vor allem an den wichtigsten globalen Handelsplätzen aktiv werden. Dazu zählen neben der New York Tech oder der NYSE auch die Börsen in:

  • Frankfurt,
  • London,
  • Paris,
  • Madrid,
  • Mailand.

Wertpapiere lassen sich bei eToro aber auch an den Börsen in Zürich, Oslo, Stockholm, Kopenhagen, Helsinki sowie Hongkong handeln. Die Selektion ist durch die einzelnen Kategorien besonders einfach. Trader können wahlweise gezielt nach bestimmten Wertpapieren suchen oder gezielt eine Branchenauswahl treffen. Die Wahl besteht aus den Kategorien: Versorgungsunternehmen, Technologie, Dienstleistungen, Industriegüter, Gesundheitswesen, Finanzbranche, Konsumgüter, Mischkonzerne sowie Grundstoffe. Wer möchte, kann auch gezielt nach Personen bzw. CopyTradern suchen, um sich ihr gehandeltes Portfolio anzuschauen und gegebenenfalls kopieren.

eToro CopyPortfolio

eToro bietet CopyPortfolios

Finanzinstrumente zur Diversifikation

Neben den Aktien-CFDs stehen bei eToro weitere Finanzinstrumente für eine größtmögliche Diversifikation im Portfolio zur Verfügung. Dazu zählen Kryptowährungen, ETFs, Indizes, Rohstoffe sowie Devisen. Gemessen an der Auswahl dieser Finanzinstrumente ist der Aktien-CFD-Anteil aber um ein Vielfaches höher.

CopyPortfolios für Investment nutzen

Mithilfe der CopyPortfolios können die Anleger gezielt in bestimmte Märkte investieren und auf Basis von Wertentwicklungskennzahlen oder einem Algorithmus mit ausgewählten Vermögenswerten handeln. Weiterhin besteht die Möglichkeit, dass die Anleger den Top Trader Portfolios folgen und die Investments der besten Trader der Community nutzen.

Gebühren für den Handel mit Wertpapieren

Beim Training sind nicht nur die Gewinnaussichten interessant, sondern auch die Gebühren. Sie bestimmen maßgeblich darüber, wie viel letztendlich vom tatsächlichen Gewinn übrigbleibt. Deshalb sollten die Kosten für den CFD Handel mit Wertpapieren natürlich möglichst gering sein. eToro hat die Handelskosten vereinheitlicht und bietet Spreads von 0.09 Prozent/Seite an. Die Trader können deutlich besser kalkulieren, denn es entstehen keine Managementgebühren oder Ticketgebühren. Auch die Rollovergebühren (bei Kauftrades ohne Hebel) entfallen. Die Kosten für andere Finanzinstrumente variieren natürlich. Wer beispielsweise Devisen handeln möchte, muss abhängig vom Währungspaar 8 Pips oder weniger zahlen.

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

Weitere Kosten für den Handel

Mit den Spreads sind die Trading-Kosten aber längst nicht abgegolten. Hinzu kommen weitere Kostenfaktoren, die vielleicht mit dem direkten Investment nichts zu tun haben. Die Gebühren für Kontoführung sind hier zu erwähnen. Aber Trader dürfen sich freuen, denn bei eToro müssen keine Kosten für die Kontoführung übernommen werden. Wer hingegen das CopyPortfolio wählt, muss dafür anteilig eine Gebühr entrichten. Kosten können auch bei der Kontokapitalisierung oder der Auszahlung von Gewinnen entstehen. Das ist ebenfalls bei eToro der Fall. Bei der Gewinnauszahlung werden pauschal Gebühren von 25 USD erhoben. Zusätzlich können Umrechnungsgebühren für Banküberweisungen (nur bei Einzahlungen) anfallen, wie beispielsweise bei EUR USD mit 50 Pips.

Kostenlose eToro Services: Akademie mit vielen Weiterbildungsoptionen

Nicht alle Broker bieten ihren Kunden einen (kostenlosen) Weiterbildungsbereich. eToro hingegen wartet mit zahlreichen Möglichkeiten für die Weiterbildung auf und öffnet die Pforten zur Trading Akademie. Anleger können sich mit verschiedenen Medien zu den Trading-Themen informieren sowie ihr Wissen vertiefen bzw. auffrischen. Dabei steht eine breite Palette an verschiedenen Materialien zur Verfügung: Videos, Anleitungen, Webinare und vieles mehr. Nicht nur für ambitionierte Anleger, sondern auch für alle, die den Trading-Einstieg schaffen möchten, ist das Angebot konzipiert. Neben den Grundbegriffen aus der Finanzwelt geht es auch darum, das Social Trading besser zu verstehen sowie den Anlegern anschaulich verständlich zu machen.

eToro Unternehmen

eToro revolutioniert die Branche immer wieder mit neuen Innovationen.

eKurse für Trading-Erfolg

Trading mit HandelsplattformeToro bietet interaktive Handelskurse, in denen die Anleger ihre Fertigkeiten erweitern und damit ihrem Erfolg beim Handel mit Aktien-CFDs und anderen Finanzinstrumenten steigern können. Zur Verfügung stehen unterschiedliche interaktive Videokurse, die zu verschiedenen Themengebieten aufbereitet sind. Dazu zählen unter anderem:

  • Forex-Vorteile,
  • Forex-Grundbegriffe,
  • Auftragsarten,
  • effektive Strategien,
  • Glossar der Konzepte.

Hinzu kommen erweiterte Videokurse, die sich mit den Details der Handelsaktivitäten befassen. Anleger können die Welt des globalen Tradings oder die Feinheiten der Handelspsychologie kennenlernen. Zur Auswahl eher Zellen stehen bei den interaktiven Videokursen auch das Kapitalmanagement, die Marktanalyse, die technische Basisanalyse oder die erweiterte technische Analyse. Angeboten werden zudem Webinare zu wechselnden Themen, wofür sich die Anleger ebenfalls kostenlos registrieren können.

Wirtschaftskalender, Quartalsbericht und mehr gratis für Wertpapierhandel

Gerade beim Handel mit Wertpapieren ist es wichtig, auf die aktuelle Marktlage und die Unternehmenskennzahlen zu achten. Doch nicht jeder Broker stellt dafür verlässliche Zahlen (bestenfalls in Echtzeit) zur Auswahl. eToro bietet seinen Anlegern auch hier zahlreiche kostenlose Möglichkeiten, die es so nicht zwangsläufig bei anderen Anbietern gibt. Neben dem Wirtschaftskalender zählt auch der Quartalsberichtskalender oder der tägliche Marktüberblick dazu.

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

Quartalsberichtskalender von eToro

Optionsscheine handelnEs gibt eine kostenlose Besonderheit bei eToro: den Quartalsberichtskalender. Hier finden Anleger alle wichtigen bevorstehenden Quartalsberichte der notierten Unternehmen. Die Anleger erhalten aber nicht nur eine Liste mit bevorstehenden Berichten, sondern können auch sämtliche Einträge sortiert nach Marktkapitalisierung ansehen. Damit können die Trader auf einen Blick erkennen, ob es zu Kursveränderungen kommen kann, denn festgehalten ist ebenfalls, wann die Veröffentlichung stattfindet (vor der Marktöffnung oder nach Marktschluss). Die Prognose der Kursentwicklungen fällt damit einfacher, denn Trader können ihre Ergebnisse aus der technischen Analyse mit den Daten aus dem Berichtskalender abgleichen und somit fundiertere Aussagen treffen. Wer möchte, kann auch auf das Trading-Wissen der erfolgreichen Trader der Community zurückgreifen und ihre Portfolios handeln. Möglich machen es die verschiedenen CopyPortfolios, die sich auch nach Marktsegmenten oder Top Tradern unterteilen lassen. Neben dem Wirtschaftskalender oder Quartalsberichtskalender gehört auch der tägliche Marktüberblick zum gratis Angebot. Besonders komfortabel ist die Abbuchung über das Smartphone oder Tablet, denn eToro bietet auch eine mobile Lösung für sein Angebot.

In reguliertem Umfeld eToro Aktien verkaufen

eToro zählt seit einigen Jahren zu den führenden Plattformen, wenn es um den Handel in der Community geht. Mittlerweile sind Millionen User registriert und handeln die zahlreichen Märkte. Damit die Trader ein höchstmögliches Maß an Sicherheit haben, setzt der Broker auf ein einwandfreies regulatorisches Umfeld. Was bedeutet das? Damit eToro seine Dienstleistungen anbieten kann, ist er durch eine Finanzaufsichtsbehörde lizenziert. Durch den Sitz auf Zypern ist die Cyprus Securities & Exchange Commission dafür zuständig. Durch die Handelsaktivitäten im Vereinigten Königreich besteht auch die Regulierung durch die Financial Conduct Authority (FCA). Zudem verfügt der Broker über die Lizenzen aus weiteren Ländern, wie beispielsweise Australien.

eToro professioneller Kunde

seien Sie Professioneller Kunde von eToro

Aufbewahrung der Geldmittel auf getrennten Konten

Kosten des TradingsDie Aufbewahrung der brokereigenen Finanzmittel und den Kundengeldern erfolgt auf getrennten Konten. Auf diese Weise soll das Vermögen der Kunden abgesichert werden, wenn der Broker einmal Insolvenz anmelden muss. Dabei setzt das Unternehmen auf eine ebenfalls regulierte und renommierte Bank: Barclays Bank. Zu dem Kapitalschutz gehört auch die Absicherung der Einlagen bis zu einer bestimmten Höhe. Sie sind von der zuständigen Regulierungsbehörde abhängig und betragen beispielsweise 20.000 Euro/Trading-Konto.

Bei Fragen Kundensupport kontaktieren

Wer Fragen zum Trading, zu Lizenz, zu Zahlungen oder anderen Themen hat, kann sich 24 Stunden von Montag bis Freitag online an den Kundensupport wenden. Es fällt auf, dass kein telefonischer Service zur Verfügung steht, aber eToro bereits einen umfangreichen Hilfe-Bereich mit gängigen Fragen sowie wichtigen Antworten eingerichtet hat. Trader können sogar gezielt nach einzelnen Begriffen suchen und erhalten Schnellzugriff auf die Themenauswahl.

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

Fazit: eToro Aktien verkaufen & mit Short-Positionen Gewinne mitnehmen

Trader können bei eToro komfortabel fallende Kurse nutzen, um Gewinne auch kurzfristig mitzunehmen. Sie müssen nicht zwangsläufig auf einen Kursanstieg warten, sondern können auch vermeintlich schlechte Marktbedingungen nutzen sowie Aktien verkaufen. Gehandelt wird mit Aktien-CFDs, wobei die Spreads 0,09 Pips betragen. Die Auswahl der Wertpapiere ist enorm und kann über die einzelnen Kategorien oder die gezielte Suche nach Wertpapiernamen stattfinden. Ermöglicht wird der Handel an allen Börsenplätzen, sodass die Trader global aktiv sein und sämtliche Märkte handeln können. Für die Diversifizierung des Portfolios stehen neben den Aktien-CFDs auch weitere Finanzinstrumente zur Verfügung. Dazu zählen neben Devisen auch Kryptowährungen, ETFs oder Indizes. Für alle Anleger, die nicht selbst aktiv sein möchten oder sich unsicher fühlen, stehen CopyPortfolios zur Verfügung. Trader können wahlweise erfolgreichen Investoren gezielt folgen und ihre Portfolios handeln oder auf Basis von Wertentwicklungskennzahlen oder Algorithmen in ausgewählte Vermögenswerte investieren. Mit dem kostenlosen Trading-Konto funktioniert der Einstieg ganz einfach.

Unsere Aktiendepot Empfehlung: eToro
  • Keine Depotkosten
  • Nationale und Internationale Aktien handelbar
  • Kostenloses Demokonto verfügbar
etoroWeiter zum Broker: www.etoro.com/de
© 2019 - brokervergleich.net | auch auf Google+
Unsere Empfehlung