eToro Aktien Dividende: mit CFDs auch von Wertpapieren partizipieren

Unsere Aktiendepot Empfehlung: eToro
  • Keine Depotkosten
  • Nationale und Internationale Aktien handelbar
  • Kostenloses Demokonto verfügbar
etoroWeiter zum Broker: www.etoro.com/de

Trading mit HandelsplattformAnleger haben verschiedene Möglichkeiten, wie sie Wertpapiere handeln können. Eine Option ist der direkte Kauf der Aktien, der Unternehmensanteile. Dafür gibt es eine Dividende. Eine weitere Möglichkeit für den Wertpapierhandel besteht beim Kauf von CFDs, wobei die Anleger von der Kursentwicklung des zugrunde liegenden Unternehmenspapieres partizipieren und dennoch Dividenden nutzen können. eToro bietet zahlreiche Möglichkeiten, um in CFDs der führenden Unternehmen zu investieren sowie bestenfalls mit den Kursprognosen Gewinne zu erzielen. Dafür stehen auf der Social Trading Plattform CopyPortfolios oder Trading-Ideen innerhalb der Community zur Verfügung.

  • Zahlreiche Aktien-CFDs an globalen Handelsplätzen
  • Vereinheitlichte Spreads von 0,09 Pips
  • Nutzung von gemanagten Trading-Portfolios möglich
  • Kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten in Trading Akademie
etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

Dividende mit Wertpapierinvestment: So erzielen Anleger Gewinne

Es besteht für Anleger die Möglichkeit, dass mit dem Investment in Wertpapiere Gewinne erzielt werden. Wer beispielsweise Aktien direkt kauft, kann von der sogenannten Dividende partizipieren. Doch auch die eToro Aktien Dividende mit CFDs ist möglich. Der Broker stellt seinen Anlegern unzählige CFDs auf Wertpapiere zur Verfügung, mit der die Anleger steigende und fallende Kurse flexibel handeln und damit ihren Gewinn sichern können. Doch CFDs haben nicht nur enorme Gewinnchancen, sondern ebenso ein erhöhtes Risiko (durch Hebelwirkung).

eToro Starteite

Traden Sie bei der Nummer 1 – traden Sie bei eToro

Daten, die für Aktiendividende entscheidend sind.

Wer von der Aktien Dividende tatsächlich partizipieren möchte, muss auf drei wesentliche Daten zur Dividendenzeit achten:

  • Aufnahmedatum,
  • Aktie am oder nach diesem Tag kaufen, der zur Berechtigung der Dividendenzahlung zählt,
  • Zahlungstermin.

Entscheidend ist, ob die Anleger mit ihrem Investment überhaupt dividendenberechtigt sind. Auch das Aufnahmedatum ist relevant. Der Stichtag ist drei Tage nach dem Ex-Dividendentag und Trader müssen die Aktie halten, um die Dividende zu erhalten. Dies muss geschehen, da es drei Tage dauert, bis der Kauf einer Aktie abgewickelt ist. Der Zahlungstermin ist das dritte wesentliche Datum und dieser kann einige Wochen nach den bereits genannten Daten liegen. Auch Trader, die CFDs handeln, können in den Genuss der Dividendenzahlung kommen, jedoch häufig etwas leichter.

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

Grundlagenwissen zu wichtigen Begriffen rund um Dividenden

Optionsscheine handelnGeht es um die Zahlung von Dividenden, sind wesentliche Grundbegriffe für Anleger essenziell. Dazu zählen die Ex-Dividende, das Aufnahmedatum oder Zahlungsdatum. Damit Anleger genau wissen, was sich hinter diesen Begriffen versteckt, geben wir das Grundlagenwissen weiter.

Ex-Dividende erklärt

Wird die Aktie zum Ex-Dividendentag erworben, hat der Käufer keinen Anspruch auf die Dividende. Der Erwerb der Aktie muss vor dem Ex-Dividendentag erfolgen, um dividendenberechtigt zu sein. Dies ist das wichtigste Datum für die meisten CFD-Händler, da Händler die Aktien vor diesem Datum kaufen müssen, um die Dividende zu erhalten. Mit anderen Worten: Um sich für den Erhalt der bevorstehenden Dividendenausschüttung zu qualifizieren, müssen Trader der Eigentümer der Aktien sein, bevor der Markt am Ex-Dividendentag öffnet. Wenn das XD-Datum also ein Mittwoch ist (was es am häufigsten ist), müssen Anleger die Aktie bis zum Ende des Marktes am Dienstag besitzen (es sei denn, sie haben Zugang zum Kauf außerhalb der Marktzeiten, die näher am Beginn des XD-Tages liegen). Wenn sie die Aktie nach Markteröffnung am XD-Tag verkaufen – auch wenige Sekunden nach Markteröffnung – erhalten sie noch die Dividende und kommt sie am „Dividendenzahltag" (typischerweise mehrere Wochen später) zu den Anlegern, obwohl diese die Aktie nicht mehr halten. Am Ex-Dividendentag fällt der Wert der Aktie typischerweise um einen Betrag, der der gezahlten Dividende entspricht.

eToro Social Trading

Teilen Sie Ihr Wissen und verdienen sie daran. Werden Sie Popular Investor

Aufnahmedatum

Die beste Trading-StrategieDies ist das Datum, an dem Investoren als Aktionäre eingetragen werden müssen. Da der Kauf einer Aktie erst ab T+3, 3 Tage nach dem Handel der Aktie, abgewickelt wird, ist der Stichtag 3 Tage nach dem Ex-Dividendentag. In der Praxis kann man das „Record Date" – es ist nur ein administrativer Faktor – am häufigsten an einem Freitag derselben Woche ignorieren. An diesem Tag werden Anleger als qualifizierter Eigentümer der Aktien am relevanten Datum oder der relevanten Zeit vor dem XD-Datum registriert, auch wenn sie zwischen dem XD-Datum sowie dem Stichtag verkauft haben.

Zahlungsdatum

Dies ist der Tag, an dem Dividenden ausgezahlt werden und könnte Wochen nach dem Stichtag liegen. Anleger müssen den Anteil nicht am Zahlungstag besitzen, obwohl es notwendig ist, ihn am Stichtag zu besitzen.

„Dividentenfischen“ – sinnvoll oder nicht?

„Dividendenfischen" (nur kaufen, um sich für die bevorstehende Dividende zu qualifizieren, und dann sofort verkaufen) kommt vielen Anlegern in den Sinn, ist in der Praxis aber nicht immer ganz leicht, da der Aktienkurs normalerweise einen Treffer in Höhe der Dividende bei Ex-Dividende erleidet (denn sobald der Markt an diesem Tag geöffnet ist, kommen die Aktien nicht mehr mit dem wahrgenommenen Vorteil einer bevorstehenden Dividendenausschüttung).

Tipp: Im Übrigen sind Trader zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses Eigentümer der Aktien (und qualifizieren sich als solche) – unabhängig davon, wann sie bezahlen.

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

eToro Aktien Dividende auch mit CFDs nutzen

Wichtige Trading-TippsInvestieren die Anleger in CFDs und handeln Wertpapiere, ist die Dividendenzahlung deutlich einfacher. Wer eine CFD-Position hält, findet auf seinem Konto verschiedene Gutschriften, aber auch Gebührenabzüge. Die Anpassung der Dividende zählt ebenfalls dazu. In der Regel erfolgt die tatsächliche Dividendenzahlung eines Unternehmens wenige Wochen nach dem Ex-Dividendendatum. Beispielsweise könnte XY Industries am 5. August Ex-Dividende gehen, zahlt aber das Dividendengeld am 5. September, aber wenn Anleger in diesem Zeitraum einen CFD besitzen, wird ihnen die Dividende am folgenden Werktag gutgeschrieben.

Tipp für Dividenden bei Long-Position

Wenn Trader eine Long-Position in Aktien mit CFDs halten und am Tag vor dem Ex-Dividendentag halten, haben Sie Anspruch auf eine Zahlung in Höhe der Dividende. Doch Vorsicht, denn Anleger müssen vor dem Ex-Dividendendatum in der Lage sein, die Dividende zu erhalten. Zum Beispiel, wenn die Aktie, die sie durch einen CFD kontrolliert haben, am Mittwoch Ex-Dividende ging, dann müssen Trader mindestens am Dienstag eingekauft haben, um die Dividendengutschrift zu erhalten. Wenn Trader die Aktien mit CFDs knapp halten, verhält sich die Situation anders, da sie jetzt das Äquivalent der Dividende schulden, und diese wird dem Konto belastet. Eine Short-Position zu halten, ist vorteilhaft, weil Trader Zinsen erhalten, anstatt Zinsen auf die Marge zu zahlen. Wenn Trader also ein Wertpapier leerverkaufen (d. h. von der Position profitieren können, wenn der Aktienkurs an Wert verliert) und vor dem Ex-Dividendendatum fehlen, dann schulden sie die Dividende.

eToro CopyPortfolio

eToro bietet CopyPortfolios

Aktien-CFD Angebot: das erwartet eToro-Trader

Damit Anleger besonders umfangreich von der eToro Aktien Dividende partizipieren können, ist natürlich ein großes CFD-Angebot von Vorteil. Genau das erwartet die Trader beim Blick auf die Finanzinstrumente. Zur Auswahl stehen nicht nur die wichtigsten globalen Handelsplätze, sondern zudem unzählige Kategorien für die einzelnen Branchen. Damit haben Anleger nicht nur die Chance, die beliebtesten Aktien der großen Unternehmen (beispielsweise Google, Apple oder Facebook) zu handeln, sondern auch in zahlreiche andere CFDs auf Unternehmensanteile zu investieren.

Die globalen Handelsplätze bei eToro

Die Liste der globalen Handelsplätze ist lang. Anleger können beispielsweise an den Börsenplätzen in New York, Frankfurt, London oder Paris handeln. Angeboten werden auch Wertpapier-CFDs in Madrid, Mailand, Zürich, Oslo, Stockholm, Helsinki, Kopenhagen sowie Hongkong. Damit umfasst die Quantität der Börsenplätze weitaus mehr als bei manch anderen Wettbewerber. Für Trader ist das ein Erfolg, den sie können damit noch mehr Marktchancen nutzen.

Zahlreiche Branchen flexibel auswählen

Auch die Wahl der Branchen ist für die eToro Aktien Dividende besonders vielfältig. Im Fokus stehen nicht nur die Unternehmen aus Industrie oder im Gesundheitswesen, sondern auch Firmen rund um den Technologie-, Dienstleistungs-, Konsumgüter- oder Grundstoff-Sektor. Hinzu kommen Mischkonzerne, Versorgungsunternehmen oder Firmen aus der Finanzbranche. Die Auswahl der Aktien-CFDs erfolgt komfortabel über das Drop-Down-Menü der Trading-Plattform. Entscheiden sich die Anleger beispielsweise für die Branche „Technologie“, stehen über 130 CFDs zur Auswahl.

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

Noch mehr Investitionsmöglichkeiten mit eToro Finanzinstrumenten

Stopp Loss TradingNeben den Aktien-CFDs zählen auch weitere Finanzinstrumente bei eToro zum Angebot. Trader können auch in Internetwährungen, ETFs, Indizes, Rohstoffe sowie Devisen investieren. Bei den Kryptowährungen stehen insgesamt mehr als 10 Finanzinstrumente zur Verfügung, darunter die wichtigsten Kryptowährungen. Doch neben Bitcoin, Dash oder Litecoin können Trader auch Eos, NEO oder ZEC zu attraktiven Konditionen handeln.

ETFs und Indizes als Investitionsmöglichkeit

Möchten die Anleger in ETFs investieren, besteht auch hier für eine große Auswahl. Ideal also, um das Portfolio zu diversifizieren. Insgesamt stehen mehr als 80 ETFs zur Auswahl. Hinzu kommen die Indizes der wichtigsten Märkte. Trader können sich auch nur für Indizes entscheiden und beispielsweise in China50, DJ30 oder GER30 investieren.

Portfolio diversifizieren: mit Rohstoffen und Devisen möglich

Trader haben auch die Möglichkeit, bei eToro in verschiedene Rohstoffe zu investieren. Neben Öl und Gold gehören auch Silber, Kupfer, Platinum und NATGAS hinzu. Deutlich größer ist das Angebot für Devisen, denn Anleger haben fast 50 Währungspaare zur Wahl. Der Fokus liegt aber nicht nur auf den Hauptwährungen, sondern Anleger können auch in zahlreiche Nebenwährungen und Exoten investieren. Diese Finanzinstrumente sind optimal als Ergänzung zu den Aktien-CFDs für die Diversifikation im Portfolio geeignet, um das Risiko zu streuen und damit konsequent das Risikomanagement umzusetzen.

Trading Akademie für kostenlose Weiterbildung

Wie können Anleger von der eToro Aktien Dividende partizipieren? Gerade für angehende Trader ist es nicht immer ganz leicht, den CFD-Handel bereits von Anfang an zu ihrem Vorteil ohne möglichst hohe Verluste zu nutzen. Unterstützung gibt es dabei durch die Trading Akademie des Brokers. In zahlreichen Weiterbildungskursen können die Anleger Schritt für Schritt lernen, wie der Markt funktioniert und welche Möglichkeiten sie zur Gewinnerzielung haben. Dabei existieren verschiedene Weiterbildungsangebote:

  • Live Webinare,
  • eKurse,
  • Trading Videos.

Vor allem die Trading Videos sind besonders inhaltsreich, denn sie erklären mehrere Themengebiete und zeigen nicht nur Grundlagenwissen. Stattdessen können die Anleger sich konkret zum Forex-Handel, den verschiedenen Auftragsarten und viele mehr informieren. Als Kurse für Händler eignen sich vor allem die Ausführungen zu den Forex-Grundbegriffen, die Handhabung effektiver Strategien sowie das umfangreiche Glossar der Konzepte. Wer sein Grundlagenwissen aufgefrischt hat, kann sich auch weiterführenden Themen zuwenden. Auch hier bestehen in der Trading Akademie zahlreiche Möglichkeiten. Anleger entdecken die Welt des globalen Tradings oder lernen mehr über Handelspsychologie sowie Capital Management. Hinzu kommen die interaktiven Kurse zur Marktanalyse oder technischen Basisanalyse. Weiterführende Informationen gibt es auch zur erweiterten technischen Analyse. Sämtliche Kursangebote stehen kostenfrei und rund um die Uhr zur Verfügung, sodass die Trader individuell nach ihrem Tempo und Zugriff lernen können.

eToro Unternehmen

eToro revolutioniert die Branche immer wieder mit neuen Innovationen.

Social Trading bei eToro

eToro ist vor allem als Social Trading Plattform bekannt geworden. Anleger haben zwei verschiedene Portfolio-Möglichkeiten, um vom Wissen erfolgreicher Trader/der Community zu partizipieren:

  • Market CopyPortfolios,
  • Top Trader CopyPortfolios.

Market CopyPortfolios umfassen Aktien, Rohstoffe, Indizes und alle anderen Vermögenswerte mit Ausnahme von natürlichen Personen. Top Trader CopyPortfolios erhalten nur echte Trader. Durch die Investition in CopyPortfolios investieren Trader nicht in ein einzelnes Vermögen oder eine einzelne Person, sondern in die gesamte Bandbreite der in den CopyPortfolios enthaltenen Vermögenswerte, gemäß einer Ressourcenallokationsstrategie, die unter Verwendung mehrerer Algorithmen verwaltet und vom eToro Investment Committee überwacht wird. Es ist eine Art Copy Trading Software, die aktiv einen Fonds für Anleger verwaltet. Die Funktionsweise eines eToro CopyPortfolios ähnelt der eines normalen Investmentfonds, der von einem Manager geleitet wird, welcher entscheidet, wo und wie das Geld der Fondsanleger angelegt wird.

eToro CopyPortfilios vs. klassische gemanagte Portfolios

Es gibt Unterschiede zu den klassischen gemanagten Portfolios, die in der Praxis gar nicht so uninteressant sind. Bei eToro CopyPortfolios legen Anleger das Kapital nicht in die Hände des Managers, sondern weisen den Manager (eToro) einfach an, Positionen (von eToro CFDs) auf eigene Rechnung zu eröffnen/schließen, entsprechend der von den Algorithmen gewählten und auf seine Kapitalgröße abgestimmten Anlagestrategie. Trader können bei dem eToro Portfolio auch den Effekt des Financial Leverage nutzen. Das bedeutet, dass sie für Zahlen, die viel größer sind als das Kapital, das sie tatsächlich besitzen, investieren und am Markt positioniert sein können.

etoroJetzt Konto beim Broker eToro eröffnen

Fazit: eToro Aktien Dividende auch mit CFD-Investment möglich

Trader können bei eToro in Wertpapiere bzw. die CFDs auf Aktien investieren. Dabei nutzen die Anleger wahlweise steigende oder fallende Kurse, um selbst aktiv zu investieren, oder eines der Portfolios des Brokers. Die Auswahl der CFDs auf Wertpapiere ist enorm, wobei Trader an mehr als nur einem Börsenplatz global aktiv werden können. Hinzu kommt die Auswahl der zahlreichen Branchen, darunter Finanzen, Technologieunternehmen oder Gesundheitswesen. Mithilfe der CFDs sowie der Nutzung eines Hebels können Trader mehr Kapital in den Markt bringen und müssen lediglich eine geringe Sicherheitsleistung hinterlegen. Doch Vorsicht, denn der Hebel funktioniert in beide Richtungen. Damit die Anleger die Aktien Dividende nutzen können, ist das vorherige Investment erforderlich. Um Transparenz bei den Kosten zu erlangen, hat eToro die Spreads für CFDs auf Wertpapiere vereinheitlicht: 0,09 Pips. Damit wird die Kalkulation der Kosten und der tatsächlichen Gewinne aus der Dividende deutlich leichter. Wer Unterstützung bei den Grundlagen für das Handeln oder die Marktmechanismen benötigt, kann sich kostenfrei in der Trading Akademie umsehen. Dort stehen zahlreiche interaktive Schulungsmaterialien zu verschiedenen Themen bereit. Einfach bei eToro kostenlos online registrieren und schon kann es losgehen!

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die Investitionen in Aktien und Kryptowährungen sowie das Trading von CFD-Anlagen anbietet.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente. Wegen der Hebelwirkung tragen sie ein hohes Risiko, Geld schnell zu verlieren. 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können.

Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Deshalb eignen sich Kryptowährungen nicht für alle Investoren. Das Trading von Kryptowährungen unterliegt keinerlei Aufsicht durch die EU-Regulierungsbehörden. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.

Diese Hinweise sind nur für Ausbildungszwecke gedacht und sollten nicht als Anlageberatung angesehen werden.

Unsere Aktiendepot Empfehlung: eToro
  • Keine Depotkosten
  • Nationale und Internationale Aktien handelbar
  • Kostenloses Demokonto verfügbar
etoroWeiter zum Broker: www.etoro.com/de
© 2019 - brokervergleich.net | auch auf Google+
Unsere Empfehlung