GKFX Webinar „US-Session“: Die US-Märkte handeln

- Christian Habeck - 112 Kommentare

Im Oktober handelt Kornelius Barczynski jeden Dienstag um 15.30 Uhr bei GKFX im Rahmen des Webinars „US SESSION – Live Trading“ live die Eröffnung der US-Märkte. Die US-Märkte eröffnen bei Devisen ebenso wie bei Indizes immer wieder neue Optionen. Barczynski wird mit chart- und markttechnischen Analysemethoden Indizes und FX-Paare, dabei vor allem die Majors, analysieren, auswerten und live Positionen eröffnen. Dabei achtet er selbstverständlich auch auf das Money- und Risikomanagement.

Weiter zum Broker: www.gkfx.de

Live-Trading für Fortgeschrittene

„US SESSION – Live Trading“ richtet sich an Fortgeschrittene. Teilnahmeberechtigt sind Kunden, die bereits ein Live-Konto bei GKFX besitzen. Die im Rahmen des Webinars vorgestellten Analysen, Techniken und Methoden dienen ausschließlich zu Informationszwecken. Sie stellen keine Anlageempfehlung dar. Die im Verlauf des Webinars vorgestellten Meinungen und Information können eine Anlageentscheidung erleichtern, sind aber nicht als Beratung oder Empfehlung für Anleger gedacht. Zudem stellt die vergangene Performance eines Anlageinstruments keine Vorhersage für die weitere Entwicklung dar.

Forex-Trading rund um die Uhr

Wer mit Währungen handelt, kann dies fast rund um die Uhr, denn irgendwo auf der Welt hat immer eine Börse geöffnet. Doch viele Trader konzentrieren sich auf die wichtigen Börsen der Welt wie die Londoner Börse oder die Wall Street in New York. Daher spricht man auch von vier Handelszeiten: der Sydney-Zeit, der Tokio-Zeit, der London-Zeit und der New-York-Zeit. An allen Börsen kann zwischen der Börseneröffnung (Open) und dem Börsenschluss (Close) gehandelt werden. Die New York Stock Exchange, die NYSE, sowie die Nasdaq, die wichtigsten elektronische Börse der USA beginnen Tag für Tag um 15.30 Uhr unserer Zeit (9.30 Uhr Ortszeit) mit dem Handel und schließen um 22 Uhr (16 Uhr Ortszeit). Das Webinar „US SESSION – Live Trading“ beginnt also genau zu dem Zeitpunkt, an dem in den USA die Börsen ihren Handelstag beginnen.

Der Handel an der größten Wertpapierbörse der Welt

Die NYSE ist die größte Wertpapierbörse der Welt. Hinter der NYSE steht der Börsenbetreiber IntercontinentalExchange aus Atlanta. Oft wird die New York Stock Exchange auch mit der berühmten Wall Street in Manhattan, wo sie sich befindet, gleichgesetzt. Auf der wohl bedeutendsten Finanzstraße der Welt haben neben der wichtigsten amerikanischen Börse auch viele Kreditinstitute ihren Sitz.

Die Geschichte der NYSE beginnt schon im Jahr 1790. Damals gab die US-Regierung Staatsanleihen im Wert von etwa 80 Millionen Dollar heraus. Damit wollte man die Schulden aus dem Unabhängigkeitskrieg begleichen. Mit dem Handel dieser Anleihen begann der amerikanische Wertpapierhandel. Zwei Jahre später wurden erstmals Anteile an einem Unternehmen – der heutigen Bank of New York Mellon – an der Wall Street gehandelt. In den folgenden Jahren wuchs der Wertpapierhandel rasch. Schon 1793 trafen sich täglich Händler an der Wall Street.

MetaTrader 4 bei GKFX - eine der beliebtesten Trading-Plattformen

Trader können bei GKFX den MT4 für den Handel nutzen

Wertpapierhandel seit 200 Jahren

Erst 1817 wurde formell die New York Stock & Exchange Board (NYS & EB) und ein Regelwerk festgelegt. Im selben Jahr wurde auch der Ablauf des Handels neu festgelegt und eine Satzung beschlossen, die drei Jahre später nochmals überarbeitet wurde. Ab 1844 konnten nach der Erfindung des Telegrafen auch Händler, die nicht aus New York kamen, am Handel teilnehmen. Seit 1863 ist die New Yorker Börse unter ihrem heutigen Namen bekannt.

Im Laufe der Jahrzehnte erlebte die Wall Street immer wieder Wirtschafts- und Bankenkrisen und einige „Schwarze Freitage“, aber auch Höhenflüge. Mit der Einführung des Telefons und dem ersten Börsenticker wurde nicht nur die Kommunikation zwischen New York und London beschleunigt, sondern weltweit konnte man sich über die Tagespreise in New York informieren.

Leitindex Dow Jones

Ein weiterer Meilenstein war die Erfindung des Dow Jonex von Charles Dow 1896. Damals umfasste er nur zwölf Aktien, heute ist er mit den 30 wichtigsten US-Unternehme der Leitindex der NYSE. Seit 2003 kooperiert die NYSE mit der Nasdaq, die zuvor der größte Konkurrent der NYSE war. Die NYSE selbst ist erst seit 2006 an der Börse gelistet. Heute werden Tag für Tag mehrere Milliarden Aktien an der NYSE gehandelt.

Elektronische Börse Nasdaq

Die Nasdaq (National Association of Securities Dealers Automated Quotations) ist die größte elektronische Börse der USA hinsichtlich der gelisteten Unternehmen und wurde 1971 von der National Association of Securites Dealers gegründet. Sie befindet sich ebenfalls in New York. Schon 1971 wurde sie als vollelektronische Handelsplattform aufgebaut. Seit 2008 ist die Nasdaq OMX Group, Inc der Betreiber der Börse, der Wertpapierhandel wird jedoch von der United States Securities and Exchange Commission (SEC), der US-Börsenaufsicht, kontrolliert.

Der Handel an der Nasdaq beginnt ebenfalls um 15.30 Uhr europäischer Zeit und endet um 22 Uhr. Wie auch an anderen elektronischen Börsen gibt es erweiterte Handelszeiten mit geringerem Handelsvolumen. Die sogenannte „pre-market session“ findet morgens von 7 bis 9.30 Uhr statt, die „after-market session“ nach Börsenschluss von 16 bis 20 Uhr.

Handel über elektronisches System

Über das sogenannte Electronic Communications Network (ECN) können alle Marktteilnehmer am Handel teilnehmen. Seit 1999 ist die Nasdaq die größte amerikanische Börse. Hier sind die Hälfte aller amerikanischen Aktiengesellschaften gelistet. Tag für Tag werden an der Nasdaq etwa zwei Milliarden Aktien gehandelt.

Wer sich mit den US-Märkten auseinandersetzt, dem werden neben dem Dow Jones auch der NYSE Composite, der S & P 500 und 100 sowie an der Nasdaq der Nasdaq Composite und der Nasdaq 100 begegnen.

Weiter zum Broker: www.gkfx.de

NYSE-Aktien in gemeinsamen Index

Im NYSE Composite sind alle an der NYSE gelisteten Unternehmen vertreten. Der Aktienindex wird von NYSE Euronext veröffentlicht. Der Index wird als Kursindex und damit ausschließlich auf Grundlage der Aktienkurse berechnet. Die Gewichtung erfolgt anhand der Marktkapitalisierung der einzelnen Unternehmen. Der NYSE Composite wird während der Handelszeit an der NYSE sekündlich aktualisiert.

Mehr als 3.000 Unternehmen im Nasdaq Composite

Der Nasdaq Composite ist der größte Aktienindex an der Nasdaq. Er listet mehr als 3.000 Unternehmen, vor allem aus dem Technologiesektor, auf. Daher befinden sich auch so bekannte Namen wie Amazon oder Microsoft im Nasdaq Composite. Der Kursindex spiegelt die Werteentwicklung aller Unternehmen an der Nasdaq wider.

Im Nasdaq-100 befinden sich 100 Aktien, die an der Nasdaq gelistet sind und nicht aus der Finanzbranche stammen. Bei diesen 100 Aktien handelt es um die Werte mit der höchsten Marktkapitalisierung aus dem Nasdaq Composite. Auch dieser Kursindex wird während der Handelszeiten jede Sekunde erneuert.

Mit Dow Jones Utility Average wichtiger Frühindikator

Der Index gilt neben dem Dow Jones Utility Average als Frühindikator unter den Aktienindizes. Im Dow Jones Utility Average sind Aktien von Versorgungsunternehmen gelistet, die in der Regel keinen großen Schwankungen unterliegen, während im Nasdaq Composite sehr dynamische Unternehmen vertreten sind. Vor allem Technologieaktien unterliegen häufig stärken Kursschwankungen. In Kombination geben diesem beiden Indizes gute Signale für den ganzen Aktenmarkt.

GKFX bietet ein unverbindliches Demokonto

GKFX stellt ein Demokonto zur Verfügung

Indizes von Standard & Poor‘s

An beiden großen Börsen vertreten sind die Indizes von Standard & Poor‘s. Im S&P 500 sind die Aktien von 500 der größten US-Unternehmen, die an den US-Börsen gelistet sind, vertreten. Der Index wird nach der Marktkapitalisierung berechnet und gehört zu den wichtigsten der Welt. Die 500 ausgewählten Unternehmen sind an der NYSE, der Nasdaq oder der NYSE Amex gelistet und spiegelt die Werteentwicklung dieser Unternehmen wider. Daher gilt der S&P 500 als wichtiger Indikator für den gesamten amerikanischen Aktienmarkt. Darüber hinaus gilt es als moderner als der Dow Jones. Der Index repräsentiert etwa 75 Prozent der gesamten amerikanischen Börsenkapitalisierung.

Vorläufer seit 1923

Der Vorläufer des S&P 500 erschien erstmals 1923 wöchentlich bei Standard Statstics. Er umfasste damals 233 Aktienwerte und wurde stetig erweitert. Seit 1926 wurde der Index täglich veröffentlicht. Nachdem Standard Statistics 1941 mit Poor‘s Publishing fusionierte, wuchs der Index auf 416 Unternehmen an. Die heutige Version mit 500 Werten wurde 1957 ins Leben gerufen.

In der „kleineren Ausgabe“, dem S&P 100, sind die 100 größten Werte aus dem S&P 500 erfasst. Der Index wurde 1976 von der Chicago Board Optionens Exchange (CBOE) entwickelt und gehört seit 1983 zu Standard & Poor‘s.

Broker mit vielen Schulungsangeboten

GKFX ist nicht nur ein interessanter Broker mit attraktiven Konditionen, sondern macht sich immer mehr einen Namen durch seine vielfältigen Webinare und Schulungsangebote. Das Angebot umfasst unter anderem Webinare, Schulungsvideos und Trading-Seminare live vor Ort. Die Referenten der Seminare und Webinare sind ausgewiesene Experten, die zu den besten und bekanntesten in der Welt des Tradings gehören. Bei den Webinaren bleibt auch viel Zeit für die Fragen der Trader. Zudem steht der Kundendienst bei weiteren Fragen zur Seite. Derzeit bietet GKFX mehrere interessante Webinare für Einsteiger und Fortgeschrittene an. Die Anmeldung erfolgt über die Webseite des Brokers.

Fazit

Vom 10. bis zum 31. Oktober tradet Kornelius Barczynski jeden Dienstag um 15.30 Uhr bei GKFX live die Eröffnung der US-Märkte. In „US SESSION – Live Trading“ stellt er aktuelle Tradingmöglichkeiten an den amerikanischen Märkten vor. Barczynski analysiert Währungen und Indizes und eröffnet live passende Positionen.

© 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+