Admiral Markets Trader-werben-Trader-Aktion 2018

Admiral Markets Gebühren Spread
Admiral Markets bietet wieder sein Trader-werben-Trader-Programm an. Bei einer erfolgreichen Weiterempfehlung winkt ein Bonus von bis zu 100 Euro. Auch der Geworbene bekommt 100 Euro gutgeschrieben. Amiral Markets ist ein CFD- und Forexbroker, der immer wieder in Kundenbefragungen auf den vorderen Plätzen landet. So konnte beispielsweise bei der Wahl zum Forexbroker des Jahres 2017 der 2. Platz erreicht werden. Dies zeigt, dass viele Kunden mit der Arbeit des Brokers zufrieden sind. In den letzten sechs Jahren wurde die Qualität des Brokers, das attraktive Angebot und die moderne Handelsplattform immer wieder als positiv bewertet. Admiral Markets konnte so seinen Platz in der Broker-Szene festigen.

Jetzt zu Admiral Markets »

Trader-werben-Trader-Aktion: Registrierung auf der Webseite

Diese positiven Eigenschaften können Kunden von Admiral Markets nun wieder an andere Trader weitergeben und sogar selbst davon profitieren. Admiral Markets möchte sich auf diesem Weg bei seinen Kunden für eine Weiterempfehlung bedanken. Die Kunden können so zudem am Erfolg des Traders teilhaben.

Der Werber registriert sich zur Teilnahme am Trader-werben-Trader-Programm auf der Webseite von Admiral Markets und gibt hier den Namen des Geworbenen an. Sobald der neue Trader ein Live-Konto bei Admiral Markets eröffnet hat und die ersten Trades erfolgt sind, können sich beide über die Gutschrift von 100 Euro freuen. Weitere Konditionen und Informationen zur Trader-werben-Trader-Aktion sind auf der Webseite zur Aktion zu finden.

Aktuelle Aktionen bei Admiral Markets

Aktuelle Aktionen bei Admiral Markets

Bonusaktionen als Kriterium bei der Brokerwahl

Der Markt für Online-Trading ist sehr umkämpft; die Konkurrenz ist groß. Daher sind die von den Brokern angebotenen Aktionen sehr vielfältig. Jeder Broker versucht, sich im harten Konkurrenzkampf kreative Aktionen einfallen zu lassen. Vor allem Bonusprogramme haben sich bewährt, um neue Kunden zu gewinnen. Viele Broker bieten Neukundenaktionen an, die für viele Trader auch ein interessantes Kriterium bei der Wahl eines neuen Brokers sind. Oft entscheiden sich Trader, die bei der Wahl eines neuen Brokers zwischen zwei Anbietern schwanken, für den Broker mit dem attraktiveren Bonusprogramm.

Neben Neukunden-Aktionen mit Free-Trades oder Prämien haben viele Broker Kunden-werben-Kunden-Programme als Forex Bonus im Angebot. Diese Freundschaftswerbung ist auch von Unternehmen aus anderen Branchen bekannt. Hier kann man sich bei einer Weiterempfehlung über Gutscheine, Geld- oder Sachprämien freuen.

Aktuelle Angebote vergleichen

Die Aktion von Admiral Markets ist für Werber und Geworbenen, also den neuen Kunden, gleichermaßen interessant. Broker möchten mit ihren Aktionen Anreize und Vergünstigungen bei der Eröffnung eines Handelskontos setzen und auch Werbung für sich machen. Oftmals wechseln die Angebote der Broker regelmäßig. Bei der Suchen nach einem neuen Broker ist es daher durchaus sinnvoll, die aktuellen Aktionen zu vergleichen.

Bonusaktionen für Neukunden

Bei Forex-Brokern gibt es verschiedene Arten von Bonusaktionen. Eine klassische Variante ist ein Bonus auf die Einzahlung. Neukunden erhalten dann ihren Bonus, wenn sie innerhalb einer vorgegebenen Zeit ihre erste Einzahlung auf ihr neues Handelskonto tätigen. Dieser Bonus kann durchaus bei 30 bis 50 Prozent auf die Höhe der ersten Einzahlung liegen. Manche Broker schalten diesen Bonus erst schrittweise beim Erreichen bestimmter Umsätze frei. Zum Teil bieten Broker auch einen Bonus für Neukunden ohne Einzahlung an. Schon nach der Eröffnung eines Handelskontos wird dem neuen Trader ein Bonus gutgeschrieben.

Bonusaktionen für bereits registrierte Trader

Im Rahmen von laufenden Bonusprogrammen können auch Trader, die bereits bei einem Broker angemeldet sind, von Boni profitieren. Hier kann die Ausgestaltung des Programms durchaus unterschiedlich sein. Beispielsweise kann beim Erreichen eines bestimmten Umsatzes ein Bonus gutgeschrieben werden.

Im Rahmen von Cashback-Programmen bekommen Trader einen Teil ihrer Spreads zurückerstattet, wenn sie bestimmte Konditionen erfüllen. Meist hängt die Rückzahlung hier vom erreichen Umsatz ab. Trader sollen sich in ihrem Handeln jedoch nie von Boni leiten lassen, sondern diese immer nur als eine Art Extra oder Belohnung sehen.

Jetzt zu Admiral Markets »

Risiken bei Bonusaktionen

So verlockend die Aktionen der Broker aber auch klingen mögen, es ist immer wichtig, die Teilnahmebedingungen gründlich zu lesen. Hierbei sollte man auf die Dauer der Aktion, die Voraussetzungen, um die Prämie zu erhalten sowie auf mögliche Einschränkungen achten. Oft lässt sich das Kunden-werben-Kunden-Programm auch mit anderen Neukundenangeboten des Brokers verbinden.

Ein Bonusprogramm ist immer auch mit Risiken verbunden und lohnt sich womöglich nicht für jeden Trader. So werden beispielsweise Einzahlungsboni häufig mit einem Staffelsystem verbunden. Je mehr Kapital eingesetzt wird, umso höher ist auch der Bonus. Trader können so dazu verleitet werden, mehr Kapital einzusetzen, als sie ursprünglich geplant hatten.

Zudem werden viele Boni, vor allem für Neukunden, erst dann ausgezahlt, wenn ein bestimmtes Handelsvolumen getätigt wurde. Bei Kunden-werben-Kunden-Programmen wird der Bonus oft erst dann gutgeschrieben, wenn der neue Trader über einen bestimmten Zeitraum regelmäßig gehandelt hat.

Boni – neue Regelungen der CySEC

Allerdings wurden Neukunden-Boni im Frühjahr 2017 von der zypriotische Aufsichtsbehörde CySEC verboten. Dies gilt nicht nur für Broker, die ihren Sitz auf Zypern haben; auch einige Forex-Broker sind von diesem Verbot betroffen. Daher haben sich die Bonusaktionen der Broker in den letzten Monaten verändert. Übrigens müssen die Boni nicht angenommen werden. Jedem Trader steht es frei, an einem Bonusprogramm teilzunehmen. Auch Neukunden-Angebote können abgelehnt werden.

Admiral Markets – einer der größten Forexbroker

Admiral Markets wurde 2001 unter dem Namen Admiral Markets Investments & Securities in Estland gegründet. Jedes Jahr kamen weitere Länder dazu. Admiral Markets ist in Deutschland seit 2011 am Markt aktiv. Das Unternehmen ist international tätig und einer der größten Forexbroker für Privatanleger. 2014 wurde die Admiral Markets UK Ltd. gegründet, die von der britischen FCA reguliert wird. Admiral Markets UK Ltd. ist für die deutschsprachigen Länder zuständig.

Eine Auswahl der bei Admiral Markets verfügbaren Handelssoftwares

Eine Auswahl der bei Admiral Markets verfügbaren Handelssoftwares

Think global – act local

Das Motto von Admiral Markets lautet „Think global – act local“: Trotz der weltweiten Präsenz will der Broker immer gezielt auf seine Kunden vor Ort eingehen. So werden die Kunden in Deutschland ausschließlich vom Kundendienst in Berlin bereut. Auch Webinare, Schulungen und Seminaren werden dort geplant. Insgesamt ist Admiral Markets in mehr als 45 Ländern aktiv. Zum umfassenden Angebot gehören der MetaTrader 4 und 5, mobiles Trading, zahlreiche Schulungen sowie attraktive Konditionen für Forex und CFDs. Immer wieder macht Admiral Markets mit Innovationen wie seinen „Tuning“-Angebote für den Meta Trader 4 auf sich aufmerksam. Für die Basisversion stehen mehr als 60 Erweiterungen zur Verfügung.

Handel über den MetaTrader 4

Über den Meta Trader 4 haben Trader zudem Zugriff auf Realtimekurse und Realtimecharts sowie eine Gewinn- und Verlustanzeige in Echtzeit. Orders lassen sich sehr schnell aufgeben. Außerdem kann das automatisierte Traden über den Expert Advisor genutzt werden. Der Meta Trader 4 ist in vielen Sprachen nutzbar. Neben dem Meta Trader 5 kann und der Meta Trader 4 Supreme Edition mit vielen Erweiterungen kann für das mobile Traden der Meta Trader 4 WebTrader verwendet werden.

Jetzt zu Admiral Markets »

Mehrere Kontomodelle

Sehr beliebt bei den Tradern sind die informativen, regelmäßigen und kostenlosen Webinare. Vor allem die Dienstags-Webinare mit dem bekannten Daytrader Jochen Schmidt sind in ganz Deutschland bekannt. Hier geht es um Markttechnik, Live-Trading und Fragen der Teilnehmer. Zur Kontoeröffnung ist eine Mindesteinzahlung von 200 Euro erforderlich. Es stehen mehrere Kontomodelle zur Auswahl. Im Standard-Konto sind die Spreads fix und nach oben hin begrenzt. Hier stehen 31 Forexpaare zur Auswahl. Die Kontoeröffnung kann online vorgenommen werden. Auch die benötigte Ausweiskopie lässt sich einfach hochladen und an Admiral Markets versenden.

Fazit

Admiral Markets lässt sein Trader-werben-Trader-Programm wieder aufleben. Für eine Weiterempfehlung erhält der Werber einen Bonus von 100 Euro gutgeschrieben. Der Geworbene darf sich ebenfalls über eine Gutschrift von 100 Euro freuen, wenn er in den Handel bei Admiral Markets einsteigt. Für die Teilnahme am Trader-werben-Trader-Programm kann sich der Werber auf der Webseite von Admiral Markets registrieren.

Admiral Markets Gebühren Spread

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


    © 2018 - brokervergleich.net | auch auf Google+

    Zum Anbieter DEGIRO