2 Binäre Optionen Strategien: Die Volatilitätsstrategie & Trendstrategie sollten auch Anfänger & Trading-Einsteiger sicher beherrschen

Binäre Optionen Strategien
Das einfach verständliche Modell der Binären Optionen bietet Eisteigern sehr gute Möglichkeiten die Trading-Instrumente und Strategien kennenzulernen. Aufgrund der Übersichtlichkeit von Markt und der zu treffenden Kauf-Entscheidungen, werden im börslichen Bereich oder Depotwesen komplizierte Strategien im Bereich der Binären Optionen leicht verständlich und von Einsteigern praktizierbar. Die Trendfolgestrategie und die Volatilitätsstrategie sind zwei wichtige Binäre Optionen Strategien.

  • Handelsstrategie für Einsteiger bietet Möglichkeiten hoher Rendite bei klar abgegrenztem Risiko
  • Mit dem Kauf einer Call- und Put-Option mit gleicher Laufzeit, ist der maximale Verlust festgelegt.
  • Die Volatilitätsstrategie und Trendstrategie verhelfen zu einem guten Start mit Binären Optionen.
  • Binäre Optionen Strategien können ihren Gewinn- und Verlustprozenten von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich hoch oder niedrig dotiert sein.
  • Einsteiger können mit Binären Optionen und Handelsstrategien, wie dem One-Touch-Handel, einen Gewinn bis zu 500% erzielen.
Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Was sind binäre Optionen überhaupt?

Bevor sich Anleger näher mit binäre Optionen Strategie beschäftigen, müssen sie das Finanzprodukt an sich verstehen. Anders als beispielsweise herkömmliche Optionen oder Zertifikate ist die grundlegende Funktionsweise schnell erklärt:

  • Anleger setzen mit der Option darauf, dass ein bestimmtes Ereignis eintritt.
  • Ist dies am Ende der Laufzeit der Fall, so erhalten Trader eine festgelegte Rendite.
  • Trifft das Ereignis hingegen nicht ein, verliert der Anleger das eingesetzte Kapital.

Was genau sind diese Ereignisse? Bei klassischen Call- und Put-Optionen setzen Trader darauf, dass sich der Kurs eines Basiswerts bis zum Ende der Laufzeit in eine bestimmte Richtung entwickelt. Bei Call-Optionen geht der Trader von steigenden Kursen aus, mit Put kann auf fallenden Kurse spekuliert werden.

Das IQ Option Demokonto erlaubt es Tradern, den Handel von Binären Optionen zu testen.

Das IQ Option Demokonto erlaubt es Tradern, den Handel von Binären Optionen zu testen.

Jede binäre Option verfügt dabei über eine feste Laufzeit. Es ist folglich entscheidend, welchen Wert der Kurs des Basiswerts am Ende der Laufzeit erreicht. Irrelevant ist hingegen, wie stark der Kurs gestiegen oder gefallen ist. Schließt der Trader eine Call-Option ab, erhält er seine Rendite immer dann, wenn der Basiswert an Wert gewinnt – egal ob um 0,01; 10 oder 100 Prozentpunkte. Wie hoch die Rendite ausfällt, ist bereits im Vorhinein festgelegt. Je nach Binäre Optionen Broker sind bei klassischen Optionen Werte von bis zu 90 Prozent möglich.

Fazit: Binäre Optionen sind bewusst einfach konzipiert. Trader setzen darauf, ob ein bestimmtes Ereignis eintritt oder nicht. Ist dies der Fall, so erhält der Anleger eine vorher festgelegte Rendite. Wenn der Trader mit seiner Prognose hingegen nicht richtig liegt, so ist der Kapitaleinsatz verloren.

Zwei Binäre Optionen Strategien, die jeder Einsteiger kennen muss

StrategieIst bei der Volatilitätsstrategie erwünscht so hohe oder tiefe und zahlreiche Schwankungen wie möglich zu bestimmen, so wird bei der Trendstrategie auf einen klaren Trend gesetzt. Statistisch gesehen, werden Anleger eher einem Trend folgen. Dieses marktübliche Verhalten sorgt für eine relativ sichere Gewinnchance und ist besonders für Aktien geeignet, deren Aktienträger mit steter Kursentwicklung auffallen. Auf stark schwankende Binäre Optionen Märkte ist die Anwendung der Volatilitätsstrategie einfach. Möchte man beide Strategien und deren Renditemöglichkeiten kennenlernen, bieten sich binäre Optionen besonders gut an. Bei der Volatilitätsstrategie kommt es auf die Bestimmung von hohen oder tiefen und zahlreichen Schwankungen innerhalb eines zuvor festgelegten Zeitraums an. Die Binäre Optionen Entscheidung wird maßgeblich von Pressestimmen aus Wirtschaft und Politik beeinflusst. Um als Einsteiger einen guten Marktüberblick zu erlangen, ist es wichtig einen Binäre Optionen Anbieter zu besitzen, der einen kostenlosen Zugang zu aktuellen Marktinformationen bietet.

Die Binäre Optionen HandelsstrategieVolatilitätsstrategie

EinzahlungDie Volatilitätsstrategie sollte dann zum Einsatz kommen, wenn durch Medienkritik oder eine anstehende Bilanzveröffentlichung klar ist, dass die Kurse ins Schwanken kommen werden. Bei der Volatilitätsstrategie ist der Verlust ist auf den Einsatz begrenzt. Vom Broker oder Binäre Option Anbieter ist abhängig, ob der Trader trotz Verlustsituation 15% der Investition zurück erhält. Behält der Trader recht und die Kursschwankungen liegen im vordefinierten Zeitraum vor, bekommt er zwischen 65-85% der Investition als Gewinn. Neben der Volatilitätsstrategie gehört die Trendstrategie zu am häufigsten verwendeten Strategien für Einsteiger.

Als Basiswert der Volatilitätsstrategie kann eine Aktie mit 100 EUR Börsenwert genommen werden, bei deren Aktienträger eine bevorstehende Bilanzveröffentlichung bevorsteht. Sind Trendveränderungen zu erwarten oder zeichnen sich diese bereits ab, ist der Kauf einer Put-Option in Höhe von  140 EUR und einer Call-Option in Höhe von 60 EUR sinnvoll. Beide Optionen müssen sich über die gleiche Laufzeit gehen. Für einen Gewinn ist der Wert des Abfallens oder Ansteigens irrelevant. Die Strategie ist aufgegangen, wenn sich die Aktie um mindestens 40 % bewegt hat. Als maximaler Verlust wird der Trader 140 EUR +60 EUR = 200 EUR verlieren. Gewinne sind bis zu 500 % möglich. Um die Volatilitätsstrategie in Anspruch zu nehmen, geht man in der Binären Option Handelssoftware auf den One-Touch-Modus und trifft seine Auswahl an Call- und Put-Optionen.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Die Trendstrategie als richtige Entscheidungen in ruhigen Marktbereichen

Stopp-LossDie Treue zu Sicherheit und Gruppenverhalten ist nicht zu unterschätzen. Bei Binären Optionen heißt dies auf die Trendstrategie setzen. In der Umsetzung wird dabei  auf die Wahrscheinlichkeit vertraut, dass sich eine Option in einem gewissen Trend entwickelt oder diesen beibehält. Um einen Gewinn zu erzielen, genügt es, wenn zum Ende der festgelegten Optionsfrist der angegebene Trend eintritt. Um den passenden Moment der Trendstrategie abzupassen, helfen Chartanalysen. Bei guten Binäre Optionen Anbietern gehören diese zum kostenlosen Service und Informationspaket dazu. Im direkten Vergleich erweisen sich Trendstrategien risikoärmer gegenüber Volatilitätsstrategien. Diese binäre Optionen Handelsstrategie wird von vielen Einsteigern als erste ausprobiert.

Kurzfazit: Zwei besonders bekannte binäre Optionen Strategien sind die Trendfolgestrategie und die Volatilitätsstrategie. Sie haben sich bereits über Jahre hinweg bewährt und bescheren Tradern regelmäßig hohe Renditen. Ein großer Vorteil beider Strategien besteht darin, dass sie auch von Anfängern recht schnell zu erlernen sind.

IQ Option besticht unter anderem durch Trading Wettbewerbe

IQ Option besticht unter anderem durch Trading Wettbewerbe

Risikomanagement als Teil der binäre Optionen Strategie

Nicht nur der Einsatz der richtigen Strategie an sich führt beim Handel mit binären Optionen zum Erfolg bzw. ist eine Grundvoraussetzung hierfür. Trader sollten auch immer ein Augenmerk auf das nötige Maß an Risikomanagement legen. Grundsätzlich gibt es – anders als etwa beim CFD-Trading – keine Möglichkeit, während der Laufzeit der Option noch in das Geschehen einzugreifen. Risikomanagement beginnt daher früher:

  • Man kann beim Handel das Binäre Optionen Risiko minimieren, wenn Trader vor Positionseröffnungen umfangreiche Analysen durchführen. Dazu zählt auch, sich Informationen über den Markt an sich einzuholen. Hierfür können beispielsweise Wirtschaftskalender oder eingebaute Newsticker genutzt werden.
Zwei Binäre Optionen Strategien für Einsteiger

Risikomanagement als Teil der Strategie

  • Deutlich entscheidender ist es aber, beim Handel mit binären Optionen niemals alles auf eine Karte zu setzen. Trader sollten immer nur einen kleinen Teil ihres Handelskapitals für einzelne Handelspositionen verwenden. Als Faustregel gelten Werte zwischen 1 und 3 Prozent – auch wenn die Option an sich vermeintlich sicher erscheint.

Bedeutet also, dass ein Trader bei einem Handelskapital von 10.000 Euro maximal 100 bis 300 Euro pro Trade einsetzen sollte. Andernfalls wirken sich Verluste zu stark auf das eigene Konto aus und schränken den Anleger hinterher ein.

Kurzfazit: Risikomanagement ist ein wichtiger Erfolgsfaktor beim Handel mit binären Optionen. Dabei gilt es insbesondere, nur einen begrenzten Teil des eigenen Handelskapitals für eine einzelne Position zu verwenden.

Die richtigen Basiswerte für die binäre Optionen Strategie finden

Essenzieller Bestandteil einer jeden binäre Optionen Strategie ist es, den richtigen Basiswert für den Handel zu finden. Dabei gilt es insbesondere, auf die Volatilität des jeweiligen Marktes zu achten. Beispielsweise verlaufen die Kurse von großen Indizes meist relativ kontinuierlich, weshalb sich die Verwendung der Trendfolgestrategie anbietet. Rohstoffe sind hingegen äußerst volatil und damit gut für die Volatilitätsstrategie geeignet.

Es gibt allerdings keine pauschale Empfehlung für den einen „richtigen“ Basiswert. Auch eine generelle Empfehlung von Kategorien gestaltet sich schwierig, gibt es doch in jeder Assetklasse gewisse Ausnahmen. Trader sollten daher regelmäßig nach neuen Basiswerten Ausschau halten und die Anforderungen der aktuell genutzten Underlyings kontinuierlich überprüfen.

Gerade zu Beginn der Handelstätigkeit empfiehlt es sich allerdings, nur einige wenige Underlyings für den Handel zu nutzen. Der Grund: Trader können so schneller ein gewisses Maß an Spezialisierung aufbauen und sich intensiver mit den individuellen Eigenheiten des Basiswerts befassen. Dadurch lassen sich in der Regel schon nach wenigen Wochen gute Renditen mit eben diesem Underlying erzielen.

Charts lassen sich auf IQ Option einfach beobachten und sind mit der Handelsplattform verbunden.

Charts lassen sich auf IQ Option einfach beobachten und sind mit der Handelsplattform verbunden.

Kurzfazit: Den einen perfekten Basiswert für die binäre Optionen Handelsstrategie gibt es nicht. Vielmehr bietet sich in der Regel gleich eine ganze Reihe von Underlyings, die verwendet werden kann. Trader sollten dabei vor allem im Auge behalten, wie volatil sich die Kurse der Basiswerte entwickeln, hat dies doch einen entscheidenden Einfluss auf die Konzeption der richtigen Strategie.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Neue binäre Optionen Strategien erst testen

Selbst erfahrene und professionelle Trader entwickeln regelmäßig neue Handelsstrategien. Denn die Märkte entwickeln sich nicht statisch, tagtäglich beeinflussen neue Faktoren die Kurse. Zwar ist es genau aus diesem Grund notwendig, neue Strategien auszutesten, dabei kommt es jedoch fast zwangsweise zu gewissen Fehlern – und die kosten bares Geld. Daher sollten Anleger zunächst umfangreiche Tests durchführen, bevor sie eine Strategie mit echtem Geld nutzen:

  • Backtesting
    Einige Plattformen ermöglichen es, einen sogenannten Backtest durchzuführen. Dabei kann der Trader auf Kursdaten der letzten Wochen, Monate oder sogar Jahre zurückgreifen. Anhand der Eingabe der eigenen Handelsstrategie errechnet die Binäre Optionen Software dann automatisch, wie erfolgreich die Strategie gewesen wäre. Zwar sind vergangenheitsbezogene Daten noch kein verlässlicher Indikator für künftige Entwicklungen, ein gewisser Zusammenhang ist aber unbestritten.

 

  • Demokonto
    Eine Möglichkeit zum aktiven Praxistest bieten hingegen Demokonten. Hierin wird Trader virtuelles Kapital zur Verfügung gestellt, das unter realen Bedingungen für binäre Optionen verwendet wird. Verluste wirken sich damit nicht auf das Handelskapital des Traders aus und vor allem Anfänger können Binäre Optionen handeln lernen ohne Risiko.
Binäre Optionen Demokonto testen

Im Demokonto unter realen Bedinungen testen

Wie lange die Testphase im Demokonto erfolgt, ist jedem Trader selbst überlassen. Allerdings gibt es derzeit nur recht wenige Broker, die ein unbegrenztes Demokonto überhaupt anbieten. Eines dieser Unternehmen ist IQ Option, das als einer der Marktführer beim Handel mit binären Optionen gilt.

Wer dann letztlich mit realem Geld handelt, sollte am Anfang zunächst mit kleinen Einsätzen traden. Denn auch trotz Testphase im Demokonto können sich einige konzeptionelle Fehler erst auf lange Sicht bemerkbar machen.

Kurzfazit: Ein Test der eigenen Handelsstrategie vor deren aktiver Umsetzung ist unerlässlich. Nur so können Trader sicherstellen, dass sie keine Fehler bei der Entwicklung der Strategien gemacht haben. Dazu geeignet sind vor allem Backtests und Demokonten, die jedoch nicht bei allen Brokern verfügbar sind.

Fazit

Einsteiger im Börsengeschehen können mit Binären Optionen risikoarme und gute Gewinne erzielen. Da eine Handelsstrategie für gewöhnlich komplex ausfällt und von vielen Parametern abhängig ist, braucht der vertraute Einsatz jahrelange Erfahrung oder eine gute Übungsumgebung. Mit den Binären Optionen können mehrere oder eine Handelsstrategie so lange mit verhältnismäßig übersichtlichem Risiko eigesetzt werden, bis man sich für die komplexere Variante auf Börsenebene  fit fühlt. Die Handelsstrategien sind in der Regel auf den Binäre Optionen Anbieter Internetseiten ausgiebig und mit Beispielen erklärt. Der One-Touch-Handel erweitert die Bedingungen des Put-Call-Handels um die Festlegung und verbindliche Erreichung eines Kurswertes innerhalb eines festgelegten Zeitraumes.

Binäre Optionen Strategien

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+