ZuluTrade Händler werden – so geht’s!

ZuluTrade Händler

Bei ZuluTrade könne Sie entweder die Strategien anderer Händler kopieren, oder selber einer der Händler werden, denen andere Mitglieder folgen. Händler, die ihre Strategien zum Nachmachen bereitstellen, werden auch Signalanbieter genannt. Im Grunde kann jeder ein solcher Händler werden und mit seinen Strategien von dem Vergütungsmodell bei ZuluTrade profitieren.

Die Vorteile für Händler:

  • Provision für jeden getätigten Trade der Verfolger
  • Unterschiedliche Handelsplattformen für das Platzieren der Orders
  • Mehr als 200.000 potenzielle Verfolger in der ZuluTrade Datenbank

Jetzt zu ZuluTrade »

So werden Sie Händler bei ZuluTrade

Ein ZuluTrade Händler zu werden ist nicht schwer – dazu ist lediglich die Eröffnung eines entsprechenden Kontos notwendig. Mit einer E-Mail Adresse können Sie bis zu zehn Händler-Konten auf einmal eröffnen. Der Registrierungsprozess ist schnell abgeschlossen und Sie können entweder mit einem Demokonto handeln oder Ihr Online Broker Handelskonto mit der ZuluTrade Plattform verbinden.

Aber erwarten Sie vor allem anfangs nicht zu viel – die Konkurrenz ist groß und um aus der Masse der anderen Händler herauszustechen, sind Zeit und Kontinuität von großer Bedeutung. Jede Ihrer Handelsentscheidungen wird von ZuluTrade analysiert und in Form von Statistiken veröffentlicht, die jedes Mitglied des Netzwerks einsehen kann. Sind Ihre Entscheidungen auf Dauer erfolgreich, steigen Sie im Ranking immer höher und werden somit für mehr User sichtbar.

Nach diesen Kriterien richtet sich das Ranking

Es gibt unterschiedliche Faktoren für den ZuluRank: Da wäre zum Beispiel die Performance, die aussagt, wie viele Pips Sie insgesamt verdient haben oder wie viele Pips Sie im Durchschnitt handeln. Ein weiteres Kriterium ist der Drawdown. Dieser sagt aus, wie viele Höhen und Tiefen es in Ihrer vergangenen Performance gegeben hat. Außerdem fließt der Risiko-Faktor mit in die Bewertung ein. Dieser sagt aus, wie viele Positionen Sie gleichzeitig geöffnet haben. Weiterhin wird auch die Fälligkeit mit einbezogen und sagt aus, wie lange Sie bereits handeln.

Es gibt unterschiedliche Faktoren für den ZuluRank: Da wäre zum Beispiel die Performance, die aussagt, wie viele Pips Sie insgesamt verdient haben oder wie viele Pips Sie im Durchschnitt handeln. Ein weiteres Kriterium ist der Drawdown. Dieser sagt aus, wie viele Höhen und Tiefen es in Ihrer vergangenen Performance gegeben hat. Außerdem fließt der Risiko-Faktor mit in die Bewertung ein. Dieser sagt aus, wie viele Positionen Sie gleichzeitig geöffnet haben. Weiterhin wird auch die Fälligkeit mit einbezogen und sagt aus, wie lange Sie bereits handeln.

Diese Plattformen stehen Ihnen zur Verfügung

Bei ZuluTrade haben Sie unterschiedliche Möglichkeiten Ihre Orders zu platzieren. Ihr Signalanbieter-Konto enthält eine integrierte Webplattform. Dort können Sie handeln, Ihre nicht ausgeführten Aufträge öffnen sowie Stop- und Limit-Werte festlegen. Mit dem hauseigenen REST API können Sie Algorithmen programmieren, die für Sie das Öffnen, Schließen und Verwalten Ihrer Aufträge übernehmen.

Bei ZuluTrade haben Sie unterschiedliche Möglichkeiten Ihre Orders zu platzieren. Ihr Signalanbieter-Konto enthält eine integrierte Webplattform. Dort können Sie handeln, Ihre nicht ausgeführten Aufträge öffnen sowie Stop- und Limit-Werte festlegen. Mit dem hauseigenen REST API können Sie Algorithmen programmieren, die für Sie das Öffnen, Schließen und Verwalten Ihrer Aufträge übernehmen.

Das Vergütungsmodell für ZuluTrade Händler

Als Händler werden Ihnen nicht nur Ruhm und Ehre in Aussicht gestellt – ZuluTrade hat ein attraktives Vergütungsmodell entwickelt, mit dem Sie von jedem Ihrer Verfolger profitieren können. Als Signalanbieter verdienen Sie für jeden geschlossenen Handel, den einer Ihrer Verfolger in seinem Live-Konto tätigt, 0,5 Pips pro Lot. Dabei variieren die Pip-Kosten abhängig vom gehandelten Währungspaar sowie dem Kontotyp Ihres Verfolgers.

Handelt es sich um einen US-Amerikanischen Verfolger, werden Sie mit einer monatlichen Mitgliedsgebühr entschädigt. Diese Gebühr wird folgendermaßen berechnet: Gesamtkapital des Users, der Ihnen folgt, geteilt durch das Eröffnungssaldo und geteilt durch 100. Die Zahl, die sich daraus ergibt, wird anschließend mit der Abonnementgebühr multipliziert. Diese Gebühr wird aus der Summe aller Signale bestimmt, die Sie im Monat generieren.

Fazit

Ein ZuluTrade Händler zu werden ist leicht und die Eröffnung eines Händler-Accounts dauert nur wenige Minuten. Sie benötigen ein Live-Konto bei einem Broker oder eröffnen es direkt über ZuluTrade. Jede Ihrer Handelsentscheidungen wird analysiert und den 200.000 potenziellen Verfolgern zur Verfügung gestellt. Mit jedem Kopieren Ihrer Strategien wächst auch die Summe, die Sie von ZuluTrade als Provision bekommen.

Jetzt zu ZuluTrade »

Forex

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns