Tradingview

Tradingview Testergebnis
Tradingview ist ein soziales Netzwerk für den Austausch von Trading-Ideen. Nutzer der Plattform können Charts hunderter Märkte analysieren und ihre Analysen mit der Community teilen. Umgekehrt ist es möglich, die Ideen und Analysen anderer Nutzer zu Marktentwicklungen zu studieren. Tradingview stellt die gesamte technische Infrastruktur inklusive Kursdatenversorgung und Chartanalysetools in einer Basisversion kostenlos bereit. Zusatzleistungen können gegen Entgelt gebucht werden.

Vorteile und Nachteile in der Tradingview Bewertung

Vorteile

  • Kostenlose Basisversion für alle ohne zeitliches Limit
  • Kostenpflichtige Zusatzangebote können zunächst unverbindlich getestet werden
  • Netzwerk besitzt große Reichweite
  • Chartingtools geeignet für Einsteiger und Fortgeschrittene
  • Vollständig webbasiert

Nachteile

  • Kommunikation findet ausschließlich in Englisch statt
  • Kein Handel über das Portal möglich

Jetzt zu Tradingview»

Das globale Netzwerk für Chartisten

Tradingview ist eines der größten international ausgerichteten Portale speziell für Charting- und Analysepraxis. Ende April 2014 zählte das Portal knapp 80.000 registrierte Investoren, 95.000 publizierte Trading-Ideen 2,25 Mio. erstellte Charts.

Dass die Kommunikation im Netzwerk auf ausdrücklichen Wunsch der Betreiber hin ausschließlich in englischer Sprache stattfindet mag für einige Trader ein Ausschlusskriterium sein, darf aber dennoch keinen negativen Aspekt in der Tradingview Bewertung markieren: Der Mehrwert jedes Netzwerks steht und fällt mit seiner Reichweite. Eine hinreichend große Community mit ausschließlich deutschsprachiger Kommunikation zu realisieren erscheint aussichtslos.

Chartingtool für Einsteiger und Fortgeschrittene

Ein Pluspunkt im Tradingview Test ist der Funktionsumfang der Charting-Applikation, der sowohl den Ansprüchen fortgeschrittener und professioneller Nutzer als auch den Belangen von Einsteigern gerecht wird. Er umfasst alle gängigen und weniger geläufigen Zeichenwerkzeuge, dutzende technische und zahlreiche fundamentale Indikatoren. Darüber hinaus können technische Indikatoren, Filter und Handelssysteme in einem Skript Editor erstellt werden.

Kostenloser Basis-Account

Die Basisfunktionen des Netzwerks stehen allen Nutzern kostenlos zur Verfügung. Wurde ein Account angelegt können Charts und Ideen gespeichert, veröffentlicht, mit der Community geteilt und kommentiert werden. Ferner ist es möglich, Nutzern, Ideen und Märkten zu folgen.

Zusätzlich besteht gegen monatliche Gebühren die Möglichkeit, weitere Leistungen zu erwerben, die insbesondere die Kursdatenversorgung und Erweiterungen der Charting-Möglichkeiten betreffen. Die beiden kostenpflichtigen Pakete „Pro“ und „Pro Realtime“ können vor der Buchung einen Monat lang kostenfrei und unverbindlich getestet werden – vor allem für Anleger, die erstmals mit einem Analysenetzwerk wie Tradingview Erfahrungen machen eine sinnvolle Option.

Das Angebot im Überblick: Preise und Leistungen 

  • Basis-Account: Kostenlos
  • PRO-Account: $9,95/Monat
  • PRO-Realtime-Account: $19,95/Monat
  • Handelssignale (ab $19/Monat)

Tradingview Test: Das Netzwerk unter der Lupe

Die Leistungen für Anleger

HandelsangebotNutzer erhalten Zugriff auf zahlreiche Daten zu hunderten Märkten, darunter Aktien, Indizes. Rohstoffe und Währungen. Zu jedem Markt kann eine Fülle von Informationen abgerufen werden: Neben umfangreichen Kurs- und Chartinformationen zählen dazu auch fundamentale Kennzahlen, die bei Aktien z. B. aus der Bilanz des Unternehmens hergeleitet werden. Die Integration von Fundamentaldaten in das Netzwerk ist einer der größten Vorzüge m Tradingview Test: Es wird bewusst darauf verzichtet, die Diskussion zwischen „Fundis“ und „Technikern“ auszublenden.

Nutzer können Charts und Fundamentaldaten mit der in das Netzwerk integrierten, webbasierten Oberfläche analysieren. Das Chartingtool ermöglicht auch die Anwendung von Fibonacci-Techniken, EW-Analysen und den Einsatz dutzender Indikatoren. Letztere können bei Bedarf geändert oder gänzlich neu programmiert werden.

Im Chart festgehaltene Trading-Ideen können anschließend mit der Community – und auf Wunsch auch über andere soziale Netzwerke – geteilt werden. Der Verfasser eines Charts kann diesen zunächst kommentieren und angeben, ob sich der betrachtete Markt seiner Auffassung nach negativ, positiv oder neutral entwickeln wird. Wer sich stattdessen durch die Ideen anderer inspirieren lassen möchte kann auf die Ideen der Community zurückgreifen.

Es ist möglich, gezielt nach Ideen eines bestimmten Nutzers zu suchen und alle Ideen eines Nutzers oder zu einem bestimmten Markt zu abonnieren  – dann erscheinen diese auf der eigenen Startseite. Ebenso kann gezielt nach den am stärksten diskutierten Ideen, jenen mit der höchsten Zustimmung durch Nutzer oder jenen mit der höchsten Zugriffsrate gesucht werden.

Jetzt zu Tradingview»

Kostenlose und kostenpflichtige Angebote

KontoZusätzlich zu den genannten kostenlosen Features können kostenpflichtige Zusatzleistungen gebucht werden. Im PRO-Account können Charts in mehr Layouts gestaltet werden. Zudem ist es möglich, benutzerdefinierte Zeitintervalle für Charts zu bestimmen (z. B. 7-Minuten-Chart). Außerdem können Charts „privat“ mit ausgewählten Nutzern geteilt werden – Inhaber des PRO-Accounts besitzen somit mehr Rechte an ihren eigenen Ideen. Im PRO-Realtime-Account stehen Echtzeitkurse von NASDAQ, NYSE und AMEX zur Verfügung. Außerdem sind einige zusätzliche Chart-Darstellungsformen freigeschaltet.

Unabhängig vom gewählten Account können Nutzer Handelssignale gegen eine monatliche Gebühr abonnieren. Zu den angebotenen Handelssystemen gehören z. B. AOS FX Primer, AlgoViewEssential, Jurik Resarch und RobBooker. Die Systeme werden von Drittanbietern angeboten und bepreist. Tradingview erhält eine Provision in Höhe von 30 Prozent auf den Kaufpreis. Die monatlichen Gebühren übersteigen selten 30 EUR und sind damit vergleichsweise günstig. Die Performance der Signale wurde im Rahmen dieser Tradingview Bewertung nicht überprüft.

Fertige Handelssignale eignen sich für Trader mit wenig Erfahrung im automatisierten Handel und begründen hier oft genug den Einstieg in die eigenständige Entwicklung. Dass die Handelssignale (auch optisch) eine Randerscheinung des Netzwerks sind und nicht jeder Nutzer Signale anbieten kann ist ein wesentlicher Pluspunkt im Tradingview Test: Das Netzwerk wird ausdrücklich von Nutzern bestimmt, die über die korrekte Analyse des Marktes hinaus keine finanziellen Interessen verfolgen.

Die Analyseplattform und ihre Features im Detail

Technische_AnalyseDa die Charting-Anwendung zu den positivsten Aspekten in der Tradingview Bewertung zählt lohnt sich ein detaillierter Blick auf den Funktionsumfang. So stehen 83 technische Indikatoren und – für PRO-Realtime-Nutzer – Volumenprofilindikatoren zur Verfügungen. Darüber hinaus gibt es 54 Zeichenwerkzeuge und zehn Chart-Darstellungsformen. In jeden Chart lassen sich mit einem Klick weitere Märkte integrieren. Die meisten Nutzer, die mit Tradingview Erfahrungen machen dürften keine Funktionen vermissen.

Eine kleine Einschränkung im Hinblick auf die Reichweite des Portals soll nicht unbeachtet bleiben: Obwohl die Nutzerzahlen wachsen sind noch längst nicht alle Märkte so frequentiert, wie es für einen optimalen Gedankenaustausch notwendig ist. Unter den Top-Autoren befinden sich noch immer überproportional viele Moderatoren (die alle über ausreichend Erfahrungen und Kenntnisse in der Materie verfügen) – es ist aber absehbar, dass sich das in der Zukunft nach und nach ändern wird.

Weitere Informationen zum Unternehmen

SeriositaetTradingview.com ist ein Angebot der Tradingview Inc. mit Sitz in Westeville, Ohio, USA. Das Unternehmen wurde im Jahr 2011 gegründet und ist der Branche der Internet- und Softwaredienstleister zuzuordnen. Durch das Angebot im Bereich der Kursversorgung sind die Grenzen zu einem TA-Finanzportal fließend. Das Unternehmen generiert durch die kostenpflichtigen Angebote auf der Homepage Umsatz; rein betriebswirtschaftlich betrachtet dient der kostenlose Teil somit der Vermarktung.

Die in veröffentlichten Analysen enthaltenen Kenntnisse und Erfahrungen der Nutzer stellen den Mehrwert für potenzielle Kunden dar, so dass der Kern der Leistung von Tradingview in der Bereitstellung der technischen Infrastruktur und in der Generierung von Reichweite zugunsten des Netzwerkeffekts besteht. Besonderen gesetzlichen Bestimmungen unterliegt das Angebot nicht; da es sich nicht um ein Unternehmen des Finanzsektors handelt findet keine Aufsicht durch eine gesonderte Regulierungsbehörde statt.

Ein wesentlicher Teil der Daten zu Unternehmen wird allerdings von dem Dienst „Edgar Online“ bezogen, der durch die amerikanische Finanzaufsichtsbehörde SEC überwacht wird. Tradingview wurde durch MultiCharts LLC entwickelt. Dabei handelt es sich wiederum um den Entwickler der gleichnamigen Handelsplattform, die in US-Trader-Kreisen zu den bekanntesten ihrer Art zählt.

Tradingview Erfahrungen der Fachpresse

ErfahrungsberichtTradingview spielt in der deutschsprachigen Finanzberichterstattung bislang keine Rolle – nicht zuletzt, weil das Angebot vollständig englischsprachig ist. Das Angebot einem inhaltlichen Test zu unterziehen ist ohnehin nur begrenzt sinnvoll, weil die Qualität der Analysen ganz maßgeblich durch die Nutzer bestimmt wird. Ein Erfahrungsbericht eines bekannten Mediums oder Formats allein hinsichtlich der Technik liegt nicht vor.

Fazit

Tradingview entwickelt sich zu einem der Analyseportale mit der größten Reichweite. Dem Portal gelingt es sinnvoll, Trader miteinander zu vernetzen und Kommunikation auf einer hohen fachlichen Ebene stattfinden zu lassen. Die technische Infrastruktur ist ausgezeichnet und erfüllt auch im Basis-Account gehobene Ansprüche. Die optionalen Zusatzleistungen runden das Angebot auch für professionelle Nutzer ab. Wer sich mit Charting und Techniscjher Analyse beschäftigt muss mit Tradingview Erfahrungen machen.

Erfahrungen der Leser von Brokervergleich.net mit Tradingview

Hier ist Ihr ganz persönlicher Tradingview Erfahrungsbericht gefragt: Was konnten Sie aus der Betätigung auf der Plattform für sich selbst mitnehmen? Lohnt sich Ihrer Meinung nach der die Einbindung in den persönlichen Tradingplan oder birgt das gemeinsame Analysieren sogar Gefahren? Schildern Sie uns und anderen Tradern Ihre Erfahrungen!

Tradingview Testergebnis

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns