s-Broker Depot eröffnen leicht gemacht

s-Broker

Sparen lohnt sich seit Jahren nicht mehr. Seit dem Zusammenbruch der US-Investmentbank Lehman Brothers und der Finanzkrise sind die Zinsen für Sparanlagen so deutlich gesunken, dass die Zinsgewinne von der Inflation aufgefressen werden. Als Anleger müssen Sie umdenken und nach lohnenswerten Alternativen suchen – wie dem Wertpapierhandel. Ohne Depot wird der Kauf von Aktien, Zertifikaten und Anleihen schwierig.

Mit dem s-Broker sind Sie nur noch einen Schritt davon entfernt, am Wertpapierhandel zu partizipieren. Was Sie brauchen, ist ein s-Broker Depot. Und dessen Eröffnung ist denkbar einfach. Grundsätzlich stehen Ihnen hier mehrere Auswahlmöglichkeiten offen:

  • das Einzeldepot
  • ein Einzeldepot mit CFD-Handelskonto
  • das Gemeinschaftsdepot sowie
  • ein StartDepot für junge Leute und das Minderjährigendepot.

Jetzt zum s-Broker»


Grundsätzlich sind sich die Antragsformalitäten für die jeweiligen Depotvarianten relativ ähnlich. Gefragt sind immer die persönlichen Angaben zum Depotinhaber, den steuerrechtlichen Rahmenbedingungen und Kenntnisstand hinsichtlich der Geldanlage. Unterschiede tauchen zum Beispiel beim Minderjährigendepot auf, hier sind – neben den Angaben zum Depotinhaber – auch die Sorgeberechtigten gefragt.

Das richtige Depot für jeden Trader

Entscheiden Sie sich für den Sparkassen Broker, winken einige Vorteile. Dazu gehört unter anderem eine kostenlose Depotführung (bereits ab einer Transaktion im Quartal oder einem Vermögensbestand von 10.000 Euro), der umfassende Service beim Depotübertrag oder ein Rabatt für alle, die sehr aktiv mit Wertpapieren über den s-Broker handeln. Was ist für Sie aber das richtige Depot?

  1. Das Einzel-/Gemeinschaftsdepot: Hier handelt es sich um die Standardvariante, die für viele Anleger in Betracht kommt. Neben der kostenlosen Depotführung ist hier eine Teilnahme an der Rabattaktion für Vieltrader möglich. Offen stehen Inhabern eines Einzeldepots alle Handelsplätze im Inland sowie 28 Börsen im Ausland. Über das Einzeldepot können die Handelssoftware „MarktInvestor pro“ sowie die s-Broker App für mobiles Handeln genutzt werden. Das Depot kann von einem oder mehreren Inhabern genutzt werden.
  2. Einzeldepot plus CFD-Handelskonto: CFDs sind Hebelprodukte, die über ein Standard-Einzeldepot im Sparkassen Broker nicht gehandelt werden können. Haben Sie Interesse am Einstieg in Differenzkontrakte, ist ein Einzeldepot mit CFD-Handelskonto erforderlich. Der s-Broker bietet Ihnen hier nicht nur 600 Basiswerte, sondern auch spezielle Oderfunktionen und die Selbstbestimmung der Margin für Basiswerte.
  3. Das StartDepot: Mit dem StartDepot räumt der s-Broker jungen Tradern während der Ausbildung oder des Studiums gewisse Sonderkonditionen ein. Es fällt beispielsweise das Depotentgelt weg. Des Weiteren sind im StartDepot ein Freitrade jährlich (sowie 1 Freitrade pro zehn kostenpflichtigen Transaktionen) und ein Gutschein für Neukunden enthalten. Unbedingte Voraussetzung für die Eröffnung eines StartDepots ist die Vorlage des Ausbildungsnachweises. In der Funktionalität lehnt sich das Depot ansonsten an das Einzeldepot an.
  4. Minderjährigendepot: Beim Minderjährigendepot handelt es sich um eine Sonderform mit eingeschränktem Funktionsumfang. Ausgeschlossen sind der Handel im Ausland, Finanztermin- und Optionsscheingeschäfte. Darüber hinaus enthält das Minderjährigendepot kein Währungskonto und es wird kostenfrei geführt. Für die Eröffnung sind Angaben der Sorgeberechtigten im Depotantrag erforderlich.

Das s-Broker Depot eröffnen – der Ablauf im Einzelnen

Ein Depot beim Sparkassen Broker können Sie inzwischen auch ohne eine Sparkassenfiliale eröffnen. Entscheiden Sie sich online einfach für das passende Depot, füllen die markierten Formularfelder und die fertigen Antragsunterlagen aus. Mit dem PostIdent-Coupon führen Sie die Identitätsfeststellung in der nächsten Postfiliale durch (oder suchen alternativ mit den Unterlagen eine Sparkasse auf) und warten einfach auf die Unterlagen zum s-Broker Depot.

Die Depoteröffnung beim s-Broker im Überblick:

  1. Online für das passende Depot entscheiden
  2. Alle Formularfelder ausfüllen
  3. Mit dem Post-Ident-Coupon die eigene Identität nachweisen und die Unterlagen abschicken
  4. Depoteröffnungsunterlagen von der Sparkasse erhalten
  5. Depot nutzen und traden

Fazit

Mit einem s-Broker Depot können Sie nicht nur einfach handeln – auch die Eröffnung ist relativ unkompliziert. Da die Unterlagen online ausgefüllt werden und zur Unterschrift nur noch auszudrucken sind, sparen Sie beim Eröffnen des Depots Zeit. Ein weiterer Pluspunkt ist natürlich die Tatsache, dass Sie für die Abgabe der Unterlagen nicht nur auf Postfilialen angewiesen sind, sondern auch das sehr engmaschige Sparkassenfilialnetz nutzen und dabei eventuell noch persönliche Fragen klären können.

Jetzt zum s-Broker»


Aktiendepot

 

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns