Optionen handeln Demokonto – 5 Tipps für den Einstieg in den Handel


Binäre Optionen lassen sich ganz besonders gut online über seriöse Binäre Optionen Broker handeln. So einfach wie es auf den ersten Blick scheint, ist es aber nicht immer. Mit einem Demokonto ist es möglich, sich erst einmal eine Strategie zu überlegen und auf dieser Basis dann in den Handel mit Echtgeld einzusteigen.

  • Optionen handeln Demokonto kostenfrei nutzen
  • Märkte kennenlernen
  • Handelsplattform kennenlernen
  • Strategien testen

Christian Habeck

Christian Habeck

Christian Habeck ist seit Jahren an den Finanzmärkten aktiv. Im Daytrading widmet er sich bevorzugt dem Forex-Handel, Aktien handelt er mittelfristig (Swing-Trading) mit Hilfe des Ichimoku Kinko Hyo. Infos hierzu findet man auf: www.kumo-trading.de.
Christian Habeck

Letzte Artikel von Christian Habeck (Alle anzeigen)


CTA_IQ_Option_Demokonto

Grundwissen – was sind Binäre Optionen?

Themenicon StrategieOptionen handeln Demokonto – diese Werbung ist heute fast bei allen Brokern zu finden. Doch bevor sich der Trader entscheidet, eine Einzahlung zu tätigen und mit dem Trading zu beginnen, sollte erst einmal das Grundwissen stehen. Der Handel mit Binären Optionen kann erfolgreich sein. Er kann aber auch durchaus Verluste mit sich bringen. Vor der Kontoeröffnung ist es also wichtig, sich erst einmal mit dem Thema selbst ein wenig auseinanderzusetzen und sich mit ein wenig Spielgeld einen Überblick zu verschaffen.

Im Grunde ist die Funktionsweise von Binären Optionen relativ einfach und schnell erklärt. So kann der Trader hier auf fallende oder auch auf steigende Kurse setzen. Er wählt also zwischen Call oder Put. Die Laufzeiten der Optionen sind komplett variabel. Je nach Option und auch je nach Anbieter laufen die Optionen nur ein paar Minuten oder auch gleich mehrere Monate. Hohe Renditen sind bei den Binären Optionen einer der Gründe, warum so viele Trader hier gerne zugreifen. So sind Renditen beispielsweise in Höhe von bis zu 85 % gar nicht so selten.

Der Händler entscheidet sich bei der Binären Option nun, ob er auf Call setzt und sich damit steigende Kurse erhofft. Er kann aber auch Put-Optionen kaufen und auf sinkende Kurse setzen. Interessant ist das Ergebnis am Ende der Laufzeit. Hier muss die Option dann, im Vergleich zum Einstiegszeitpunkt, also entweder gestiegen oder gefallen sein. Nur wenn das der Fall ist, kann der Trader auch Gewinn einstreichen. Ist dies nicht der Fall, so macht er Verluste.

Das IQ Option Demokonto erlaubt es Tradern, den Handel von Binären Optionen kostenlos zu testen.

Das IQ Option Demokonto erlaubt es Tradern, den Handel von Binären Optionen kostenlos zu testen.

Die Verluste können hoch sein. Viele Anbieter stellen den Tradern jedoch auch eine Verlustabsicherung zur Verfügung. Das bedeutet, auch bei einem Verlust bekommt der Trader dennoch einen Anteil seines Geldes zurück. Die Höhe bewegt sich meist zwischen 10 % und 15 %. Grundsätzlich ist das Risiko bei den Binären Optionen also durchaus kalkulierbar. Die Schwierigkeit liegt allerdings darin, zum richtigen Zeitpunkt auch den Absprung zu schaffen. Nur weil ein Trade erfolgreich war, muss es der nächste Trade nicht auch sein. Daher sollten Händler das Marktgeschehen im Auge haben.

Der Vorteil bei Binären Optionen ist aber auch, dass hier für jede Art von Trader etwas geboten wird. Das heißt, dass sowohl Trader, die gerne langfristig ihre Einsätze planen, auf ihre Kosten kommen. Aber auch aggressive Trader, die schnelle Erfolge sehen wollen, können bei Binären Optionen durchaus erfolgreich sein. Damit sind Binäre Optionen für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen eine interessante Sache. Optionen handeln Demokonto – der Einstieg wird hier mit dem Demokonto durch die Anbieter noch erleichtert.

Binäre Optionen sind nicht unbedingt als ein Spiel mit dem Feuer anzusehen, können aber natürlich auch Verluste mit sich bringen. Mit Hilfe von einem Demokonto kann das Optionen handeln erst einmal geübt werden. Dank Spielgeld geht hier auch kein Kapital verloren.

Optionen handeln Demokonto – diese Anbieter können punkten

Themenicon DemokontoFür ein Demokonto wird noch kein echtes Geld benötigt – davon geht man eigentlich aus. Einige Broker jedoch geben das Demokonto erst dann frei, wenn die Trader auch etwas eingezahlt haben. Auch die Anmeldung beim Broker ist meist eine Voraussetzung dafür, dass ein Demokonto genutzt werden kann.

Auf diese Weise sichern sich die Anbieter ab und verhindern, dass Trader lediglich das Demokonto für die Zusammenstellung von Strategien nutzen. Wir haben einen Überblick über die besten Anbieter für Optionen handeln mit dem Demokonto.

  1. Banc de Binary – geringe Einzahlung notwendig

Die Banc de Binary ist ein bekannter Broker für den Handel mit Binären Optionen. Der Anbieter stellt seinen Kunden durchaus ein Demokonto zur Verfügung. Hier wird jedoch eine Anmeldung notwendig. Auch eine Mindesteinzahlung ist nötig, um mit dem Demokonto arbeiten zu können. Im Vergleich zu anderen Anbietern ist diese Mindesteinzahlung jedoch sehr gering gehalten.

Sie liegt bei lediglich 25 Euro. Wer als Trader sowieso ein Konto bei der Banc de Binary eröffnen möchte, der kann mit einem geringen Einsatz das Demokonto also für sich nutzen. Das Konto hat ein Guthaben von 50.000 fiktiven Euro, die über einen unbegrenzten Zeitraum genutzt werden können.

  1. Optionbit – gutes Demokonto auf Nachfrage

Nicht jeder Broker stellt offensichtlich ein Demokonto zur Verfügung. Das heißt aber nicht, dass es kein Demokonto gibt. Ein Broker, der nur auf Nachfrage die Zugänge für ein Demokonto an die Trader weitergibt, ist Optionbit. Wer sich hier anmeldet und seine Einzahlung tätigt, der kann auf Nachfrage also einen Zugang erhalten. Zudem ist es möglich, den Spielgeldbetrag nachdem er aufgebraucht ist auch noch einmal erhöhen zu lassen. Das Demokonto kann hier 30 Tage genutzt werden. Es ist also vor allem dann gut geeignet, wenn der Trader sich einfach einen ersten Überblick über den Handel mit Binären Optionen verschaffen möchte.

  1. Bei OptionFair konnten die Gewinne behalten werden

Themenicon kostenEin interessantes System für das Demokonto hatte der Anbieter OptionFair. 5 Tage lang konnten Trader das Konto nutzen und hatten hier ein Guthaben von 1.000 Euro. Wenn mit dem Demokonto Gewinne eingefahren wurden, dann wurde hier aus Spielgeld echtes Geld. Die Gewinne konnten nämlich auf das richtige Konto übertragen werden. Hierbei handelte es sich also sozusagen um einen Bonus, der dem Kunden gutgeschrieben werden konnte.

Das galt aber nur, wenn der Trader auch eine Einzahlung auf sein Konto in Form von echtem Geld tätigte. Das Konzept war auf jeden Fall sehr interessant und hebt sich deutlich von der Konkurrenz ab. Leider steht das Demokonto nicht mehr zur Verfügung, doch alternativ können Trader den Demoaccount von IQ Option nutzen.

CTA_IQ_Option_Demokonto

  1. 24Option arbeitet mit Staffelungen

24Option gehört zu den alten Hasen im Bereich der Binären Optionen und kann sich immer wieder einen Platz als einer der besten Broker sichern, wenngleich seine Kunden wissen sollten, dass der Handel immer mit einem Risiko verbunden ist. Das heißt aber auch, dass der Broker durchaus seine Konditionen selbst bestimmen kann und noch immer ausreichend Zulauf hat. Das macht sich auch bei den Vorgaben für das 24Option Demokonto bemerkbar. So wird dieses erst dann aktiv, wenn der Trader mindestens 250 Euro eingezahlt hat. In diesem Fall gibt es 1.000 Euro Spielgeld. Werden 1.000 Euro eingezahlt, dann gibt es 2.000 Euro Spielgeld. Das Demokonto steht unbegrenzt zur Verfügung.

365Trading – ideal für Einsteiger

Eine wirklich gute Wahl als Optionen handeln Demokonto ist das Angebot von 365Trading. Hier braucht es lediglich eine Angabe der Daten, wie Name, Adresse und Telefonnummer, um ein Demokonto eröffnen zu können. Auf diesem Konto warten dann 100.000 Euro darauf, eingesetzt zu werden. Wer möchte, der kann dann aus dem Demokonto heraus auch ein Echtgeldkonto einrichten. Dieses wird bereits ab einer Einzahlungssumme von 100 Euro einsatzfähig.

IQ Option – fast schon ein Geheimtipp

Als einer der Geheimtipps unter den Anbietern für gute Demokonten gilt IQ Option. Der Anbieter fordert lediglich Namen, E-Mail sowie die Erstellung von einem Passwort. Dann kann ohne Einzahlung direkt gehandelt werden. Zur Verfügung stehen 1.000 Dollar, die für verschiedene Tests genutzt werden können. Ein Wechsel auf ein Echtgeld-Konto ist innerhalb einer kurzen Zeit problemlos möglich.

Die Auswahl an Anbietern für die Nutzung von einem Demokonto ist groß. Die Übersicht zeigt jedoch, dass die meisten Broker zumindest eine Anmeldung oder eine Einzahlung haben möchten. IQ Option ist hier, ebenso wie 365Trading, eine ideale Wahl für Trader, die auf der Suche nach einem kostenfreien Demokonto ohne langes Anmeldeverfahren sind.

CTA_IQ_Option_Demokonto

5 Tipps für den Einstieg in den Handel mit Binären Optionen

Themenicon TippsDer Einstieg in den Handel mit Binären Optionen ist nicht so schwer, wie es auf den ersten Blick scheint.

Dennoch gibt es einige Tipps die dabei helfen können, den Einstieg zu schaffen und von Anfang an auch durchaus mit Gewinnen rechnen zu können.

  1. Weiterbildungsmaßnahmen nutzen

Optionen handeln Demokonto und Optionen handeln Weiterbildung sind zwei gute Maßnahmen für den Einstieg. Generell ist es von Vorteil, wenn sich Trader vor der Kontoeröffnung erst einmal mit den grundlegenden Dingen rund um die Binären Optionen beschäftigen. Viele Broker haben ein großes Angebot an Weiterbildungszentren.

Hier stehen Lexika, eBooks, Seminare und oft auch eine Community zur Verfügung. Auch fortgeschrittene Trader können in diesem Bereich aktiv werden. Es bietet sich beispielsweise an Seminare zu nutzen, die sich mit weiterführenden Strategien bei den Binären Optionen beschäftigen.

  1. Den Markt im Blick behalten

Das Verhalten der verschiedenen Märkte ist unterschiedlich, daher ist es für einen Trader von Binären Optionen ganz besonders wichtig, sich mit der Entwicklung der Märkte zu beschäftigen. Nur so lässt sich auch gut einschätzen, ob eine Option nach oben oder nach unten gehen wird. Zudem sollten sich Trader über die Basiswerte und deren Entwicklungen informieren. Auch das ist wichtig, um die richtigen Einschätzungen für die Optionen treffen zu können.

Die Handelsplattform zunächst kennenlernen - das IQ Option Demokonto

Die Handelsplattform zunächst kennenlernen – das IQ Option Demokonto

  1. Mit dem Kapital richtig haushalten

Der Umgang mit dem Kapital ist natürlich nicht nur ausschließlich bei den Binären Optionen ein wichtiges Thema. Generell beim Handel an der Börse sollten Trader hier einen guten Blick haben. Das sogenannte Money-Management ist eine der wichtigsten Grundlagen für den Erfolg. Durch die doch recht schwer vorauszusagenden Kursentwicklungen bei den Binären Optionen ist es wichtig, nicht alles auf eine Karte zu setzen. Stattdessen sollte darauf geachtet werden, ein gutes Risikomanagement zu führen. Der Einsatz von Kapital ist immer auch damit verbunden, dieses Kapital vielleicht verlieren zu können. Daran sollten Trader immer denken.

  1. Entspannung und Pausen

Das mag vielleicht ein wenig seltsam klingen, aber nur ein ausgeglichener Trader ist auch ein guter Trader. Wer also gerne Erfolg beim Handel mit Binären Optionen haben möchte, der sollte auf keinen Fall dann handeln, wenn er schon angespannt ist. Gleiches gilt für die Pause nach den Trading-Erfolgen. Generell ist es empfehlenswert, nach dem Trading-Ende eine Pause einzulegen und die Gewinne – oder auch die Verluste – erst einmal sacken zu lassen.

Es kann auch helfen, sich pro Tag Grenzen zu setzen, wie viele Trades in Angriff genommen werden sollen. Grundsätzlich sollten Trader auch daran denken, dass eine Glückssträhne irgendwann auch ein Ende haben kann. Gefährlich ist es, wenn hier kein Ende gefunden wird und sich das Glück dann umkehrt. Auch der Handel mit Binären Optionen kann durchaus Suchtpotential in sich bergen.

  1. Eine gute Strategie finden

Themenicon HandelsplattformDie Basis für einen guten Handel ist immer die passende Strategie. Es scheint, als würde es bei den Binären Optionen keine Strategie geben. Das ist aber falsch. Auch wenn hier meist nur in die eine oder andere Richtung entschieden werden kann, gibt es dennoch verschiedene Ansätze. Bei der Trendfolgestrategie beispielsweise geht es darum, Wahrscheinlichkeiten zu folgen. Diese Wahrscheinlichkeiten sagen aus, dass sich Trends eher fortsetzen.

Anders ist es bei der Volatilitätsstrategie. Diese Strategie setzt auf deutliche Kursschwankungen. Der Trader muss allerdings bereit sein, für die Nutzung der Strategie den Markt im Auge zu behalten und hier mitunter auch schnell zu reagieren. Die Strategie ist vor allem für kurzfristige Optionen gut geeignet.

Sehr beliebt, vor allem bei Einsteigern, ist die Absicherungsstrategie. In diesem Fall gelten die Binären Optionen als Absicherung für Forex-Positionen. Das funktioniert nicht nur mit Währungspositionen sondern durchaus auch mit Aktienpositionen. Der Fachbegriff für diese Strategie ist „Hedging“.

Welche Strategie zu den eigenen Wünschen und Vorstellungen passen kann, ist immer davon abhängig, was ein Trader eigentlich erwartet. Daher ist es wichtig, sich mit verschiedenen Strategien auseinandersetzen zu können. Hierfür ist das Demokonto eine hervorragende Basis. Ohne den Einsatz von Echtgeld ist es möglich, mit dem Demokonto unterschiedliche Ansätze zu testen und sich dann für eine Strategie zu entscheiden.

Der Handel mit Binären Optionen ist für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen eine tolle Sache. Der Erfolg basiert aber auch auf dem Einsatz, den ein Trader zu bringen bereit ist. Neben der Marktbeobachtung ist es auch die Strategie, die hier beim Handel auf jeden Fall passen muss.

Fazit: Optionen handeln Demokonto – so lässt es sich gut üben

Fazit:
Wer mit Optionen handeln möchte, der sollte das Angebot der Broker nutzen und erst einmal mit einem Demokonto arbeiten. Das Demokonto ist nicht nur eine gute Möglichkeit, um die Plattform kennenzulernen. Hier lassen sich auch verschiedene Strategien testen. Einige Broker, wie IQ Option, bieten auch ein Demokonto an, ohne eine erste Einzahlung von den Tradern zu fordern.

CTA_IQ_Option_Demokonto

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns

    160726_popup_iq_option1