Überschaubare netbank Depot Kosten & Gebühren

netbank

Mit Wertpapieren erreichen Sie als Klein- und Privatanleger heute deutlich bessere Renditeergebnisse als im Vergleich zu klassischen Sparzinsanlagen. Die in den letzten Jahren gesunken Zinsen haben sicher auch Sie zum Nachdenken gebracht. Und damit befinden Sie sich in guter Gesellschaft. Eine wachsende Zahl von Verbrauchern sucht nach neuen Wegen, um das mühsam ersparte Vermögen vor der Inflation zu schützen. Damit Sie von einem Wertpapier maximal profitieren können, müssen mehrere Punkte stimmen. Es:

  • muss eine breite Streuung der Anlageklassen möglich sein
  • sollten verschiedene Handelsplätze zur Verfügung stehen und
  • muss die Gebührenstruktur einfach und transparent sein.

Jetzt zur netbank»


In allen drei Bereichen spielt das Depot des netbank Brokers seine Stärken aus. Besonders die Gebühren sind bei der netbank sehr fair und vorteilhaft geregelt.

Die Gebührenstruktur der netbank im Überblick:

  • ab 10 Transaktionen pro Jahr oder Gehaltskontonutzung kostenlose Depotführung
  • feste Gebührenstaffel sorgt für Planungssicherheit
  • abhängig vom Volumen bis zu 25% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag bei Fonds
  • kostenlose Limits

Auch hinsichtlich der Anlageklassen bietet Ihnen das netbank Depot ein breites Investmentspektrum – und zwar mit:

  • Aktien
  • festverzinslichen Anleihen
  • Anlagezertifikaten
  • Aktienanleihen
  • Optionsscheine und Knockouts.

Transparente Gebühren beim netbank Depot

Bei vielen Depotanbietern setzen sich die Ordergebühren aus verschiedenen Positionen zusammen. Es werden unter anderem Aufschläge für den Handelsplatz, den Direkthandel, Abwicklungsentgelte oder Ähnliches erhoben. Wie schneidet die netbank hinsichtlich der Gebühren ab?

  1. Beim netbank Depot fallen Depotgebühren in Höhe von 11,90 Euro pro Kalenderjahr an. Im Vergleich mit anderen Instituten ein eher niedriges Depotführungsentgelt. Als Anleger, der das Verrechnungskonto auch als Gehaltskonto (hier gelten auch Überweisungen mit dem Verwendungszweck Privatentnahme) nutzt, oder mehr als zehn Transaktionen pro Jahr erreicht, müssen Sie keinen Euro mehr für die Depotführung bezahlen.
  2. Die Orderprovisionen des netbank Brokers richten sich nach dem Ordervolumen. Dabei gilt folgende Entgeltstaffel:
    • bis 2.000 Euro                             9,90 Euro/ 35,00 Euro (Inland/ Ausland)
    • bis 5.000 Euro                             12,90 Euro/ 40,00 Euro
    • bis 10.000 Euro                          18,00 Euro/ 45,00 Euro
    • ab 10.000 Euro                           24,00 Euro/ 50,00 Euro.

Des Weiteren können fremde Entgelte und Spesen sowie eine Pauschale bei der Ordererteilung per Telefon in Höhe von fünf Euro auf die Orderentgelte aufgeschlagen werden.

  1. Für den Handel mit Investmentanteilen (außerbörslich) werden seitens der netbank Ausgabeaufschläge in Abhängigkeit vom Handelsvolumen erhoben. Dabei liegt der Aufschlag bis 2.500 Euro bei 100 Prozent, darüber fallen nur noch 75 Prozent an (ausgenommen Fonds ohne Vertriebsvereinbarung). Auch hier werden telefonische Orderaufträge mit 5 Euro verrechnet.
  2. Zusätzliche Leistungen, wie limitierte Aufträge (und deren Streichung), Auftragsänderungen, Zeichnungsaufträge oder Teilausführungen sind beim netbank Broker im Allgemeinen kostenfrei.

Das netbank Depot hat hinsichtlich der Kosten einen großen Vorteil – die Gebührenstruktur ist relativ übersichtlich. Einzig die Höhe fremder Entgelte und Spesen lässt sich nicht ohne Weiteres im Vorfeld abschätzen. Ansonsten haben Sie volle Planungssicherheit und wissen bei einer Order ziemlich genau, mit welchen Kosten dabei zu rechnen ist.

Fazit

Beim Wertpapierhandel spielen die Gebühren für die effektive Rendite eine große Rolle. Der netbank Broker ist gerade im Inland eine kostengünstige Alternative. Statt die Entgelte pro Oder durch viele kleine Aufschläge auf die eigentliche Orderprovision nach oben zu treiben, sind die Gebühren hier relativ transparent. Hinzu kommt, dass diverse Serviceleistungen – wie der Depotübertrag, Teilausführungen oder Ausbuchungen wertloser Papiere – vom netbank Broker kostenfrei für Sie als Anleger übernommen werden. Auf diese Weise können Sie planungssicher handeln und darüber hinaus viele weitere attraktive Leistungen in Anspruch nehmen.

Jetzt zur netbank»

 

Aktiendepot

 

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns