Mit dem LYNX Broker Aktien Demokonto kostenlos den Handel testen

LYNX Broker Demokonto

Viele Broker, über die Wertpapiere oder auch Devisen gehandelt werden können, bieten ihren Kunden mittlerweile die Möglichkeit an, den Handel zunächst über ein Aktien Demokonto zu trainieren. Auch LYNX Broker gehört zu diesen Anbietern, denn die Kunden haben hier die Gelegenheit, ein Demokonto zeitlich unbegrenzt in Anspruch zu nehmen.

  • kostenloses Demokonto
  • 1 Million Dollar virtuelles Kapital
  • ohne zeitliche Begrenzung nutzbar

Jetzt zu LYNX »

Die Vorteile des LYNX Broker Demokontos

Über LYNX Broker haben Kunden die Möglichkeit, mit Aktien, Optionen, Futures, Optionsscheinen, im Bereich Forex oder CFDs zu handeln. Für nicht wenige Trader stellt die jeweilige Handelsmöglichkeiten ein Novum dar, sodass es wichtig ist, sich zunächst mit der Handelsplattform vertraut zu machen und auch einige Strategien zu testen. Genau zu diesem Zweck bietet LYNX Broker seinen Kunden die Möglichkeit, ein kostenloses Aktien Demokonto zu nutzen. Das Aktien Demokonto ist weder mit Gebühren noch sonstigen Kosten verbunden, was bereits der erste Vorteil ist. Ein weiterer Vorteil besteht beim LYNX Broker Demokonto darin, dass dieses schon nach einer kurzen Registrierung in Anspruch genommen werden kann. Im Zuge dieser Registrierung muss der Kunde lediglich einige persönliche Angaben machen, da diese später zur Eröffnung des Echtkontos benötigt werden. Dazu gehören beispielsweise der Name, das Geburtsdatum, die Anschrift und Kontaktmöglichkeiten.

Fazit: Die grundlegenden Vorteile des LYNX Broker Demokontos sind eindeutig: Der Service steht kostenlos und schon nach kurzer Registrierung zur Verfügung. Anleger können den Broker einem umfangreichen Test unterziehen, bei dem speziell auf die eigenen Präferenzen geachtet werden kann. Das ist deutlich objektiver, als wenn ausschließlich Testberichte aus anderen Quellen studiert werden.

LYNX Broker Aktien Demokonto

Das Demokonto von Lynx

Das Aktien Demokonto ohne zeitliche Begrenzung nutzen

Bei den Brokern, die ihren Kunden ein Aktien Demokonto zur Verfügung stellen, gibt es im Detail oftmals einige Unterschiede bezüglich der Nutzung des Kontos. Ein wichtiger Aspekt ist zum Beispiel, über welchen Zeitraum hinweg das Demokonto in Anspruch genommen werden kann. Manche Broker stellen ihren Kunden das Konto beispielsweise lediglich für 14 Tage zur Verfügung, bei manchen Brokern hat der Kunde auch nur eine Woche die Gelegenheit, den Handel zu testen. Der Nachteil an dieser zeitliche Begrenzung besteht darin, dass der Trader in gewisser Weise unter Druck gerät, sich innerhalb dieses Zeitraumes viele Informationen zu besorgen und Handelsstrategien zu erarbeiten. Beim LYNX Broker Demokonto ist dieser zeitliche Druck nicht vorhanden, denn das Konto ist ohne zeitliche Begrenzung nutzbar. Der Trader hat also die Möglichkeit, das Demokonto beispielsweise 14 Tage, aber bei Bedarf auch mehrere Monate nutzen zu können. Wer sich zunächst für das Aktien Demokonto entscheiden möchte, der muss sich auf der Webseite von LYNX Broker einfach unter dem Menüpunkt „Depot“ für die Registrierung entscheiden.

Fazit: Das Demokonto bei LYNX Broker steht Kunden über einen unbegrenzten Zeitraum zur Verfügung. Das nimmt den zeitlichen Druck, der bei anderen Brokern durchaus entsteht. Anleger können sich Zeit nehmen und den Service des Anbieters detailliert unter die Lupe nehmen.

Virtuelles Kapital von einer Million US-Dollar

Nach der Registrierung dauert es in der Regel maximal fünf Werktage, bis die Zugangsdaten für das Demokonto per E-Mail versendet werden. Nach der vollständigen Eröffnung wird dem Kunden ein virtueller Betrag von eine Million US-Dollar gutgeschrieben. Mit diesem virtuellen Kapital hat der Kunde die Möglichkeit, unter realen Bedingungen zu handeln, allerdings ohne das übliche Risiko, eigenes Geld zu verlieren. Mit einer Million Dollar ist das virtuelle Kapital sehr umfangreich, sodass der Kunde ausgiebig Gelegenheit hat, die verschiedensten Strategien zu testen und sich mitunter auch eigene Handelsstrategien zu erarbeiten. Es können beispielsweise sämtliche Orderfunktionen getestet werden, man kann sich mit der Analyse von Charts vertraut machen und auch die Realtime-Kurse sind eine Funktion, die im Zuge des Demokonto genutzt werden können. Das Aktien Demokonto ist von der Struktur her genauso wie das spätere Echtkonto aufgebaut, sodass sich der Kunde bereits mit der realen Handelsumgebung und nahezu allen möglichen Funktionen vertraut machen kann.

Das LYNX Broker Demokonto kann kostenlos genutzt werden und ist zeitlich nicht begrenzt.

  • testen zahlreicher Funktionen, beispielsweise der Orderfunktion und Chartanalyse
  • Aktien Demokonto wird nach kurzer Registrierung eröffnet
  • virtuelles Kapital von einer Million US-Dollar
Handel mit dem LYNX Broker Demokonto testen

Die Homepage von LYNX

Neue Handelsstrategien im Demokonto entwickeln

Das Startkapital kann wie erwähnt dazu genutzt werden, neue Handelsstrategien zu entwickeln. Dazu stellt LYNX Broker seinen Kunden umfangreiche Tools zur Verfügung, die bereits kurz angerissen wurden. Es ist aber wichtig, sich wirklich detailliert mit der Plattform zu beschäftigen, vor allem wenn später ein Echtgeld-Konto eröffnet werden soll. Daher soll im Folgenden ein genauerer Blick auf die Software-Lösungen geworfen werden, wobei LYNX insgesamt drei verschiedene Modell anbietet:

  1. LYNX Basic
    LYNX Broker ist sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Anleger ein guter Broker. Das liegt unter anderem auch daran, dass sich die Plattform LYNX Basic speziell an Einsteiger richtet. Die Software geht zurück zu den Basics und präsentiert sich in einem bewusst schlichten Design. Der Anleger hat direkt einen einfachen Überblick über alle wichtigen Neuigkeiten und Kurse. Über große Buttons lassen sich Kauf- oder Verkaufsaufträge direkt ausführen.
    Natürlich können auch erste eigene Analysen durchgeführt werden. Dazu werden die bisherigen Wertpapiere etwa nach Anlagekategorien sortiert, eine Gesamtübersicht über Transaktionen geliefert oder der maximale Drawdown untersucht.
    Außerdem können eigene Charts wie gewohnt in Echtzeit betrachtet und analysiert werden. Für jeden Basiswert können Trader die Anzeigen individuell anpassen. Es sind alle wichtigen technischen Indikatoren verfügbar, um die Charts professionell zu untersuchen.
  2. Trader Workstation
    Das Modell ist prinzipiell die Vollversion des LYNX Basic. Es werden viele weitere technische Indikatoren integriert und neue Möglichkeiten für Orderzusätze geliefert. Die Trading-Tools sind zudem deutlich professioneller gehalten, wodurch natürlich leichte Abstriche in Sachen Übersichtlichkeit gemacht werden müssen. Dank des LYNX Broker Demokontos können sich Anleger allerdings so lange in die Plattform einarbeiten, wie sie möchten.
    Weitere Funktionen der Plattform sind natürlich die Abfrage von historischen Kursinformationen und Einblicke ins Orderbuch. Auch alle Fundamentaldaten und Bilanzinformationen von Unternehmen werden direkt publiziert. Über einen Nachrichten-Feed kann zudem in Echtzeit auf wichtige Finanz-News zugegriffen werden.
  3. Mobile Anwendungen
    Als innovativer und moderner Broker hat LYNX längst eine App entwickelt, über die fast alle Funktionen der regulären Plattform auch mobil nutzbar sind. Die Anwendungen zeichnen sich durch ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, Leistungsstärke und Benutzerfreundlichkeit aus. Die Features wurden auf die kleineren Endgeräte hin angepasst und sorgen für Unabhängigkeit beim Trading. Auch von unterwegs aus kann mit gängigen iOS- und Android-Geräten auf das eigene Depot zugegriffen werden.
    Alle Aktien, Optionen CFDs und Währungen sind jederzeit handelbar. Per einfachem Knopfdruck lassen sich Orders erstellen und entsprechend anpassen. Offen Positionen können anschließend ausgewertet werden. Die Kurse und Charts werden auch auf den mobilen Endgeräten jederzeit in Echtzeit angezeigt, sofern der Nutzer eine stabile Internetverbindung aufbauen kann.
    Der wichtigste Vorteil: Es können persönliche Preis-Alarme festgelegt werden. Dann erhält der Anleger automatisch eine Push-Benachrichtigung auf sein Handy und kann anschließend direkt Aktien an- oder verkaufen.

Fazit: Schon bei der Nutzung des LYNX Demokontos wird deutlich, dass die Handelsplattform des Brokers zu den absolut besten auf dem Markt zählt. Alle wichtigen Features für die professionelle Analyse von Charts sind integriert. Gleichzeitig schafft es LYNX Broker, sich auch an unerfahrene Trader zu wenden, indem eine abgespeckte Basisversion erstellt wurde. Zudem hat der Broker an die Bedürfnisse moderner Trader gedacht und eine mobile App entwickelt.

Was kann alles im LYNX Demokonto gehandelt werden?

Die eine Million US-Dollar, die Kunden nach der erfolgreichen Registrierung zur Verfügung stehen, können für unterschiedlichste Finanzprodukte verwendet werden. Diese finden sich auch bei einer späteren Eröffnung eines Livekontos wieder und sollen im Folgenden kurz vorgestellt werden:

  • Aktien
    Der Fokus beim Handel liegt klar auf dem klassischen Bereich Aktien. Hier wird Tradern der Zugang zu über 100 Börsen auf der ganzen Welt gewährt. Dadurch lässt sich nahezu jede Aktie handeln, die in irgendeiner Form an den Börsen gelistet ist. Anleger können ihr Kapital bereit streuen und müssen sich nicht auf die führenden Börsen konzentrieren. Auch Investitionen in Asien oder Südamerika sind problemlos möglich. Die Kosten für den Handel im Echtgeldkonto hängen natürlich stark vom gewählten Handelsplatz ab, wobei LYNX Broker zu den günstigsten Anbietern auf dem Markt zählt.
  • Optionen
    LYNX Broker bietet daneben auch Finanzderivate wie Optionen an, die einen deutlich spekulativeren Charakter innehaben. Das bietet Anlegern die Möglichkeit, ihrem Portfolio das gewünschte Maß an Risiko beizumischen und für Abwechslung zu sorgen.
  • ETFs
    Als kostenorientierter Broker hat LYNX das Angebot im Bereich ETF in den letzten Monaten und Jahren stark vergrößert. Über 3.000 der äußerst günstigsten Fonds sind derzeit verfügbar. Sie bieten den Vorteil, dass das Kapital breit gestreut werden kann, ohne dass dafür viel Aufwand notwendig wäre.
  • CFDs
    Ebenfalls zur Kategorie der Derivate zählen CFDs. Durch den hohen Hebel sind sie noch etwas spekulativer als Optionsscheine und bergen die Gefahr hoher Verluste. Gleichzeitig kann natürlich auch eine hohe Rendite erzielt werden. Letztlich bietet sich dem Trader hierdurch eine weitere Möglichkeit, sein Kapital anzulegen. Kaum ein anderer Broker bietet klassische Finanzprodukte wie Aktien und ETFs sowie gleichzeitig riskante Produkte wie CFDs an.

Fazit: Das Produktangebot bei LYNX ist äußerst groß und im LYNX Demokonto bereits vollständig integriert. Gerade im Bereich Aktien ist es Anlegern erlaubt, das Kapital auf über 100 Börsenplätze zu streuen. Wer seinem Portfolio das nötige Risiko beimischen möchte, kann hierzu Finanzderivate wie CFDs oder Optionen nutzen.

Die Eröffnung des LYNX Demokontos im Detail

Das LYNX Demokonto kann, wie bereits kurz angeklungen ist, in wenigen Minuten vollständig eröffnet werden. Folgende 3 Schritte müssen Trader dabei durchlaufen.

  1. Natürlich muss zunächst die Website des Brokers aufgerufen werden. Hier finden Trader direkt einen Link, der zum Eröffnungsformular des Demokontos führt.
  2. Das Formular fragt nur einige wenige Daten ab. Schließlich benötigt LYNX Broker keine persönlichen Informationen, um etwa eine Identitätsprüfung durchzuführen. Natürlich wird eine gültige E-Mail-Adresse benötigt, damit der Account erstellt werden kann. Ansonsten werden nur der Name und das Geburtsjahr abgefragt. Der Trader kann sich außerdem dafür entscheiden, sich für den Newsletter von LYNX Broker anzumelden. Dann erhält er automatisch einen Einstiegs-Guide für das Trading.
  3. Sobald das Formular per einfachem Mausklick an den Broker übermittelt wurde, erhalten Anleger eine automatisierte Mail. In dieser findet sich ein Bestätigungs-Link, über den das Konto bereits vollständig freigeschaltet werden kann.

Fazit: Die Eröffnung des LYNX Demokontos nimmt maximal fünf Minuten Zeit in Anspruch. Persönliche Daten fragt der Broker keine ab, er behält sich nur das Recht vor, Newsletter an den Kunden zu verschicken.

Fazit: LYNX Demokonto lohnt sich

Die Eröffnung eines LYNX Demokontos ist schon deshalb sinnvoll, weil es vollständig kostenlos genutzt werden kann. Es existiert bewusst keine Laufzeitbegrenzung, damit Anleger den Broker über einen unbegrenzten Zeitraum hinweg nutzen können. Die eine Million virtuelle US-Dollar sorgen zudem dafür, dass wirklich das komplette Produktangebot nutzbar ist.

Positiv fällt zudem auf, dass sich Demo- und Liveversion kaum voneinander unterscheiden. So hat der Anleger auch in der Demo Zugang zu über 100 Börsen weltweit, kann CFDs nutzen und Optionen erwerben.

Jetzt zu LYNX »

Aktiendepot

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns