ING-DiBa Depot – niedrige Kosten & Gebühren

ING-DiBa

Ein wichtiges Kriterium bei der Eröffnung eines neuen Depots sind die in Verbindung damit anfallenden Kosten und Gebühren. Die ING-DiBa geht hier mit gutem Beispiel voran. Alle Informationen finden Sie in den ING-DiBa Depot Kosten Gebühren FAQ.

Übersicht über Kosten und Gebühren bei einem ING-DiBa Depot:

  • Kostenlose Depoteröffnung
  • Keine Mindesteinzahlung gefordert
  • Keine Kontoführungsgebühren
  • Handel ab 9,90 Euro möglich
  • Sparpläne zu günstigen Konditionen

Jetzt zur ING-DiBa»

Wenn Sie als Neukunde ein Depot bei der ING-DiBa eröffnen, profitieren Sie dabei unter Umständen auch von besonderen Prämien. Derzeit sind dies eine Gutschrift von 20 Euro bei einem Mindestvolumen von 2.500 Euro oder 20 Free Trades.

ingdiba_1_0516

Ein Blick auf die Webseite des Brokers lohnt

Depoteröffnung und –übertrag sind kostenlos

Für die Neueröffnung eines Depots bei der ING-DiBa bezahlen Sie keinen Cent. Dasselbe gilt bei einem Kontoübertrag von einem Fremdinstitut und schließt das zum Depot dazugehörige Verrechnungskonto mit ein. Es wird auch keine Mindesteinzahlung gefordert, sodass Sie nicht sofort mit dem Traden loslegen müssen. Möchten Sie Ihr Depot irgendwann nicht mehr weiterführen, können Sie es jederzeit kostenlos löschen lassen.

ING-DiBa Depot Kosten Gebühren FAQ – Die Kosten für das Trading

Für das Handeln von Wertpapieren über die ING-DiBa fällt grundsätzlich eine Provision von 0,25 Prozent vom jeweiligen Kurswert an. Diese Provision beträgt mindestens 9,90 Euro und maximal 59,90 Euro – wobei Letzteres ohnehin nur sehr selten anfallen dürfte. Handelsplatzgebühren bezahlen Sie für den Handel über Direkthandel, Euwax und Scoach keine, bei Xetra 1,75 Euro, bei inländischen Direktbörsen 2,50 Euro und beim Handel über ausländische Handelsplätze 50 Euro. Keine Gebühren erhebt die ING-DiBa für das Streichen oder Ändern eines Limits.

ingdiba_2_0516

Die ING DiBa bietet das Komplettpaket einer Bank

Die Trading-Kosten bei der ING-DiBa im Überblick:

  • Orderprovision von 0,25% vom Volumen
  • Mindestbetrag von 9,90 Euro
  • Obergrenze liegt bei 59,90 Euro
  • Limitstreichungen oder Änderungen sind kostenfrei möglich

Günstige Wertpapier-Sparpläne für den langfristigen Vermögensaufbau

Um langfristig Vermögen aufzubauen, kann ein Wertpapier-Sparplan das richtige Mittel sein. Bei der ING-DiBa haben Sie eine breite Auswahl an Sparplänen, von Fonds-Sparplänen über Aktien-Sparplänen und ETF-Sparplänen bis hin zu Zertifikate-Sparplänen. Schon ab einem monatlichen Beitrag von 50 Euro können Sie loslegen. Dabei erhalten Sie bei Fonds einen erheblichen Rabatt auf den Ausgabeaufschlag, bei 30 Titeln entfällt dieser sogar komplett. Bei ETF-Sparplänen zahlen Sie 1,75 Prozent Orderprovision.

Haben Sie sich einmal entschieden, können Sie einen Sparplan laut den ING-DiBa Depot Kosten Gebühren FAQ jederzeit kostenlos ändern. Bis zum Ende des Jahres 2014 profitieren Sie außerdem von einem Wegfall der Orderprovision für Zertitikate- und Aktiensparpläne.

ingdiba_6_0516

Der Sparplan Rechner der ING DiBa ist sehr hilfreich

Gebührenfreier Handel bis zum 30.6.

Bis zum 30.6.2014 haben Sie bei der ING-DiBa eine weitere Möglichkeit, zu sparen. Sie können Anlagezertifikate und Hebelprodukte ausgewählter Partner der Direktbank gebührenfrei handeln. Sie zahlen dann auch keine Orderprovision. Darunter fallen jeweils Käufe – und teilweise auch Verkäufe – von Aktienanleihen, Discount-Zertifikaten, Faktor- und Bonuszertifikaten sowie Optionsscheinen und Knock-Out Zertifikaten. Eine entsprechende Übersicht finden Sie auf der Onlinepräsenz der ING-DiBa.

Fazit ING-DiBa Depot Kosten Gebühren FAQ

Die ING-DiBa stellt mir Ihrem Angebot an neue und alte Kunden unter Beweis, dass die Gebühren beim Wertpapierhandel nicht hoch ausfallen müssen. Während Sie für die Einrichtung oder einen Depotübertrag keinen Cent zahlen, profitieren Sie auch beim Trading von günstigen Konditionen. Schon ab 9,90 Euro können Sie loslegen und müssen zum Beispiel im Direkthandel keine zusätzlichen Handelsplatzgebühren bezahlen. Falls Sie sich für einen Vermögensaufbau über Sparpläne interessieren, können Sie bereits ab 50 Euro monatlich einsteigen. Zusätzlich profitieren Sie regelmäßig von interessanten Aktionen, derzeit einem gebührenfreien Handel ausgewählter Titel. Damit bietet die ING-DiBa insgesamt eine sehr faire Gebührenstruktur und stellt die Möglichkeit einer recht hohen effektiven Rendite zur Verfügung. Alle Informationen finden Interessierte in den ING-DiBa Depot Kosten Gebühren FAQ.

Jetzt zur ING-DiBa»

Aktiendepot

 

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns