ING-DiBa Depot oder DKB Broker: Treffen Sie eine gute Grundsatzentscheidung

ING-DiBa

Alle, die neu ein Wertpapier-Depot eröffnen wollen, sollten vorher mehrere Anbieter miteinander vergleichen. Auch die Auswahl an Online Brokern ist mittlerweile groß. Wer davon für Sie infrage kommt, hängt nicht zuletzt von Ihren persönlichen Voraussetzungen und Zielen ab. Ob ein ING-DiBa Depot oder der DKB Broker passender ist, kann eine Grundsatzentscheidung sein. Finden Sie heraus, was Sie für ein Trader-Typ sind. Legen Sie ihre Ziele fest, überprüfen Sie Ihre Strategien und vergleichen Sie die Wertpapier-Angebote beider Broker. Sie sind unsicher? Nutzen Sie die Beratungsmöglichkeiten. Service und Support wird bei den meisten Online Brokern heute groß geschrieben. Die Anbieter informieren Sie umfassend über Angebot und Konditionen. So finden Sie Schritt für Schritt heraus, welcher Online Broker für Sie am besten passt. Unser Vergleich zwischen ING-DIBA Depot und DKB Broker kann Ihnen helfen, eine gute Entscheidung zu treffen.

Vergleich – ING-DiBa Depot oder DKB Broker FAQ im Überblick:

  • Depotführung: Beide Broker bieten eine kostenlose Depotführung und günstige Gebühren.
  • Angebot und Konditionen: größeres Angebot bei der ING-DiBa, günstige Konditionen bei DKB für Inlandshandel
  • Direkthandel: über DKB Broker nicht möglich
  • Plattform und Mobile Trading:
  • Service und Support:
  • Tradertyp: ING-DiBa Depot auch für Einsteiger und Gelegenheitstrader geeignet
Beide Broker können in verschiedenen Bereichen für sich punkten: Finden Sie zunächst heraus, was Sie für ein Trader-Typ sind. Dann lässt sich die Wahl leichter treffen. Das Angebot und die Konditionen zeigen im ersten Vergleich: Es gibt ein größeres Angebot bei der ING-DiBa, dafür günstigere Konditionen bei DKB für Inlandshandel.

1.) Die beiden Online-Broker im Vergleich: Depotführung, Angebot und Konditionen

Die Qual der Wahl: Viele Kriterien führen zum Erfolg

Um herauszufinden, welcher Anbieter der richtige für Sie ist, sollten Sie mehrere Kriterien vergleichen. Auf diese Weise können Sie ermitteln, welche Handelsplattform letztlich besser zu Ihnen passt.

Im Vergleich: Beim Angebot hat die ING-DiBa die Nase vorn, bei den Konditionen im Inland die DKB.

  • Depotführungsgebühren: Sowohl beim DKB Broker als auch bei der ING-DiBa zahlen Sie keine Depotführungsgebühren. Auch Limitfunktionen sind bei beiden Anbietern kostenlos.
  • Orderprovisionen: Während bei der ING-DiBa eine Orderprovision von 0,25 Prozent (mindestens 9,90 Euro und maximal 59,90 Euro) fällig wird, zahlen Sie beim DKB Broker einen Festbetrag von 10 Euro bis zu einem Ordervolumen von 10 000 Euro und 25 Euro ab einem Ordervolumen von 10 000 Euro.
  • Gebührenfrei handeln: Bei beiden Anbietern besteht die Möglichkeit, zusätzliche Kosten zu vermeiden, bei der ING-DiBa beim Direkthandel und beim DKB Broker über Tradegate. Besonders sticht die Tatsache heraus, dass der DKB Broker alle Fonds und Fondssparpläne komplett ohne Ausgabeaufschlag anbietet.
  • Angebot: Umfassende Auswahl bei der ING-DiBa, Direkthandel möglich, bei der DKB eher geringe Auswahl

Die Gebühren der DKB liegen für den Wertpapierhandel im Inland deutlich unter dem Durchschnitt. Wollen Sie an ausländischen Börsenplätzen handeln, bezahlen Sie dagegen überdurchschnittlich viel. Beim Angebot liegt die ING-DiBa klar an erster Stelle: Mit einer breiten Auswahl und Direkthandel.

Themenicon kostenWährend Sie beim DKB Broker von besonders günstigen Ordergebühren für den Handel im Inland profitieren, ist die Auswahl dort im Vergleich zum Angebot der ING-DiBa eher gering. So können Sie zwar mit Anleihen, Genussscheinen, Investmentfonds, Index-Zertifikaten und Aktien handeln, nicht jedoch mit Optionsscheinen und Derivaten. Demgegenüber steht die ING-DiBa, die zu den größten deutschen Direktbanken gehört und Ihren Kunden eine dementsprechend breite Palette an Titeln bietet. Während Sie beim DKB Broker über die Parkettbörsen und über XETRA sowie über die elektronische Wertpapierbörse Tradegate handeln können, ist der Direkthandel im Gegensatz zu der ING-DiBa nicht möglich.

ingdiba_1_0516

Selbst das Angebot der Sparpläne überzeugt

Der Vergleich von Angebot und Gebühren ergibt: : Bei beiden Anbietern besteht die Möglichkeit, zusätzliche Kosten zu vermeiden, bei der ING-DiBa beim Direkthandel und beim DKB Broker über Tradegate. Die Gebühren der DKB liegen für den Wertpapierhandel im Inland deutlich unter dem Durchschnitt. Beim Gesamtangebot liegt die ING-DiBa an erster Stelle: mit einer breiten Auswahl und Direkthandel.

 

Jetzt zur ING-DiBa»

2.) Die beiden Online-Broker im Vergleich: Plattformen, Mobile Trading, Service

Themenicon HandelsplattformNicht nur das Angebot und die Konditionen können den Ausschlag für eine Entscheidung geben, sondern auch andere Kriterien sollten die Einschätzung beeinflussen. Ob ein Broker das Vertrauen seiner Kunden verdient, zeigt sich an weiteren Stellen – zum Beispiel bei Service und Support. Ob ein Broker den Handel störungsfrei ermöglicht, ist ebenfalls ein Indiz dafür, ob er eine gute Wahl wäre. Welche Handelsplattform steht zur Verfügung? Ist Mobile Trading möglich? Wir haben beide Broker miteinander verglichen:

Service und Support: Wer kümmert sich am besten um seine Kunden?

Im Vergleich: Die DKB macht bei Service und Support das Rennen.

Die ING- DiBa bietet soliden Service für Ihre Kunden: Telefonische Beratung zu Wertpapierfragen ist börsentäglich möglich, weiteren Service gibt es online. Übersichtliche Internetseiten geben dem Kunden Auskunft zu Fragen rund um das Wertpapierdepot. Über alle anderen Bereiche wird unter den FAQs ebenfalls übersichtlich informiert.

Die DKB wurde mehrfach für ihre Kundenorientierung ausgezeichnet: Bereits zum achten Mal erhält sie das Qualitätssiegel als Deutschlands kundenorientiertester Dienstleister. Ausgezeichnet wurde die Bank von Service Rating zusammen mit dem „Handelsblatt“ und der Universität St. Gallen.

ingdiba_5_0516

Die ING DiBa bietet auch das mobile Handeln an

Die Entscheidung beruft sich auf das große, benutzerfreundliche Serviceangebot, zu dem 24-stündige telefonische Erreichbarkeit und kompetente persönliche Beratung ebenso gehören wie Online-Informationen zu den Produkten oder allgemeinen Finanzfragen.

Die ING- DiBa bietet einen soliden Service für Ihre Kunden: telefonische Beratung und übersichtliche Internetseiten. Die DKB hat in diesem Bereich jedoch klar die Nase vorn: Der Broker wurde mehrfach für seine Kundenorientierung ausgezeichnet.

Plattform und Mobile Trading: Welcher Broker hat das bessere Angebot?

Im Vergleich: Beide Broker können bei Plattform und Mobile Trading überzeugen.

Bei der ING-DiBa findet man ein überzeugendes Angebot: Bank- und Brokerage-Geschäfte über die hauseigene Plattform der ING-DiBa abwickeln – kostenfrei und unkompliziert. Mobiles Trading ist problemlos möglich: Für iPhone- und Android-Nutzer gibt es die kostenlose ING-DiBa Banking und Brokerage App im Angebot. Mit allen anderen Smartphones läuft Mobile Banking bei der ING DiBa über die mobile Website.

gutes Angebot: die ING DiBa

Gute Bank, gutes Angebot: die ING DiBa

Bei der DKB sehen die Möglichkeiten ähnlich aus: DKB-mobile ist das mobile Internet-Banking der DKB. Die hauseigene Plattform der DKB ermöglicht die Verwaltung des Depots und den Wertpapierhandel. Zusätzlich stehen online zur Verfügung die Marktkurse und ein Marktüberblick.

3.) Verschiedene Tradertypen – verschiedene Ansprüche: ING-DiBa für Einsteiger in den Wertpapierhandel

Themenicon AktienhandelWer noch neu ist im Geschäft mit Wertpapieren, der wird sich mit dem übersichtlichen Angebot und den vielen nützlichen Funktionen für Einsteiger bei der ING-DiBa wahrscheinlich leichter tun. Auch die Beratung fällt hier wesentlich umfassender aus als beim DKB Broker, der Sie weitestgehend sich selbst überlässt. Außerdem bietet die ING-DiBa einige besondere Angebote für Einsteiger, darunter auch das Direkt-Depot Junior für Minderjährige. Es ist ratsam, sich in den umfassenden ING-DiBa Depot oder DKB Broker FAQ zu informieren.

Die ING DiBa schneidet bei der Auswahl der Angebote besser ab, die DKB punktet mit günstigen Inlandskonditionen. Gebührenfreier Handel ist möglich: ING-DiBa bietet Direkthandel und DKB Broker ermöglicht ihn über Tradegate. Einsteiger und Gelegenheitstrader treffen mit der ING DiBa die richtige Wahl. Erfahrene Sparer und Inlandstrader sind bei der DKB bestens aufgehoben.

Jetzt zur ING-DiBa»

4.) Inlandhandel: günstige Konditionen beim DKB-Broker

Themenicon TippsDer DKB-Broker macht im Vergleich vor allem mit seinen günstigen Gebühren auf sich aufmerksam. Für Trades im Inland zahlen Sie hier im Regelfall weniger als bei der ING-DiBa. Dafür haben Sie keine Möglichkeit zum Direkthandel und wollen Sie an ausländischen Börsen handeln, steigen die Kosten stark. Die großen Pluspunkte der ING-DiBa sind das große Angebot und der gute Service, der sich auch in übersichtlichen Informationen zeigt. Allerdings kann in Bezug auf Service und Support die DKB als mehrfach ausgezeichnete Bank mit ihrer ausgesprochenen Kundenorientierung ebenfalls punkten. Bei den Plattformen und beim Mobile Trading stehen sich die beiden Anbieter gegenseitig in Nichts nach. Die Entscheidung bleibt spannend – und sollte genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sein:

Das ING-DiBa Depot für Einsteiger und Gelegenheitstrader, der DKB-Broker für erfahrene Sparer und Inlandstrader – die richtige Entscheidung hängt von den jeweiligen Ansprüchen des Händlers ab.
Wertpapierdepot ING DiBa DKB 2

DKB-Broker überzeugt mit Konditionen beim Inland Handel

 

5.) Fazit ING-DiBa Depot oder DKB Broker FAQ: Individuell entscheiden

Themenicon ErfahrungsberichtVor allem Anfänger und Gelegenheitstrader sind bei der ING-DiBa besser aufgehoben. Für alle anderen hängt die Entscheidung nicht zuletzt davon ab, mit welcher Art von Wertpapieren sie handeln wollen. Schauen Sie sich beide Anbieter genau an, lesen Sie die ING-DiBa Depot oder DKB Broker FAQ und entscheiden Sie sich auf Basis der Konditionen für das ING-DiBa Depot oder den DKB-Broker!

Aktiendepot

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns