IG bietet nun den physischen Aktienhandel an

IG erweitert sein Produktportfolio um den physischen Aktienhandel. Damit wird der Broker, der sich bislang vor allem auf den CFD- und Optionen-Handel konzentrierte, auch für langfristig und konservativ orientierte Anleger interessant. IG bietet diese Möglichkeit für die Londoner Niederlassung bereits seit September 2014 an, nun wurde der klassische Aktienhandel auch in Deutschland eingeführt.

IG startet mit umfangreichen Angebot

Christian Habeck

Christian Habeck

Christian Habeck ist seit Jahren an den Finanzmärkten aktiv. Im Daytrading widmet er sich bevorzugt dem Forex-Handel, Aktien handelt er mittelfristig (Swing-Trading) mit Hilfe des Ichimoku Kinko Hyo. Infos hierzu findet man auf: www.kumo-trading.de.
Christian Habeck

Letzte Artikel von Christian Habeck (Alle anzeigen)

Kunden erhalten Zugang zu den größten und wichtigsten Wirtschaftsregionen der Welt. Zum Angebot gehören nun der britische FTSE, Dax, TechDax, MDax aus Deutschland und DowJones, Nasdaq 100 und S&P aus den USA. Auch Wertpapiere des irischen ISEQ, des niederländischen AEX und des belgischen BEL 20 gehören bereits jetzt zum Portfolio.

IG Professionelle HandessoftwareBislang können Kunden Wertpapiere von 4.400 Unternehmenstitel investieren, IG plant das Angebot kontinuierlich zu erweitern. Damit stellt der Weltmarktführer für den Online CFD-Handel konservativen Anlegern eine interessante Alternative zur Verfügung. Während CFDs sich vor allem für kurz- bis mittelfristige Zeiträume eignet, bietet IG nun die Möglichkeit, auch Langzeit von auf steigende Notierung ausgerichtete Wertpapier-Depots zu profitieren. Damit ist IG seinem Ziel, die erste Wahl für aktive Trader zu sein, einen bedeutenden Schritt näher gekommen. Inzwischen bietet IG CFD-Handel, Forex, Aktienhandel, ETFs, ETCs, Futures, Anleihen und den Handel mit binären Optionen an. Damit geht IG einen relativ ungewöhnlichen Weg. Üblicherweise sind es eher die Anbieter des klassischen Aktienhandels, die ihr Angebot um Finanzinstrumente wie CFD oder Forex ergänzen. Dass ein Broker von kurzfristigen Anlagemöglichkeiten sein Produktportfolio um langfristigere Optionen ergänzt, ist hingegen eher ungewöhnlich.

Hervorragende Handelsbedingungen

Aktienhandel bei IG

Aktienhandel bei IG , Quelle:Screenshot Webseite

Dabei zeichnet sich IG durch eine faire und transparente Gebührenstruktur aus. Der Broker erhebt eine Kommission von 0,05 Prozent des gehandelten Wertvolumens. Die Mindestgebühr pro An- und Verkauf liegt bei 5 Euro. Offene Orders können ohne zusätzliche Gebühren platziert, geändert oder gelöscht werden.

Kunden können dabei vom Feature „best-mögliche Kurs“ profitieren. IG verfügt nicht nur über einen direkten Marktzugang zu den gängigen Referenzbörsen, sondern bietet darüber hinaus auch Anschluss an Sekundärbörsen wie Chi-X oder BATS. Wegen der größeren Handelsvolumen können diese auch als MTF (Multilateral Trading Facilities) teilweise bessere Kurse stellen. IG nutzt für die Kursermittlung das sogenannte „Smart Rooting“. Im Hintergrund werden so alle anhängende Börsenplätze nach dem besten Geld- und Briefkurs durchsucht und im Order-Ticket der Handelsplattform automatisch angezeigt. Darüber hinaus bezieht IG für englische Aktien sogenannte „at Quote“-Kurse von den sechs größten Retail Service Providers, um die Chancen auf den besten verfügbaren Preis zu erhöhen.

CTA_Broker

 

 

CFD-Trader können durch ihr Depot profitieren

Von ihrem Aktien-Depot können Kunden von IG auch beim CFD-Handel profitieren. Der Broker bietet im Rahmen des „Collateral Services“ die Möglichkeit, bis zu 95 % des Wertes des Aktienbesitzes anstelle eines Geldwertes als Sicherheit für CFD-Handel zu hinterlegen. Sollte der Anleger einen Trade mit Verlust abschließen ermöglicht IG natürlich, die fehlende Summe durch Bargeld zu begleichen und greift nur im Ernstfall auf das Depot zurück.

Zudem wurde der Aktienhandel in die bereits bestehende CFD-Handelsplattform integriert, sodass sich sowohl CFDs als auch physische Aktien aus derselben Plattformumgebung handeln lassen. Da die IG-Handelsplattform als eine der technologisch ausgereiftesten und zuverlässigsten Lösungen auf dem Markt gilt, dürfte dies Anleger besonders freuen.

Über IG

Die Londoner IG Group ist einer der bekanntesten Anbieter für CFDs und Options-Handel. Das Unternehmen ist selbst seit Mai 2005 im FTSE 250 gelistet und ist weltweit in 17 Ländern vertreten. Mit über 125.000 Kunden und durchschnittlich 5 Millionen Transaktionen im Monat zählt der Broker zu den größten Anbietern auf dem Markt. Die Anfänge des Online Brokers gehen bereits auf das Jahr 1974 zurück. IG Index ermöglichte damals die Spekulation auf Gold. 1982 nahm IG Financial Spread Betting in sein Produktportfolio auf. Im Jahre 1998 war IG der erste Anbieter einer Online-Handelsplattform. Dementsprechend innovativ ist der Broker auch heute geblieben. Um seinen Kunden eine moderne Handelsplattform und zuverlässige Analyse-Tools zu bieten, arbeitet IG auch mit Metaquotes, IT Finance, Autochartist und Trading Central zusammen. Zusätzlich bietet das Unternehmen seinen Service auch mobil per App an. Anleger können zudem durch Webinare und andere Weiterbildungsmöglichkeiten sowie einem hervorragenden Kundenservice profitieren. IG wird außerdem sowohl durch die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA reguliert als auch durch die deutsche BaFin. Das Unternehmen gilt als einer der vertrauenswürdigsten Broker auf dem Markt. Die Einlagensicherung besteht durch segregierte Einzelkonten und der Teilnahme am Financial Services Compensation Scheme (FSCS).

Bis zum 30. September 2015 bietet IG Neukunden ein besonders Einstiegsangebot. Anleger, die ein Konto bei IG eröffnen, können in den 30 folgenden Tagen nach dem ersten Aktien-Trade komplett provisionsfrei handeln. Die Übertragung eines Aktiendepots ist seitens IG völlig kostenfrei. Die meisten Übertragungen sind innerhalb von drei bis sechs Wochen abgeschlossen.


Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns