ECN Broker oder Market Maker: Das Handelsmodell bei IG

IG Markets CFDs DAX

ECN Broker und Market Maker unterscheiden sich in Ihrer Arbeitsweise grundlegend und ebenso unterschiedlich sich auch die Konditionen und die Preisgestaltung beim Trading. Jeder Trader bevorzugt ein anderes Handelsmodell und es gehört zu den Grundlagen eines jeden Trader, zu wissen, welches Handelsmodell der eigene Broker anbietet. Die IG Markets ECN Broker oder Market Maker FAQ informieren umfassend. Hier erfahren Sie:

  • was ECN Broker und Market Maker unterscheidet
  • das Handelsmodell von IG Markets
  • was Ihnen der DMA Handel bei IG bietet

1.) Das Handelsangebot des Brokers: Das erwartet die Kunden

Themenicon DepotBei IG, das den meisten Tradern unter den Namen IG Markets bekannt ist, handelt es sich um den weltweit führenden CFD Broker. Den Kunden stehen mehr als 10.000 Märkte zur Verfügung, die als Basiswerte für den CFD Handel genutzt werden können. Dabei handelt es sich um nationale und internationale Aktien, Währungspaare, Rohstoffe und Indizes. Weiterhin finden sich exotischere Assets wie Anleihen, Zinssätze, Sektoren sowie ETPs.

Auch in Sachen Handelsanwendungen kann sich das Angebot von IG sehen lassen. Als hauseigene Trading-Plattform steht eine preisgekrönte Webanwendung zur Verfügung, die sich durch Proficharts, zahlreiche Analysetools und Ein-Klick-Trading auszeichnet. Weiterhin sind vielseitige Überwachungstools zu finden sowie eine optimierte Preissuche. Die Anwendung gibt es auch als IG Markets App für iPhone und Android, die speziell für den mobilen Handel entwickelt wurde.

IG: vielseitige Auswahl an Handelsplattformen.

IG bietet eine vielseitige Auswahl an Handelsplattformen.

Weiterhin ist bei IG Markets der MetaTrader 4 zu finden, bei dem es sich um die weltweit beliebteste Handelsplattform für Anfänger und Fortgeschrittene handelt. Die L2 Dealer Plattform ist vor allem für Vieltrader geeignet, die hohe Volumina handeln wollen. Für jede der angebotenen Handelsplattformen gibt es ein entsprechendes IG Markets Demokonto, mit dem sich alle Funktionen in Ruhe und völligrisikofrei austesten lassen.

Fazit:  Die Auswahl an Handelsanwendungen kann sich bei IG sehen lassen. Neben der hauseigenen Webanwendung ist außerdem der MetaTrader 4 zu finden sowie die L2-Plattform für Profi-Trader. Zu jeder der angebotenen Plattformen gibt es ein entsprechendes Demokonto und auch der mobile Handel ist bei IG möglich.

Jetzt zu IG »

2.) Was unterscheidet ECN Broker von einem Market Maker?

Themenicon TippsEin Broker, der als Market Maker agiert, stellt eigene Kurse, orientiert sich dabei an den Preisen seines Liquiditätsversorgers und addiert seinen Spread. Der Market Maker oder auch Retail Broker nimmt die Orders seiner Kunden entgegen und geht unter Umständen die zugehörige Gegenposition ein. Eine solche Handelsweise nennt sich Hedging –so verliert ein Broker nicht, wenn seine Kunden gewinnen, oder umgekehrt. Market Maker verdienen Ihr Geld somit nur durch die Spreads. Handelt ein Kunde zu schnell und lässt dem Broker keine Zeit zum hedgen, kann es passieren, dass der Broker Verluste macht und aus diesem Grund sind Handelsstrategien wie Scalping bei den meisten Market Maker Brokern verboten.

ig_3_0516

IG kann aufgrund des Models geringe Spreads anbieten

Bei einem ECN Broker können Sie jede Strategie einsetzen, die Ihnen gefällt. Ein ECN Anbieter verfügt über ein Netzwerk an Liquiditätsgebern, die ihre Kurse stellen und von denen nur die besten an die Kunden weitergeleitet werden. Ein ECN Broker bildet somit eine eigene Börse ab auf der das Angebot und Nachfrage durch die eigenen Kunden entstehen. Es gibt ebenfalls STP Broker, die zwar als Retail Broker agieren, die Orders ihrer Kunden aber direkt an den Interbankenhandel weiterleiten. STP- und ECN Broker werden auch DMA Broker bezeichnet, da sie den Kunden direkten Marktzugang bieten.

Fazit: Market Maker und ECN Broker unterscheiden sich in ihrer Arbeitsweise grundlegend. Der Market Maker stellt seine eigenen Kurse und der ECN-Broker leitet die Orders direkt an den Interbankenmarkt weiter. Market Maker gehen häufig die Gegenposition zu den Orders ihrer Kunden ein und finanzieren sich über die Spreads. ECN-Broker geben die Interbankenspreads weiter und erheben Kommissionen für den Handel.

3.) IG Markets ECN Broker oder Market Maker FAQ – Welche Arbeitsweise findet sich bei IG?

Themenicon KontoIG Markets bezieht die Preise denIG Markets ECN Broker oder Market Maker FAQ zufolge von einer erlesenen Auswahl an weltweiten Börsenplätzen und ermöglich Ihnen somit die besten Preise, die diese Liquiditätsgeber zu bieten haben. Somit zählt IG Markets zu den ECN Brokern mit allen Vorteilen, die ein solches Handelsmodell bietet: Besonders niedrige Spreads, die besten Kurse der Liquiditätsgeber und die Möglichkeit alle Handelsstrategien einzusetzen. IG Markets veranschlagt keinen Markup auf die Spreads und Sie zahlen Kommissionen, die bei jedem Trade fällig werden. In manchen Fällen, bei Märkten mit besonders geringer Volatilität tritt IG Markets auch als Market Maker auf, um die nötige Liquidität zu gewährleisten.

ig_1_0516

IG bietet diverse Handelsplattformen für den Handel an

Fazit: Bei IG handelt es sich denIG Markets ECN Broker oder Market Maker FAQ zufolge um einen reinen ECN-Broker und das bedeutet, dass IG (ehemals IG Markets)die Orders der Kunden an einen Liquiditätspool weiterleitet und sich über Kommissionen finanziert. Im Gegensatz zu Market Makern, bei denen bestimmte Strategien wie Scalping in der Regel verboten sind, können bei IG alle Handelsstrategien eingesetzt werden.

Jetzt zu IG »

4.) Alles, was Sie zum DMA Handel bei IG wissen sollten

Themenicon HandelsplattformDMA bedeutet Direct Market Access und wie der Name schon sagt, erhalten Sie als Nutzer der DMA Plattform direkten Zugang zu den Märkten. Sie sehen die volle Markttiefe und Ihre Order wird direkt in das Orderbuch der entsprechenden Börse eingetragen. Sie bestimmen dabei Ihren eigenen Kurs und können somit die Geld – und Briefspanne jedes Trades zusätzlich minimieren. Sie zahlen bei IG Markets keinen Spread, sondern variable Kommissionen bei mindestens 10 Dollar für jede gehandelte US-Dollar Million und diese Gebühr kann, je nach gehandelten Volumina des vorangegangenen Monats, auch höher ausfallen.

Die DMA Handelsplattform bei IG Markets gewährt Ihnen noch mehr Kontrolle über Ihre Trades und die Plattform ist speziell für komplexen Handel mit hohem Volumen konzipiert. Sie erhalten Zugriff auf alternative Börsenplätze und sehen das Orderbuch der jeweiligen Börse ein. Mit Hilfe der Smart-Routing Technologie beziehen Sie automatisch den besten Kurs aller Börsenplätze. Sie finden eine große Auswahl an Orderarten und zahlreiche Analyse-Tools.

Fazit: Der Direct Market Access (DMA) bei IG bietet direkten Marktzugang und gewährleistet Einblick in die volle Markttiefe. Bei IG werden variable Kommissionen für das Trading berechnet und diese liegen bei mindestens 10 US-Dollar pro gehandelter Million.

5.) Unser Fazit zum Handelsmodell von IG: Reiner ECN-Broker

Themenicon ErfahrungsberichtIG Markets ist ein ECN Broker, der Ihnen die besten Kurse der Liquiditätsanbieter zur Verfügung stellt. Sie handeln rund um die Uhr, profitieren von besonders niedrigen Spreads und extrem schneller Orderausführung. Sie erhalten Zugriff auf weltweite Märkte mit einer Vielzahl an handelbaren Instrumenten. Mit der DMA Handelsplattform bei IG Markets, agieren Sie selbst als Market Maker und realisieren komplexes Trading mit hohen Volumina. In puncto Handelsangebot sind mehr als 10.000 Märkte zu finden und es wird eine vielseitige Auswahl an Handelsanwendungen geboten.

Forex

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns