Geld verdienen mit Forex – Wie viel Geld kann man verdienen?

GKFX Erfahrungen und Test

Der Devisenhandel ist nach wie vor begehrt, denn er ist gerade in Zeiten der Niedrigzinsen eine äußerst attraktive und ertragreiche Geldanlage. Dank des Internets hat sich der private Handel positiv entwickelt und es ist leichter denn je für Anfänger an Informationen zu gelangen, die einen Start in eine erfolgreiche Trading-Karriere ermöglichen und dadurch mit Forex Geld verdienen.

Egal, ob man als Vollzeit-Trader ein Einkommen generieren oder als Händler nach Feierabend seine Geldanlagenverwalten möchte, der Forex-Handel bietet dank seines großen Handelsvolumens für Jeden die Möglichkeit mit Devisen Geld zu erwirtschaften. Wer erst am Anfang seiner Trading-Karriere steht, wird sich sicherlich fragen, wieviel Geld man wirklich verdienen kann.

Geld verdienen mit Forex – auf das richtige CRV kommt es an

Wie bei fast allen Finanzderivaten an der Börse kommt es immer auf das passende Verhältnis von Risiko und Ertrag an. Umso höher das Risiko, umso höher ist mutmaßliche Ertrag und desto leichter ist das Geld verdienen. Wer also nach einer vollständigen Antwort auf die Frage, wie viel Geld man mit Forex verdienen kann verlangt, wird hier und generell nicht fündig werden.

Eine Gewinnabschätzung kann erst unter der eindringlichen Betrachtung einer Strategie und der bisherigen Performance erfolgen, weshalb es dementsprechend schwer ist, diese Frage zu beantworten. Allerdings benötigen gerade Anfänger eine Zahl, um sich eine Vorstellung davon machen zu können, was möglich ist und was nicht. Dieser Artikel soll also darstellen, unter welchen Bedingungen welche Erträge zu welcher Wahrscheinlichkeit möglich sind.

Jetzt zu GKFX »

Nutzen Sie das GKFX Schulungsangebot um Forex zu erlernen

Es gibt immer wieder Geschichten von Händlern, die es in kurzer Zeit zu enormen Reichtum gebracht haben und beständig Dank Forex Geld verdienen. Obwohl es tatsächlich einige glückliche Beispiele von Tradern gibt, die ein kleines Startkapital von 1.000€ innerhalb von wenigen Monaten in ein sechsstelliges Konto verwandelt haben, sollten sich Anfänger daran nicht orientieren.

Obwohl solche Geschichten gerade dazu benutzt werden, um Interessierte zum Börsenhandel zu bewegen, können Sie ein Grund für das Versagen einiger Börsenneulinge sein. Der Grund dafür findet sich in einem psychologischen Phänomen, dass den meisten erfolgreichen Tradern ein Begriff sein wird. Es wird als verzerrte Erwartung bezeichnet. Wer also langfristig mit Forex Geld verdienen möchte, muss sich mit seinen eigenen verzerrten Erwartungen auseinander setzen. Dies kann mitunter ein schmerzhafter, aber wichtiger Prozess sein.

GKFX Schulungsangebot

Das Schulungsangebot von GKFX

Die Psyche des Traders ist entscheidend

Es wurde festgestellt, dass verzerrte Erwartungen die Fähigkeiten eines Traders negativ beeinflussen. Sollte ein Trader beispielsweise mit dem unterbewussten Gedanken ein Konto eröffnen, dass er ebenfalls in der Lage wäre innerhalb von ein paar Tagen dreistellige Renditen zu erwirtschaften, wird er nur selten profitabel handeln können. Damit ein Trader seine psychologischen Hürden überwinden kann, muss er klar denken.

Für Vollzeit-Trader wird später genau die Tatsache zum Problem werden, dass er auf sein Einkommen angewiesen sein wird, ohne gedanklich darauf angewiesen sein zu müssen. Der Grund dafür ist, dass ein Trader dazu neigt, eine Trading-Gelegenheit zu erkennen, weil er vielleicht bereits einige Tage ohne Profite gehandelt hat, obwohl keine wirkliche Gelegenheit existent ist. Er muss mit Forex Geld verdienen, das heisst, er benötigt dringend einen Profit, um sein Selbstbewusstsein aufrecht erhalten zu können, damit er an den nächsten Handelstagen stressfrei handeln kann. In solchen Zuständen wird er der Gefahr ausgesetzt sein, ein zu hohes Risiko einzugehen.

Dasselbe geschieht, wenn ein Trader mit dem Gedanken an einen schnellen Reichtum ein Trading-Konto eröffnet. Wenn er bei jedem Trade darüber nachdenkt, was er sich von seinem Profit kaufen möchte, wird er schlechte Handelsentscheidungen treffen, da sich sein Wunschdenken auf seine Prognosefähigkeit auswirkt. Der Trader, dem es egal ist, ob er einen Profit erwirtschaftet oder nicht, wird fundierte Handelsentscheidungen treffen können, da es ihm egal ist, ob er tradet oder nicht. Sein Hirn wird sehen, was es sehen will.

Zum News-Trading benötigt man einen Wirtschaftskalender und gute Tools

Es ist daher nicht notwendig, sondern in den meisten Fällen sogar schädlich, ein gewisses Profitziel erreichen und mit Forex Geld verdienen zu wollen. Wenn man es genau nimmt, ist im Forex-Markt alles möglich. Wer äußerst wenig Kapital zur Verfügung hat und ein hohes Risiko eingehen möchte, kann es beispielsweise mit dem News-Trading versuchen. Der Markt reagiert kurzfristig stark auf die Veröffentlichung von marktrelevanten Daten.

Sollten die Nachrichten anders ausfallen als erwartet, kann der Markt heftig reagieren. In einer solchen Konstellation haben Trader die Möglichkeit innerhalb kürzester Zeit enorme Renditen zu erzielen. Es sollte besonders bei diesem Ansatz darauf geachtet werden, dass eine Verlustgrenze gesetzt wird, um hohe Verluste zu vermeiden. Angenommen man würde auf zehn Veröffentlichung von Nachrichten warten, bei denen man sich bei allen zuvor so positioniert, als dass man das Gegenteil von der eingepreisten Erwartung antizipiert, wird wahrscheinlich eine der zehn Ereignisse zu den eigenen Gunsten ausfallen.

Die Bewegung wäre in diesem Fall allerdings so heftig, dass die Rendite dieses Handels so ausfallen würde, dass die Verluste der restlichen neun Nachrichtenveröffentlichung wettgemacht würden. Hierbei sind an manchen erfolgreichen Handelstagen tatsächlich Renditen im zweistelligen Bereich möglich. Das Risiko ist aber ebenso hoch.

Jetzt zu GKFX »

Geld verdienen mit Forex – mit der richtigen Strategie möglich

Wer an einen erfolgreichen, langfristigen Trading-Ansatz interessiert ist, der sollte in der Regel nicht mehr als 2-4% seines Gesamtkapitals pro Trade riskieren. Geld verdienen mit Forex setzt neben einer erfolgreichen Strategie, auch ein erfolgreiches Money-Management voraus.

Die meisten Strategien, die in jedem Markt funktionieren oder sich anpassen können, werden langfristig Profit bringen, sobald der Handel auf aussichtsreiche Situationen beschränkt wird. Angenommen eine Strategie bringt monatlich 2%, was für erfolgreiche Trader eher in schlechter Monat wäre, wäre dies immer noch eine deutlich profitablere Anlage, als bei einem Tagesgeldkonto von 1% p.a.. Auf ein Konto von 100.000€ wäre dies ein monatlicher Gewinn von 2000€, wovon sich durch aus leben ließe.

GKFX hat eine Social Trading Möglichkeit in die Handelsplattform integriert

Wer beim Handel schnell Geld verdienen möchte, ohne zuvor viel Geld im Lernprozess zu verlieren, der kann den Ansatz eines erfolgreichen Traders kopieren. Es gibt mehrere Möglichkeiten, um einen Trader zu folgen. Die einfachste Möglichkeit wäre wohl über einen Social Trading Broker ein Portfolio von Tradern zu erstellen, denen man folgen und mit Forex Geld verdienen kann. Man kann ihre Performance beobachten und die Ergebnisse evaluieren.

Wer sich für konkrete Ergebniszahlen erfolgreicher Trader interessiert, kann sich hier einen Eindruck davon machen, was langfristig am Markt möglich ist. Wer über Jahre hinweg gelernt und seine Erfahrungen zum eigenen Vorteil genutzt hat, wird von zweistelligen monatlichen Renditen nicht mehr überrascht sein.

GKFX Handelsplattformen

Die Handelsplattformen bei GKFX

Fazit: Ohne Fleiss kein Preis

Wer danach fragt, wie viel mit Forex verdient werden kann, sollte sich eher Fragen, wie viel Zeit er investieren und welches Risiko er eingehen möchte. Die Verdienstmöglichkeiten beim Devisenhandelkönnen astronomisch sein, wenn man die Erfahrung hat. Geld verdienen mit Forex ist vor allem eine Angelegenheit der Disziplin und des Durchhaltevermögens.
Jetzt zu GKFX »

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns