Swissquote Erfahrungen: Handel mit dem MetaTrader 4 und 5

Swissquote Erfahrungsbericht: Handel mit dem MetaTrader 4 und 5

Swissquote Erfahrungen: Handel mit dem MetaTrader 4 und 5 Testergebnis

Allgemeine Informationen zu Unternehmen und Regulierung 

Das Unternehmen Swissquote Limited hat seinen Sitz in London und ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Schweizer Swissquote Bank, eines börsennotierten Unternehmens mit hoher Liquidität. Der Broker bietet den Handel mit Forex, Rohstoffen und Aktienindizes für Kunden in der Europäischen Union an.

Der Support erfolgt durch eine multikulturelles Team aus Trading-Spezialisten, sodass die Kunden bei Fragen oder Problemen in mehreren Sprachen, unter anderem auch auf Deutsch, beraten werden können.

Swissquote besitzt eine Lizenz der britischen Finanzmarktaufsicht FCA und wird von dieser reguliert. Dadurch muss der Broker sich an hohe Auflagen halten, welche für die Sicherheit der Trader und ihres Vermögens Sorgen sollen. Das Guthaben der Trader wird streng getrennt vom Vermögen des Brokers verwahrt und kann ausschließlich zur Finanzierung der Trades zum Einsatz kommen. Damit soll eine Auszahlung jederzeit möglich sein, sogar wenn es zu finanziellen Schwierigkeiten bei Swissquote kommen sollte. Auch mit den Daten wird gewissenhaft umgegangen: Sie werden verschlüsselt übermittelt, streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Der Handel bei Swissquote kann unverbindlich und ohne finanzielles Risiko mit einem kostenlosen Demokonto getestet werden. Für die Eröffnung eines Live-Kontos ist keine Mindesteinzahlung erforderlich, sodass der Handel bei Swissquote auch bereits mit geringen Geldbeträgen möglich ist. 

Vor- und Nachteile in der Swissquote Bewertung: 

Pro

  • Die Regulierung durch die FCA gilt als streng und zuverlässig
  • Mit MetaTrader 4 und 5 stehen zwei hochentwickelte Handelsplattformen zur Verfügung
  • Die Eröffnung eines Handelskontos ist ohne Mindesteinzahlung möglich
  • Mit 80 handelbaren Währungspaaren ist eine große Auswahl vorhanden
  • Mit dem kostenlosen Demokonto kann der Broker unverbindlich und ohne Risiko getestet werden
  • Der Kundenservice ist in deutscher Sprache verfügbar

Contra

  • Es handelt sich um einen Broker mit Nachschusspflicht

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und RegulierungHauptsitz in London, Regulierung erfolgt durch FCA.
Mindesteinlage abKontoeröffnung ist ohne Mindesteinzahlung möglich.
Deutscher SupportJa
Webinare, EinführungArtikel zu den Grundlagen des Tradings und Webinare ermöglichen einen guten Einstieg in das Trading
DemokontoKostenloses Demokonto mit einer Laufzeit von 30 Tagen
Anzahl der Basiswerte80 Forex-Paare, zusätzlich gute Auswahl an CFDs
1-Klick-HandelJa
Einzahlungsbonus
KommissionNein
Plattform / Mobile TradingMT4, MT5, keine eigene Mobile Trading App
Spread EUR / USDAb 0,8 Pips
Maximaler Hebel1:400
HedgingJa, zulässig.
Sonstiges

 

Zum Broker Swissquote »

1.) Handelskonditionen & Mindesteinlage: Keine Mindesteinzahlung erforderlich

Themenicon HandelsplattformEiner der wichtigsten Punkte bei der Wahl eines Online-Brokers sind die Gebühren für das Trading. Diese werden bei Swissquote in Form von variablen Spreads erhoben. Das Währungspaar EUR/USD kann beispielsweise bereits ab einem Minimum-Spread von 0,8 Pips gehandelt werden. Das ebenfalls sehr häufig gehandelte Paar GPB/USD ist ab einem Minimum-Spread von 1,0 Pips verfügbar. Bei exotischeren Währungspaaren kann der Spread um einiges höher ausfallen, als es bei anderen Brokern ebenfalls üblich ist. Das Währungspaar CHF/HUF kann zum Beispiel ab 10,0 Pips gehandelt werden. CFDs können ebenso zu vergleichsweise geringen Spreads gehandelt werden. So ist beispielsweise der Index „Spot Germany 30“ ab 1,4 Pips handelbar.

Beim Forex-Handel kann auf Anfrage ein Hebel bis zu 1:400 Anwendung finden und die Mindestgröße für eine einzelne Transaktion liegt bei 0,01 Lot.

Für mehr Informationen zu den einzelnen Basiswerten ist auf der Website von Swissquote eine ausführliche Liste vorhanden. Hier können die Trader umfassende Informationen über die Spreads und die weiteren Handelskonditionen erhalten.

Fazit: Die Trading-Gebühren werden in Form von variablen Spreads erhoben, welche sich je nach gehandeltem Basiswert differenzieren. Wie üblich sind die Gebühren bei den sogenannten Majors deutlich niedriger als bei exotischen Währungspaaren. Auf der Website des Brokers findet sich eine übersichtliche Auflistung der Spreads.

Der Webauftritt des Brokers Swissquote

Der Webauftritt des Brokers Swissquote

2.) Handelsangebot: Trading mit Forex und CFDs

Themenicon Forex-HandelFür das Trading stehen bei Swissquote folgende Produkte zur Auswahl:

  • Forex
  • CFDs auf Rohstoffe, Aktienindizes und Anleihen

Beim Forex-Handel bietet der Broker seinen Kunden eine große Auswahl aus 80 verschiedenen Währungspaaren. Dabei sind selbstverständlich alle Hauptwährungspaare vertreten, aber auch exotischere Währungen, die nicht bei jedem anderen Broker angeboten werden, können bei Swissquote gehandelt werden. Dadurch erhalten die Trader viele Möglichkeiten, ihre jeweilige Strategie bestenfalls effektiv umzusetzen. Auch für das automatisierte Trading ist Swissquote aufgrund seines umfangreichen Angebots gut geeignet. Da eine Vielzahl an Kursen zum Scannen zur Verfügung steht, bekommen die Trader hier in der Regel auch viele Handelssignale, die auf einen potenziell profitablen Trade hindeuten. 

Fazit: Swissquote bietet den Handel mit Forex und CFDs an. Durch die große Auswahl ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten, verschiedene Handelsstrategien und auch den automatisierten Handel profitabel umzusetzen.

3.) Demokonto: Kostenloses Demokonto mit 30 Tagen Laufzeit

Themenicon DemokontoEs ist verständlich, dass interessierte Trader sich zunächst selbst ein Bild von dem Broker machen möchten, bevor sie ein Handelskonto eröffnen und Geld einzahlen. Zu diesem Zweck bietet Swissquote ein kostenloses Demokonto an, mit welchem das Trading mit den angebotenen Basiswerten unter realistischen Bedingungen getestet werden kann. Das virtuelle Guthaben auf dem Demokonto wird vom Broker kostenlos zur Verfügung gestellt und ermöglicht es den Nutzern, zu echten Kursen zu handeln und alle Funktionen der angebotenen Plattformen zu nutzen, ohne dabei ein Risiko einzugehen.

Um ein kostenloses Demokonto zu eröffnen, ist keine vollständige Registrierung erforderlich. Wenige Angaben, wie zum Beispiel die E-Mail-Adresse, genügen, um das Demokonto für 30 Tage nutzen zu dürfen. Daher kann die Anmeldung in weniger als einer Minute abgeschlossen werden. Verpflichtungen entstehen durch die Nutzung der Demoversion für den Trader nicht. Sollte nach Ablauf der Nutzungszeit von 30 Tagen weiterhin Bedarf an einem kostenlosen Demokonto bestehen, so kann ein neues Demokonto eröffnet werden. Eine Verlängerung der Laufzeit ist hingegen nicht möglich.

Fazit: Ein Demokonto bei Swissquote kann schnell und unverbindlich erstellt werden und steht dem Trader im Anschluss an die Anmeldung 30 Tage lang zur Verfügung. Der Handel mit den angebotenen Basiswerten sowie die Handelsplattformen können somit ausgiebig getestet werden, ohne dass eine vollständige Registrierung erforderlich ist. 

Das Demokonto wird mit Hilfe eines Formulars eröffnet

Das Demokonto wird mit Hilfe eines Formulars eröffnet

4.) Zusätzliche Leistungen: Analysen von Experten

Themenicon BonusNeben dem bereits erwähnten kostenlosen Demokonto und dem Ausbildungsangebot des Brokers können die Kunden von Swissquote von aktuellen News und Marktanalysen von Experten profitieren. Der Broker informiert seine Kunden direkt nach der Bekanntgabe von marktrelevanten Daten, sodass diese adäquat auf die News reagieren und ihre Handelsstrategie dementsprechend anpassen können. Der News-Stream ermöglicht es den Tradern, auch während dem Trading stets auf dem aktuellsten Stand zu bleiben. Experten berichten von ihrer Sicht auf die Marktsituation und bieten somit interessante Impulse für die Trader.

Fazit: Swissquote bietet nicht nur das eigentliche Trading an, sondern versorgt die Nutzer auch mit aktuellen News aus der Finanzwelt. Durch die Analysen von anerkannten Finanzexperten erhalten die Kunden wertvolle Einblicke in die Sichtweise der Profis und Anregungen für die eigene Strategie.

Zum Broker Swissquote »

5.) Handelsplattformen: MetaTrader 4 und 5 verfügbar

Themenicon HandelsplattformDer Broker Swissquote bietet seinen Tradern folgende Handelsplattformen zur kostenfreien Nutzung an:

  • MetaTrader 4
  • MetaTrader 5

Als kostenloses Plugin kann zusätzlich Autochartist installiert werden. Das Tool durchsucht automatisch die Kurse und erkennt charakteristische Muster, bei welchen sich ein Trade rentieren könnte.

Bei MetaTrader 4 handelt es sich um die weltweit am häufigsten verwendete Handelssoftware. Die Plattform wird nicht nur bei Swissquote, sondern ebenso bei vielen anderen Brokern angeboten. Das ist für jene Trader ein Vorteil, die bei verschiedenen Brokern ein Handelskonto besitzen und sich so nicht bei jedem Wechsel auf eine neue Software umstellen müssen. MetaTrader 4 ermöglicht den komfortablen Handel mit den bei Swissquote angebotenen Basiswerten und Orderfunktionen. Den Tradern stehen zahlreiche Werkzeuge und Funktionen zur technischen Analyse zur Verfügung, sodass die eigene Handelsstrategie effektiv umgesetzt werden kann. Per One-Click-Trading können die Trades exakt zum gewünschten Zeitpunkt platziert werden, was insbesondere bei Strategien mit kurzen Laufzeiten von großer Bedeutung ist. Auch der automatisierte Handel ist mit MetaTrader 4 möglich. Mit Expert Advisors können bestehende Handelsstrategien angewendet werden und auch die Automatisierung eigener Strategien ist möglich.

MetaTrader 5 ist die Nachfolgeversion des bewährten MetaTrader 4 und kann mit einigen neuen Funktionen sowie einer überarbeiteten Struktur punkten. Auch mit dieser Plattform steht den Nutzern das komplette Handelsspektrum von Swissquote zur Verfügung.

Beide Plattformen können auch mit dem kostenlosen Demokonto getestet werden. Genau wie beim Live-Konto können die Trader hier bei der Anmeldung auswählen, welche Plattform sie bevorzugen. Mit nur wenigen Angaben kann das kostenlose Demokonto eröffnet und dann für 30 Tage genutzt werden.

Die Datenübertragung erfolgt in sämtlichen Versionen mit sicherer SSL-Verschlüsselung, um zu verhindern, dass sich Hacker Zugriff auf sensible Informationen verschaffen.

Fazit: Das Trading bei Swissquote erfolgt über die technisch hochentwickelte Plattform MetaTrader. Die Kunden können dabei wählen, ob sie die neueste Version, MT5, nutzen möchten oder lieber auf den bewährten MT4 zurückgreifen. Beide Versionen stehen auch in Kombination mit einem kostenlosen Demokonto zur Verfügung.

Bei der Kontoeröffnung kann wischen Metatrader 4 und 5 gewählt werden

Bei der Kontoeröffnung kann wischen Metatrader 4 und 5 gewählt werden

6.) Step by Step zum Konto bei Swissquote: Wir erklären die Kontoeröffnung

Themenicon KontoUm mit den bei Swissquote verfügbaren Forex- und CFD-Produkten handeln zu können, wird ein Live-Konto benötigt. Im Gegensatz zum Swissquote Demokonto ist hierfür eine vollständige Registrierung erforderlich. Diese kann komplett online durchgeführt werden und nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. Sollte das Antragsformular nicht komplett ausgefüllt werden, kann es gespeichert und später vervollständigt werden.

Für die Kontoeröffnung werden zunächst einige persönliche Angaben, wie zum Beispiel der Name und die Adresse, abgefragt. Danach werden noch die rechtlich erforderlichen Angaben zum Finanzstatus und den bisherigen Trading-Erfahrungen benötigt. Selbstverständlich werden alle Daten streng vertraulich behandelt und nicht unerlaubt weitergegeben. Im letzten Schritt muss der Antragsteller die Angaben überprüfen und den Kontoeröffnungsantrag bestätigen. Nachdem das Formular abgesendet wurde, erhält der neue Kunde eine Bestätigungs-Mail und kann eine erste Einzahlung tätigen. Da es keine Mindesteinzahlung gibt, legt jeder Trader selber fest, wie viel Geld er investieren möchte.

Damit das Handelskonto als vollständig eröffnet gilt und auch Auszahlungen stattfinden können, muss der Kunde sich noch verifizieren. Hierzu benötigt Swissquote eine Kopie vom Personalausweis oder Reisepass und ein Dokument, welches die angegebene Adresse des Traders enthält. Die erforderlichen Dokumente können online an den Kundendienst gesendet werden. Direkt nach der Überprüfung der angegebenen Daten wird das Handelskonto vollständig freigegeben.

Fazit: Ein Handelskonto kann innerhalb von wenigen Minuten eröffnet werden. Neben den üblichen Angaben ist auch eine Verifizierung erforderlich, um die Richtigkeit der angegebenen Daten zu bestätigen. 

7.) Support & Bildung: Kundenservice auf Deutsch und kostenloses Schulungsmaterial

Themenicon SupportSwissquote ist zwar in Großbritannien ansässig, bietet aber den Kundenservice auch auf Deutsch an. Telefonisch ist der deutschsprachige Kundenservice über eine eigene, kostenfreie Rufnummer zu erreichen. Ebenfalls Mails in deutscher Sprache werden unseren Swissquote Erfahrungen nach schnell und zufriedenstellend beantwortet. Lediglich im Chat ist nicht immer ein deutschsprachiger Mitarbeiter zu erreichen. Hier bietet der Broker jedoch einen kostenfreien Rückruf an.

Viele der gängigen Fragen werden bereits im umfangreichen FAQ-Bereich des Brokers beantwortet. Dieser ist nach Themengebieten sortiert, sodass die Nutzer hier schnell die gesuchte Frage und die entsprechende Antwort finden.

Im Bildungsbereich von Swissquote erhalten Einsteiger eine gute Einführung in das Trading mit Forex und CFDs. Der Handel kann somit direkt beim Broker erlernt werden. Webinare mit verschiedenen Finanzexperten runden das Bildungsangebot ab und vermitteln auch erfahrenen Tradern zusätzliches Wissen sowie wertvolle Anregungen für den Handel. Mit dem kostenlosen Demokonto können die Lerninhalte trainiert und vertieft werden. Die Trader können so das neu erworbene Wissen ohne finanzielles Risiko umsetzen, bis es so sicher angewendet werden kann, dass es auch beim Handel mit echtem Geld zum Einsatz kommen sollte.

Fazit: Der Kundenservice des Brokers ist per Chat, Telefon und E-Mail erreichbar und kann auch auf Deutsch kontaktiert werden. Für den Anruf beim Kundenservice finden die Trader auf der Website eine kostenfreie Telefonnummer.

Das Bildungsangebot setzt sich aus schriftlichem Material und Webinaren zusammen. Es ist hilfreich, das neue Wissen zunächst mit dem Demokonto anzuwenden, um kein finanzielles Risiko beim Trainieren einzugehen.

Zum Broker Swissquote »

8.) 3 Tipps zur ersten Einzahlung: Was muss beachtet werden?

Themenicon Einzahlung

Tipp 1

Die Handelsstrategie sollte bereits vor der ersten Einzahlung geplant werden. Hierzu gehört auch eine Einschätzung, wie viel Geld für die effektive Umsetzung und ein angemessenes Risikomanagement benötigt wird. Da bereits ab 0,01 Lot gehandelt werden kann, lassen sich die meisten Strategien auch mit kleinerem Kapital gut umsetzen. Da es sich um spekulative Geldanlagen handelt, sollte stets nur Geld investiert werden, dessen Verlust problemlos kompensiert werden kann.

Tipp 2

Swissquote bietet die Einzahlung per Überweisung oder Kreditkarte an. Der Broker erhebt keine Gebühren, die Nutzer sollten sich aber bei ihrem Kreditinstitut informieren, ob seitens der Bank Gebühren berechnet werden.

Tipp 3

Swissquote bearbeitet die Einzahlungen schnell, dennoch kann es unter Umständen eine Weile dauern, bis das eingezahlte Geld dem Handelskonto gutgeschrieben wird. Dies liegt in der Regel an der Bearbeitungszeit der Banken. Eine Überweisung kann unter Umständen mehrere Tage in Anspruch nehmen, während die Einzahlung per Kreditkarte dem Handelskonto deutlich schneller gutgeschrieben wird, sodass direkt mit dem Trading begonnen werden kann.

Fazit: Vor der ersten Einzahlung sollten sich die Trader mit den Zahlungsmodalitäten des Brokers vertraut machen und sich bei ihrer Bank über mögliche Gebühren informieren. Auch die Handelsstrategie sollte bereits vor der Einzahlung geplant werden.

Der Support ist gut erreichbar

Der Support ist gut erreichbar

9.) Swissquote Erfahrungen in der Fachpresse: Positive Berichte

Themenicon OptionsscheineDie Swissquote Limited, über welche europäische Trader mit Finanzderivaten handeln können, ist eine Tochtergesellschaft der renommierten Swissquote Bank. Die Bewertungen des Brokers auf diversen Portalen fallen positiv aus, wobei unter anderem das gute Sicherungsumfeld mit der Regulierung durch die FCA und der zusätzlichen Einlagensicherung gelobt wird.

Bei Swissquote handelt es sich um einen finanzstarken Broker, welcher unter anderem auch den weltbekannten Fußballverein Manchester United sponsert. Das Nettokapital von Swissquote liegt weit über den gesetzlichen Mindestanforderungen.

Beim Forex-Investment-Gipfel wurde die Schweizer Swissquote Bank im Jahr 2015 als „Beste Bank für Online-Trading“ ausgezeichnet. Auch die Handelsplattformen MetaTrader 4 sowie der neuere MetaTrader 5 wurden bereits mehrfach ausgezeichnet und sind bei vielen Trading-Profis beliebt.

Fazit: Swissquote verfügt über viel Erfahrung im Trading-Geschäft und konnte auch schon Auszeichnungen gewinnen. Die angebotenen Handelsplattformen sind bei erfahrenen Tradern beliebt und wurden ebenfalls bereits ausgezeichnet.

Zum Broker Swissquote »

10.) Unsere Swissquote Erfahrungen: Das Fazit zum Testbericht

Themenicon TippsSwissquote bietet Einsteigern und erfahrenen Tradern ein gutes Handelsumfeld. Mit 80 angebotenen Währungspaaren liegt das Angebot weit über dem Durchschnitt und ermöglicht auch den Handel mit exotischeren Währungspaaren. Die Gebühren werden in Form von variablen Spreads erhoben, die bereits bei 0,8 Pips beginnen.

Eine Mindesteinzahlung ist nicht erforderlich und durch das geringe Mindesthandelsvolumen von 0,01 Lot können viele Handelsstrategien auch schon mit wenig Geld umgesetzt werden. Ebenso ist ein kostenloser Swissquote Test dank des kostenlosen Demokontos möglich. Dieses kann ohne vollständige Registrierung unverbindlich für 30 Tage genutzt werden und ermöglicht einen vollständigen Einblick in das Handelsangebot des Brokers sowie die zur Verfügung stehenden Plattformen. Neueinsteiger erhalten im Bildungsbereich wertvolle Informationen zum Trading.

Da der Kundenservice auch in deutscher Sprache erreichbar ist und auch die Website auf Deutsch aufgerufen werden kann, sind keine Fremdsprachenkenntnisse für das Trading bei Swissquote erforderlich.

Wer auf der Suche nach einem Broker mit guter Auswahl an Basiswerten und niedrigen Spreads ist, sollte sich das Angebot von Swissquote einmal anschauen.

Swissquote Erfahrungen: Handel mit dem MetaTrader 4 und 5 Testergebnis

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+