STO Erfahrungsbericht: Niedrige Spreads und gute Konditionen

STO Erfahrungsbericht: Niedrige Spreads und gute Konditionen

STO Erfahrungsbericht: Niedrige Spreads und gute Konditionen Testergebnis

Allgemeine Informationen zu Unternehmen & Regulierung

Der Broker STO bietet den Handel mit Forex und CFDs an und gehört zur AFX Group, welche im Jahr 2010 gegründet wurde und in zahlreichen Ländern aktiv ist. Deutsche STO Kunden traden über die Tochtergesellschaft AFX Capital Markets Limited, welche ihren Sitz auf Zypern hat und somit von der dortigen Regulierungsbehörde CySec beaufsichtigt wird. Auch von der britischen Behörde FCA lässt sich der Broker regulieren, denn dieser ist auch über eine weitere Tochtergesellschaft in London zugänglich. Mit einem Blick auf die Regulierung ist die Frage nach der Seriosität eigentlich schon beantwortet, denn der Broker würde sich nicht freiwillig von zwei der weltweit strengsten Finanzbehörden regulieren lassen, wenn er nicht seriös wäre.

Ein STO Betrug würde nicht unentdeckt bleiben, so dass die Kunden davon ausgehen dürfen, dass bei diesem Anbieter alles in Ordnung ist. Auch die STO Erfahrungen der Kunden bestätigen dass, denn die Auszahlungen werden stets zuverlässig durchgeführt und es gibt keinerlei Hinweise, dass STO Abzocke sein könnte. Die Kundengelder werden selbstverständlich separat vom Kapital des Brokers verwaltet und sind so besonders geschützt.

Professionelle Trader sind vor allem von den günstigen Gebühren des Brokers überzeugt, aber auch für den Einstieg in der Forex-Handel ist STO sehr gut geeignet. Anfänger bekommen einen ausführlichen Online-Kurs und viele Video-Tutorials, so dass der Handel leicht erlernt werden kann. Mit dem kostenlosen Demo-Konto kann in Ruhe trainiert werden, ohne dass dabei ein Verlustrisiko eingegangen wird. Durch die geringe Mindesteinzahlung von nur 20 Euro und der Möglichkeit, Trades bereits ab 0,01 Lot durchzuführen, gelingt auch der Übergang zum Echtgeld-Handel sanft und ohne Schwierigkeiten.

Vorteile und Nachteile in der STO Bewertung:

Pro

  • Regulierung innerhalb der EU durch die CySec und zusätzliche Aufsicht durch die britische FCA
  • Vier verschieden Kontotypen bieten für alle Trader das individuell am besten geeignete Angebot
  • MetaTrader 4 kann online oder als Download verwendet werden
  • Mindesteinzahlung nur 20 Euro
  • Mit dem umfangreichen Schulungsangebot gelingt auch Neulingen der Einstieg ganz leicht
  • Kostenloses Demokonto verfügbar
  • Unter der Woche 24 Stunden Kundenservice
  • Maximaler Hebel von 1:500

Contra

  • Website, Schulungsangebot und Kundenservice nur auf Englisch verfügbar
  • Nur 32 Währungspaare werden angeboten
STO Webauftritt

Der STO Webauftritt

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und RegulierungNiederlassung in Limassol, Zypern, Regulierung durch die CySec
Mindesteinlage ab20 Euro
Deutscher SupportNein,Support nur auf Englisch möglich
Webinare, EinführungSehr gutes Angebot, gegliedert in Anfänger- Fortgeschrittenen und Profi-Bereich
DemokontoJa, kann unabhängig von einem Handelskonto kostenlos eröffnet werden
Anzahl der Basiswerte32 Währungspaare
1-Klick-HandelJa
KommissionNein
Plattform / Mobile TradingMT 4 als Download oder webbasiert, hauseigene AFX Fast Plattform, MT 4 mobile App
Spread EUR / USDAbhängig vom Kontotyp, ab 0,3 Pips
Maximaler Hebel1:500
Hedgingmöglich
SonstigesZugang zum Social Trading über ZuluTrade

1.) Handelskonditionen & Mindesteinlage: Niedrige Mindesteinlage und gute Konditionen

Themenicon HandelsplattformSTO wird nach dem Market Maker Model betrieben und erhebt seine Gebühren als feste Spreads. Diese unterscheiden sich in der Höhe, je nachdem welcher Kontotyp verwendet wird. Beim Classic Konto liegt der Spread für das Währungspaar EUR/USD beispielsweise bei 1,8 Pips. Trader, die mit höheren Beträgen handeln, können sich aber auch für einen anderen Kontotyp entscheiden. Hier ist es dann bereits ab 0,3 Pips möglich, die beliebtesten Währungspaare zu handeln. Insgesamt stehen vier verschiedene Konten zur Auswahl: Einsteiger entscheiden sich am besten für das Classic Konto, während ab einer Mindesteinlage von 2.000 Euro auch das STO Premium-Konto oder das AFX Fast-Konto möglich sind. Professionelle Trader nutzen mit einer Mindesteinlage von 25.000 Euro das Pro-Konto mit besonders aus sie zugeschnittenen Konditionen.

Durch die niedrige Mindesteinlage von 20 Euro und die ebenfalls geringe Mindesthandelsgröße von 0,01 Lot können Einsteiger auch schon für kleines Geld mit Währungen handeln. Eine umfangreiche Übersicht der Spreads und Konditionen bei den einzelnen Kontomodellen findet sich auf der Website des Brokers. Die Kontoführung kann wahlweise in EUR oder USD erfolgen. Dies muss der Kunde bei der Kontoeröffnung festlegen. Eine spätere Änderung der Kontowährung ist nicht möglich.
Fazit: Die Handelsgebühren werden in Form von Spreads erhoben. STO bietet mehrere Kontomodelle zur Auswahl, wobei die Spreads je nach Konto unterschiedlich ausfallen. Die Mindesteinlage beim Classic-Konto beträgt 20 Euro.

2.) Handelsangebot: Die gefragtesten Basiswerte sind vorhanden

Themenicon Forex-HandelDie Auswahl an Währungspaaren ist bei STO im Vergleich zu anderen Anbietern leider nicht grade groß. Nur 32 Währungspaare werden zum Handel angeboten. Hier konnten wir in unserem STO Test feststellen, dass die am meisten gehandelten Währungen vertreten sind, während seltenere Paare nicht zu finden sind. Trader, die sich ohnehin auf die großen Währungen beschränken, werden daher auch trotz des kleinen Angebots nichts vermissen. Wer dagegen nach Chancen abseits der gefragtesten Währungen sucht und auch gerne einmal mit ungewöhnlicheren Währungen handeln möchte, ist dagegen bei STO nicht an der richtigen Adresse.
Fazit: Die wichtigsten Währungspaare sind alle vorhanden. Die Chance auf einen guten Trade mit einer seltener gehandelten Währungskombination gibt es dagegen bei STO nicht.

STO Handelplattform

So schaut die STO Handelsplattform aus

3.) Demokonto: Kostenlos verfügbar

Themenicon DemokontoMit dem kostenlosen Demokonto von STO können die Kunden das komplette Angebot ausgiebig testen, ohne dabei ihr Geld riskieren zu müssen. Um ein Demokonto zu eröffnen ist, im Gegensatz zum Live-Konto, keine Verifizierung nötig. Somit geht die Eröffnung recht schnell und es kann direkt das komplette Angebot getestet werden.

Das Demokonto beinhaltet ein Spielgeldguthaben in Höhe von 50.000 Euro, mit denen der Nutzer zu realistischen Bedingungen den Forex-Handel simulieren kann. Auch das komplette Schulungsangebot steht den Nutzern eines Demokontos zur Verfügung. Es ist also möglich, sich als Einsteiger allein über ein STO Demokonto zum erfolgreichen Trader schulen zu lassen. Auch alle verfügbaren Handelsplattformen, inklusive des mobilen Angebots, können mit dem Demokonto genutzt werden.

Viele Trader konnten bereits mit Hilfe des Demokontos von STO überzeugt werden. Auch als Inhaber eines Echtgeldkontos lohnt sich die gelegentliche Nutzung der Demo-Version. So kann beispielsweise das Schulungsmaterial besser nachvollzogen werden oder es können bestimmte Einstellungen der Handelsplattform risikofrei ausprobiert werden.

Fazit: Ein Demokonto bei STO kann kostenlos und ohne vollständige Registrierung eröffnet werden. Es bestehen kaum Einschränkungen, denn die Inhaber eines Demokontos können das komplette Angebot des Brokers mit Spielgeld nutzen. Alle Handelsplattformen und auch das Schulungsmaterial stehen uneingeschränkt zur Verfügung.

4.) Bonus bei STO nicht verfügbar

Themenicon BonusViele Trader sind gezielt auf der Suche nach einem Einzahlungsbonus, wenn sie sich nach einem neuen Online-Broker umschauen. Ein solcher wird bei STO nicht angeboten, es lohnt sich aber trotzdem, sich die Zusatzleistungen des Unternehmens einmal genauer anzuschauen.

Der Broker möchte aktive Trader belohnen. Daher können die Kunden für jedes gehandelte Standard-Lot einen Rabatt erhalten. STO ködert die Kunden nicht mit nur einmal erhältlichen Neukundenboni, sondern bietet seinen Tradern dauerhaft attraktive Vergünstigungen.

Wer dennoch nicht auf einen Einzahlungsbonus verzichten möchte, wird beim Broker AvaTrade fündig

Fazit: Ein Einzahlungsbonus für neue Kunden ist nicht verfügbar. Dafür bietet der Broker aber ein attraktives Rabatt-Programm, wodurch die Kunden im Endeffekt für jedes gehandelte Lot weniger Gebühren zahlen müssen. Wer dennoch einen Bonus in Anspruch nehmen möchte, kann dies z. B. beim Broker AvaTrade.

Weiter zum Broker: www.avatrade.de

5.) Handelsplattform: MetaTrader 4 und AFX Fast Plattform

Themenicon HandelsplattformDer Trading-Anbieter STO verfügt über die folgenden Handelsplattformen:

  • MetaTrader 4 zum Download
  • MetaTrader 4 als Online-Version
  • MetaTrader 4 für Mobilgeräte
  • AFX Fast Plattform

MetaTrader 4: Die Handelsplattform wird von erfahrenen Tradern besonders gerne genutzt, denn sie ist nicht nur beim Broker STO verfügbar. So können Händler bei verschiedenen Brokern die selbe Plattform nutzen und müssen sich beim Wechsel nicht auf ein neues Programm umstellen. Der MetaTrader bietet viele nützliche Funktionen und es sind umfassende Analysen möglich. Die Handelsplattform ist mit zahlreichen Tools erweiterbar und lässt sich so ganz an die individuellen Bedürfnisse des Nutzers anpassen. Auch Anfänger finden sich mit MetaTrader schnell zurecht, denn die Plattform ist übersichtlich gestaltet und es gibt viele Tutorials, die den Umgang mit den verschiedenen Funktionen verständlich erklären. Durch den Einsatz von Expert Advisors ist sogar der automatisierte Handel mit MetaTrader 4 möglich.

AFX Fast Plattform: Dies ist die hauseigene Handelsplattform von STO. Die Trades werden hier besonders schnell ausgeführt, was die Plattform auch für Profis sehr interessant macht. Genau wie beim MetaTrader 4 sind auch bei AFX Fast viele Funktionen vorhanden, mit denen der Markt ausgiebig analysiert werden kann. Die AFX Fast Handelsplattform kann in Kombination mit dem AFX Fast Konto verwendet werden. Dieses ist an eine Mindesteinzahlung von 2.000 Euro geknüpft.

Fazit: STO bietet seinen Kunden zwei hochentwickelte Handelsplattformen an. Mit der hauseigenen Plattform AFX Fast werden eigene Akzente beim Forex-Handel gesetzt, während durch den MetaTrader 4 auch die weltweit am häufigsten eingesetzte Plattform zur Verfügung gestellt wird.

STO Webinars für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis

STO Webinars für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis

6.) Step by Step zum Konto bei STO: So funktioniert die Kontoeröffnung

Themenicon KontoDie Kontoeröffnung bei STO geht schnell und unterscheidet sich nicht wesentlich vom Vorgehen bei anderen Anbietern. Im Gegensatz zum Demokonto ist für ein Handelskonto eine vollständige Registrierung nötig. Hier wird vom Lizenzgeber neben der Angabe der allgemeinen persönlichen Daten auch vorgeschrieben, dass der Kunde zu seinen bisherigen Erfahrungen am Finanzmarkt und seiner finanziellen Situation befragt wird. So soll sichergestellt werden, dass sich die Kunden des Risikos bewusst sind und nicht über ihre Verhältnisse hinaus traden.
Nachdem das Online-Anmeldeformular ausgefüllt und abgesendet wurde, kann das Konto bereits durch eine Einzahlung aufgeladen werden. Um das Handelskonto vollständig freizuschalten, ist eine Verifizierung nötig. Hierzu kann zum Beispiel eine Kopie oder ein Foto des Ausweises an STO gemailt werden. Auszahlungen können nur von einem vollständig verifizierten Konto erfolgen, um Betrug zu vermeiden.

Bei der Anmeldung muss der Kunde sich außerdem entscheiden, welchen Kontotyp er bevorzugt und in welcher Währung das Handelskonto geführt werden soll. Eine nachträgliche Änderung ist nicht mehr möglich.

Fazit: Ein Handelskonto kann über ein Online-Anmeldeformular eröffnet werden. Die Registrierung geht relativ schnell, es müssen jedoch einige persönliche Daten angegeben werden. Um das Konto vollständig nutzen zu können, muss außerdem eine Kopie des Ausweises oder Passes an den STO Kundenservice gesendet werden.

7.) Support & Bildung: Guter Kundenservice und viele Schulungsangebote

Themenicon SupportDer Kundenservice ist von Montag bis Freitag rund um die Uhr erreichbar. So ist sichergestellt, dass an den Handelstagen immer schnell ein kompetenter Mitarbeiter zur Verfügung steht, wenn es einmal zu Problemen oder Fragen kommen sollte. Der Kontakt kann per E-Mail oder Telefon, aber auch über einen praktischen Live-Chat aufgenommen werden. Leider ist der Kundenservice nicht in deutscher Sprache verfügbar, so dass die Kunden über grundlegende Englischkenntnisse verfügen sollten. Die Qualität des Angebots ist dafür umso besser, denn die Mitarbeiter konnten in unserem STO Test alle Fragen korrekt und umfassend beantworten und bemühen sich bei Problemen, dem Kunden schnell weiterzuhelfen.

Sehr gute STO Erfahrungen haben wir auch mit dem Bildungsangebot gemacht. Dieses ist zwar ebenfalls nur auf Englisch vorhanden, wer sich daran nicht stört bekommt aber eine sehr intensive und umfangreiche Ausbildung. Anfänger können den Handel mit Währungen durch viele Tutorials und einen Online-Kurs problemlos erlernen, aber auch die Fortgeschrittenen kommen auf ihre Kosten. Trotz der vielen Videos ist der Bildungsbereich sehr übersichtlich. Das Angebot ist in „Beginner“, „Intermediate“ und „Advanced“ aufgeteilt, so dass hier alle Trader schnell die für sie passenden Beiträge finden können. Seit kurzem werden auch Webinare mit anerkannten Finanzexperten angeboten. Hier können die Trader ihr Wissen weiter vertiefen und sich neue Anregungen für die eigene Trading-Strategie holen. Wer das Bildungsangebot von STO regelmäßig nutzt und sein Wissen zum Beispiel mit dem kostenlosen Demokonto auch in der Praxis anwendet, der wird bald schon eine deutliche Verbesserung seiner Trading-Performance bemerken.

Fazit: Sowohl Kundenservice wie auch das Bildungsangebot sind leider nicht auf Deutsch verfügbar. Kunden, die hinreichend Englisch verstehen, profitieren dafür aber von einem sehr guten Angebot in beiden Bereichen. Der Kundenservice ist unter der Woche rund um die Uhr zu erreichen und mit dem umfangreichen Bildungsangebot ist es besonders einfach, das eigene Wissen über den Währungshandel ständig zu erweitern.

STO Kundensupport

Der Kundensupport steht i vielen Sprachen zur Verfügung

8.) 3 Tipps zur richtigen Einzahlung: Was muss beachtet werden?

Themenicon Einzahlung

Tipp 1

Vor der Einzahlung sollten die Trader überlegen, welche Handelsstrategie verfolgt werden soll und welches Guthaben dazu benötigt wird. Die Mindesteinlage beträgt 20 Euro, aber es wird geraten, mindestens so viel Geld einzuzahlen, dass die beim Währungshandel übliche Varianz problemlos ertragen werden kann, ohne dass in einer schlechten Phase gleich eine erneute Einzahlung durchgeführt werden muss.

Tipp 2

Es stehen verschiedene Einzahlungsmethoden zur Verfügung. Bei STO sind alle Einzahlungen und Auszahlungen kostenfrei, es können aber unter Umständen Gebühren durch das Kreditinstitut des Kunden anfallen. Hier sollten die Nutzer sich vorher informieren um unnötige Kosten zu vermeiden. Es muss auch rechtlichen Gründen immer zunächst über die selbe Methode ausgezahlt werden, mit welcher das Geld auch auf das Handelskonto eingezahlt wurde. Auch dies sollte bei der Einzahlung beachtet werden.
Folgende Einzahlungsmethoden stehen den STO Kunden zur Verfügung

  • Visa
  • Mastercard
  • Überweisung
  • Neteller
  • Skrill

Tipp 3

Die Dauer des Geldtransfers ist von der Zahlungsmethode abhängig. Während das Geld bei einer Einzahlung per Kreditkarte oder E-Wallet dem Handelskonto direkt gutgeschrieben wird, dauert es bei der Überweisung einige Tage, da die Banken eine Bearbeitungszeit benötigen. Wer direkt nach der Einzahlung mit dem Trading beginnen möchte, sollte diesen Umstand beachten und eine Zahlungsmethode wählen, bei welcher das Geld sofort verfügbar ist.
Auszahlungen werden bei STO schnell bearbeitet, so dass die Kunden das Geld schon bald erhalten. Während eine Auszahlung noch nicht bearbeitet wurde, kann sie jederzeit storniert werden. Bereits bearbeitete Auszahlungsanforderungen können nicht mehr storniert werden.

Fazit: Vor der Einzahlung sollten die Trader bedenken, dass das Geld nicht bei allen Zahlungsmethoden sofort auf dem Handelskonto verfügbar ist. Bei einer Auszahlung muss zunächst die Methode verwendet werden, mit welcher das Guthaben auch eingezahlt wurde.

9.) STO-Erfahrungen in der Fachpresse: Wenig Material vorhanden

Themenicon OptionsscheineSTO hat im Jahr 2014 den Mena Forex Award als Broker des Jahres erhalten. Ansonsten ist es relativ ruhig um den Broker des Unternehmens AFX Capital. Das mag vor allem mit dem relativ geringen Angebot an Basiswerten zusammenhängen, denn die 32 Währungspaare bieten nicht die größte Auswahl. Ansonsten sind die Handelsbedingungen bei STO aber sehr gut, weswegen die wenigen vorhandenen Berichte in der Fachpresse auch sehr positiv ausfallen.

Fazit: STO gehört nicht zu den bekanntesten Brokern und wurde bisher in der Fachpresse wenig beachtet. Durch das recht kleine Angebot an Währungspaaren wird der Broker wenig konkurrenzfähig.

10.) Unsere STO Erfahrungen: Das Fazit zum Erfahrungsbericht

Themenicon TippsSTO bietet seinen Tradern insgesamt vier verschiedene Handelskonten zur Auswahl und überzeugt sowohl durch niedrige Spreads, wie auch eine Mindesteinzahlung von nur 20 Euro und ein gutes Schulungsangebot für Einsteiger und Fortgeschrittene. Als Handelsplattform können die Kunden entweder den bewährten MetaTrader 4 oder die hauseigene AFX Fast Plattform nutzen.

Website, Kundenservice und Schulungsangebot sind leider nur auf Englisch verfügbar. Hier merkt man, dass STO eher international orientiert und noch nicht speziell auf den deutschen Markt ausgerichtet ist. Das Angebot an Basiswerten ist ausbaufähig, denn aktuell stehen nur 32 Währungspaare zur Verfügung.

Trotz kleiner Schwächen können wir STO aber dennoch absolut empfehlen, denn die Handelsbedingung sind hier sehr gut. Bereits ab 0,3 Pips ist der Handel mit den beliebtesten Währungspaaren möglich. Wer keinen Wert auf exotische Währungen legt, ist bei STO gut aufgehoben und bekommt einiges geboten.

STO Erfahrungsbericht: Niedrige Spreads und gute Konditionen Testergebnis

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns