HotForex Erfahrungsbericht: Ausgezeichneter Broker für Forex und CFDs

HotForex Erfahrungsbericht: Ausgezeichneter Broker für Forex und CFDs

HotForex Erfahrungsbericht: Ausgezeichneter Broker für Forex und CFDs Testergebnis

Allgemeine Informationen zu Unternehmen & Regulierung

HotForex ist ein unter anderem auf Zypern ansässiger Broker mit weltweiten Niederlassungen, der sich bislang jedoch vor allem auf den asiatischen und afrikanischen Markt spezialisiert hat. Dort ist der Broker unter dem Namen HF Markets tätig und verfügt über eine Lizenz von St. Vincent und den Grenadinen. Das Unternehmen existiert seit mehr als sechs Jahren und beschäftigt momentan 140 Mitarbeiter, dies sich um die 350.000 eröffneten Live-Konten kümmern.

Auch wenn HotForex nach EU-Richtlinien und MiFID kontrolliert wird, handelt der Broker nicht immer im Einklang. So musste er erst im Sommer 2016 eine 105.000 Euro-Strafe durch die CySEC akzeptieren, da er seine Kunden nicht immer fair behandelt hatte und zudem mit der Werbung etwas übers Ziel hinausgeschossen war – ohne Neukunden und Interessenten dabei das erhebliche Risiko von Forex und CFDs verständlich zu machen.

Der Broker ist zudem auch bei der BaFin registriert, für mehr Sicherheit sorgt dies jedoch natürlich nicht.

 

Vorteile und Nachteile in der HotForex Bewertung:

Pro

  • Regulierung durch die zypriotische CySEC.
  • Zwei verschiedene Handelsplattformen sorgen für genügend Abwechslung.
  • Die Eröffnung des Handelskontos ist ab einer geringen Einzahlung von 50 Euro möglich.
  • Viele Schulungsangebote erleichtern den Einstieg ist Trading.
  • Zahlreiche Bonusangebote und Wettbewerbe können die Attraktivität des Brokers deutlich steigern.

Contra

  • Bereits in Konflikte mit der regulierenden Behörde geraten.

So präsentiert sich HotForex im Netz

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und RegulierungHauptsitz auf St. Vincent und den Grenadinen, zudem Regulierung durch die CySEC druch Sitz auf Zypern.
Mindesteinlage abKontoeröffnung ist ab 50 Euro Mindesteinzahlung möglich.
Deutscher SupportNein
Webinare, EinführungWebinare und E-Seminare erleichtern den Einstieg.
DemokontoJa, kann unabhängig von einem Handelskonto eröffnet werden.
Anzahl der Basiswerte47 Währungspaare, großes Anzahl an weiteren Underlyings für den CFD-Handel.
1-Klick-HandelJa
EinzahlungsbonusJa, unterschiedliche Angebote
KommissionAbhängig vom Kontomodell
Plattform / Mobile TradingMT 4, MobileTrader
Spread EUR / USD1,2
Maximaler Hebel1000:1
Hedging
Sonstiges

1.) Handelskonditionen & Mindesteinlage: Viele Kontomodelle

Themenicon HandelsplattformEin Broker ist natürlich nur dann wirklich empfehlenswert, wenn sich die Trading-Gebühren in einem fairen Rahmen bewegen. Bei HotForex werden diese vor allem in Form von Spreads erhoben. Dabei hängt die Höhe nicht nur wie üblich vom zugrundliegenden Basiswert ab, sondern vor allem auch nach dem gewählten Konto-Modell. Dieses bestimmt nicht nur, zu welchem Preis der Trader handeln kann, sondern auch die restlichen Konditionen.

HotForex bietet dabei gleich sechs unterschiedliche Account-Typen an. Auch wenn sich die Konditionen deutlich unterscheiden können und der Broker teilweise auch das Trading mit Provision anbietet, handelt es sich in allen Fällen um ein Market-Maker-Geschäftsmodell. Eine Weiterleitung der Orders ist hier also nicht möglich.

Die geringste Mindesteinzahlung ist mit 50 US-Dollar im Micro-Konto erforderlich. Hier ist auch der maximale Hebel mit 1:1.000 am größten. Die Spreads beginnen hier ab einem Pip. In anderen Konten ist es möglich, mit Kommission zu handeln oder eine Kombination aus Kommission und Spread zu nutzen. Auch fixe Spreads werden im Rahmen eines eigenen Kontos angeboten, zudem ist auch ein Konto mit Auto-Trading nutzbar. Bei diesen Konten beträgt die Mindesteinzahlung 500 US-Dollar und der maximale Hebel beträgt 1:400. Zudem können Anleger auch das VIP-Konto mit einer Einzahlung ab 20.000 US-Dollar nutzen. Hier beträgt der maximale Hebel 1:300 und Spreads beginnen bereits ab 0.2 Pips. Natürlich gilt dieser nicht für alle Währungspaare, sondern nur für Majors, nur zu Haupthandelszeiten und nur bei ausreichender Liquidität. Bei Exoten und abseits der Hauptaktivität ist das Trading deutlich teurer.

 

Fazit: Die Handels-Gebühren erhebt HotForex in Form von Spreads und/oder Provisionen. Die Höhe ist dabei je nach Handelsinstrument und Handelszeit unterschiedlich. HotForex bietet ab viele unterschiedliche Kontomodelle mit verschiedenen Konditionen. Trader müssen mindestens 50 Euro einzahlen.

Die Hotforex Mastercard

2.) Handelsangebot: Trading mit Forex, CFDs und Rohstoffen

Themenicon Forex-HandelDer Broker HotForex stellt folgende Trading-Produkte zur Auswahl:

  • Forex
  • CFDs

Im Bereich Forex können Trader aus insgesamt 47 Währungspaaren wählen. Dies ist natürlich genügend Auswahl, um alle Majors abzudecken und zahlreiche Kombinationen aus den Weltwährungen zu bilden, dabei jedoch auch ausreichend Exoten zu bieten. So hat der Broker auch zahlreiche osteuropäische und skandinavische Währungen, aber auch südafrikanischen Rand, Rubel oder Lira im Angebot.

Im CFD-Handel haben Anleger sogar noch mehr Auswahl. Die Underlyings stammen aus den Bereichen:

  • internationale Aktien
  • Indizes
  • Rohstoffe

Fazit: HotForex hat sich auf Forex- und CFD-Handel spezialisiert.

 

3.) Demokonto: Mit 100.000 US-Dollar Spielgeld

Themenicon DemokontoWer mit HotForex Erfahrungen sammeln möchte, ohne dabei zu großes Risiko einzugehen, kann dies ohne Probleme im Demo-Konto tun. Hier erhalten Kunden nach Angaben des Forex- und CFD-Brokers reale Marktbedingungen und 100.000 US-Dollar um in Ruhe und ohne Risiko das Angebot kennenzulernen. Das HotForex-Demokonto ist dabei für Bestandskunden sogar völlig ohne Limitierung nutzbar.

Um ein solches Konto zu erhalten, reicht für diese ein Knopfdruck aus. Neukunden müssen sich hingegen registrieren und dabei nicht nur eine gültige E-Mail-Adresse, sondern auch eine funktionierende Telefonnummer hinterlegen. Damit verlangt der Broker vergleichsweise viele persönliche Daten und Kontaktdaten. Die Anmeldung ist jedoch abgesehen davon vollkommen kostenfrei und in wenigen Minuten abgewickelt. Anleger sollten sich jedoch darauf einstellen, vom Kundenservice kontaktiert zu werden, der nicht unbedingt den besten und kundenfreundlichsten Ruf hat.

Fazit: Kunden erhalten bei HotForex ein Demokonto mit bis zu 100.000 US-Dollar Spielgeld. Es ist zudem vollkommen kostenfrei, erfordert jedoch die Angabe von zahlreichen Daten. Die Simulierung findet unter echten Marktbedingungen statt und kann auch von Bestandskunden genutzt werden.

 

4.) Bonus bei HotForex: Zahlreiche Bonusangebote

Themenicon BonusHotForex bietet für Neukunden und Bestandskunden gleich unterschiedliche Bonusangebote an, auch wenn der Broker auf einen bloßen Einzahlungsbonus verzichtet. So hat das Unternehmen zum einen ein Rabatt-Programm im Angebot, bei dem Kunden Rückvergütung erhalten. Auch ein Rescue-Programm ist Teil des Angebotes, das den Hebel erhöht und auch als unauszahlbarer Bonus genutzt werden kann.

Zudem bietet der Broker ein Treueprogramm, das den Eintausch von HotForex-Barren in Cash und Trading-Dienstleistungen ermöglicht. Ein Barren entspricht dabei dem Gegenwert von 0,0285 US-Dollar.

Ein großes Plus dürften auch die zahlreichen Aktionen und Wettbewerbe sein, die der Broker ständig durchführt und unterschiedliche Trades belohnt.

Wer sich jedoch bei der Auswahl des Brokers ausschließlich an einer Bonuszahlung auf die Ersteinzahlung orientiert, wird bei HotForex enttäuscht. Das Unternehmen legt größten Wert auf perfekten Service, überdurchschnittliche Bildungsangebote und hervorragende Handelsbedingungen – einen Bonus erhalten Trader nicht automatisch, was der HotForex Erfahrungsbericht zeigt.

Fazit: Die Trading-Plattform bietet zwar keinen Einzahlungsbonus an, bietet darüber hinaus jedoch ein Treueprogramm, Rabatt-Aktionen und wechselnde Wettbewerbe und Promotions..

HotForex MetaTrader 4

5.) Handelsplattform: Sieben Plattformen für individuelles Traden?

Themenicon HandelsplattformDer Trading-Anbieter HotForex gibt an, sieben unterschiedliche Handelsplattformen zu bieten:

  • HotForex MT4 Terminal (für Mac und Windows)
  • HotForex Multiterminal
  • MetaTrader 4 WebTerminal
  • HotForex iPhone Trader
  • HotForex iPad Trader
  • HotForex Android
  • Smartphone Forex Trading

Natürlich liegen zwischen dem Werbeversprechen und der Anzahl, die für den jeweiligen Trader überhaupt in Frage kommen, durchaus ein paar Plattformen. Grob gesagt gibt es vor allem eine Version des MT4, eine Webvariante der gleichen Handelsplattform und eine HotForex App. Wer hofft, dass weitere professionelle Softwarelösungen zum Angebot des CFD-Brokers zählen, wird also etwas enttäuscht. Allerdings tröstet das Angebot des MetaTrader 4 darüber sicherlich hinweg. Nicht umsonst handelt es sich um eine der beliebtesten Handelsplattformen für CFDs und Forex. Die zahlreichen Tools, die Zuverlässigkeit und die umfangreichen Möglichkeiten zur Individualisierung und Chartanalyse, sowie die Kompatibilität mit Expert Advisorn sorgen für umfangreiche Einsatzmöglichkeiten. Dadurch, dass die Handelsplattform auch browserbasiert und für mobiles Trading angeboten wird, bietet der Broker für alle Bereiche eine gute Lösung.

Eine gute Ergänzung für Trader, die auch andere Broker nutzen, stellt die HotForex MultiTerminal-Plattform dar. Der Vorteil ist hierbei, dass Anleger verschiedene Accounts integrieren können und so einfach zwischen den einzelnen Accounts switchen können. Das MetaTrader 5 WebTerminal ermöglicht es, von überall auf der Welt zu traden, ohne die Handelsplattform downloaden zu müssen. Ein Nachteil ist natürlich der leicht eingeschränkte Funktionsumfang, der jedoch für viele verzeihbar ist. Ähnliches gilt auch für die HotForex Apps: Mobiles Trading ist hier einfach und relativ komfortabel möglich. An die Download-Variante des MT 4 kommen diese Lösungen jedoch nicht heran.

Fazit: Das Trading bei HotForex erfolgt letztlich über vier unterschiedliche Handelsplattformen, die den vom MetaTrader 4 gewohnten Funktionsumfang bieten.

 

6.) Step by Step zum Konto bei HotForex: Nur wenige Schritte zum Live-Konto

Themenicon KontoUm das Angebot von HotForex im vollen Ausmaß nutzen zu können, ist die Eröffnung eines Livekontos notwendig. Hierfür müssen Kunden auf „Open Live Account“ klicken. Der Button wird üblicherweise oben rechts auf der Webseite eingeblendet.

Im Anschluss daran öffnet sich ein Registrierungsformular. Hier gibt der Interessent seine persönlichen Angaben wie Name und Adresse, Telefonnummer, und E-Mailadresse sowie Geburtsdatum an. Zudem muss er sich bereits für eine Kontowährung entscheiden und angeben, ob er das Konto alleine, als Gemeinschafts-Account oder institutionell nutzen möchte.

Nun erhält er eine Willkommens-Email, in der ein Aktivierungslink enthalten ist. Klickt er auf diesen Link, gilt die Email als bestätigt und der Trader kann auf seinen Live Account zugreifen.

Um zu traden muss er Geld einzahlen und sich für ein Kontomodell entscheiden. Er muss dann auch bestätigen, dass er das Risiko versteht und den AGB zustimmt.

Fazit: Um sich bei HotForex zu registrieren und ein Live-Konto zu eröffnen, sind nur wenige Schritte notwendig.

 

7.) Support & Bildung: Kein deutscher Support, aber gutes Schulungsangebote

Themenicon SupportHotForex legt derzeit noch keinen Fokus auf den deutschen Markt oder scheut bislang Investitionen in deutschsprachige Kunden. Der Broker bietet dementsprechend nur eine recht stümperhafte Übersetzung der Webseite an und bietet zudem keinen deutschsprachigen Kundensupport an. Wer sich für ein Investment bei HotForex interessiert, sollte also in jedem Fall Englisch fließend sprechen. Dann kann er auch die Hotline nutzen, die allerdings aufgrund der zypriotischen Vorwahl durchaus Mehrkosten verursachen kann. Darüber hinaus steht auch eine E-Mailadresse bereit, um den Kundenservice zu kontaktieren. Der Live Chat funktioniert derzeit leider nicht.

Wer erstmalig bei HotForex Erfahrungen mit dem Trading von Forex oder CFDs macht, findet dort einige interessante Informationen, die ihm den Einstieg erleichtern. Hierzu zählt beispielsweise der e-Course, die FAQ und vor allem die Webinare. Diese sind teilweise durchaus auch für fortgeschrittene Trader geeignet und bauen in manchen Fällen sogar aufeinander auf. Ein Wehrmutstropfen bleibt allerdings auch hier, dass das Angebot ausschließlich in englischer Sprache vorhanden ist. Zudem finden nur selten mehrere Webinare in einer Woche statt, sodass es unwahrscheinlich ist, dass Trader sich für Themen anmelden können, die sie auch wirklich interessieren. Immerhin werden sie so dazu animiert, über ihren eigenen Tellerrand zu blicken.

Etwas bedauerlich ist, dass der Broker die Funktionen des MetaTrader 4 vollkommen außen vor lässt.  Allerdings finden sich dazu ohnehin zahlreiche Erklärungen, Tutorials und FAQs im Netz, die es ermöglichen, sich auch abseits von HotForex zu informieren. Dies müssen Kunden auch in jedem Fall tun. Auch wenn die Ansätze des Brokers durchaus zu überzeugen wissen, stellt das Unternehmen für Einsteiger viel zu wenig Material bereit, auch wenn das angebotene durchaus hochwertig und interessant ist.

Fazit: Beim Support von HotForex müssen deutschsprachige Trader Abstriche machen. Ohne fundierte Englischkenntnisse ist ein Investment bei HotForex nicht empfehlenswert. Das Schulungsangebot bietet einige Highlights, all zu umfangreich ist es jedoch nicht.

HotForex gibt es auch mobil für Android

8.) 3 Tipps zur richtigen Einzahlung: Was muss beachtet werden?

Themenicon Einzahlung

Tipp 1

Da die einzelnen Accounts an eine Mindesteinzahlung geknüpft sind, sollten Interessenten sich vor der ersten Einzahlung übelregen, welchen Betrag sie bereit sind zu investieren und wie die einzelnen Gebühren der Accounts zu ihrer Handelsstrategie passen.

Tipp 2

Neukunden müssen bei den unterschiedlichen Einzahlungsarten üblicherweise nichts beachten. Mit Ausnahme der Zahlung mit American Express sind alle Zahlungsarten kostenfrei. Zudem sind sie für Beträge ab 50 Euro nutzbar. Einzige Ausnahme ist die Banküberweisung (250 Euro). Von HotForex angebotene Einzahlungsarten sind:

  • Überweisung
  • Visa oder MasterCard
  • SOFORT
  • Neteller
  • Skrill
  • WebMoney

Tipp 3

Die meisten Zahlungsarten ermöglichen entweder die direkte Gutschrift oder die Gutschrift innerhalb von 10 Minuten. Länger dauert die Überweisung. Hier müssen Kunden mit zwei bis sieben Werktagen rechnen. Etwas schneller geht es mit SOFORT. Diese Zahlungsart ermöglicht eine Gutschrift innerhalb von einem oder zwei Werktagen.

Fazit: Die Bedingungen bei der Einzahlung sind sehr homogen. Kunden sollten auf American Express wegen der Mehrkosten verzichten. Wer eine schnelle Gutschrift möchte, sollte zudem nicht die Banküberweisung nutzen.

 

9.) HotForex-Erfahrungen in der Fachpresse: 20 Auszeichnungen in sechs Jahren

Themenicon OptionsscheineAuch wenn der Broker hierzulande relativ unbekannt ist und es keinen HotForex Test in der deutschen Fachpresse gibt, kann sich das Unternehmen mit einigen internationalen Auszeichnungen schmücken.

Darunter findet sich beispielsweise:

  • Bester neuer Forex Broker Südafrika 2016 bei den Global Banking & Finance Review Awards
  • Bester Forex-News & Analysen-Anbieter 2016 bei der Dubai FX Show
  • Bester Forex-Broker Middle East 2016 bei der 17. Mena FFXPO

Zudem wurde der Broker vom World Finance Magazine als Top 100 Companie ausgezeichnet. Insgesamt muss der Broker jedoch noch auf eine Auszeichnung eines renommierten und unabhängigen Tests warten.

Fazit: Die Trading-Plattform HotForex wurde mehrfach ausgezeichnet, jedoch noch nie von renommierten Medien.

 

10.) Unsere HotForex Erfahrungen: Das Fazit zum Erfahrungsbericht

Themenicon TippsHotForex bietet grundsätzlich ein ausreichendes Angebot mit zahlreichen Basiswerten, unterschiedlichen Kontomodellen und dem Trading über den beliebten MT 4. Auch die Regulierung der CySEC, die zahlreichen Webinare und das kostenfreie Demokonto sind Pluspunkte, die nicht von der Hand zu weisen sind. Eine Stärke stellen neben den geringen Einstiegshürden auch die zahlreichen Boni und Wettbewerbe dar. Leider können dies und die günstigen Konditionen allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass das Angebot für Trader aus Deutschland aufgrund der Sprachbarriere nur bedingt geeignet sind. Zweifel an der Fairness und Vertrauenswürdigkeit entstehen zudem durch die Strafe der CySEC.

HotForex Erfahrungsbericht: Ausgezeichneter Broker für Forex und CFDs Testergebnis

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+