Futures Handel: Tipps für Ihr Futures Trading

Das Futures Trading ist definitiv nur für Anleger geeignet, die zwar einerseits eine überproportionale Rendite erzielen möchten, andererseits aber auch mit Verlusten leben können. Denn grundsätzlich ist der Futures Handel sehr spekulativ, da es sich bei diesen Derivaten um Hebelprodukte handelt. Es gibt allerdings einige Tipps und Ratschläge, die dazu beitragen können, dass auch Anfänger auf Dauer möglichst erfolgreich am Future Trading teilnehmen können. Futures Handel für Anfänger muss also nicht zwangsläufig bedeuten, dass von Beginn an größere Verluste verbucht werden müssen.

Charts und Strategien als wichtige Basis

HandelsplattformBeim Futures Handel geht es bekanntlich darum, dass Anleger darauf spekulieren, wie sich ein bestimmter Basiswert in den nächsten Wochen oder Monaten entwickeln wird. Während für die Analyse von Aktien häufig auch die Fundamentalanalyse genutzt wird, kommt aufgrund der meist recht kurzen Laufzeiten beim Futures Handel in erster Linie die Analyse von Charts zum Einsatz, die auch als technische Analyse bezeichnet wird. In dem Zusammenhang werden die Kurse, durch die sich der Basiswert in der Vergangenheit auszeichnen konnte, festgehalten und im Hinblick auf etwaige Regelmäßigkeiten analysiert. Auf dieser Basis entstehen verschiedene Strategien, die auch beim Futures Trading zum Einsatz kommen können. Ohnehin ist eine gute Strategie die wichtigste Grundlage, falls Anleger beim Futures Handel auf Dauer erfolgreich sein möchten. Wenn Futures handeln für Anfänger von Erfolg gekrönt sein soll, was übrigens selbstverständlich ebenfalls für das Mini-Futures handeln gilt, muss mindestens eine passende Strategie vorliegen. Zu Beginn ist es empfehlenswert, relativ kleine Beträge zu investieren, was aufgrund des Hebels ohnehin häufig ausreicht, um die Chance auf eine gute Rendite zu haben.

Futures Handel: Tipps für das Future Trading

TippsEs gibt einige Tipps, die Anlegern beim Futures Handel helfen können, sich vor größeren Verlusten zu schützen. Wer beispielsweise noch nie mit diesen Derivaten gehandelt hat, dem empfiehlt es sich durchaus, zunächst mit Mini-Futures zu beginnen. Diese unterscheiden sich von den klassischen Futures darin, dass es eine keine begrenzten Laufzeiten gibt und der Wert sich deutlich transparenter gestaltet. Zudem gibt es ein „eingebautes“ Stop-Loss, sodass der Anleger zumindest nicht das Risiko eines Totalverlustes eingehen muss. Wer sich dennoch sofort für die klassischen Futures entscheidet, der sollte möglichst darauf achten, zahlreiche Informationen über den Basiswert einzuholen. Denn nur unter der Voraussetzung, dass die Entwicklung des Basiswertes richtig eingeschätzt wird, kann mit Futures erfolgreich gehandelt werden. Mitunter bietet es sich an, zunächst im Zuge eines Demokontos zu testen, wie der Handel funktioniert und wie sich bestimmte Strategien der Praxis auswirken können.

Futures Trading: Online Futures Broker Vergleich Brokervergleich ist sinnvoll

OptionsscheineDie zu erzielende Rendite hängt auch beim Handel mit Futures teilweise davon ab, welche Kosten auf den Trader zukommen. Daher ist es durchaus sinnvoll, einen Online Futures Brokervergleich durchzuführen, denn die verschiedenen Broker, über die mit diesen Derivaten gehandelt werden kann, unterscheiden sich im Hinblick auf Leistungen und Konditionen teilweise deutlich voneinander. Die wichtigsten Konditionen sind sicherlich die Ordergebühren, die beim Handel mit Futures anfallen. Wichtig zu wissen ist, dass sich die Kosten für den Futures Handel fast immer von den Gebühren unterscheiden, die beim Handel mit Wertpapieren anfallen. Meistens beziehen sich die Ordergebühren beim Handel mit Futures auf einen Kontrakt, also auf einen Future. Es gibt aber auch andere Gebührenmodelle, sodass ein Vergleich nicht immer ganz einfach ist. Darüber hinaus gibt es beispielsweise die Möglichkeit, sich über den Weg durchgeführter Futures Broker Tests zu informieren, wie andere Trader mit der Handelsplattform zurechtgekommen sind und wie der Broker bezüglich der angebotenen Services und Leistungen eingestuft wird.

Wer all diese und noch weitere Ratschläge im Zusammenhang mit dem Futures Trading nutzt, der kann nicht nur den Erfahrungen anderer Trader profitieren, sondern trägt einen gewissen Teil dazu bei, dass in der Zukunft möglichst erfolgreich mit diesen spekulativen Finanzprodukten gehandelt werden kann.

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns