Forex Broker aus Deutschland im Test

Forex Broker Deutschland - Handeln bei GKFX

Bewegt man sich im Forex-Handel, befindet man sich auf dem Handelsplatz, der weltweit die schnellste und höchste Liquidität ermöglicht. Der Handel schläft nicht einmal über Nacht und so können Forex-Produkte 24 Stunden lang gehandelt werden. So schnell wie Geld in hohen Beträgen erwirtschaftet werden kann, soll es natürlich nicht wieder verloren gehen. Hier hilft der Forex Broker Test, um den passenden Forex Broker zu finden.

  • Der Forex Markt gehört zum 24 Stunden Interbanken Markt.
  • Ein Forex Broker Test oder Vergleich hilft den perfekten Forex Broker zu finden.
  • Ist ein Forex Broker mehr als 10 Jahre aktiv spricht das für seine Seriosität.
  • Der Forex Markt war bis vor kurzem nur Banken und Spezialisten vorbehalten.
  • FxFlat, GKFX und flatex sind bekannte und beliebte Forex Broker mit Sitz in Deutschland.

CTA_Broker

Welcher Broker ist der Richtige für mein Forex Konto?

Themenicon Forex-HandelDen richtigen Broker zu finden ist der erste Schritt auf dem Weg zum Trader. Was angesichts der Schwierigkeiten und Herausforderungen im Börsenhandel keine große Herausforderung zu sein scheint, ist in Wirklichkeit elementar. Ob der Broker der Richtige ist hängt tatsächlich von vielen Faktoren ab, wie den Kosten beim Trading oder der eigenen Strategie. Die Broker unterscheiden sich in vielen Punkten und es ist jedem Trader selbst überlassen, welche Faktoren ihm wichtiger sind als andere. Es kann durchaus vorkommen, dass sich die Präferenzen im Laufe der Zeit ändern und der Wechsel zu einem anderen Broker vorgenommen werden muss.

Mindesteinzahlung:

Ein wichtiger Punkt ist der der Mindesteinzahlung. Sie sollten darauf achten, welche Mindesteinzahlung Ihr Broker für eine Kontoeröffnung verlangt. Darüber hinaus kann auf einen Bonus geachtet werden. Es ist oft so, dass die Broker einen großzügigen Willkommensbonus für Neukunden anbieten. Achten Sie auf die Umsatzbestimmungen des Bonus. Wenn Sie konsequent traden kann allein durch den Bonus ein enormer Profit entstehen.

Die Gebühren:

Jeder Broker muss sich durch Gebühren finanzieren. Dabei arbeiten unterschiedliche Broker mit unterschiedlichen Methoden. Die eine Methode ist die Komission. Die andere ist der Spread.

Tabellarische Aufstellung der GKFX Spreads

Tabellarische Aufstellung der GKFX Spreads

Spread:

Der Spread ist die Gebühr des Brokers, die er bei Abschluss eines einzelnen Trades verlangt. Genau genommen besteht der Spread aus der Differenz, des Kauf- und des Verkaufspreises eines Vermögenswertes. Bei den meisten Forex Brokern in Deutschland besteht der Spread lediglich aus ein paar Pip. Ein Pip ist der Wert an der vierten Stelle hinterm Komma. Somit wäre 0,001 ein Pip. Man sollte darauf achten, dass der Pip bei einer Long- und einer Short-Order an unterschiedlichen Stellen berechnet wird.

Wenn ein Käufer das Währungspaar EUR/USD beim Kurs von 1,0000 kauft, so wird er 1,0001 USD bezahlen müssen. Der Verkäufer hingegen kann bei 1,0000 verkaufen. Die Differenz ist der Gewinn des Brokers. Es muss darüber hinaus zwischen zwei Spreadklassen unterschieden werden. Manche Broker haben einen festen Spread, der unabhängig vom gehandelten Volumen fix ist. Andere hingegen berechnen nach einem variablen Spread-Modell. Je nachdem, zu welchen Handelszeiten Sie hauptsächlich handeln möchten, kann sich ein unterschiedliches Modell lohnen.

Sollten Sie beispielsweise ausschließlich zu den Haupthandelszeiten handeln möchten, so können Sie auf einen variablen Spread setzen, denn dieser wird in der Zeit am günstigsten sein. Möchten Sie hingegen flexibel sein und zu jeder Zeit handeln, so kann ein fester Spread sich lohnen, denn dieser ist auch mitten in der Nacht derselbe, wie um 9:00 morgens in Frankfurt. Die Zeiten sind natürlich auch von den entsprechenden Forex Trading Strategien ab.

Kommission:

Die Kommission ist ein Modell, das eher bei Aktienbrokern als bei Devisenbrokern zu finden ist. Hier wird für jeden Handel eine feste Kommission berechnet.

Software und Handelsplattform:

Außerdem sollte auf jeden Fall beachten werden, mit welcher Trading-Software Ihr Broker kompatibel ist. Viele Broker verfügen über eine eigene Software, die entweder heruntergeladen werden kann oder über den Browser zugänglich ist. Die meisten jedoch sind ebenfalls mit der gängigen MetaTrader-Software kompatibel.

FxPro bietet verschiedene Handelsplattformen für den Handel an

FxPro bietet verschiedene Handelsplattformen für den Handel an

Hebel/Leverage:

Sie sollten außerdem darauf achten, ob Ihr Forex Broker in Deutschland die geeignete Marge/Leverage anbietet. Es ist der Leverage des Brokers, der das Traden mit geringfügigen Summen ermöglicht. Oftmals müssen Sie nur eine Summe von 2% des verfügbaren Handelskapitals hinterlegen, um mit diesem traden zu können. Teilweise sogar noch deutlich weniger. Überprüfen Sie, welchen Leverage Ihr Broker anbietet.

Wo ist Ihr Broker reguliert:

Achten Sie darauf welcher Behöre Ihr Broker unterliegt. Die BaFin (Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistung) hat beispielsweise deutlich strengere Regelungen als die FCA aus England oder die CySEC aus Zypern. Umso strenger ein Broker reguliert ist, umso sicherer ist Ihr Kapital. Die Einhaltung der Regulierung ist jedoch mit Kosten verbunden, weshalb weniger regulierte Broker meist günstiger sind.

CTA_Broker

 

Was ist der Unterschied zwischen einem Market Maker und einem ECN-Broker

Themenicon RegulierungEs gibt einen signifikanten Unterschied zwischen den beiden Brokertypen Market Maker und ECN. Die meisten Trader widmen diesem Unterschied nicht ausreichend Aufmerksamkeit, dabei ist es enorm wichtig festzustellen, wie ein Broker genau sein Geld verdient. Der größte Unterschied zwischen diesen beiden Brokern besteht wohl darin, dass der Market Maker die Kurse selbst stellt, während der ECN-Broker Teil eines elektronischen Kommunikationsnetzwerkes (engl.: ECN) ist.

Bei dieser Variante sind die Kunden Teil des Liquiditätsprozesses. Jeder trägt seine Order in ein Orderbuch ein und es entsteht ein Kurs nach dem klassischen Schemata an der Börse. Das Orderbuch ist einsehbar, sodass sowohl Ordergröße als auch Preise sichtbar sind. Der Broker selbst hat dabei keinen Einfluss auf die Kursentstehung, sondern es wird lediglich ein Kurs nach den Prinzipien von Angebot und Nachfrage gebildet. Es können somit auch keine Spreads berechnet werden, weshalb der ECN-Broker als Forex Broker in Deutschland seinen Profit durch herkömmliche Kommission erwirtschaftet.

Fakten zum Forex Broker FxFlat

FxFlat ist seit 1997 einer der führenden Forex Broker auf dem internationalen Markt. Der Forex Broker mit Hauptsitz in Düsseldorf bietet frei wählbare Hebel zwischen 100 und 400. Damit der Forex Handel übersichtlich bleiben kann, bietet FxFlat Spreads ohne Kommissionen, sowie variable Spreads und garantierte Stopps. FxFlat setzt auf hohe Kundenzufriedenheit, durch kompetenten Kundenservice, den Kontakt zu Experten, regelmäßige Schulungsangebote und gute Konditionen in der Einrichtung und Führung des Forex Kontos.

Bei FxFlat können auch günstig CFD gehandelt werden

Bei FxFlat können auch günstig CFD gehandelt werden

Der Forex Broker GKFX mit deutscher Niederlassung

Wer sich bereits mit dem Forex Handel auskennt, oder gern seine Handelsplattform nach individuellem Geschmack einrichten möchte, ist mit MT4 und MyFX bestens versorgt. GKFX Kunden können per Desktop oder mobil sicher handeln. Der Kundenservice, sowie von Experten gestützte Lehrgänge und Webinare stehen den Kunden zur Verfügung. Die Kundengelder werden nach den Regeln der FCA segregiert aufbewahrt. GKFX zählt zu den beliebtesten Forex Anbieter aus Deutschland. Durch die deutsche Niederlassung können Anfragen oder schwierigere Themen in schnell, in deutscher Sprache und nach deutschem Recht bearbeitet werden.

GKFX ist mehrfach ausgezeichnet

GKFX ist mehrfach ausgezeichnet

Ein weiterer Forex Broker aus Deutschland: flatex

Der Kulmbacher Broker flatex agiert seit April 2006 und ermöglicht neben dem Handel mit Forex auch den Wertpapierhandel sowie das Trading von CFDs. Der Handel bei flatex kann an inländischen und mehreren internationalen Börsen erfolgen. Insbesondere das Flatmodell dürfte maßgeblich zur Bekanntheit und Popularität des Onlinebrokers beigetragen haben. Neben den transparenten und günstigen Konditionen spricht auch die Regulierung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) für den Broker.

flatex bietet zudem auch erfahrenen Tradern die Möglichkeit, ein Demokonto zu eröffnen, sodass die Möglichkeit besteht, neue Strategien auszuprobieren, ohne das eigene Kapital gleich einem realen Risiko aussetzen zu müssen. Zwar unterhält das Unternehmen keine Filiale, doch bei Rückfragen, Problemen oder Unklarheiten können sich Kunden des Brokers über eine Supporthotline an die Mitarbeiter wenden.

Geht ein Forex Broker in Insolvenz oder wird die Auszahlung vom eigenen Forex Konto immer wieder hinausgezögert, ist es von Vorteil, wenn der Forex Broker seinen Sitz oder eine Zweigniederlassung in Deutschland besitzt. Zum Schutz des eigenen Forex Kontos und der frühzeitigen Unterbindung von Nachschusspflichten, empfiehlt sich daher ein eindeutiger und in deutscher Sprache formulierter Vertrag zwischen Broker und Trader.

Flatex Gebühren Anleihen

flatex – die Preise im Überblick

Sollte es zu einem Rechtsstreit kommen, sind Broker mit Sitz in Deutschland durch Anwendung des Deutschen oder EU Rechts stets internationalen Brokern vorzuziehen. Vor allem für Einsteiger sind ein gut organisierter deutscher Support und ein professionelles Angebot an Lernmaterialien in der eigenen Landessprache unerlässlich. Als Nachteile gegenüber ausländischen Anbietern zeigt sich unter anderem, dass die Handelskonditionen deutscher Broker nicht immer mit den guten bis sehr guten Konditionen der Forex Broker mit internationalem Sitz mithalten können.

Forex Broker aus Deutschland bieten in der Regel in den internationalen Märkten einen stark eingeschränkten Handelsspielraum gegenüber Brokern mit internationalem Sitz. Nicht immer werden die internationalen Märkte zum Handel bereitgestellt, die man in seine Forex Geschäfte einbeziehen möchte.

Fazit

Themenicon TippsDer Test der Vor- und Nachteile der Forex Broker aus Deutschland zeigt, dass vor allem für Einsteiger ein Forex Broker mit deutscher Niederlassung oder deutschem Hauptsitz ein klares Muss ist.

Neben der deutschen Sprache sind nicht nur alle Lehrmaterialien und Serviceangebote verständlich. Auch die Softwareumgebungen sind in deutscher Sprache verfügbar und für den Händler intuitiv nutzbar. Sollte es zu rechtlichen Problemen kommen, können diese einfach über Anwendung des deutschen Rechtes oder des EU Rechtes gelöst werden.
CTA_Broker
Forex

 

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns