Der Erfahrungsbericht vom Fonds Supermarkt: Kostenfrei in Fonds investieren! Geht das wirklich?

zum Anbieter FondssupermarktDer Fondssupermarkt ist ein Vermittlungsunternehmen für erfahrene Anleger, die gerne in Fonds und ETFs investieren möchten. Das Unternehmen bietet besonders günstige Konditionen von namhaften und etablierten Partnerbanken an. Im Gegenzug verzichten die Kunden auf eine ausgiebige Beratung, sondern profitieren von den ausgehandelten Konditionen. Reguliert wird das Unternehmen durch die BaFin. Eine Einlagensicherung in Höhe bis zu 100.000 Euro wird durch die EU-Regulierung gewährleistet. Insgesamt finden sich beim Fondssupermarkt über 21.000 unterschiedliche Fonds aus allen Klassen im Angebot. Hinzu kommt ein umfangreiches Fonds-Analyse-Tool, welches aktuelle top-performante Fonds selektiert.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und RegulierungMiltenberg in Bayern, Regulierung durch BaFin und EU
Mindesteinlage ab50 Euro
Deutscher SupportTelefonisch von 08:00 – 18:00 Uhr montags bis donnerstags, freitags von 08:00 bis 17:00 Uhr – per Mail
Webinare, EinführungKeine, richtet sich an erfahrene Anleger
Anzahl an Fonds21.000 unterschiedliche Fonds
Arten von FondsETFs, Immobilienfonds, Aktienfonds, Mischfonds, Fonds für Emerging Markets, Rentenfonds, Spezialfonds, Rohstoff-Fonds, Öko-Fonds, Devisenfonds, Dividendenfonds
PartnerbankeneBase, Comdirect
Prämie bei DepotwechselVon 100 bis 4.000 Euro
ETF-SparplanJa, ab 10 € Sparrate monatlich
KonditionenFast immer kostenlose Depotführung und kostenlose Transaktionen

zum Anbieter Fondssupermarkt

1. Allgemeine Informationen zum Anbieter und zur Regulierung

Themenicon SupportDer Fonds Supermarkt wurde bereits im Jahr 1994 gegründet und Ziel war es unschlagbar günstige Kondition für das Investieren in Investmentfonds zu ermöglichen. Dies ist in der Tat gelungen, denn das Unternehmen bietet nicht nur kostengünstige Konditionen an, sondern realisiert diese auch mit etablierten Partnerbanken. Das Depot wird somit zwar über den Fondssupermarkt eröffnet, doch letztendlich besteht das Depot bei der Partnerbank.

Der Fondssupermarkt empfiehlt das Eröffnen beim Partner eBase. Es handelt sich hierbei um ein Tochterunternehmen von ComDirect, welche ein spezielles Angebot für Kleinanleger entwickelt hat. Momentan sind beim Fondssupermarkt 12 Mitarbeiter beschäftigt. Über die Depoteröffnung hinaus, präsentiert das Unternehmen seinen Kunden ein Analyse-Tool auf dessen Grundlage einige performante Fonds selektiert und angeboten werden.

Zwischenfazit: Der Fondssupermarkt ist ein Vermittlungsunternehmen, dass erfahrenen Anbietern besonders günstige Konditionen anbietet. Über die Depoteröffnung hinaus hat es ein Analyse-Tool entwickelt und selektiert auf der Grundlage der Daten dessen einige profitablen Fonds.

2. Die Gebührenstruktur im Fondssupermarkt Test

Im Rahmen unseres Fonds Supermarkt Test haben wir einen detaillierten Blick auf die Gebührenstruktur geworfen. Generell hängt die Höhe der Gebühren von der jeweiligen Partnerbank ab, für die sich entschieden wurde.

Zu den Partnern gehören eBase, Comdirect, die Fondsdepotbank, die Frankfurter Fonds Bank, DWS und die Augsburger Aktienbank:

PartnereBaseFondsdepotbankComdirectFFBDWSAugsburger Aktienbank
DepotführungsgebührAb 1.500 Einlage Euro kostenfreiAb 1.500 Einlage Euro kostenfreiAb 0 EuroAb 6.000 Euro Einlage kostenfreiAb 20.000 Euro Einlage kostenfreiAb 15.000 Euro Einlage kostenfrei
Fondskauf0 Euro0 EuroAb 17,5 Euro2 Euro0 EuroIn Höhe des Aufgabenaufschlags (0 Euro)
Fondsverkauf0 Euro0 Euro0 Euro2 Euro0 Euro0 Euro
ETF-Transaktion0 Euro0 Euro0 Euro0 Euro0 Euro0 Euro
Mindesteinlage500 Euro250 Euro500 Euro500 Euro50 Euro200 Euro
Mindesteinzahlung50 Euro50 Euro500 Euro50 Euro50 Euro200 Euro

Die meisten der Partnerbanken bieten eine kostenlose Depotführung für das Konto an. In der Regel ist dies jedoch an gewisse Konditionen geknüpft. So muss entweder ein Minderjähriger, etwa im Rahmen eines ETF-Kindersparplan, das Konto eröffnet haben oder eine gewisse Mindestsumme angelegt werden. Bei der Comdirect wird bereits ab 0 Euro keine Depotgebühr mehr veranschlagt, während ansonsten die Einlagesummen von 1.500 bis 15.000 Euro reichen können.

Themenicon kostenBesonders bemerkenswert ist darüber hinaus die Tatsache, dass einige der Partnerbanken keine Transaktionsgebühren für den Fondshandel veranschlagen. Egal ob ein Fonds verkauft oder gekauft wird, geschieht das bei 3 von 6 Partnern zu 0 Euro. Auch ETF-Transaktionen können kostenlos abgewickelt werden. Hierdurch können Anleger enorme Kosten einsparen und Ihre Rendite steigern.
Die Mindesteinlage variiert ebenfalls von Partner zu Partner. In der Regel liegt diese bei 50 bis 500 Euro.

Zwischenfazit: Die Kosten variieren je nach Partner des Fondssupermarktes, der gewählt wurde. In der Regel stehen einige der Partner mit kostenlosen Depotführungsgebühren und der Nichtexistenz von Transaktionengebühren sowohl für Fonds, als auch für sonstige ETFs hervor. Die Mindesteinlage liegt zwischen 50 bis 500 Euro.

Fondssupermarkt Erfahrungen

Die Konditionen des Fondssupermarkt

zum Anbieter Fondssupermarkt

3. Das Handelsangebot: Die Fondsarten und die Anzahl

Themenicon OptionsscheineNeben hervorragenden Gebühren konnte das enorme Handelsangebot in unserem Fonds Supermarkt Test trumpfen. Insgesamt bietet das Unternehmen über seine Partner 21.000 unterschiedliche Fonds an. Die Arten der Fonds variieren und es gibt unterschiedliche Fonds aus fast allen Regionen der Welt. Die kleine folgende Liste soll einen Überblick über die Auswahlmöglichkeiten verschaffen:

  • ETFs
  • Aktienfonds
  • Mischfonds
  • Währungsfonds
  • Absolute Return Fonds
  • Immobilienfonds
  • Viele mehr

Auf welche Fonds Sie genau zugreifen können, hängt ebenfalls von der Partnerbank ab, die Sie gewählt haben. Bemerkenswert ist an dieser Stelle, dass der Fonds Supermarkt ein Analyse-Tool entwickelt hat, welches Fonds nach ihrer Rentabilität sortiert und darstellt. Wenn Sie also selbstständig in Fonds investieren möchten, können Sie dieses Tool nutzen, um aktuell rentable Fonds zu finden.

Zwischenfazit: Insgesamt bietet der Fondssupermarkt über 21.000 unterschiedliche Fonds und dutzende Arten von Fonds an. Das genaue Angebot hängt von der gewählten Partnerbank ab. Das Unternehmen selber präsentiert eine aktuelle Auswahl an gut performanten Fonds.

4. Das Sparplan-Angebot: Unsere Fondssupermarkt Erfahrungen

Themenicon DepotGerade in Zeiten der absoluten Niedrig, bzw. sogar Negativzinsen kann das Sparen für keinen werteorientierten Anleger eine Alternative sein. ETFs-Sparpläne bietet da eine willkommene Alternative zu niedrigem Risiko relativ sicher und langfristig zu investieren.

Der Fonds Supermarkt ist auch in dieser Kategorie aufgestellt und bietet seinen Kunden eine großzügige Auswahl, auch zu niedrigen Sparraten. Wählt ein Anleger etwa eBase als Depotbank, so beträgt die minimale Sparrate etwa nur 10 € monatlich. Auch können hier das Einzugsdatum, sowie die Periode der Einzüge selber bestimmt werden.

Zwischenfazit: Der Fondssupermarkt bietet seinen Kunden umfangreiche Möglichkeiten, um Sparpläne zu realisieren. Beim empfohlenen Partnerdepot von eBase ist etwa ein Minisparplan möglich, bei dem monatlich lediglich 10 Euro eingezahlt werden können.

5. Usability der Plattform im Fonds Supermarkt Test

Themenicon HandelsplattformBezüglich der Usability haben wir in unserem Fonds Supermarkt Test festgestellt, dass es einen gewissen Nachholbedarf von Seiten des Supermarktes gibt. So könnte die Webseite etwas nutzerfreundlicher gestaltet werden. Bis auf die Depoteröffnung und die Verwendung des hauseigenen Analyse-Tools, endet die Nutzung der Kunden an dieser Stelle auch wieder. Der eigentliche Fondshandel findet über die Software des jeweiligen Partnerunternehmens statt.

Auf der Seite selber findet sich der Button Depotlogin, doch hier wird der Nutzer zur Bank des entsprechenden Depots weiteregeleitet. Das Erwerben der Fonds, sowie die Verwaltung des Depots findet somit außer Hauses statt.

Eine interessante Funktion der Plattform des Fonds Supermarktes ist allerdings der Fondsfinder. Schon hier können Kunden unterschiedliche Fonds betrachten, sowie die Kennzahlen und im Chart eine Analyse durchführen.

Dieses Tool, dass unter anderem in der Fachpresse erwähnt wurde, hat unsere Fondssupermarkt Erfahrungen positiv beeinflusst.

Zwischenfazit: Die Usability der Plattform ist zwar gut, doch optisch könnte die Webseite ein neues Design vertragen. Praktisch jedoch ist vor allem der Fondsfinder interessant, der eine umfangreiche Analyse unterschiedlicher Fonds ermöglicht.
zum Anbieter Fondssupermarkt

6. Ein- und Auszahlungen beim Fondssupermarkt

Themenicon EinzahlungDie Möglichkeiten der Ein- und Auszahlungen hängen individuell von der jeweiligen Partnerbank ab. Insgesamt gibt es jedoch einige Überschneidungen in der Zahlungspolitik, welche wir an dieser Stelle erläutern möchten. Zunächst muss zu jeder Depoteröffnung ein Referenzkonto bestimmt werden. Entscheiden Sie sich etwa für einen ETF-Sparplan, so wird von diesem Konto die monatliche oder wöchentliche Gebühr eingezogen.

Auszahlungen müssen ebenfalls auf dieses Referenzkonto vorgenommen werden. In den meisten Fällen ist das Geld täglich verfügbar, sodass jederzeit abgehoben werden kann.

Bei der Depoteröffnung wird jedoch ein Eröffnungszeitraum von ein bis drei Wochen veranschlagt. Wir empfehlen, dass das zu Beginn einzuzahlende Geld schon auf dem Konto vorhanden ist. Es wird nach der Bestätigung der Eröffnung automatisch eingezogen.

Zwischenfazit: Auch die Ein- und Auszahlungen variieren je nach Depot-Typ und nach der gewählten Partnerbank. Übereinstimmend ist jedoch die Voraussetzung des Referenzkontos, über welches Beträge eingezogen und ausgezahlt werden. Meistens sind die Anlagebeträge täglich verfügbar.

Fonds Supermarkt Gebühren

Fonds deutlich günstiger beim Fonds Supermarkt kaufen

7. Der Kundenservice im Fondssupermarkt Test

Themenicon KontaktUnsere Fondssupermarkt Erfahrungen mit dem Kundenservice des Unternehmens waren positiver Natur. Grund dafür ist die gute Erreichbarkeit, sowie die Geduld der Berater bei einfachen und komplizierten Fragen. Eine komplexe Anlageberatung kann man hier am Telefon nicht erwarten, da sich das Unternehmen hauptsächlich an erfahrene Anleger richtet, welche nicht das erste Mal in Fonds investieren. Wir empfehlen auch nur solchen Anlegern das Angebot vom Supermarkt zu nutzen.

Telefonisch ist der Kundenservice zwischen 08:00 und 18:00 Uhr zu erreichen. Dies gilt allerdings nur von Montag bis Donnerstag. Freitags müssen sich Kunden mit einer kürzeren Beratungszeit, die um 17:00 Uhr endet begnügen. Der Service der Berater ist umfassend und informativ.

Schriftliche Anfragen können per Mail gestellt werden. Im Durschnitt wurden unsere Anfragen nach zwei Tagen beantwortet.

Zwischenfazit: Der Kundenservice hat unsere Fonds Supermarkt Erfahrungen positiv beeinflusst, da sowohl am Telefon, als auch per Mail all unsere Fragen ausführlich und informativ beantwortet werden konnten. Telefonisch ist der Service zu den Öffnungszeiten der Börse zu erreichen.
zum Anbieter Fondssupermarkt

8. Die Sicherheit des Anbieters

Themenicon RegulierungDie Sicherheit einer Geldanlage hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Ein großer Faktor spielt der Anleger, seine Fachkenntnisse und seine Erfahrungen mit dem Investieren. Mit Sicherheit wird dies der größte Faktor sein.

Ein anderer Faktor ist der des Anbieters oder des Unternehmens, durch den die Anlagen vorgenommen werden. Hinsichtlich einer möglichen Insolvenz oder sogar bezüglich der Seriosität müssen hier Untersuchungen vorgenommen werden.

Der Fonds Supermarkt ist ein deutsches Unternehmen, dass bereits seit 1994 tätig ist. Mit Sitz in Bayern wird das Unternehmen durch die BaFin und auch durch die EU-Regulierung berührt. Obwohl es sich um ein Vermittlungsunternehmen handelt, werden vom Fonds Supermarkt Kursdaten dargestellt, auf dessen Grundlage andere Anleger Anlageentscheidungen treffen.

Anleger können somit hier ein hohes Maß an Sicherheit erwarten, welches vor allem dadurch realisiert wird, dass das Unternehmen der EU-Einlagensicherung unterliegt. Kundengelder sind im Falle einer Insolvenz bis zu 100.000 Euro geschützt. Bis 20.000 Euro sind 90% der Wertpapierverbindlichkeiten ebenfalls abgesichert.

Zwischenfazit: Anleger können beim Fonds Supermarkt das höchste Maß an Sicherheit erwarten. Reguliert durch die BaFin und der EU-Regulierung unterliegend sind Einlagen bis zu 100.000 Euro abgesichert.

9. Prämie bei Depotwechsel

Themenicon Stopp-LossDa sich das Angebot vom Fondssupermarkt überwiegend an erfahrene Anleger richtet, ist die Prämie beim Depotwechsel ein fundamentaler Bestandteil des Angebots. Die Prämie für den Depotwechsel wird direkt vom Fonds Supermarkt ausgezahlt und hängt von der Höhe des jeweiligen Depots ab, dass gewechselt werden soll.

Die maximale Summe, die als Depotprämie ausgezahlt werden kann, beträgt 4.000 Euro. Hierfür müssen allerdings 400.000 Euro mit ins neue Depot genommen werden. Bei 10.000 Euro beträgt die Wechselprämie immerhin 100 Euro.

Darüber hinaus gibt es jedoch einen 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag aller Fonds. Sogar Anleger, welche bereits ein Konto bei einer der Partnerbanken vom Fondssupermarkt besitzen, können die Prämie erhalten, wenn sie den Vermittler zum Fondssupermarkt wechseln.

Zwischenfazit: Die Prämie beim Depotwechsel besteht einerseits aus der Wechselprämie, sowie einem Rabatt auf dem Ausgabeaufschlag in Höhe von 100% auf alle Fonds. Die Prämie kann zwischen 100 und 4.000 Euro betragen. Für die Höchstprämie müssen allerdings 400.000 Euro ins neue Depot eingebracht werden

Fondssupermarkt Depotwechsel

Hohe Prämien für den Depotwechsel

10. Fonds Supermarkt Erfahrungen in der Fachpresse

Themenicon TippsFonds Supermarkt Erfahrungen sind bisher in der Fachpresse nur wenige zu finden. Lediglich kleinere Online-Medien, wie die Finanznachrichten oder OnVista haben zum Anbieter Stellung bezogen. Positiv wurden vor allem die günstigen Konditionen, sowie das Analyse-Tool erwähnt. Es soll besonders einfach fallen, mit diesem Tool performante Fonds aufzuspüren. Im Anschluss wird dem Kunden ermöglicht, genau diesen Fonds besonders kostengünstig über eine der Partnerbanken vom Fondssupermarkt zu erwerben.

Zwischenfazit: In kleineren Online-Medien wird das Analyse-Tool vom Fondssupermarkt positiv erwähnt. Die Möglichkeit im Anschluss zu besonders günstigen Konditionen ins die erwähnten Fonds investieren zu können, ist ein gut funktionierendes System.

11. Fazit

Themenicon ErfahrungsberichtInsgesamt handelt es sich beim Fondssupermarkt um einen hervorragenden Vermittler, der es geschafft hat, sein Unternehmensziel in die Tat umzusetzen. Besonders günstig können erfahrene Anleger hier aus über 21.000 Fonds auswählen, mit einem Analyse-Tool die performanten selektieren und anschließend kostengünstig oder sogar kostenfrei in einem Depot einer der Partnerbanken erwerben.
zum Anbieter Fondssupermarkt

Letzte Artikel von brokervergleich.net (Alle anzeigen)


Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns