DAB Futures Margin Trading zum Festpreis

DAB-BankDie DAB Bank ist eine der ältesten Direktbanken in Deutschland und wurde bereits im Jahre 1994 gegründet. Seit mittlerweile 15 Jahren ist das Institut an der Frankfurter Börse gelistet und gehört zu den bekanntesten Discount-Brokern im europäischen Raum. Die Produktpalette der der Bank umfasst im Prinzip alle Finanzangebote, die es im Bankenbereich gibt. Neben verschiedenen Finanzierungen und Geldanlagen gehört dazu unter anderem auch der Wertpapierhandel, der auch das Future Trading beinhaltet.

  • frei wählbare Margin inzwischen 0,5 und 30 Prozent
  • direkter Handel aus dem Chart heraus
  • Festpreis von 3,95 Euro pro Kontrakt
  • Realtimekurse von der EUREX kosten 15 Euro im Monat

Zur DAB Bank »

Wissenswerte Informationen zur DAB-Bank

Die DAB-Bank tritt als erster Discount-Broker Deutschlands am Markt auf und ist seit geraumer Zeit eine Tochter der französischen Uni Kreditgruppe. Das Angebot des Brokers konzentriert sich dabei auf den Bereich Brokerage, denn hier können die Anleger zwischen zahlreichen Finanzprodukten wählen, die über das Depot gehandelt werden können. Dabei schließt der Broker auch Derivate nicht aus, sodass die Anleger die Möglichkeit haben, unter anderem Futures zu handeln. Im vergangenen Jahr beschäftigte die Bank mehr als 600 Mitarbeiter und war mit der Verwaltung von über 600.000 Depots betraut. Mehr als fünf Millionen Transaktionen konnte die DAB-Bank im vergangenen Jahr abwickeln und das Depotvolumen belief sich im selben Jahr auf über 30 Millionen Euro

Das Futures Trading der DAB-Bank

HandelsplattformSeit geraumer Zeit ist die DAB-Bank auch im Bereich des Handels mit Derivaten sehr aktiv und bietet den Anlegern neben Optionen, CFDs und weiteren abgeleiteten Produkten auch die Möglichkeit an, am DAB Futures Margin Trading teilzunehmen. Der Kunde kann hier wählen, ob er den telefonischen Futures-Handel nutzen möchte oder sich am Onlinehandel beteiligt, für dessen Zweck das DAB Futures Margin Trading zur Verfügung gestellt wird. Der Anleger kann mittlerweile aus 20 verschiedenen Futures wählen, was eine durchaus akzeptable Auswahl darstellt. Ein Vorteil besteht darin, dass das Margin innerhalb der Spanne von 0,5 – 30 Prozent frei wählbar ist. Was die exakte Höhe der Sicherheitsleistung angeht, so richtet sich diese vor allem danach, ob die offene Position nur tagsüber oder auch über Nacht (Overnight) gehalten werden soll. Nimmt man die DAX-Futures (FDAX) als Beispiel, so kann sich das Intraday-Margin Bereich 2,5 und 6,5 Prozent bewegen, während beim Overnight-Trading ein Margin zwischen 7 und 30 Prozent angesetzt wird.

Gebühren und Services bei der DAB-Bank

Neben der Tatsache, dass im Zuge des Future-Tradings bei der DAB-Bank zahlreiche Kontrakte gehandelt werden können, interessiert Anleger natürlich auch, welche Gebühren für den Handel mit Futures anfallen. Die Handelsplatzgebühren belaufen sich beispielsweise für den EUREX-Terminhandel von Index- und Zins-Futures bei drei Euro pro Kontrakt zuzüglich einer Gebühr von 14,50 Euro für die jeweilige Buchung. Der maximale Hebel, mit dem der Trader in dem Zusammenhang handeln kann, beläuft sich auf 200:1. Wer die Möglichkeit von EUREX-Realtimekursen nutzen möchte, der kann dies ab einem Gebühr von 15 Euro pro Monat tun. Während die Handelsplatzgebühren sich auf die bereits erwähnten drei Euro pro Kontrakt zzgl. 14,50 Euro pro Buchung belaufen, gibt es bei den Handelsgebühren ein Fixum von 3,95 Euro pro Kontrakt. Die Handelsplattform stellt die DAB-Bank ihren Kunden dabei kostenlos zur Verfügung. Wer eine Frage an den Kundenservice hat oder ein Problem besprechen möchte, der kann dies börsentäglich zwischen 8 und 23 Uhr tun. Auch am Wochenende stehen die Mitarbeiter zur Verfügung, und zwar samstags von 10-15 Uhr und sonntags von 15 bis 20 Uhr. Zwar konnte die DAB-Bank im Bereich FutureTrading bisher noch keine wichtige Auszeichnung erhalten, aber dafür erhielt der Broker bereits zahlreiche andere Preise und konnte Testsiege verbuchen.

Fazit zum Future Trading bei der DAB-Bank

ErfahrungsberichtDie DAB-Bank ist nicht nur im Bereich Wertpapierhandel ein mittlerweile erfahrener und gerne genutzter Broker, sondern bietet ebenfalls ein professionelles Future Trading an. Kunden können hier aus 20 EUREX-Futures wählen und mit einer fixen Handelsgebühr von 3,95 Euro pro Kontrakt handeln. Die angebotene Handelsplattform ist kostenlos und die Mitarbeiter des Brokers sind börsentäglich von 8 bis ein 23 Uhr sowie am Wochenende zu etwas verkürzten Zeiten erreichbar.

Zur DAB Bank »

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns