So können Sie schnell und unkompliziert Ihr Cortal Consors Konto auflösen

brokerteaser_Consorsbank

Im Prinzip hat der Trader die Gelegenheit, dass Trader Konto, welches bei Cortal Consors (inzwischen umbenannt in Consorsbank) geführt wird, zu jedem gewünschten Zeitpunkt auszulösen. Der Kunde sollte sich allerdings zunächst darüber informieren, ob es andere Broker gibt, die noch bessere Konditionen oder Leistungen anbieten können.

  • Auflösung des Kontos ist kostenfrei
  • Unterlagen zur Kontoauflösung werden postalisch versendet
  • Kündigungsservice per Telefon zwischen 8 und 20 Uhr an Börsentagen erreichbar

CTA_Broker

Die Auflösung des Cortal Consors Kontos

Es gibt diverse Vorteile, von denen Trader beim Cortal Consors Konto profitieren können. Ein Beispiel ist die kostenlose Kontoführung und darüber hinaus ist der Handel oftmals zu günstigen Konditionen möglich. Demzufolge sollte zunächst einmal ein Vergleich der Broker und Direktbanken vorgenommen werden, um auf diese Weise festzustellen, ob es Anbieter mit einem besseren Angebot gibt. Ist dies der Fall, so sollte zunächst der telefonische Kündigungsservice kontaktiert werden. Dieser ist unter der Nummer 0911-369-1230 an jedem Börsentag zwischen 8 und 20 Uhr zu erreichen. Nachdem der Kunde dem telefonischen Kündigungsservice mitgeteilt hat, dass er sein Konto gerne auflösen möchte, wird der Versand der Unterlagen auf dem Postweg veranlasst. Grundsätzlich müssen zur Kontoauflösung mehrere Schritte erfolgen, bis zu vollständige Auflösung des Cortal Consors Kontos durchgeführt wird.

Die verschiedenen Schritte zur Kontoauflösung

Vor der Auflösung des Kontos bei Cortal Consors sollte zunächst ein Vergleich zwischen den anderen Anbietern durchgeführt werden. Bei einem solchen Vergleich sollte nicht nur auf möglichst günstige Konditionen, sondern darüber hinaus ebenso auf Leistungen geachtet werden, die das eventuell neue Wertpapierdepot bzw. Konto beinhaltet. Nachdem ein neuer Broker oder eine Direktbank gefunden wurde, muss sich der Trader die auf dem Handelskonto befindlichen Wertpapiere auf das neue Depot übertragen lassen. Dazu ist lediglich ein Wertpapierübertrag notwendig, der online veranlasst werden kann. Befindet sich neben den Wertpapieren auf dem Traderkonto zudem noch Guthaben auf dem Verrechnungskonto, so sollte dies ebenfalls auf ein Konto beim neuen Anbieter übertragen werden. Falls nach der Kontoeröffnung kein Depot oder Konto mehr bei Cortal Consors vorhanden ist, sollte daran gedacht werden, einen eventuell vorhandenen Freistellungsauftrag löschen zu lassen.

Welche Unterlagen und Daten sind für die Depotlöschung notwendig?

Um das Cortal Consors Konto auflösen zu können, sind einige Unterlagen bzw. Angaben erforderlich. Zu den notwendigen Angaben gehört definitiv, auf welches neue Wertpapierdepot die im Bestand befindlichen Wertpapiere übertragen werden sollen. Denn solange auf dem Cortal Consors Depot noch Bestände sind, kann keine Auflösung stattfinden. Ist zudem noch Guthaben auf dem Verrechnungskonto, muss der Kunde zusätzlich ein neues Verrechnungskonto angeben, auf das dieses Guthaben überwiesen werden kann. Grundsätzlich ist es zu empfehlen, die neuen Kontoverbindungen schriftlich anzugeben, damit es diesbezüglich keine Missverständnisse gibt. Wichtig ist zudem, dass dem Broker unmissverständlich mitgeteilt wird, dass nicht nur die Wertpapiere auf ein neues Depot übertragen werden sollen, sondern dass das bisherige Cortal Consors Traderkonto komplett aufgelöst werden soll.

Grundsätzlich ist es problemlos und jederzeit möglich, ein bestehendes Cortal Consors Trader Konto aufzulösen.

  • Auflösen des Traderkontos ist kostenfrei
  • zuvor müssen Bestände auf ein neues Depot übertragen werden
  • Kündigungsservice börsentäglich unter der Rufnummer 0911-369-1230 erreichbar
  • nach Anruf beim Kündigungsservice werden die Auflösungsunterlagen versendet

CTA_Broker

Aktiendepot

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns