Was steckt genau hinter dem Consorsbank Währungskonto?

brokerteaser_Consorsbank
Die deutsche Consorsbank ermöglicht ihren Kunden nicht nur, Girokonten zu führen und Sparprodukte zur Geldanlage zu nutzen, sondern hält zudem auch Wertpapierdepots mit attraktiven Konditionen bereit – das ist jedoch noch nicht alles: Auch sogenannte Währungskonten sind bei der Consorsbank verfügbar. Dieses Consorsbank Währungskonto zeichnet sich unter anderem durch einen besonders großen Basiswertekatalog mit zehn verschiedenen Währungen aus.

  • Kontoführung ist kostenfrei
  • Es wird keine Mindesteinlage vorausgesetzt
  • Der Tausch von Währungen kann online beantragt werden
  • Zehn Währungen stehen zur Verfügung

Zur Consorsbank »

Das Consorsbank Währungskonto und seine Konditionen

Themenicon Technische_Analyse
Das Währungskonto der Consorsbank ist in erster Linie auf anspruchsvolle Kunden ausgelegt, die dem Wertpapierhandel nicht allzu viel abgewinnen können und die deshalb bevorzugt Währungsgewinne erzielen möchten. Faktisch wird dieses Währungskonto dabei als Tagesgeldkonto angesehen, das in einer fremden Währung geführt wird – der Kunde profitiert deshalb nicht nur von den Zinserträgen auf sein Guthaben, sondern darüber hinaus auch von einem steigenden Kurs der jeweiligen Fremdwährung.

In Bezug auf die Konditionen des Consorsbank Währungskontos sollten Kunden wissen, dass für die Kontoführung keinerlei Gebühren anfallen und dass auch keine Mindesteinlage für eine Eröffnung dieses Währungskontos vorausgesetzt wird. Kosten können allerdings trotzdem entstehen, und zwar dann, wenn Transaktionen mit der jeweiligen Fremdwährung erfolgen, die dann faktisch mit einem sogenannten Währungstausch einhergehen. Für einen solchen Währungstausch bzw. für die Zahlung oder die Gutschrift in der Fremdwährung wird daraufhin eine Gebühr von 19,95 € berechnet, die den Löwenanteil der Consorsbank Währungskonto Konditionen ausmacht.

Die Consorsbank bietet ihren Kunden ein Währungskonto zu attraktiven Konditionen

Die Consorsbank bietet ihren Kunden ein Währungskonto zu attraktiven Konditionen

In welchen Währungen können Kunden das Consorsbank Währungskonto führen?

Themenicon Stopp-Loss
Bei der Consorsbank stehen den Kunden insgesamt zehn verschiedene Währungen zur Verfügung, zwischen denen der Anleger wählen kann. Neben dem Euro gehören zu diesen zehn Währungen selbstverständlich auch die vier führenden Weltwährungen US-Dollar, Britische Pfund, Schweizer Franken und Japanische Yen. Darüber hinaus gehören auch noch sechs weitere interessante Währungen zur Verfügung:

  • Kanadische Dollar
  • Australische Dollar
  • Norwegische Kronen
  • Schwedische Kronen
  • Türkische Lira
  • Südafrikatische Rand

Abgesehen von Südamerika ist demnach jeder Kontinent beim Consorsbank Währungskonto mit mindestens einer Währung vertreten, die den Kunden des Unternehmens zur Verfügung steht. Dabei kann das Consorsbank Währungskonto sowohl zur Geldanlage als auch zum Zahlungsverkehr genutzt werden, was insbesondere dann von Vorteil sein kann, wenn beispielsweise ausländische Wertpapiere an der entsprechenden Börse mit Landeswährung gehandelt werden sollen. In diesem Fall muss dann kein komplizierter Tausch von Euro in die jeweilige Fremdwährung erfolgen – stattdessen geht der Kauf direkt über das Consorsbank Währungskonto in der entsprechenden Landeswährung vonstatten.

Wissenswertes zum Consorsbank Währungskonto

Themenicon Tipps
Das Consorsbank Währungskonto zeichnet sich nicht nur durch eine kostenfreie Kontoführung, sondern darüber hinaus auch durch einen kostenlosen Versand von Kontoauszügen (online oder per Post) aus. Zudem kann auch das Guthaben, welches auf dem Consorsbank Währungskonto verwaltet wird, vom Kunden jederzeit in voller Höhe ausgezahlt werden – dabei sollten allerdings die generellen Kosten sowie die Umtauschregeln beachtet werden, die auch im Preis- und Leistungsverhältnis aufgeführt werden. Weiterhin ist es mit dem Consorsbank Währungskonto auch möglich, dem mobilen Banking über eine praktische App für iOS und Android nachzugehen. Dieser Service kann kostenfrei für iPhones, iPads sowie für Smartphones und Tablets mit Android-Betriebssystem in Anspruch genommen werden.

Das Consorsbank Währungskonto für geschäftliche Zwecke

Themenicon Support
Während Privatkunden ihr Währungskonto in der Regel als Sparprodukt oder für den einfachen und schnellen Wertpapierhandel an ausländischen Börsen nutzen, erfüllen Devisenkonten für Unternehmen meist einen ganz anderen Zweck: Währungskonten werden für geschäftliche Zwecke häufig zur Währungsrisikoabsicherung bzw. als Wechselkursrisikoabsicherung oder auch als Zahlungskonto verwendet.

Schließen deutsche Unternehmen Verträge im Ausland über Zahlungen in der jeweiligen Landeswährung ab, geht mit zunehmender Vertragsdauer häufig auch ein erhebliches Wechselkursrisiko einher. Entwickelt sich der Wechselkurs dabei ungünstig, entstehen dem Unternehmen Verluste. Von diesem Risiko sind nahezu alle deutschen Firmen betroffen, die Geschäfte im Ausland in der jeweiligen Landeswährung abschließen. Aufgrund dessen betreiben die meisten Unternehmen auch ein entsprechendes Wechselkursmanagement – und hier kommt dann das Währungskonto ins Spiel.

Das Consorsbank Währungskonto bringt für Geschäftskunden andere Vorteile mit als für Privatkunden

Das Consorsbank Währungskonto bringt für Geschäftskunden andere Vorteile mit als für Privatkunden

Zur Consorsbank »

 

Das Währungskonto für Geschäftskunden und seine Vorteile

Themenicon Optionsscheine
Schließt beispielsweise die Volkswagenbank Verträge in China in der Landeswährung Renmibi ab, empfiehlt es sich für das deutsche Unternehmen, ein Währungskonto in der jeweiligen Landeswährung zu unterhalten – andernfalls müssten für jede einzelne Zahlung Euro in Renmibi umgerechnet und daraufhin an die Chinesischen Konzerne überwiesen werden, und das zu den jeweiligen Währungskursen. Ein Währungskonto für Firmen minimiert dabei das Währungsrisiko, was den letztendlichen Gewinn steigert und für mehr Sicherheit im Geschäftsalltag sorgt.

Geschäftliche Zahlungsverpflichtungen ins Ausland können dabei mit einem Währungskonto wie mit dem der Consorsbank schnell, günstig und frei von Kursrisiken erfolgen – doch darüber hinaus dienen geschäftlich genutzte Devisenkonten auch als Geldanlage, indem der Anleger von den Zinsen aufs Währungskonto profitieren kann. Dabei darf zudem auch nicht vergessen werden, dass für die Aufnahme eines Kredites in Landeswährung häufig auch ein Währungskonto vorausgesetzt wird. Auch für Fremdwährungsscheckeinreichungen kann ein solches Währungskonto von großem Nutzen sein.

Die Eröffnung des Consorsbank Währungskontos für Neukunden

Themenicon Konto
Der Großteil der Eröffnung eines Währungskontos bei der Consorsbank ist davon abhängig, ob der Neukunde bislang mit der Consorsbank Erfahrungen sammeln konnte oder nicht – sprich: Wird das Konto komplett neu eröffnet oder ist der Kunde bereits bei der Consorsbank registriert? Tritt der Kunde zum ersten Mal bei der Consorsbank in Erscheinung, ist eine vollständige Anmeldung nötig. Die erforderlichen Unterlagen für eine solche Registrierung sind im Formularcenter auf der Website des Unternehmens erhältlich. Hier sollte der Eröffnungsantrag heruntergeladen und vollständig ausgefüllt werden, zugleich kann der Kunde dabei das Consorsbank Währungskonto eröffnen. Bei Fragen oder Problemen mit der Kontoeröffnung können Kunden sich allerdings auch vertrauensvoll an den deutschsprachigen Support des Unternehmens wenden, der per Mail, Telefon und per Rückruffunktion erreichbar ist.
Sind schließlich alle nötigen Unterlagen ausgefüllt, kann sich der Neukunde zusammen mit seinem Personalausweis in eine Postbank-Filiale begeben, wo er das PostIdent-Verfahren durchläuft. Hier wird von einem Mitarbeiter der Postbank eine Identitätsprüfung durchgeführt, daraufhin bestätigt auch der Mitarbeiter dem Broker, dass Ihre Angaben stimmen und Sie der sind, der Sie angeben, zu sein. Daraufhin werden alle nötigen Unterlagen an die Consorsbank gesendet, die dem Kunden daraufhin meist innerhalb weniger Tage seine Zugangsdaten für das Kundenportal der Consorsbank per Mail zukommen lässt.

Consorsbank Währungskonten auch für Bestandskunden

Themenicon Erfahrungsbericht
Besitzen Sie bereits ein Konto bei der Consorsbank, sollten Sie den Legitimationsprozess bereits durchlaufen haben. In diesem Fall benötigen Sie lediglich den Eröffnungsantrag für das Währungskonto der Consorsbank, den Sie ebenfalls vom Formularcenter herunterladen und daraufhin an das Unternehmen senden können. Bevor Sie nun Ihr Währungskonto nutzen können, müssen Sie nur noch auf die Freischaltung durch das Unternehmen warten, über die Sie für gewöhnlich per Mail informiert werden.

Das Consorsbank Währungskonto wird kostenfrei geführt und hält dem Kunden zehn verschiedene Währungen bereit.

  • Währungstausch geht online vonstatten
  • Keine Mindesteinlage erforderlich
  • Unkomplizierter Wertpapierhandel an ausländischen Börsen mit jeweiliger Landeswährung
  • Zehn verschiedene Währungen sind verfügbar

Unser Fazit: Das Consorsbank Währungskonto ist nicht nur für Geschäftsleute interessant

Themenicon Kontakt
In unserem Fazit zum Consorsbank Währungskonto können wir festhalten, dass ein Währungskonto sowohl für Privat- als auch für Geschäftskunden von Nutzen sein kann. Während Privatkunden das Devisenkonto in erster Linie als Kapitalanlage und für den Wertpapierhandel nutzen, schützen geschäftliche Kunden sich damit in erster Linie vor Währungsrisiken. Das Consorsbank Währungskonto eignet sich aufgrund seiner kundenfreundlichen Konditionen, die mit der kostenfreien Kontoführung und der einfachen Kontoeröffnung einhergehen, sowohl für erfahrene Geschäftskunden als auch für private Kunden mit geringeren Anforderungen. Diese müssen lediglich ggf. das PostIdent-Verfahren durchlaufen und dem Unternehmen den Eröffnungsantrag für das neue Devisenkonto zukommen lassen – und das war schon der erste Schritt auf dem Weg zum einfachen weltweiten Handel.

Aktiendepot

 

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns