CFDs oder Futures handeln: Unterschiede, Vor- und Nachteile

Viele Anleger sind grundsätzlich an einem spekulativen Investment mit Derivaten interessiert, da es in diesem Bereich häufig möglich ist, innerhalb weniger Stunden oder sogar Minuten Gewinne im zwei- oder dreistelligen Prozentbereich zu erzielen. Da es zahlreiche Formen der Derivate gibt, fällt nicht nur die Auswahl häufiger etwas schwer, sondern oftmals ist es den Anlegern gar nicht bewusst, worin eigentlich die Unterschiede sowie die Vor- und Nachteile zwischen den unterschiedlichen Finanzprodukten bestehen. Dies trifft beispielsweise auf einen Vergleich zwischen Futures und CFDs zu. Bevor sich Anleger daher entweder für den Handel mit Futures oder CFDs entscheiden, sollten zumindest die wesentlichen Eigenschaften sowie die Vor- und Nachteile beider Finanzprodukte bekannt sein. Zudem existieren Futures-CFDs als spezielle Varianten, mit denen ebenfalls spekulativ gehandelt werden kann.

CFDs und Futures im Vergleich: Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Stopp-LossEin Unterschied zwischen Futures und CFDs besteht darin, dass es bei Futures häufig eine Nachschusspflicht gibt, was bei CFDs nicht gegeben ist. Es kann also sein, dass Anleger, die sich für einen Future entschieden haben, letztendlich mehr Geld investieren müssen, als sie eigentlich geplant hatten. Beim CFD-Handel ist es hingegen so, dass das Risiko hier zwar auch relativ hoch, jedoch maximal auf das investierte Kapital begrenzt ist. Neben den Unterschieden gibt es allerdings auch zahlreiche Gemeinsamkeiten, wie zum Beispiel die Tatsache, dass sowohl CFDs als auch Futures mit Hebeln arbeiten. Darüber hinaus ist bei beiden Handelsarten jeweils eine Margin zu hinterlegen. Anleger interessieren sich beim direkten Vergleich sowie beim Unterschied zwischen Futures und CFDs aber natürlich in erster Linie für die jeweiligen Vor- und Nachteile des Produktes.

Die wichtigsten Futures Vorteile im Überblick

OptionsscheineEin wesentlicher Vorteil der Futures gegenüber den CFDs besteht darin, dass der Futures-Handel preiswerter ist. Das resultiert in erster Linie daraus, dass die Spreads bei Futures geringer als bei CFDs sind. Da sich die Preise der CFDs bei den Future-CFDs selbstverständlich von denen der Futures ableiten, ist es zwangsläufig so, dass nicht nur mit höheren Spreads, sondern ebenso mit höheren Transaktionsgrößen gearbeitet wird. Denn selbst unter der Voraussetzung, dass ein CFD-Broker keine Gebühren erhebt, wird er die anfallenden Gebühren trotzdem in den Spread einkalkulieren. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass der Handel mit Futures sehr transparent ist. So bietet der Broker seinen Kunden stets den aktuellen Preis an und sorgt dafür, dass die erteilte Order schnellstmöglich ausgeführt wird. Bei den CFDs ist es hingegen so, dass deren Preise durch den jeweiligen CFD-Broker bestimmt werden.

Welche CFDs Vorteile sind vorhanden?

HandelsplattformWenn es um die CFDs Vorteile geht, dann sind das im Prinzip diejenigen Punkte, die bei Futures als Nachteile aufgeführt werden müssen. Umgekehrt ist es genauso, sodass die Futures Vorteile gleichzeitig die CFDs Nachteile darstellen. Zu den wichtigsten Vorteilen, durch die sich CFDs auszeichnen können, gehört der wesentlich geringerer Investitionsaufwand. CFDs sind deutlich „kleiner“ als Futures, sodass der Anleger weniger Eigenkapital investieren muss. Daher ist es beim Traden mit CFDs möglich, mit relativ kleinen Kontogrößen zu arbeiten. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass zahlreiche Index-CFDs rund um die Uhr gehandelt werden. Nicht wenige Broker sind mittlerweile dazu übergegangen, zumindest die großen Index-CFDs auch während der Nacht zu notieren. Zu berücksichtigen ist dann jedoch, dass meistens ein höherer Spread verlangt wird.

Futures oder CFDs handeln – eine Entscheidungshilfe

Managed_AccountNachdem Sie nun wissen, durch welche Vor- und Nachteile sich Futures und CFDs auszeichnen, wird Ihnen die Entscheidung sicherlich leichter fallen. Helfen kann übrigens auch ein CFD-Broker Vergleich bzw. ein Online Futures Broker Vergleich, denn dort können Sie zahlreiche Konditionen und Leistungen erfahren, die im Zusammenhang mit dem Investment in CFDs oder in Futures stehen. Ein Futures Broker Vergleich wird darüber hinaus zeigen, dass es diverse CFD-Broker gibt, die Ihnen die Möglichkeit geben, unter anderem auch CFDs auf Futures zu handeln. Zu nennen sind hier beispielsweise Broker wie IG Markets, GKFX und FXCM. Letztendlich muss jeder Anleger für sich selbst entscheiden, ob die Vorteile des CFD-Handels gegenüber dem Investment in Futures gravierender sind oder ob es genau umgekehrt ist, und der direkte Handel mit Futures für den jeweiligen Anleger profitabler ist.

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns