GBE Erfahrungsbericht 2016: Empfehlenswert in allen Bereichen

Allgemeine Infos zu Unternehmen & Regulierung

GBE Erfahrungsbericht 2016: Empfehlenswert in allen Bereichen Testergebnis
GBE hat seinen Sitz auf Zypern und ist ein Broker für Forexhandel und CFDs. Der Broker tritt dabei nicht als Market Maker auf, sondern leitet die Orders seiner Kunden an ein Liquiditätsnetzwerk weiter. Der Broker wurde bereits 2012 gegründet und hörte damals noch auf den Namen Sensus Capital Markets. 2o16 benannte er sich jedoch um und zog von Malta nach Zypern um. Dort wird er von der Finanzaufsichtsbehörde CySEC reguliert und lizensiert und muss dabei europäischen Richtlinien genügen. Demzufolge stellt sich nicht wirklich die Frage, ob GBE Markes Betrug vorgeworfen werden kann: Der Broker stellt sich den Auflagen.

Inzwischen bietet der Broker nach eigenen Angaben 120 Währungspaare. Das ermöglicht es selbst Strategien, die nur mit einer hohen Volatilität funktionieren, jederzeit einsetzen zu können. Der Broker unterstützt dies, in dem er seinen Kunden sowohl ermöglicht, Expert Advisors zu nutzen, als auch mit der Erlaubnis zu Scalpen. Um eine möglichst günstige Gebührenstruktur für den Kunden zu erreichen, bietet der Broker dabei zwei unterschiedliche Kontomodelle. Eine Variante funktioniert traditionell mit Spreads, eine andere mit raw Spreads und fester Kommission.

Auch hinsichtlich der sonstigen Konditionen bietet der Broker gute Bedingungen. Für einen Broker, der nicht als Market Maker auftritt und auch nicht den Handel mit Aktien erlaubt, sind 1.000 Euro Mindesteinzahlung relativ wenig. Die geringste Handelssumme beträgt 1 Mikrolot der Basiswährung. Auch dies ist ein einsteigerfreundlicher Wert. Wer einen Hebel nutzen möchte, kann dies bis zu einer Höhe zwischen 200 und 500 tun.

Pro:

  • Nur 1000 EUR Mindesteinzahlung
  • Handeln ab 1 Mikrolot
  • Zahlreiche Einzahlungsmöglichkeiten
  • Kontoeröffnung in wenigen Minuten
  • Zwei Kontomodelle mit unterschiedlicher Gebührenstruktur
  • Scalping und Expert Advisors erlaubt
  • DMA: Zugang zum Interbankenmarkt mit extremer Ordertiefe
  • Regulierung in der EU
  • Unbegrenztes Demokonto bei ausreichender Aktivität

Contra:

  • Gebühren bei Auszahlungen bei jeder Zahlungsart
  • Inaktivitätsgebühr bereits ab dem zweiten Monat
  • Geringes Schulungsangebot

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und RegulierungOffiziell reguliert durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC
Mindesteinlage abDie Eröffnung des Handelskontos ist bereits mit 1000 Euro möglich.
Deutscher SupportDer deutschsprachige Support ist rund um die Uhr erreichbar, allerdings nur Wochentags
Webinare, EinführungSchulungsangebot per Telefon. Keine Webinare oder Tutorials
DemokontoJa.
Anzahl der Handelsgüter120 Währungspaare im Forex-Bereich, um die 20 CFDs.
1-Klick-HandelJa, ist möglich.
EinzahlungsbonusAktuell kein Bonusangebot, Prämie von 100 Euro für Neukundenwerbung möglich.
KommissionRaw spread + 3 Euro
Plattform / Mobile TradingMeta Trader 4, mobiles Trading ist möglich.
Spread EUR / USDAb 0.07 Pips
Maximaler Hebel1:500
HedgingMöglich.
SonstigesPostanschrift in Deutschland

cta_gbe_brokers

1.) Handelskonditionen & Mindesteinlage: Mindesteinsatz ab 1 Mikrolot

Kosten des TradingsUm ein Handelskonto bei GBE zu eröffnen, benötigen Trader die Mindesteinzahlung von 1.000 Euro. Dies erscheint auf dem ersten Blick viel, wenn der Betrag mit der Mindesteinzahlung anderer Broker verglichen wird. Allerdings fällt unser GBE Test hier dennoch positiv aus. Immerhin handelt es sich bei GBE nicht um einen Market Maker. Stattdessen leitet er die Orders an Liquiditätsprovider weiter, und die Einstiegshürden sind bei diesem Marktmodell ohnehin größer.

Der Mindesteinsatz beträgt bei den meisten Währungspaaren ein Mikrolot, also 1.000 Einheiten der Basiswährung. Dies ist ein üblicher Wert, sodass GBE im Test in dieser Kategorie weder für Zusatzpunkte noch für Abzüge sorgt. Der maximale Hebel schwankt je nach Underlying zwischen 200:1 und 500:1. Maximal können Trader bis zu 100 Lots bei GBE handeln. Die Margin in Bezug auf das Tradingvolumen der Basiswährung beträgt 0,5 %. Um ein Lot EUR/USD zu handeln, wären also 500 Euro Margin notwendig. Die Margin wäre dabei nicht gehedged. Ein Margin Call würde bei 200 % eingehen, die Liquidation bei 100 % erfolgen. Der Trader handelt bei GBE also zu den Bedingungen, die am Interbankenmarkt üblich sind. Der Broker richtet sich somit bewusst an risikofreudige und anspruchsvolle Privatinvestoren und institutionelle Anleger.

Fazit: Die Mindesteinlage für die Kontoeröffnung beträgt 1000 Euro. Die Mindesthandelssumme beträgt 1 Micro Lot. Der maximale Hebel liegt zwischen 1:200 und 1:500. Dabei verzichtet GBE auf ein Hedgen der Margin.

GBE Brokers Webseite

Der Webauftritt von GBE Brokers

2.) Handelsangebot bei GBE: Über 200 Währungspaare handelbar

Optionsscheine handelnGBE Brokers hat erst im März 2016 sein Angebot noch einmal deutlich erweitert. Nun bietet der Broker mehr als 200 Währungspaare an und bietet darunter auch Exoten wie den ungarischen Forint, sämtliche skandinavische Währungen, Rubel, Lira oder südafrikanischen Rand. Im Kombination mit den Majors und zahlreichen Mischungen von Majors, Exoten und allen Währungen, die dazwischen liegen, können Trader von hoher Liquidität und großer Volatilität bis hin zum genauen Gegenteil sämtliche Abstufungen und Kombinationen nutzen.

Darüber hinaus bietet GBE auch den Handel mit CFD an. Hierfür stehen mehr als 20 Underlyings zur Verfügung. Vor allem Rohstoffe und Indizes sind gut vertreten. Dafür verzichtet GBE darauf, CFDs auf Aktien und Fonds anzubieten. Dies könnte für manche Trader ein Manko sein. Der Fokus liegt allerdings ohnehin auf dem Währungshandel. Im Bereich CFD ist das Angebot des Brokers allerdings ohne Frage nicht all zu umfangreich. Wer also nicht nur die bekanntesten Underlyings per CFD traden möchte, wird hier vermutlich nicht glücklich werden. Wer hingegen vor allem mit Währungen handeln möchte, findet hier genügend Auswahl.

Dabei bietet der Broker nicht nur den Zugang über MetaTrader 4 an, sondern bietet darüber hinaus auch eine API FIX-Schnittstelle – vorausgesetzt der Trader bewegt ein Handelsvolumen von mindestens 30.000 Euro. Dies ist nur einer der Gründe, warum sich GBE gerade für professionelle Trader lohnen kann. Ein weiterer Grund sind die angebotenen Managed Accounts oder das PAMM-System, bei dem die Trades automatisch auf mehrere Konten aufgeteilt werden. Von Vorteil für alle Trader, die mit Expert Advisor handeln, kann zudem der Virtual Private Server sein.

Fazit: Über 200 Währungspaare lassen sich bei GBE handeln. Der Broker bietet zudem professionellen Tradern viele Möglichkeiten.

cta_gbe_brokers

3.) Die Kontoeröffnung Schritt für Schritt: Schnell und unkompliziert

Optionsscheine handelnWer bei GBE mit dem Handel beginnen möchte, muss sich zuerst registrieren. Dabei fordert der Broker nach unseren GBE Erfahrungen bereits bei der Anmeldung zahlreiche Informationen. Ausreichend ist bei Weitem nicht nur, den vollständigen Namen anzugeben und eine gültige E-Mailadresse und Telefonnummer einzutragen. Der Broker möchte hingegen zahlreiche Informationen über die Trading-Erfahrung, das eingesetzte Kapital und dessen Quelle erfragen. Damit bewegt sich der Broker nicht nur rechtlich auf der sicheren Seite, es handelt sich stattdessen vielmehr um eine notwendige Abfrage. Nur auf diese Weise kann GBE als seriöser Broker sichergehen, dass der potentielle Neukunde über die Erfahrung und das Kapital verfügt und zudem weiß, welches Risiko mit Forex und CFDs verknüpft ist. Im Anschluss daran muss der Neukunde die AGBs und die Datenschutzbestimmungen akzeptieren. Er erhält dann eine Bestätigungs-Email und kann auch vom Broker per Telefonnummer kontaktiert werden.

Erst nachdem der Kunde alle notwendigen Angaben gemacht hat, kann er Geld auf sein Handelskonto überweisen. Die Einzahlung kann auf unterschiedliche Arten erfolgen, solange die Mindesthandelssumme von 1.000 Euro eingehalten wird.

Um einen Account zu verifizieren und somit völlig freie Transaktionen zu ermöglichen, ist inzwischen jedoch deutlich mehr notwendig. Die Anti-Geldwäsche-Richtlinien sehen vor, dass Broker die Identität ihrer Kunden überprüfen, sobald diese Geldsummen in einer gewissen Höhe auszahlen möchten. Diese Beträge werden beim Trading in der Regel übertroffen, sodass sich Händler darauf einstellen müssen und die Verifizierung so schnell wie möglich vornehmen, sollten, um spätere Verzögerungen zu verhindern. Es reicht dafür aus, eine Kopie oder einen Scan des gültigen Personalausweises einzureichen und diesen durch eine Versorgerrechnung zu ergänzen. Letztere sollte allerdings nicht älter als sechs Monate sein und der Wohnort muss daraus eindeutig hervorgehen.

Wer sich nur für das Demokonto registrieren möchte, muss deutlich weniger Angaben machen.

Fazit: Die Kontoeröffnung bei GBE wird vom Broker ernstgenommen und erfordert alle Angaben, die auch für den Schutz des Kunden wichtig sind.

GBE Broker Live-Konto

In nur 4 Schritten zum GBE Brokers Live-Konto

4.) Ein- und Auszahlungsoptionen: Viele Einzahlungsmöglichkeiten vorhanden

Was die Einzahlungsmöglichkeiten betrifft, so hat GBE Kunden eine gute Auswahl zu bieten:

  • Banküberweisung
  • Kreditkarte (nur VISA)
  • Neteller
  • Skrill
  • Payvision
  • Wirecard

Stopp Loss TradingMit Ausnahme der Bankübernahme kann jede Zahlungsmethode dafür genutzt werden, das Geld umgehend auf dem Account gutschreiben zu lassen. Als mögliche Währungen für die Kontoführung kommen neben Euro auch Franken und US-Dollar infrage.

Während GBE für die Einzahlung keine Gebühren erhebt – und auch keine Fremdgebühren übernimmt – ist dies bei der Auszahlung anders. Hier erhebt der Broker eine Gebühr bis zu 1 Prozent des Auszahlungsbetrages, mindestens jedoch 15 Euro. Die preisgünstigste und leider auch langsamste Variante ist die Überweisung per SEPA, da diese immer maximal und mindestens 15 Euro kostet.

Fazit: GBE bietet viele Einzahlungsmöglichkeiten. Die Auszahlung erfolgt per Banküberweisung, Kreditkarte oder die Einzahlungsart. Sie kostet in jedem Fall 15 Euro.

5.) AGB und andere rechtliche Dokumente: Nur auf Englisch

Wichtige Trading-TippsNatürlich bietet GBE als seriöser Broker über eine Vielzahl von rechtlichen Dokumenten, die das Vertragsverhältnis von GBE und seinen Kunden in jedem Bereich klären sollen. Dazu zählen natürlich auch Allgemeine Geschäftsbedingungen. Ein Wermutstropfen ist sicherlich die Tatsache, dass der Broker sämtliche rechtliche Unterlagen ausschließlich in englischer Sprache zur Verfügung stellt. Dies ist zwar durchaus üblich, eine Übersetzung würde die Bedingungen allerdings für viele Kunden deutlich verständlicher machen. Da die GBE brokers Ltd. ein Branch-Office in Hamburg unterhält und deswegen eine Übersetzung logistisch nicht all zu schwer zu bewerkstelligen sein sollte, ist dies etwas bedauerlich. Für alle, die Englisch beherrschen und ausreichend Interesse mitbringen, bietet der Broker allerdings umfangreiches Informationsmaterial zu den unterschiedlichen rechtlichen Bereichen. Von einer genauen Produktbeschreibung über Informationen zur Einlagensicherung bis hin zu den Bestimmungen in Bezug auf das Trading.

Insgesamt stehen derzeit 18 rechtliche Dokumente oder Antragsformulare zur Verfügung. Damit finden sich im Dokumente Center sämtliche Informationen, die der Kunde nur suchen kann.

Fazit: Mit dem Angebot von zahlreichen rechtlichen Dokumenten sorgt GBE für größtmögliche Transparenz. Allerdings gilt dieses Angebot nur für die englische Sprache. Deutsche Übersetzungen liegen nicht vor.

cta_gbe_brokers

6.) GBE Bonusangebot: Hier profitieren sowohl Neu- als auch Bestandskunden

Themenicon EinzahlungGBE zählt nicht zu den Brokern, die ihre Kunden durch einen Willkommensbonus anlocken und dann nicht mehr viel zu bieten haben. Stattdessen setzt der Anbieter darauf, dass Kunden mit ihren GBE Erfahrungen so zufrieden sind, dass sie den Broker an Bekannte, freunde oder Verwandte weiterempfehlen. Gelingt dies erfolgreich, profitieren alle drei Parteien davon: Der Broker erhält einen Neukunden, der Werber erhält eine Gutschrift über 100 Euro und der neugeworbene Kunde erhält einen Bonus von 50 Euro.

Dieser Bonus ist allerdings durchaus an relativ strikte Bedingungen geknüpft. So muss der Neukunde 2.500 Euro anstatt die sonst geforderte Mindestsumme von 1.000 Euro einzahlen und muss mindestens 10 Trades tätigen. Auf diese Weise möchte der Broker sich natürlich davor schützen, dass Menschen sein großzügiges Angebot ausnutzen. Dennoch ist gerade die geringe Einzahlungssumme von 1.000 Euro für viele einer der Pluspunkte von GBE.

Fazit: GBE belohnt das Werben von Neukunden mit 100 Euro für den Bestandskunden und 50 Euro für den Geworbenen. Allerdings muss dieser mindestens 2.5000 Euro Ersteinzahlung leisten.

7.) Handelsplattformen und mobiles Trading: Kostenlose Mobile-App

GBE bietet in Zusammenarbeit mit Metaquotes den beliebten MetaTrader 4 an. Allerdings greift der Broker dabei auf eine eigene Variante zurück, die den Zugang zum Interbankenmarkt sichert und noch schneller sein soll als der MetaTrader4.

Kunden erhalten darüber hinaus alle Vorteile, dies ei vom MetaTrader 4 gewohnt sind:

  • Möglichkeit, Expert Advisors zu nutzen
  • Zahlreiche Auswahlmöglichkeiten bei Chartdarstellung, Indikatoren und Analysetools
  • Alarmfunktion
  • Tägliche Kontoberichte und Datenexport in Echtzeit
  • Scalping erlaubt

Themenicon HandelsplattformDarüber hinaus bietet der Broker auch eine App an, die das mobile Trading per Smartphone und Tablet ermöglicht. Auch wenn die Darstellung aufgrund des kleineren Bildschirms und die andere Art der Bedienung nicht ganz so komfortabel sein können wie der MetaTrader 4, zeichnet sich die App durch eine gute Navigation und Übersichtlichkeit aus. Der Trader findet hier ein Großteil der Funktionen, die er auch vom MetaTrader kennt, und kann von unterwegs vollständig auf sein Konto zugreifen. Natürlich ist auch das Öffnen und Schließen von Positionen Teil des Funktionsumfanges. Die App ist für Android und iOS erhältlich.

Fazit: GBE bietet neben einer verbesserten Version des MetaTrader 4 auch eine mobile App an, die das mobile Trading ermöglicht.

GBE Brokers MT4

GBE Brokers bietet den MT4 als Trading Plattform an

8.) Service, Support & Bildung: Deutschsprachige Mitarbeiter

GBE brokers Ltd. ist über eine Hotline, die aus Deutschland kostenfrei genutzt werden kann, wochentags rund um die Uhr erreichbar. Nur am Wochenende sind die Servicezeiten eingeschränkt. Der Broker erlaubt dabei die Kontaktaufnahme per:

  • Telefon
  • Email
  • Kontaktformular
  • Fax
  • Postadresse in Deutschland

Insgesamt bietet der Broker damit eine sehr gute Verfügbarkeit und Erreichbarkeit des Services, allerdings fehlen wichtige Funktionen wie der LiveChat oder Telefonsupport am Wochenende.

GBE hat eine Niederlassung in Hamburg und ist dort auch im Handelsregister eingetragen. Die enge Verknüpfung zu Deutschland macht es fast selbstverständlich, dass der Broker einen deutschsprachigen Kundenservice anbietet. Kunden werden keine Probleme damit haben, einen Mitarbeiter zu finden, der Deutsch sprechen kann.

Themenicon SupportDer Broker verzichtet im Gegensatz zu vielen anderen Forex-Brokern fast vollständig auf die Bereitstellung von Schulungsmaterialien. Das einzige umfangreichere Angebot, das der Broker Neukunden macht, ist allerdings beileibe keine Selbstverständlichkeit: Wer möchte, kann sich telefonisch an den Support wenden und erhält dann eine Einzelschulung, in der alle Fragen beantwortet werden.

GBE stellt sich damit bewusst gegen die Praxis der Webinare, die sich immer weiter verbreitet. Der Broker argumentiert so, dass bei derartigen Massenveranstaltungen zwangsläufig nicht auf den Wissenstand und die Fragen der einzelnen Teilnehmer eingegangen wird. Einzelschulungen sollen den Kunden hingegen auf dem Stand abholen, auf dem er gerade ist.

Fazit: Ein deutschsprachiger Kundenservice ist bei GBEbrokers werktags rund um die Uhr erreichbar. Auf Tutorials und Webinare verzichtet der Broker und bietet Neukunden stattdessen eine Einzelschulung per Telefon an.

GBE Brokers Schulungscenter

GBE Brokers bietet auch ein Schulungscenter an

9.) GBE Erfahrungen in der Fachpresse: Aktuell keine Presseartikel

Die beste Trading-StrategieObwohl GBE inzwischen seit mehr als vier Jahren auf dem Markt ist, hat das Unternehmen es noch nicht geschafft, die Fachpresse auf sich aufmerksam zu machen. Wer nach Artikeln über GBE in Zeitschriften oder Zeitungen sucht, wird deswegen nicht fündig.

Für die allgemeinen Wirtschaftsblätter wäre der Broker allerdings ohnehin zu spezialisiert. Der Broker ist vor allem für Trader von besonderer Bedeutung, ein durchschnittlicher Privatanleger wird sich für den Forexhandel nur am Rande interessieren, sodass höchstens die großen Marken von Bedeutung für ihn sein werden. Die einzige Möglichkeit wäre deswegen ein sehr spezialisiertes Fachmedium. Doch auch hier scheint es an Interesse zu fehlen. GBE ist dafür möglicherweise einfach zu klein und unbekannt.

Fazit: Es gibt keine uns bekannten Presseberichte über GBE.

10.) Das Fazit zum aktuellen GBE Erfahrungsbericht

Themenicon ErfahrungsberichtGBE überzeugt vor allem durch seine zwei unterschiedlichen Handelskonten, die für jeden Trader die richtige Art der Gebührenabrechnung bietet – entweder per traditionellem Spread oder per raw Spread und Kommission. Zudem punktet der Broker mit über 120 Währungspaaren und einem kleinen aber feinen Angebot an CFDs. Überzeugend sind auch die technischen Voraussetzungen, die Verzögerungen minimiert.

Das professionelle Angebot wird ergänzt durch VPS, API-Schnittstelle, Managed Accounts und PAMM-System. Hier wird schnell deutlich, dass GBE vor allem erfahrene Trader mit viel Kapital zufriedenstellen möchte. Das Angebot ist fraglos eines der professionellsten auf dem Markt.

Dennoch vernachlässigt der Broker auch Einsteiger nicht. Die vergleichsweise geringe Mindesteinzahlungssumme von 1.000 Euro, das kostenfreie Demokonto und die Einzelschulung per Telefon kann Anfänger durchaus die ersten Trading-Erfahrungen erleichtern.

Erfahrungen der Leser von Brokervergleich.net mit GBE

Haben Sie bereits mit GBE Erfahrungen sammeln können? Wir würden uns freuen, wenn sie Ihre GBE Meinung schildern würden und so zu mehr Transparenz und echten GBE Bewertungen beitragen würden. Ein kurzer Erfahrungsbericht, der durchaus auch kritisch sein darf, dabei aber ein Mindestmaß an Objektivität wahrt könnte anderen Tradern dabei helfen, sich eine Meinung von GBE zu bilden. Jetzt sind Sie gefragt!

GBE Erfahrungsbericht 2016: Empfehlenswert in allen Bereichen Testergebnis

Letzte Artikel von brokervergleich.net (Alle anzeigen)


Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns