Flatex

Der Erfahrungsbericht von Flatex: auch auf ausländischem Börsenparkett ein Erfolg

Flatex Testergebnis
Der Broker Flatex ist einer der bekanntesten Online Broker, der seinen Sitz im fränkischen Kulmbach (Bayern) hat. Die Regulierung erfolgt durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Der Broker ist der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB) zugeordnet und die Kundengelder entsprechend bis zu einer Höhe von 100.000€ gesichert.

Die Erfahrungen vieler Trader sind überwiegend sehr positiv. Der Broker verfügt über einen deutschsprachigen Support per Telefon und E-Mail. Besonders Anfänger können von einem umfangreichen Webinar-Angebot des Brokers profitieren, um so den Grundstein für eine positive Flatex Erfahrung zu legen.

Für den Flatex Test sind noch folgende Punkte wichtig:

  • Es werden nicht nur Währungspaare für den Handel angeboten, sondern auch Aktien, Differenzkontrakte, Fonds und EFTs.
  • Der maximale Hebel beträgt 1:100
  • Für die Eröffnung eines Händlerkontos ist keine Mindesteinzahlung erforderlich
    eine eigene CfD-Handelsplattform und mobiles Trading ist via Android, iOS und Windows möglich.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und RegulierungDas Unternehmen wurde im Jahr 1999 gegründet und hat seinen Sitz in Bayern (Kulmbach), die Regulierung Erfolg durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).
Mindesteinlage abKeine Mindesteinlage beim Forexhandel erforderlich, beim CFD-Handel 1.000 EUR Ersteinzahlung
Deutscher SupportDa sich der Firmensitz in Deutschland befindet, wird ein deutscher Support angeboten. Dieser ist von Mo – Fr in der Zeit von 8:00 bis 22:00 Uhr unter der Telefonnummer 09221/7035897 zu erreichen. Die E-Mail-Adresse für Supportanfragen lautet: info@flatex.de
Webinare, EinführungEs werden sehr viele teilweise kostenlose Webinare angeboten. Einige Videos zu Spezialthemen sind kostenpflichtig. Daneben können auch Einzelschulungen gebucht werden.
Anzahl der Handelsgüter38 Währungspaare sind bei Flatex handelbar, außerdem ist ein Wertpapierhandel (börslich und außerbörslich)möglich, sowie der Handel von CFD-Handel und EFTs
1-Klick-HandelJa, möglich.
EinzahlungsbonusEin Einzahlungsbonus wird aktuell nicht angeboten.
KommissionFür den Forexhandel gibt es keine Kommissionen, nur Spreads. Für den Wertpapierhandel existiert eine Flatrate für 5,90 EUR pro Monat.
Plattform / Mobile TradingFür den Forexhandel wird Meta Trader 4 angeboten. Für den CFD-Handel eine Webplattform. Mobiles Trading ist möglich. Es gibt eine Flatex Android-App, eine iPhone-App. und eine Web-App.
Spread EUR / USDEUR/USD 1 Pip
Maximaler Hebel1:100, somit ist eine minimale Margin von 1 % möglich.
HedgingKein Hedging im MT 4 Handel
Sonstiges —

 

Zum Broker flatex »

flatex Erfahrungen und informativer Test in Videoform (© depotvergleich.com)


zum Anbieter Flatex

1.) Allgemeine Informationen zu Broker & Regulierung

ErfahrungsberichtDer Broker bietet eine Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro pro Kunden durch die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB). Ähnliche Erfahrungen sind im Ausland vergeblich zu finden, da nur wenige Staaten und Verbände Anleger in einer solchen Höhe absichern. Entsprechend wichtig ist der Aspekt der Einlagensicherung im Flatex Erfahrungsbericht unterm Strich.

Je nach den Wünschen des Kunden steht ein Aktiendepot, ein Flatex Depot für den Forex Handel und ein Depot für den CFD-Handel zur Verfügung. Für die Eröffnung eines Kontos wird beim Forexhandel keine Gebühr erhoben.

Der Sicherheitsaspekt steht bei vielen Anlegern im Vordergrund. Flatex ist ein Finanzdienstleister, der nach § 32 KWG zugelassen ist. Wertpapierorders werden über die biw AG, die ihren Sitz in Willich hat, ausgeführt. Diese Bank ist dem Einlagensicherungsfonds deutscher Banken angeschlossen. Jeder Kunde ist auf diese Weise in einer Höhe von fast vier Millionen Euro abgesichert. Ein stattlicher Wert, der in dieser Höhe nur selten im Erfahrungsbericht zu einem Broker zu finden ist.

Fazit: Flatex ist ein in Bayern ansässiger Broker, der durch die BaFin reguliert wird. Die gesetzliche Einlagensicherung und zusätzliche Absicherungen über die Entschädigungseinrichtung garantiert eine Sicherung von 100.000 € pro Kunde.

2.) Konditionen: Flatrate-Modelle und Fixpreise

kostenDie Eröffnung eines Flatex Depots ist kostenlos und es wird auch keine Mindesteinzahlung verlangt. Es kann sowohl als Aktiendepot, als Depot für den Forexhandel verwendet werden. Sollen CFD gehandelt werden, wird eine Mindesteinzahlung von 1.000€ fällig.

Für den außerbörslichen Handel gibt es, so der Erfahrungsbericht, beim Flatex Depot ein Flatrate-Modell, bei dem 5,90 Euro pro Order fällig werden. Die Gebühren fallen also sehr überschaubar aus,was abermals gegen einen Betrug vonseiten des Brokers spricht.

Sollen Wertpapiere im börslichen Handel gekauft werden, so fallen  5,00 Euro Gebühren pro Order zzgl Börsengebühren fällig. Die Kosten sind transparent und überschaubar, verschwiegen wird hier nichts im Erfahrungsbericht.

Fazit: Flatex bietet seinen Kunden ein kostenloses Depot, ein Flatrate-Modell für außerbörslichen Handel und im börslichen Handel 5 € pro Order. Weitere Börsengebühren können der Homepage entnommen werden.

3.) Handelsangebot: national, international & außerbörslich

Themenicon HandelsplattformIm Bereich des börslichen Handels bietet Flatex die Möglichkeit der Elektronischen Börsen, Parkettbörsen oder das Tradegate Exchange. Insgesamt kommen auf diesem Wege 12 inländische Börsen Zustande. Die ausländische Börse schlägt mit weiteren 11 Börsenplätzen in den USA und in Europa zu buche.

Hinzu kommt der außerbörsliche Handel mit 22 Handelspartnern. Hier kann weiter in außerbörslichen Direkthandel oder Limithandel unterschieden werden. Beim Direkthandel stellt der Trader eine Preisanfrage für eine bestimmte Order. Diese wird vom Emittenten oder Makler beantwortet. Innerhalb einer angegebenen Zeitspanne muss sich der Trader dann für oder gegen den Kauf entscheiden.

Beim Limithandel gibt der Trader seine Preislimits und gewünschten Stückzahlen zum Kauf oder Verkauf an. Stimmen diese mit einem Kauf- oder Verkaufsauftrag überein findet eine automatische Ausführung statt.

Fazit: Das Handelsangebot von Flatex umfasst 45 Handelsmöglichkeiten, welche über entsprechende Flat-Tarife sogar relativ preisgünstig (Das könnte Sie auch interessieren: Günstigster Online Broker) zu handeln sind.

4.) Handelsplattformen und mobiles Trading

Themenicon mobilFlatex bietet seinen Kunden eine CFD-Handelsplattform, die von allen gängigen Browsern unterstützt wird. Sie basiert auf dem weit verbreiteten MetaTrader 4. Auf der Homepage befindet sich eine anschauliche Erklärung, wie diese Plattform am sinnvollsten genutzt werden kann. Zur weiteren Unterstützung bietet Flatex seinen Kunden auch noch eine Handelssoftware, den sogenannten Flatex Trader 2.0 an. Dieser kann vier Wochen lang kostenlos getestet werden. Er bietet erweiterte Handelsfunktionen und ist insbesondere für Profis gedacht. Es bietet die Möglichkeit eigene Strategien zu erstellen und eigene vordefinierte Kurslisten anzulegen.

Zudem haben Smartphone-Nutzer von Apples iPhone und Android-basierte Endgeräte die Möglichkeit Wertpapiere und CFD über eine MobileApp zu handeln.

Die MobileApp von Flatex für iPhone und Android

Das ist die MobileApp von Flatex für iPhone und Android, die auch das Traden von Unterwegs ermöglicht.

Die Trading-App von flatex ermöglicht den Handel von unterwegs aus und bietet Anlegern somit mehr Flexibilität beim Traden. Dazu ist sicherlich eine stabile Internetverbindung nötig. Es können Trades über das Handelskonto gesetzt werden, ohne dabei vor dem heimischen PC oder Laptop zu sitzen. Dabei ist ein Zugriff auf das Orderbuch und den Depotbestand möglich. Auch für wenig technisch affine Trader zeigt sich die Oberfläche der Applikation übersichtlich und intuitiv bedienbar.

Fazit: Flatex hat den Trend erkannt und bietet seinen Kunden sowohl eine webbasierte Handelsplattform als auch eine MobileApp zum flexiblen Handel von unterwegs. Die Vorteile der flatex App zeigen sich im unabhängigen Handel von fast jedem Ort aus. So können erfolgsversprechende Chancen wahrgenommen werden, ohne dabei auf einen bestimmten Standort festgelegt zu sein.
zum Anbieter Flatex

5.) Demokonto – Die 3 Vorteile eines Musterdepots

Themenicon Demokonto

1) Plattform kennenlernen

Mit Hilfe der Flatex Demo-Konten sind neue Kunden in der Lage den Broker samt angebotenen Handelsplattformen für 14 Tage testen zu können. Selbst erfahrene Trader müssen sich erst auf neuen Handelsplattformen zurechtfinden. Da es sich bei der Flatex-Plattform allerdings um den weit verbreiteten und bekannten MetaTrader4 handelt, werden die erfahrenen Kunden die Möglichkeit des Demokontos nicht in Anspruch nehmen müssen.

2) Seine Trader-Persönlichkeit kennenlernen

Auch dieser Vorteil von Demokonten kommt eher den unbescholtenen Trading-Neulingen zugute. Ihnen ist oftmals nicht bewusst welcher Risikotyp sie sind: Risikoscheu oder Risikoarm. Dies kann am besten ohne Verlustrisiko mit Hilfe eines Demokontos erprobt werden.

3) Strategie entwickeln

Auf dem Weg zu einer guten Strategie kann durch das notwendige Ausprobieren viel Geld verloren gehen. Mit Hilfe eines Demokontos und dem darauf verbuchten Spielgeld kann eine Strategie getestet werden, ohne das Risiko eingehen zu müssen, echtes Geld zu verlieren. Allerdings sollte man sich darüber im Klaren sein, dass selbst die besten Strategien in der Realität an der Macht des eigenen Geldes scheitern können.

Fazit: Das Demokonto von Flatex ist insbesondere für neue Trader eine gute Möglichkeit eine Handelsplattform und ihr eigenes Risikoverhalten kennenzulernen. Erfahrene Trader profitieren von einem Demokonto durch die Möglichkeit neue Strategien ausprobieren zu können.

6.) Die Depoteröffnung Schritt für Schritt

Themenicon KontoAufgrund der gesetzlichen Bestimmungen ist die Eröffnung eines Aktiendepots mit diversen Sicherheitsschritten verknüpft. Diese sollen den Schutz vor Korruption und Geldwäsche gewähren. Bei Flatex erfolgt eine Kontoeröffnung in vier Schritten.

Schritt 1

Zunächst muss das Formular auf der Homepage ausgefüllt, ausgedruckt und unterschrieben werden. Es ist zwingend erforderlich die Fragen ehrlich zu beantworten. Hierbei werden persönliche Daten, der W8-Status und der finanzielle Hintergrund abgefragt.

Schritt 2

In einem nächsten Schritt sucht man mitsamt seiner Unterlagen die nächste Postfiliale auf. Hier wird ein sogenanntes Postident-Verfahren durchgeführt. Dafür ist das Mitführen des Personalausweises zwingend erforderlich.

Schritt 3

Nun darf auf den Willkommensbrief von Flatex gewartet werden. Hierin ist die iTAN-Card enthalten, die das Überweisen auf das Aktiendepot ermöglicht.

Schritt 4

Erste Orders können getätigt werden, sobald das Logon- und Telefonpasswort bereit ist.

Für Trader, die bereits über ein Depot bei einem anderen Anbieter verfügen und einen Wechsel zum Broker flatex in Betracht ziehen, ist ein Depotübertrag möglich. Dazu muss das Formular Konto- und Depotübertrag vollständig ausgefüllt werden. Der Depotübertrag ist in der Regel nach etwa 1 bis 2 Wochen abgeschlossen. Wobei hier auch die Bearbeitungszeit über abgebende Bank berücksichtigt werden sollte. Trader sollten beim Depotwechsel bedenken, dass innerhalb der Zeit bis zum abgeschlossen Wechsel ein Handel nicht möglich ist.

Fazit: Dank des weit verbreiteten Postident-Verfahren bietet flatex ein optimales Verfahren um sich einerseits an alle Vorgaben zu halten und andererseits dem Kunden das Eröffnen so einfach wie möglich zu gestalten. Zudem zeigt sich auch der Depotwechsel zum Broker mit üblichem Ablauf.

7.) 3 Tipps für Ein- und Auszahlungen

Themenicon EinzahlungFür den Handel mit Aktien oder anderen Finanzinstrumenten muss grundsätzlich ein Referenzkonto angegeben werden. Dieses kann sowohl bei der Flatex geführt werden, als auch auf anderen Banken. Einzahlungen sind aus Sicht der Flatex kostenlos. Welche Transferkosten sonst noch hinzukommen hängt vom jeweiligen Finanzdienstleister ab.Auszahlungen sind nur dann kostenlos, wenn das Online-Portal genutzt wird. Ansonsten kommen Gebühren in Höhe von 2,50 € pro Transaktion auf den Kunden zu.

Fazit: Ein Referenzkonto bei Flatex ist nicht nötig, solange die Auszahlungen über das Online-Portal abgewickelt werden, um unnötige Transaktionskosten zu sparen.

8.) Serviceangebot: „Erstens Schritte“ & Demokonto

Themenicon KontaktAls Seriöser Broker stellt Flatex seinen Kunden eine umfangreiche Sammlung häufig gestellter Fragen (FAQ) zur Verfügung. Diese ist in 12 große Themen unterteilt, welche sich in zahlreiche Unterfragen aufklappen lassen. Es besteht zugleich die Möglichkeit, sich zurückrufen zu lassen. Unter „Erste Schritte“ werden dem Neukunden Schritt für Schritt das Eröffnen eines Online-Kontos, das erste Login und das Bewegen auf der Plattform der Webfiliale näher gebracht. Gerade für Einsteiger und nicht besonders internetaffine Kunden ein Gewinn.

Interessenten, die sich zunächst ein wenig mit dem Handel vertraut machen möchten, können ein flatex Demokonto für 14 Tage eröffnen. Ein klares Statement des Brokers gegen einen flatex Betrug ist. Das Demokonto des Brokers zeigt sich nicht nur für Einsteiger in den Handel sinnvoll, auch fortgeschrittene Trader können die Laufzeit des flatex Forex-Demo-Kontos nutzen, um Strategien für den Handel zu optimieren. Zudem kann die FX-Handelsplattform MetaTrader 4 kennengelernt werden. Der Handel über das Demokonto erfolgt ohne Risiko, sodass Trader den Ablauf ausgiebig testen können, bevor der aktive Handel mit Echtgeld beginnt.

Fazit: Neben FAQs, einem Rückrufservice und einer Step-by-Step –Anleitung auf der Homepage besteht für flatex-Neukunden auch noch die Möglichkeit ein Demokonto für 14 Tage auszutesten. Die Nutzung des Demokontos ist empfehlenswert, da der FX-Handel über diese Möglichkeit ohne Risiko ausprobiert werden kann.
zum Anbieter Flatex

9.) Kundensupport & Bildungsangebot: Telefon und Video

Themenicon SupportDer deutsche Online Broker  arbeitet in diesem Punkt sehr kundenfreundlich. Telefonisch ist der Broker von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr zu erreichen. Der Support kann über das Telefon, aber auch per E-Mail erfolgen.

Zur Einführung werden sehr viele Webinare angeboten, die meisten davon kostenlos. Dabei können interessierte Trader den Schulungen bequem von zu Hause aus folgen. Die Online-Seminare sind vom heimischen PC aus einsehbar. Zudem stellt der Broker flatex einen Webinar-Kalender als Übersicht bereit. Die Webinare werden von ausgesuchten Referenten gehalten, die Erklärungen zum jeweiligen Thema anschaulich darlegen. Einige Videos zu Spezialthemen sind kostenpflichtig. Die angebotenen Schulungsvideos können den Einsteig in den Handel vereinfachen. Es findet dabei eine Unterteilung in verschiedene Kategorien statt, sodass Trader relevante Themen für den eigenen Handel auswählen können. Daneben können auch Einzelschulungen gebucht werden.

Schulungsvideos flatex

Schulungsvideos helfen Neukunden

Weiterhin bietet Flatex seinen Kunden auch unter der Rubrik Akademie auch einen „flatex vor Ort“ Service an. Zu diesen Zeiten können vor Ort Aktiendepots auf unkomplizierterem Weg eröffnet werden.

Fazit: Der Broker bietet seinen Kunden neben einem kompetenten Telefonservice auch ein Weiterbildungsangebot in Form von Webinaren und Videovorträgen an. Diese sollten den Einstieg in den Handel erleichtern und zudem über interessante Themen informieren. Dabei sind die Angebote der flatex-Akademie nicht nur für Einsteiger sinnvoll, auch Trader mit Erfahrung können hiervon profitieren.

10.) Zusatzangebot: der „0,- € Handel“ von Flatex

Themenicon BonusDes Weiteren werden nach unsere Flatex Erfahrung beim Forexhandel 38 Währungspaare angeboten.  Daneben sind auch noch Differenzkontrakte (CFDs), Aktien, Fonds, EFTs und Zertifikate handelbar. Flatex hat mit 22 Handelspartnern einen außerbörslichen Direkthandel für 0 € entwickelt. Hier werden Wertpapier ohne Ordergebühren zum Handel freigegeben. Diese Konditionen gelten jedoch nur für ausgewählte Derivate und auch nur bei wechselnden Premium-Partnern. Genauere Informationen finden sich auf der Homepage unter der Rubrik „0,- € Handel“.

Fazit: Anlegern steht also ein breites Spektrum an Handelsmöglichkeiten zur Verfügung, um umfangreiche Flatex Erfahrungen zu sammeln.

11.) Erfahrungen der Fachpresse

Themenicon ErfahrungsberichtDer Online Broker Flatex ist, was das Handelsangebot und den Bereich Sicherheit anbelangt, sicher einer der wichtigsten Vertreter unter den Brokern. Trading-Anfängern wird die Eröffnung einen Demokontos ans Herz gelegt. Mit diesem Flatex Musterdepot kann der Handel erst einmal eingehend getestet werden.

Positiv weiterhin: Für das Konto ist keine Mindesteinlage notwendig. Die Kosten sind – auch und gerade aufgrund eines Flatrate-Modells – sehr überschaubar. Zusätzliche Kosten werden für das Flatex Depot bei der Abrechnung detailliert aufgeschlüsselt.

Fazit: Der Broker kann mittlerweile auf eine über zehnjährige Geschichte im Handel zurückblicken. Dabei liegt der Sicherheitsaspekt, der sich nicht nur durch die Regulierung und Einlagensicherung positiv darstellt im Fokus. Sowohl die Eröffnung eines Depots als auch die Registrierung für eines der Demokonten verläuft unkompliziert.

12.) Fazit: Unsere Erfahrungen zum Broker flatex

Der Broker flatex bildet ein umfangreiches Angebot ab, das für verschiedene Tradertypen interessante Möglichkeiten darbietet. Die Handelskonditionen zeigen sich fair, was unter anderem an einer kostenlosen Depoteröffnung und der transparenten Darstellung der Kosten für das flatex Depot auszumachen ist. Kundenorientierte Leistungen wie FX-Demokonto und Trading-App gestalten das Angebot zusätzlich ansprechend. Hinzu kommen im Bereich der flatex-Akademie sinnvolle Bildungsangebote, die auch bequem über den heimischen PC nachvollzogen werden können, darunter Webinare, Videos und mehr. Der Basiswertekatalog stellt sich gut bestückt dar, sodass aus zahlreichen handelbaren Börsen profitiert werden kann. Der Kundensupport erweist sich als kompetent und über verschiedene Wege erreichbar. Sicherlich sind die vergleichsweise günstigen Gebühren und die zur Verfügung stehenden Hebel ein deutliches Plus. Wer sich für den Broker flatex entschieden hat, kann als Neukunde aktuell vom zehnjährigen Jubiläum des Brokers durch die Inanspruchnahme von zehn Freetrades Nutzen ziehen.


Flatex Testergebnis

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Wichert

    zu einer vollständigen Information gehört doch wohl auch eine vollständige Darstellung der Kosten, Z.B. finde ich keinen Hinweis, das dieser Anbieter bei ausländischen Aktien Dividenden-Gebühren von bis zu 5€ berechnet. (wohl germerkt : pro Aktie und pro Dividendenzahlung) Was nutzt da die von Ihnen hervorgehobe Flat, wenn man die Kunden auf diese Weise durch die Hintertür abzockt.

© 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns