Commerzbank

Commerzbank Erfahrungsbericht: Deutsche Direktbank mit Geschichte

Commerzbank Testergebnis

Die Commerzbank AG mit Sitz in Frankfurt ist gemessen an der Bilanzsumme das zweitgrößte deutsche Kreditinstitut. Die „CoBa“ wurde bereits 1870 gegründet und betreut mehr als elf Millionen Privat- und eine Million Geschäftskunden in den Bereichen Zahlungsverkehr, Finanzierung, Einlagengeschäft, Kapitalanlage & Brokerage sowie Vorsorge und Vermögen. Im Wertpapiergeschäft setzt die Bank auf mehrere Depotmodelle, von denen eines die Leistungs- und  Gebührenstruktur eines Onlinebrokers aufweist.

Besonderheiten im Commerzbank Test

  • Erfahrung seit 1870
  • Mehrere Depotmodelle verfügbar
  • Umfangreiches Zusatzangebot

Vorteile und Nachteile in der Commerzbank Bewertung

Vorteile

  • Sicherheit und Abwicklungsstandards einer deutschen Großbank
  • Mehrere Depotmodelle zur Auswahl
  • „Direkt-Depot“ ohne Beratung mit niedrigen Ordergebühren

Nachteile

  • Keine Gebührenobergrenze im Börsenhandel
  • Hohe Zuschläge für Orders über Filialen

Im Commerzbank Test konnten wir insbesondere das Sicherungsumfeld der deutschen Großbank gut bewerten, ebenso wie die Auswahl zwischen mehrere Depotmodellen, zu denen auch das Direkt-Depot gehört, das an das Handelskonto eines Onlinebrokers erinnert. Negativ ist uns dabei allerdings aufgefallen, dass die Handelskonditionen des Unternehmens aufgrund der fehlenden Obergrenze im Börsenhandel und den hohen Zuschlägen auf Orders, die über die Filiale des Unternehmens aufgegeben werden, eher kundenunfreundlich gestaltet wurden.

Zum Broker Commerzbank »

commerzbank_6_0416

Die wichtigsten Fakten zur Commerzbank findet man auf der Webseite

 

Die wichtigsten Fakten zur Commerzbank im Überblick

EU-Sitz und RegulierungDie Commerzbank sitzt in Frankfurt und wird über die BaFin reguliert
MindesteinlageKeine
Deutschsprachiger SupportDeutschsprachiger Kundensupport ist per Telefon, Kontaktformular, und per Rückruffunktion erreichbar
BildungsangebotKein Bildungsangebot verfügbar
DemokontoMusterdepots mit Investment-Vorlagen
Verfügbare HandelsgüterAktien, Zertifikate, Renten und Fonds
Ordergebühren InlandAb 0,5 % zzgl. 1,50 € (abhängig vom Finanzprodukt)
Ordergebühren AuslandAb 0,5 % zzgl. 2 € (abhängig vom Finanzprodukt)
Plattform/Mobile TradingKundenfreundliche Handelsplattform, mobil über die  Commerzbank App für Android, Blackberry und iOS
SonstigesEs sind vier verschiedene Depotmodelle verfügbar

 

1.) Die Commerzbank und ihr Sicherungsumfeld im Test

Themenicon RegulierungDie Commerzbank AG ist Mitglied der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken (EdB GmbH), die als „gesetzliche deutsche Einlagensicherung“ im Entschädigungsfall Einlagen bis 100.000 Euro pro Kunde zurückerstattet. Darüber hinaus ist das Institut Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken, dessen nicht rechtsverbindliche Haftungszusage für über die Zuständigkeit der EdB hinausgehende Ansprüche gilt. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Diese gilt international als sehr zuverlässig und kann weitreichende Erfahrung in der Aufsicht über Banken und Broker vorweisen.

Beim Wertpapierhandel über die Commerzbank müssen Kunden zu keinem Zeitpunkt um ihr Kapital fürchten: Die Commerzbank wird als deutsches Unternehmen mit Stammsitz in Frankfurt durch die BaFin reguliert und verfolgt darüber hinaus sowohl eine gesetzliche Einlagensicherung, welche die Gelder der Kunden bis zu einer Höhe von 100.000 € pro Kunde schützt, sowie eine private Einlagensicherung, die eine noch höhere Absicherung verspricht.

2.) Wie ist es um die Konditionen bestellt?

Obwohl keine Mindesteinlage bei der Commerzbank existiert, sind die Handelskonditionen beim Wertpapiertrading über die Commerzbank sind in erster Linie vom gewählten Depotmodell abhängig, wie unser Überblick beweist:

Provision
Aktien & Zertifikate
Provision
Renten
Provision
Investmentfonds
DepotentgeltBeratung
DirektDepot0,25 %,
mindestens 9,90 Euro
0,25 %,
mindestens. 9,90 Euro
50 % Rabatt auf Agio bei den meisten Fondsentgeltfrei bei mindestens einer Transaktion pro Quartal2nein
StartDepot1,00 %,
kein Mindestentgelt
0,50 %,
kein Mindestentgelt
Fonds zum Ausgabepreis, 50 % Rabatt bei Sparplänenbis 20.000 Euro entgeltfrei, Mindestentgelt entfälltja
KlassikDepot1,00 %,
mindestens 29,90 Euro4
0,50 %
mindestens 29,90 Euro4
Fonds zum Ausgabepreisbis 75.000 Euro 0,195 % p.a., für darüber hinausgehende Volumensanteile 0,165% p.a., mindestens 7,95 Euro pro Quartalja
DepotPauschalentgelt in Höhe von 1,45 % p.a. vom Depotvolumen, mindestens 145 Euro pro QuartalPauschalentgelt 1,45 % p.a.Pauschalentgelt 1,45 % p.a.Pauschalentgelt 1,45 % p.a.ja

Zum Broker Commerzbank »

 

commerzbank_5_0416

Die Commerzbank berät beim Depotcheck

Auch der Börsenplatz, über welchen der Kunde handelt, bzw. ob dieser Orders an inländischen oder ausländischen Börsen eröffnet, haben Einfluss auf die Höhe der Handelskonditionen, wie das transparent einsehbare Preis- und Leistungsverzeichnisses beweist:

Kunden der Commerzbank können über das deutsche Unternehmen dem Wertpapierhandel nachgehen, ohne eine Mindesteinlage hinterlegen zu müssen. Stattdessen fallen Ordergebühren an, die in erster Linie sowohl vom Depotmodell als auch vom Börsenplatz abhängig sind, über welchen der Kunde handelt. Provisionen ab 1 % bei einer Mindestgebühr ab 30 € sind dabei keine Seltenheit.

3.) Aktien und Co.: Das Handelsangebot im Detail

Themenicon DepotDie Commerzbank bietet ihren Kunden Zugang zu allen relevanten Handelsplätzen der Welt. Über das Direkt-Depot können Aktien, Anleihen, Zertifikate, Fonds, ETFs, strukturierte Produkte sowie Futures und Optionen gehandelt werden. Die sehr breite Produktpalette ist ein gewichtiger Pluspunkt in der Commerzbank Bewertung: Immer mehr Broker konzentrieren ihr Angebot auf einzelne Marktsegmente und nötigen vielen Kunden dadurch die Unterhaltung eines zweiten oder dritten Depots ab.

Beim Wertpapierhandel über die Commerzbank können Kunden an allen relevanten Handelsplatzen der Welt partizipieren und dabei Aktien, Anleihen, Zertifikate, Fonds, ETFs, Futures, Optionen und strukturierte Produkte handeln. Ein so umfangreiches Angebot verspricht positive Ergebnisse im Commerzbank Test.

4.) Über welche Plattformen handeln Kunden der Commerzbank?

Themenicon HandelsplattformKunden sind nicht nur beim Handel über Onlinebroker, sondern auch beim Wertpapiertrading über Depotanbieter wie der Commerzbank auf eine zuverlässige und benutzerfreundliche Tradingsoftware angewiesen: Die Handelsplattform der Commerzbank bietet über die rudimentären Handelsfunktionen hinaus ein dem Status einer Großbank angemessenes Angebot an Analysen und Researchmöglichkeiten. Dazu zählen eine tägliche Markteinschätzung, wöchentliche technische Analysen, monatliche Newsletter zur Entwicklung an den Finanzmärkten und mehr.

commerzbank_3_0416

Die Commerzabnk hat für jeden das richtige Konto

Darüber hinaus müssen Kunden auch unterwegs nicht auf den Wertpapierhandel über die Commerzbank verzichten: Mit der Banking & Services App für iOS, Android und Blackberry sowie über die Tablet-App des Unternehmens für iOS und Android können Kunden auch unterwegs dem Wertpapierhandel über eine professionelle und benutzerfreundliche Plattform nachgehen.

Kunden handeln bei der Commerzbank über eine professionelle Plattform, die zahlreiche verschiedene Zusatzfunktionen mitbringt. Darüber hinaus ist hier auch das Mobile Trading für iOS, Android und Blackberry möglich, was im Commerzbank Testbericht für ein kundenfreundliches Angebot spricht.

Zum Broker Commerzbank »

 

 

5.) Das Musterdepot und seine 3 Vorteile im Fokus

Themenicon DemokontoEin Musterdepot kann grundsätzlich mit dem Demokonto eines Onlinebrokers verglichen werden: Es ermöglicht es dem Kunden, erste Erfahrungen im Börsenhandel zu sammeln, ohne reales Kapital zu verlieren. Ein solches Musterdepot ist auch bei der Commerzbank verfügbar und verspricht interessante Erfahrungen, die sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene und Profis von Nutzen sein können, wie die drei größten Vorteile eines Musterdepots beweisen:

  • Einsteiger können erste Erfahrungen im Rahmen eines Musterdepots sammeln
  • Fortgeschrittene Händler können verschiedene Handelsstrategien auf die Probe stellen
  • Profis können neue Tradingplattformen kennenlernen
Ein Musterdepot muss nicht ausschließlich nur für Einsteiger von Nutzen sein, die damit erste Erfahrungen sammeln können: Auch fortgeschrittene Händler können ein risikofreies Depot nutzen, um neue Handelsstrategien zu testen und selbst Profis können mit dem Musterdepot verschiedene Tradingplattformen kennenlernen, ohne reales Geld zu investieren. Auch bei der Commerzbank ist ein solches Musterdepot verfügbar und ermöglicht es dem Kunden, Erfahrungen mit verschiedenen Anlagestrategien zu sammeln.

6.) Die Depoteröffnung: Schritt für Schritt erklärt

Themenicon HandelsplattformEs muss nicht besonders schwer sein, ein Commerzbank Depot zu eröffnen und insbesondere Bestandskunden, die bereits eines der anderen zahlreichen Anlageprodukte bei der Commerzbank verwalten – doch auch für Neukunden wird die Depoteröffnung schnell zum Kinderspiel, wenn Sie sich unseren kurzen Leitfaden zunutze machen.

  1. Füllen Sie das Onlineformular aus: Erfahrene Trader, die bereits das eine oder andere Handelskonto bzw. Wertpapierdepot eröffnet haben, sollten mit diesem Onlineformular vertraut sein. Zunächst müssen Kunden hier einige persönliche Angaben machen und daraufhin angeben, wie es um ihre Handelserfahrung bestellt ist. Hält der Broker bzw. der Anbieter den Erfahrungsstand des potenziellen Neukunden für ausreichend, kann dieser sein neues Depot eröffnen.
  2. Legitimieren Sie sich: Sind Sie bereits ein Kunde der Commerzbank, entfällt dieser Schritt – andernfalls müssen Sie sich nun legitimieren. Dies geschieht entweder per PostIdent-Verfahren oder persönlich in Ihrer nächsten Commerzbank-Filiale.
  3. Liquidieren Sie Ihr Depot: Ist Ihr Depot schließlich erfolgreich eröffnet, können Sie Ihre erste Einzahlung auf das Referenzkonto vornehmen und mit dem Handel über die Commerzbank beginnen.
Bevor Sie mit dem Wertpapierhandel über die Commerzbank beginnen können, müssen Sie ein Onlineformular ausfüllen, welches die Angabe persönlicher Informationen und weiterer Informationen zur Handelserfahrung erfordert. Daraufhin können Sie sich ggf. per PostIdent oder in der nächsten Commerzbank-Filiale legitimieren und Ihr Depot liquidieren, um erste Orders platzieren zu können.

7.) Unsere 3 besten Tipps für erfolgreiche Transaktionen

Themenicon TippsFür eine erfolgreiche Ein- oder Auszahlung auf das Referenzkonto zum Wertpapierdepot muss der Händler zunächst viel beachten und zahlreiche Voraussetzungen erfüllen, die insbesondere für unerfahrene Kunden ungewohnt und überfordernd sein können. Aus diesem Grund geben wir unsere drei besten Tipps für erfolgreiche und reibungslose Transaktionen an Sie weiter, von denen Sie hoffentlich profitieren können.

commerzbank_4_0416

Die Commerzbank bietet auch ein Vermögensmanagement an

Tipp Nummer 1: Stellen Sie sicher, dass Sie sich erfolgreich legitimiert haben! So verhindern Sie Verzögerungen und Nachbearbeitungen.

Tipp Nummer 2: Informieren Sie sich über Transaktionsgebühren! Diese können sowohl von der Commerzbank als auch von anderen Kreditinstituten erhoben werden, mit denen Sie zusammenarbeiten.

Tipp Nummer 3: Beachten Sie die Transaktionsdauer! Möchten Sie besonders schnell handeln, sollten Sie das nötige Kapital früh genug überweisen.

Eine Ein- oder Auszahlung bei Depotanbietern wie der Commerzbank muss nicht immer schwierig sein – beachten Sie einfach unsere drei Tipps und nehmen Sie den Handel entspannt in Angriff: Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie bereits erfolgreich legitimiert sind, informieren Sie sich über anfallende Transaktionsgebühren und beachten Sie schließlich für einen besonders schnellen Handel auch die Transaktionsdauer.

Zum Broker Commerzbank »

 

commerzbank depot1

Service wird bei der Commerzbank groß geschrieben

8) Das Serviceangebot im großen Commerzbank Test

Themenicon SupportKunden schätzen in der Regel ein besonders umfangreiches Serviceangebot, welches ihnen von ihrer Direktbank geboten wird. Auch bei der Commerzbank sind deshalb nicht nur die typischen  Servicefunktionen verfügbar, zu denen beispielsweise Downloadbereiche, Informationen zur Sicherheit beim Onlinebanking oder verschiedene Formulare gehören, sondern zusätzlich auch praktische Guided Tours durch die Benutzeroberfläche des Banking-Bereichs, Anleitungen zum Onlinebanking oder der Online-Legitimation, ein Newsletter und ein Werbeprogramm mit attraktiven Prämien. Im Commerzbank Test konnten wir dieses Angebot entsprechend positiv bewerten, da im Aktienbroker Vergleich nur wenige Anbieter ein ähnlich umfangreiches Angebot vorweisen konnten.

Das Serviceangebot der Commerzbank besteht nicht nur aus Downloads, Infos zu Onlinebanking-Sicherheit oder verschiedene Formulare, sondern darüber hinaus auch aus praktischen und kundenfreundlichen Funktionen wie Guided Tours, Anleitungen zum Onlinebanking und der Online-Legitimation, Newsletter oder ein Werbeprogramm für Neukunden mit attraktiven Prämien – vorbildlich.

9) Wie steht es um Support & Bildung bei der Commerzbank?

Themenicon KontoWie unsere Commerzbank Erfahrung gezeigt hat, ist beim deutschen Unternehmen bislang noch kein Bildungsangebot für Trader eingerichtet – im Test wird dieser Fakt allerdings nicht negativ bewertet, da bislang nur wenige Aktienbroker Bildungsangebote wie Webinare, Seminare, Videokurse, eBooks oder schriftliche Leitfäden für ihre Kunden anbieten.

Diese können sich bei der Commerzbank stattdessen an einen deutschsprachigen Kundensupport wenden, der per Kontaktformular, Rückruffunktion und per Telefon erreichbar ist – allerdings können sich Kunden selbstverständlich auch an die nächste Commerzbank-Filiale wenden.

Ein Bildungsangebot ist leider auch bei der Commerzbank nicht eingerichtet, weshalb Kunden sich bei Fragen und Problemen in erster Linie an den deutschsprachigen Kundensupport wenden sollten. Dieser ist per Telefon, Rückruffunktion und per Kontaktformular erreichbar.

10.) Das Zusatzangebot der Commerzbank im Detail

Themenicon OptionsscheineWie die meisten erfahrenen Kunden bereits wissen, ist die Commerzbank nicht in erster Linie als Wertpapierdepotanbieter bekannt, sondern als Bankingpartner, der ein besonders umfangreiches Angebot an verfügbaren Geldanlagaprodukten vorzuweisen hat. Dazu gehören beispielsweise folgende:

  • Girokonten
  • Kreditkarten
  • Reisezahlungsmittel
  • Tagesgeld- und Festgeldkonten
  • Sparkonten
  • Kredite
  • Baufinanzierungen
  • Bausparen
  • Immobilienabsicherung
Die Commerzbank hat ein äußerst umfangreiches Angebot vorzuweisen, das sich nicht nur auf Wertpapierdepots beschränkt, sondern darüber hinaus auch zahlreiche weitere Anlageprodukte aus verschiedenen Bereichen umfasst. In den Bereichen „Bezahlen“, „Sparen & Anlegen“, „Finanzieren & Erwerben“ und „Vorsorgen & Absichern“ finden allerdings auch Trader sicher ein ansprechendes Konzept zur Geldanlage.

11.) Commerzbank Erfahrungen der Fachpresse

Themenicon ErfahrungsberichtNahezu alle einschlägigen Finanzmedien haben bereits eine Meinung zur Commerzbank veröffentlicht, sie einem Test unterzogen oder einen Erfahrungsbericht zum Angebot erstellen lassen. Nachfolgend einige Testberichte und Urteile der Fachpresse zum Wertpapiergeschäft:

  • „Beste Bank 2013“ (Gesamtsieger, €uro am Sonntag)
  • „Herausragende Vermögensverwaltung“ (Focus Money und n-tv, 10/2010)

Aufmerksame Anleger wissen bereits, dass sich die Commerzbank großer Beliebtheit und nicht zuletzt auch großer Bekanntheit erfreut, die selbstverständlich mit vielversprechenden Auszeichnungen einhergeht. Dazu gehört beispielsweise die Auszeichnung als „Beste Bank 2013“ der €uro am Sonntag.

12.) Fazit: Unsere Commerzbank Erfahrungen

Zusammenfassend zeigt sich das Angebot der Commerzbank als überzeugend. Es stehen gleich mehrere Depotmodelle zur Verfügung, sodass Trader ein Depot wählen können, das zu den eigenen Anforderungen passt. Dabei sollten die Ordergebühren beachtet werden. Im Börsenhandel weisen die Konditionen der Commerzbank keine Gebührenobergrenze auf, was sich mitunter als nachteilig zeigen kann. Die deutsche Großbank vermittelt ein sicheres Umfeld, worauf Anleger vertrauen. Die Produktpalette beinhaltet zahlreiche Handelsmöglichkeiten. Somit können die verschiedenen Tradertypen auch hier profitieren und eine geeignete Wahl treffen. Der deutschsprachige Kundensupport hilft bei Anliegen zuverlässig weiter. Leider liegt kein Bildungsangebot vor. Wer noch keine Erfahrungen mit dem Wertpapierhandel sammeln konnte, sollte das Musterdepot der Commerzbank nutzen. So können erste Schritte gemacht werden, ohne dabei ein finanzielles Risiko einzugehen.

Commerzbank Testergebnis

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Die Commerzbank bietet das schlimmste Online-Depot (Aktien), was man sich vorstellen kann.
    Die gekauften / verkauften Aktien werden erst am folgenden Tag im Depot angezeigt,
    was zu vielen Problemen führt. Auch das Geld wird nach einem Verkauf erst am nächsten Werktag auf das Konto gutgeschrieben, so dass man eigentlich am selben Tag sein Konto überziehen muss, um neue Aktien zu kaufen. Daytrading sehr kompliziert. Unfähiger Service; man wird
    immer weiter geleitet; letztendlich kann KEINER einem helfen. Man kann nur fünf Mal
    am Tag seine Order ändern, danach gehts einfach nicht mehr, SKANDAL! SCHROTT!!!
    Kann nur von der Commerzbank ABRATEN!!!

    Ich kann leider die Erfahrung bestätigten. Wenn man die Aktien heute kaufen möchte, findet erst morgen die Abwicklung statt. Man kann nicht am gleichen Tag z.b BMW-Aktien mehrmals kaufen und verkaufen.

© 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns