OptionFair

OptionFair Erfahrungsbericht: Überzeugender Broker für Binäroptionen

OptionFair Testergebnis

Allgemeine Infos zu Unternehmen & Regulierung

OptionFair gilt als einer der führenden Broker für Binäre Optionen. Ein besonderes Highlight ist auf jeden Fall das kostenlose Demokonto, das auch ohne Ersteinzahlung genutzt werden kann und aus gutem Grund in jedem positiven Erfahrungsbericht der Trader erwähnt wird, die bereits OptionFair Erfahrungen gemacht haben. Weshalb OptionFair zu den derzeit führenden Anbietern der Branche gehört, erläutert an dieser Stelle unsere OptionFair Erfahrung.

OptionFair wird von der zyprischen Firma B.O. Tradefinancials betrieben, einem inhabergeführten Unternehmen. Gegründet wurde der Broker im Jahr 2010. Ein besonderes Merkmal in der Unterstützung seiner Kunden ist die Verfügbarkeit der historischen Handelsdaten der unterlegten Basiswerte. Damit profitieren Händler nicht nur von aktuellen Meldungen zum Finanzmarkt, sondern können zugleich auch frühere Erfahrungen für zukünftige Trading-Entscheidungen zugrunde legen. Notizen zu Erfolgen aus der Vergangenheit muss sich also niemand mehr machen, wie die OptionFair Erfahrung demonstriert.

Auch wer als Anleger Wert auf Regulierung legt, hat bei OptionFair gute Karten. Eine behördliche Kontrolle ist durch die CySec gegeben. Damit hat OptionFair auch die für die Vertrauenswürdigkeit so wichtige Hürde genommen. Die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde wartet in der Regel mit einer Einlagensicherung von 20.000 Euro auf, damit sich Händler auf eine korrekte Arbeit ihres Brokers verlassen können. Dass die Kundengelder streng getrennt von den Unternehmensmitteln verwahrt werden, versteht sich von selbst.
Vorteile und Nachteile in der OptionFair Bewertung:
Pro:

  • Kostenloses Demokonto ohne Ersteinzahlung bietet Gelegenheit, sich mit der Materie risikolos vertraut zu machen.
  • Zusatzfunktion „early closure“ sichert Gewinne vor Ablauf der Option.
  • Optionsdauern bieten eine Bandbreite von 60 Sekunden bis zum Ende der Woche.
  • Breitgefächertes Bildungsangebot erleichtert den Einstieg in den Online-Handel.

Contra:

  • Nur 72 Basiswerte handelbar
  • Die AGBs sind ausschließlich auf Englisch

 

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und RegulierungDas Unternehmen ist in Zypern ansässig, Regulierung erfolgt durch CySec.
Mindesteinlage abDie Eröffnung des Handelskontos ist bereits mit 250 Euro möglich.
Deutscher SupportDer deutschsprachige Support kann entweder via E-Mail, Live-Chat oder die Münchner Rufnummer  +49 891 4379510 kontaktiert werden.
Webinare, EinführungTrotz ausführlicher Onlineunterstützung werden leider keine Webinare angeboten.
DemokontoJa, das Demokonto kann auch ohne Ersteinzahlung uneingeschränkt genutzt werden.
Anzahl der HandelsgüterFür den Handel hält der Broker 72 Basiswerte bereit.
1-Klick-HandelJa, im Rahmen von Boundary und Touch
EinzahlungsbonusRegulärer Bonus bis zu 30 Prozent, Ausnahmeregelungen garantieren bis zu 130 Prozent auf die Ersteinlage.
Kommission
Plattform / Mobile TradingGehandelt wird über die webbasierte Plattform TechFinancials. Mobile-App für Android und Apple iOS.
Spread EUR / USD
Maximaler Hebel
Hedging
Sonstiges gehört zu TechFinancials und ist damit börsennotiert am London Stock Exchange (AIM)

 

Zum Broker OptionFair »

 

 

1.) Handelskonditionen & Mindesteinlage: Handelseinstieg ab 25 Euro

Themenicon HandelsplattformDie Mindesteinlage von 250 Euro zählt, laut unserem OptionFair Test, nicht unbedingt zu der niedrigsten in diesem Sektor. Jedoch sind bei anderen Handelsanbietern deutlich höhere Einzahlungssummen keine Seltenheit. Die Renditen aus dem OptionFair Erfahrungsbericht können sich sehen lassen. Im standardisierten Handel werden bis zu 85 Prozent maximale Renditen ausgeschüttet, im High-Yield Handel sind es bis zu 350 Prozent. Der Einstieg in den Handel ist mit 25 Euro allerdings eher im mittleren Bereich des Vergleichs zu finden.

Fazit: Mit einer Mindesteinzahlung von 250 Euro, können Trader bei OptionFair ein Konto eröffnen. Im High-Yield-Handel sind Renditen von bis zu 350 Prozent möglich.

2.) Über welche Handelsangebote verfügt OptionFair?

Themenicon kostenDie Menge der handelbaren Güter umfasst 72 Basiswerte, darunter 28 Aktien und 20 Währungspaare Neben der Bandbreite an Laufzeiten bis maximal zum Ende einer Woche verdient die Funktion „early closure“ besondere Aufmerksamkeit. Diese ermöglicht den jederzeitigen Ausstieg aus der Option und bietet die Möglichkeit, im laufenden Handel Gewinne vorzeitig zu sichern. Sollte ein Trade einmal aus dem Geld laufen, ist eine Verlustabsicherung bis zu 15 Prozent möglich. Dieser Absicherungsmechanismus fällt nach unserer OptionFair Erfahrung besser als bei vielen anderen Brokern aus. Desweiteren bietet der Broker seit neuestem ein vereinfachtes Forex Trading an.

Fazit: Bei OptionFair sind 72 Basiswerte handelbar. Die Funktion „early closure“ ermöglicht Tradern jederzeit einen Ausstieg aus einer Option und somit die vorzeitige Sicherung von Gewinnen.

3.) Die Kontoeröffnung Schritt für Schritt: In Kürze zum Handelskonto

Themenicon KontoFür die Eröffnung eines Handelskontos bedarf es bei OptionFair nicht viel. Das Ausfüllen des Anmeldeformulars nimmt nur wenig Zeit in Anspruch, da lediglich Angaben zum Namen und einer E-Mail-Adresse gemacht werden müssen. Auch eine Telefonnummer für den Bestätigungscode muss hinterlegt werden. Kunden sollten darauf achten, eine Handynummer anzugeben, da der Code per SMS verschickt wird.
Hat der Trader diesen erhalten, wird er aufgefordert ihn in das dafür vorgesehene Feld einzutragen. Die Registrierung ist somit abgeschlossen. Nutzer haben anschließend die Möglichkeit zwischen fünf verschiedenen Einzahlungsmethoden zu wählen, um die Ersteinzahlung zu tätigen.

Fazit: Die Anmeldung ist schnell und unkompliziert. Trader können umgehend mit dem Handel beginnen.

Schauen Sie sich auch das Video-Review zu OptionFair an! (© binaereoptionen.com)

4.) Ein- und Auszahlungsoptionen: Die Möglichkeiten bei OptionFair

Themenicon EinzahlungIn unserer OptionFair Bewertung spielen auch die Ein-und Auszahlungsmöglichkeiten eine große Rolle. Viele Trader wünschen sich eine große Auswahl an Zahlungsmethoden und werden bei diesem Online-broker nicht enttäuscht.

Folgende Optionen stehen zur Verfügung:

  • Kreditkarten
  • Banküberweisung
  • E-Wallet
  • Moneygram
  • Western Union

Allerdings wird bei einigen Zahlungsvarianten eine Mindesteinzahlungssumme gefordert. So darf beispielsweise bei einer Banküberweisung der Einzahlungsbetrag nicht unter 500 Euro liegen. Bei allen Einzahlungen über Moneygram, beträgt die Mindestsumme 1000 Euro. Auch der Geldtransfer über Western Union hat eine Mindestgrenze von 1000 Euro.
Alle Auszahlungen laufen über dasselbe Konto, welches auch zur Einzahlung verwendet wurde. Eine Ausnahme stellen Auszahlungen über Western Union dar. Dort wird der Betrag auf das Bankkonto des Kunden gutgeschrieben. Aus unseren OptionFair Erfahrungen lässt sich entnehmen, dass eine Auszahlung pro Monat kostenfrei ist. Jede weitere wird mit einer Gebühr von 30 Euro veranschlagt.

Fazit: OptionFair erlaubt Tradern aus einer Vielzahl von Zahlungsoptionen zu wählen. Monatlich wird eine kostenlose Auszahlung gewährt.

OptionFair bietet professionelle Charts für die Marktanalyse

OptionFair bietet professionelle Charts für die Marktanalyse

5.) AGB und Bonus-Bedingungen: Umfassend und transparent

Themenicon SteuernMit seinen allumfassenden Nutzungsbedingungen sorgt der Handelsanbieter für die nötige Transparenz. Alle wichtigen Bestimmungen sind ausführlich erläutert. Trader erfahren, unter anderem, wie mit ihren persönlichen Daten verfahren wird und können sich über die Risikohinweise informieren. Somit stellt sich nicht die Frage, ob OptionFair seriös ist. Jedoch sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nur auf Englisch zu lesen. Reines Schulenglisch reicht zum Verständnis leider nicht aus. Somit fällt es vielen Tradern schwer, die nötigen Informationen aus den AGBs zu entnehmen.
Die Bonus-Bedingungen fließen ebenfalls in unsere OptionFair Bewertung ein. Diese sind, wie oft üblich, nicht in den AGBs verankert und zur Erleichterung vieler Trader auf Deutsch. Wie bei den meisten anderen Brokern, unterliegen die Bonuszahlungen auch bei OptionFair bestimmten Bedingungen, wie die OptionFair Erfahrungen zeigen.

Diese sehen wie folgt aus:

  • Eine Registrierung bei OptionFair ist erforderlich
  • Die Mindesteinzahlung von 325 Euro muss erfolgt sein
  • Der Bonusbetrag muss vierzigfach umgesetzt werden, bevor es zu einer Auszahlung kommen kann
  • Ein Bonus ab 4999 Euro muss sechzigfach umgesetzt werden
  • Ein Bonus ab 9999 Euro sogar um das Achtzigfache

Die Regelung bezüglich der vielfachen Umsetzung des Bonusbetrages ist bei so ziemlich allen Trading-Anbietern üblich. Unterschiede zeigen sich lediglich bei der Umsetzungshöhe.

Fazit: Die AGBs sind umfangreich und transparent. Diese sind jedoch auf Englisch und somit nicht für jeden verständlich.

6.) Bonusangebot: Welche Boni sind verfügbar?

Themenicon BonusViele Online-Broker locken Trader mit attraktiven Bonusaktionen. Unser OptionFair Test zeigt, dass dieses Unternehmen ebenfalls Bonusprämien für ihre Kunden bereithalten. Die reguläre Bonuszahlung beträgt bei diesem Handelsanbieter 30 Prozent auf die Ersteinlage. Allerdings gibt es zusätzliche Marketingprogramme, welche den OptionFair Bonus bis auf unglaubliche 130 Prozent ansteigen lassen, ohne dass Trader an einen OptionFair Betrug glauben sollten. Unsere Erfahrungen zeigen, dass der Broker keineswegs unseriös vorgeht.

Fazit: OptionFair hält für Neukunden einen Bonus für die Ersteinzahlung bereit. Im Rahmen von Marketingprogrammen sind sogar Bonuszahlungen von bis zu 130 Prozent möglich.

7.) Handelsplattformen und mobiles Trading: Mobiles Trading möglich

Themenicon HandelsplattformGehandelt wird auf der webbasierten Umgebung TechFinancials, die auch das Traden mit mobilen Endgeräten in einer speziellen Variante für den Handel von unterwegs ermöglicht. Die Plattform ist intuitiv zu bedienen und sichert auch Anfängern einen leichten Start in das Geschäft. Das Unternehmen hat das Bedürfnis seiner Kunden, nach flexiblem Trading erkannt und eine OptionFair App rausgebracht, die dem Handel über die reguläre Plattform in nichts nachsteht. Die mobile Anwendung lässt sich leicht bedienen und ermöglicht dem Nutzer einen uneingeschränkten Zugriff auf eine Vielzahl von Basiswerten und Handelstypen. Auch lässt sich das Handelskonto problemlos in verschiedenen Währungen verwalten.

Fazit: Kunden können bei OptionFair über eine webbasierte Handelsplattform traden. Die mobile App ermöglicht umfassenden Handel von Unterwegs.

Die Oberfläche von OptionFair

Die Oberfläche von OptionFair

8.) OptionFair Erfahrungen mit Service, Support & Bildung: Deutscher Support vorhanden

Themenicon SupportTrotz Unternehmenssitz in Nikosia steht den Anlegern aus dem deutschsprachigen Raum ein telefonischer Support mit einer Münchner Amtsvorwahl zur Verfügung. Die Erreichbarkeit ist sehr gut, ebenso die Kompetenz der Mitarbeiter, was jedwede Spekulation über einen OptionFair Betrug durch teure Hotline-Nummern und schlechte Beratung aus der Welt schafft. Über einen Live-Chat können Kunden ebenfalls Kontakt mit dem Support aufnehmen und erhalten schnell und ausführlich Antworten auf alle wichtigen Fragen.
Das breite Bildungsangebot des Brokers überzeugt in unserem OptionFair Erfahrungsbericht mit ausführlichen Artikeln rund um den Handel mit binären Optionen. Trading-Neulingen wird der Online-Handel Schritt für Schritt und ganz unkompliziert erklärt. Zudem können interessierte Trader in diversen Video-Tutorials stöbern, bevor sie echte OptionFair Erfahrungen sammeln.

Die Lernprogramme sind in Folgende Kategorien eingeteilt:

  • Binäroptionen
  • Handelsplattform
  • Marktanalyse
  • Optionsstrategien

Als einer der wenigen seiner Zunft, bietet der Broker seinen Kunden ein kostenfreies Demokonto an. Mit diesem können unerfahrene Trader ihre ersten OptionFair Erfahrungen sammeln, ohne das Risiko einzugehen, reales Geld zu verlieren. Auch wenn keine Webinare angeboten werden, können sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene Trader von dem umfassenden Schulungsangebot profitieren.

Fazit: Deutschsprachiger Support ist gut zu erreichen. Trotz fehlendem Angebot an Webinaren, bietet das Unternehmen ein breites Spektrum an Bildungsangeboten.

9.) OptionFair Erfahrungen in der Fachpresse: Keine Presseberichte

Themenicon OptionsscheineAktuell gibt es keine Presseberichte zu OptionFair in der Fachpresse. Zu erklären wäre dieser Umstand möglicherweise damit, dass Broker die sich ausschließlich auf binäre Optionen spezialisiert haben, für die breite Masse derzeit weniger von Interesse sind. Die Fachpresse beschränkt sich bei der Berichterstattung auf die großen Online-Broker.

Fazit: In der Fachpresse findet OptionFair derzeit noch keine Erwähnung.

10.) Unsere Erfahrungen: Das Fazit zum OptionFair Erfahrungsbericht

Themenicon TippsOptionFair ist einer der dienstältesten Anbieter und auch einer der Platzhirsche auf dem Gebiet des Binärhandels. Hält das Unternehmen an seiner bisherigen Geschäftspolitik fest, wird dies auch in den kommenden Jahren so bleiben. Die breite Auswahl an Basiswerten, die unkomplizierte Nutzung des Demokontos und die relativ niedrige Mindesteinlage sind gerade für Einsteiger Grund genug, den Broker zu testen. Mit der „early closure“-Funktion werden sowohl Anfänger ohne Routine ebenso angesprochen wie Profis, die genau wissen, wann man aus einem Trade aussteigen sollte und wie man erfolgreich mit Binären Optionen handelt. Wer OptionFair Erfahrungen sammeln möchte, ist mit diesem Broker gut beraten.

Zum Broker OptionFair »


© Binaereoptionen.com

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns