OptionBit

Der Erfahrungsbericht von OptionBit: ein Broker mit innovativen Angeboten

OptionBit Testergebnis
OptionBit ist ein CySEC-regulierter Broker für den Handel mit Digitaloptionen. Über die Tradologoc-Plattform können Kontrakte auf 70 Basiswerte aus allen Anlageklassen gehandelt werden. Unter den Kunden, die mit OptionBit Erfahrungen machen sind sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene: Der Broker bemüht sich mit 1:1-Live-Ausbildungen um Einsteiger und bietet Fortgeschrittenen automatisierte, trendfolgende Handelssignale.

Vorteile und Nachteile in der OptionBit Bewertung

Vorteile

  • Nur 200 EUR Mindesteinzahlung
  • Handel aller gängigen Kontraktarten auf über 70 Basiswerte
  • Handelssignale
  • 1:1-Ausbildung
  • Hohe Boni für Neukunden
  • Sitz und Regulierung innerhalb der EU

Nachteile

  • Nur eine Auszahlung pro Monat kostenlos
  • Boni nur gegen restriktive Auszahlungsbedingungen

Die Konditionen im Überblick

Mindesteinzahlung200 EUR
Bonus30% bis 100% Willkommensbonus auf die Ersteinzahlung gegen Einschränkungen bei der Gewinnauszahlung
Mindesteinsatz pro Kontrakt10 EUR
OptionsartenBinary, OneTouch, Touch/No Touch, Range, Turbo
HandelsfunktionenClose, Extend, AutoTrade
Basiswerteca. 70, FX, Aktien, Indizes, Rohstoffe, Edelmetalle
PlattformTradologic, auch mobil
RegulierungCySEC, ICF

 

 

Zum Broker OptionBit»

 

 

1.) Allgemeine Infos zu Unternehmen & Regulierung

Themenicon RegulierungOptionBit ist eine Marke der Novox Capital Limited mit Sitz im zypriotischen Nikosia, die neben OptionBit auch das Angebot von OptionXP betreibt. Das Unternehmen wird durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC reguliert und ist an den zypriotischen Sicherungsfonds ICF angebunden, der im Insolvenzfall Forderungen von Anlegern zu 90 Prozent bis maximal 20.000 Euro abdeckt. Die CySEC verfügt durch die wachsende Bedeutung des Standorts Zypern mittlerweile über einige Erfahrung in der Regulierungspraxis, die für die abgespeckten Aufsichtsfunktionen im Geschäft mit Digitaloptionen hinreichend sind.

Zu den größten Pluspunkten im OptionBit Test gehört die hauseigene Entwicklung „Algobit“. Die Märkte werden auf der Grundlage eines Algorithmus fortlaufend gescannt und nach günstigen Einstiegszeitpunkten durchsucht. Die Signale werden für unterschiedliche Zeithorizonte generiert und können automatisiert umgesetzt werden. Das Angebot ist bemerkenswert, weil automatisierter Handel und Handelssignale trotz Nachfrage seitens der Kundschaft in den Angeboten der meisten Binäroptionsbroker bislang keine Rolle spielen.

Fazit: OptionBit zählt zum Unternehmen Novox Capital Limited und wird von CySEC in Zypern reguliert. Besonderes Merkmal ist ihr Algorithmus „Algobit“, welcher automatisch nach den günstigsten Einstiegszeitpunkten auf dem Markt sucht.

2.) Handelskonditionen & Mindesteinlage: der Branche angemessen

Themenicon kostenDie zur Kontoeröffnung erforderliche Mindesteinlage beträgt 200 EUR. Der Mindesteinsatz je Kontrakt beträgt 10 EUR. Die Renditen und Restwerte bewegen sich auf einem branchenüblichen Niveau: Mit einfachen Binäroptionen sind Renditen bis zu 80-90 Prozent möglich, OneTouch Optionen bieten abhängig von der Entfernung der Barriere vom Kurs Renditen im Bereich von mehreren hundert Prozent.

Wird die „Close“-Option wahrgenommen erhalten Trader für aus dem Geld notierende Optionen bis zu 30 Prozent des Einsatzes zurück – wie viel genau hängt unter anderem von Restlaufzeit, Volatilität und Distanz bis zum inneren Wert ab. Wird die vorzeitige Schließung für eine im Geld notierende Option wahrgenommen wird diese mit einer Rendite von bis zu 80 Prozent zurückbezahlt.
Die Konditionen bei OptionBit können als branchenüblich bezeichnet werden. Die Mindesteinlage von 200 € und der Mindesteinsatz von 10 € liegen im Vergleich mit anderen Brokern im günstigeren Bereich. Auch bei aus dem Geld laufenden Optionen werden Restwerte ausbezahlt, welches zwar bereits als üblich, aber nicht als selbstverständlich angesehen werden kann. Nachteilig hingegen ist die nur ein Mal im Monat mögliche kostenlose Auszahlung.

3.) Handelsangebot: von Close, Extend und AutoTrade

Themenicon ErfahrungsberichtDer Basiswertekatalog fällt durchschnittlich aus und ist ein neutraler Aspekt in der OptionBit Bewertung. Handelbar sind insgesamt 70 Basiswerte – 13 Forex Währungspaare, 4 Rohstoffe und Edelmetalle, 13 Indizes und 40 Aktien. Es stehen die Kontrakarten Binary (einfache Digitaloptionen mit Eröffnung am Geld), OneTouch, Touch/No Touch, Range und Turbo (einfache Optionen mit sehr kurzer Laufzeit) zur Verfügung.

Die zusätzlichen Handelsfunktionen „Close“, „Extend“ und „AutoTrade“ sind nicht nur für experimentierfreudige Trader ein Pluspunkt im OptionBit Test. Mit „Close“ können Kontrakte vor ihrer eigentlichen Fälligkeit geschlossen werden. Diese Möglichkeit besteht in einem Zeitfenster von fünf Minuten nach der Eröffnung bis zu zehn Minuten vor der Schließung einer Position unabhängig davon, ob die Option im Geld oder aus dem Geld notiert.

Mit „Extend“ wird eine Option bis zum nächsten Fälligkeitstermin verlängert. Dies ist vor allem dann von Nutzen, wenn sich ein Trend abzeichnet, dass aus dem Geld gelaufene Optionen wieder in eine gewinnbringende Richtung laufen. So können Verluste verringert oder eliminiert werden.

„AutoTrade“ ermöglicht es, für einzelne Basiswerte die automatische Wiederanlage ausgelaufener Kontrakte festzulegen und damit z. B. vollautomatisch einem Trend zu folgen. Die automatisierte Wiederanlage kann die OptionBit Bewertung vor allem für Trader aufwerten, deren Strategie auf trendfolgenden Elementen beruht.

Fazit: Auch wenn die siebzig angebotenen Basiswerte nicht unbedingt für ein großes Angebot sprechen, so sind doch zumindest die verfügbaren Handelsfunktionen „Close“, „Extend“ und „AutoTrade“ ein konkurrenzfähiger Pluspunkt um ein erfolgreiches Traden zu gewährleisten.

4.) Die Kontoeröffnung bei OptionBit Schritt für Schritt erklärt

Themenicon KontoDie Kontoeröffnung bei OptionBit erfolgt über das Anmeldeformular und ist einfach und schnell erledigt. Das Anmeldeformular befindet sich rechts oben – egal ob man sich auf der Hauptseite oder Unterseiten aufhält – und ist nur schwer zu übersehen.

Schritt 1

Im Grunde genommen muss man nur die geforderten Angaben machen. Hierzu sind der vollständige Name, die Telefonummer, die Email und ein individuelles Passwort anzugeben, sowie das Herkunftsland.

Das Anmeldeformular von OptionBit

Das Anmeldeformular von OptionBit

Schritt 2

Durch einen Klick auf „Fangen Sie an“ sendet man die Anmeldung ab.

Schritt 3

Nun kann man das Konto über diverse Einzahlungswege befüllen. Hier ist eine Mindesteinzahlung von 200 € erforderlich. Ist dieses Geld auf ihrem Konto gutgeschrieben, kann mit dem Traden begonnen werden. Die Transferdauer ist abhängig von dem gewählten Einzahlungsweg.

Fazit: OptionBit ermöglicht seinen Kunden ohne Schwierigkeiten ein Konto zu eröffnen. Hierfür sind lediglich ein paar persönliche Angaben und die Einzahlung des Mindestbetrages von Nöten.

5.) Ein- und Auszahlungsoptionen: Kreditkarte & eWallet

Themenicon EinzahlungEinzahlungen können bei OptionBit über die gängigen Kreditkarten und eWallet-Systeme vorgenommen werden. Hierfür muss man in seinem Account über den Reiter „Kasse“ gehen. Hier kann dann aus den zur Verfügung stehenden Finanzdienstleistern der passende ausgewählt werden. Der weitere Verlauf hängt dann vom jeweiligen Dienstleister ab.

Wichtig ist, dass der Weg der Auszahlungen über die Einzahlungen definiert wird. Bevor jedoch eine Auszahlung stattfinden kann, müssen die Konten verifiziert werden. Hierfür ist dann eine Kopie des Personalausweises und gegebenenfalls der Kreditkarte einzureichen. Genauere Informationen erhält man hierzu vom Kundenservice.

Bei den Auszahlungen gilt es zu beachten, dass nur eine Auszahlung pro Monat kostenlos ist. Für alle weiteren Auszahlungen werden jeweils 30 € verrechnet. Zudem kommen bei einigen Finanzdienstleistern weitere Transaktionsgebühren hinzu. Die Transferdauer ist ebenfalls nicht zu unterschätzen, die zwischen Minuten, Stunden und Tagen variieren können. Dies sollte vor der Wahl des Einzahlungsweges berücksichtigt werden.

Fazit: OptionBit ermöglicht seinen Kunden die Ein- und Auszahlung per Kreditkarte oder über eWallet-Dienste. Hier sind vor der Wahl individuelle Transaktionsgebühren und Transferdauer zu beachten. Vor der Auszahlung findet eine Verifikation der Konten statt.

6.) AGB und Bonus-Bedingungen: Deutsch & fair

Themenicon SteuernDie AGBs von OptionBit findet man auf der Homepage unter dem Punkt Bedingungen und Konditionen. Dieser befindet sich ganz unten auf der Homepage. Mit ein paar Klicks kann man diese sogar in deutscher Sprache nachlesen.

Auch bei OptionBit befinden sich in der AGB keinerlei große Überraschungen. Da man durch das Setzen auf Trends auch eine Menge Geld verlieren kann, sind sie natürlich gespickt mit Warnhinweisen. Unter dem Punkt „13. Guthaben" weist OptionBit darauf hin, dass das zur Verfügung gestellte Geld auch auf Konten außerhalb der EU verwahrt werden kann und somit die geltenden Regelungen unter Umständen nicht mehr greifen können. Da auf OptionBit regelmäßig Trading-Wettbewerbe stattfinden, wird zudem darauf hingewiesen, dass im Falle der Teilnahme und des Gewinns der Name auf der Homepage bekannt gemacht wird. Wird der Bonus angenommen sind Auszahlungen von Gewinnen allerdings erst möglich, nachdem das 15fache der Willkommens – Bonusgutschrift in Optionsprämien umgesetzt wurde. Andernfalls kann OptionBit den Bonus verwehren, da es sich um sogenannten non-cash Boni handelt.

Fazit: Die angesprochenen Themen sind branchenüblich und in entsprechender Ausführlichkeit dargestellt. Aufgrund des gegebenen Verlustrisikos beim Handel mit Binären Optionen sind sie zu Sicherheitshinweisen verpflichtet. Trader, die weniger risikobereit sind sollten dem Punkt 13 große Beachtung schenken. Die Bonusbedingungen sind im Vergleich mit anderen Brokern mehr als fair.

7.) Bonusangebot: 30%, 40% bis zu 100% Willkommensbonus

Themenicon BonusAuch im Hinblick auf Einstiegshürden und rechtliche Rahmenbedingungen fällt der OptionBit Test positiv aus: Die Mindesteinzahlung wurde mit 200 Euro kundenfreundlich angesetzt und der Broker unterliegt, dadurch, dass er seinen Hauptsitz in Zypern hat, den Regularien der EU. Der Broker wirbt Neukunden mit hohen Willkommensboni bis zu 100 Prozent. Bereits bei Ersteinzahlungen in Höhe der Mindesteinlage wird Neukunden ein Bonus in Höhe von 30 Prozent angeboten, der ab 500 EUR Einzahlung auf 40 Prozent und ab 1.000 EUR Einzahlung auf 100 Prozent ansteigt.

Es können maximal 10.000 € Einzahlung für einen Bonus verrechnet werden. Alle darüber liegenden Einzahlungen sind nicht relevant.

Fazit: OptionBit lockt neue Kunden mit der Zahlung von non-cash-Boni in Höhe von 30%, 40% oder 100%. Alle Bonuszahlungen sind laufzeitgebunden und müssen entweder in der angegebenen Zeit angefragt oder umgesetzt werden. Da nicht alle Broker Neukundenboni anbieten, kann dieser Fakt als positiv gewertet werden.

8.) Handelsplattformen und mobiles Trading: im Web & als App

Themenicon mobilFür Trader, die erstmals mit einem reinen Binäroptionsbroker wie OptionBit Erfahrungen machen sei darauf hingewiesen, dass der Markt im Wesentlichen auf Whitelabel-Partnerschaften beruht. SpotOption ist Whitelabel-Partner von Tradologic und offeriert Kunden diese Handelsplattform, die webbasiert und in einer auf mobile Endgeräte zugeschnittenen Version zur Verfügung steht. Zudem bietet OptionBit seinen Kunden inzwischen eine MobileApp für Android- und iPhone-Betriebssysteme, die ein Traden auf dem Smarphone zu jeder Tages- und Nachtzeit erleichtert.

Die Mobile App von OptionBit

Die Mobile App von OptionBit

Die Handelsplattform ist übersichtlich und setzt keinerlei Erfahrungen im aktiven Handel (sei es nun mit Binäroptionen oder börslich) voraus. Die Übersichtlichkeit ist auch dem Umstand geschuldet, dass auf umfangreiche Analysetools verzichtet wurde.

Die Handelsplattform von OptionBit

Die Handelsplattform von OptionBit

Gerade für allzeitbereite und mobile Trader ist OptionBit mit seiner webbasierten Handelsplattform und der TradingApp optimal aufgestellt. Die leicht handhabbaren Handelstools lassen ein Traden in Sekundenschnelle zu. Dadurch liegt OptionBit in Sachen Mobile Trading ganz klar vorn.

9.) Service, Support & Bildung: Persönlich und Kompetent

Themenicon SupportDer Kundenservice in deutscher Sprache erreichbar und kann per Mail, Telefon und Live-Chat kontaktiert werden. Der Internetauftritt ist weitgehend übersichtlich, in einigen Punkten allerdings ausbaufähig. So ist ein Teil der Website nur in Englisch erreichbar. Da jedoch permanent nachgebessert wird, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die komplette Website in deutscher Sprache zur Verfügung steht. Die Kundenbetreuung spielt für das Ausbildungsprogramm des Brokers eine entscheidende Rolle: Einsteiger können einen Termin mit einem Kundenbetreuer vereinbaren und sich in mehreren Sitzungen per Chat oder Telefon schulen lassen – inklusive Hausaufgaben. Vor allem für Trader ohne Erfahrungen im Handel mit Digitaloptionen ist das Angebot attraktiv. Gegenstand der Lektionen sind unter anderem technische und fundamentale Analysen, sowie Strategien.

Fazit: Der Kundenservice zeichnet sich nicht nur durch eine gute Erreichbarkeit bei akuten Fragen aus, sondern auch durch den 1:1-Service beim Ausbildungsprogramm. Das erleichtert auch Einsteigern das Traden, da gemeinsam technische und fundamentale Analysen erarbeitet werden.

10.) Erfahrungen in der Fachpresse

Themenicon OptionsscheineOptionBit spielt in der Finanzberichterstattung der meisten Medien im deutschsprachigen Raum keine Rolle und teilt damit das Schicksal anderer ausschließlich auf Digitaloptionen spezialisierten Broker: Der Markt ist insgesamt zu klein um für große Magazine und Formate interessant zu sein. Bis das Angebot von einem großen Medium einem Test unterzogen wird oder ein Erfahrungsbericht für das TV produziert wird kann es deshalb noch einige Zeit dauern.

Der Broker überzeugt durch eine innovative Handelsplattform mit vielen Funktionen, konkurrenzfähigen Konditionen im Handel und hohe Neukundenboni. Das Regulierungsumfeld ist vertretbar und das Ausbildungsangebot überdurchschnittlich. Einsteiger und Fortgeschrittene können deshalb mit OptionBit Erfahrungen machen, solange nicht ein deutlich großzügigerer Basiswertekatalog benötigt wird.

OptionBit Testergebnis

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns