IQ Option Test

IQ Option Test Testergebnis
Die Wahl des Brokers für den Handel mit binären Optionen hat einen großen Einfluss auf den späteren Tradingerfolg. Schließlich sorgen günstige Konditionen, ein ausgereiftes Schulungsangebot und eine intuitiv zu bedienende Handelsplattform für ein Höchstmaß an Effizienz beim Handel. Wer einen Broker sucht, der die genannten und weitere wichtige Aspekte erfüllt, sollte sich näher mit dem Anbieter IQ Option befassen. Nicht umsonst ist der Kundenstamm des zypriotischen Brokers von rund 50.000 im Gründungsjahr 2013 auf heute über 3,5 Millionen angewachsen. Das Konzept des Unternehmens spricht dabei Anfänger und Profis zugleich an, was unter anderem durch zwei verschiedene Kontomodelle möglich gemacht wird. Auch die geringe Mindest- und die hohe Maximaleinzahlung machen IQ Option bei einem breiten Publikum äußerst beliebt. Unser IQ Option Test zeigt alle Facetten des Serviceangebots des Brokers und durchleuchtet das Geschäftsmodell genau.

Pro:

  • Nur 10 EUR Mindesteinzahlung
  • Handeln ab 1 EUR Mindesthandelssumme
  • Vielfältige Einzahlungsmöglichkeiten
  • Kontoeröffnung in weniger als 5 Minuten
  • Hohe Renditen von bis zu 91%
  • Regulierung in der EU
  • Kostenloses Demokonto

Contra:

  • Nur 1.000€ virtuelles Guthaben im Demokonto
  • Im Demokonto nur 13 Basiswerte handelbar

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und RegulierungOffiziell reguliert durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC
Mindesteinlage abDie Eröffnung des Handelskontos ist bereits mit 10 Euro möglich.
Deutscher SupportDer deutschsprachige Support ist täglich 24Std erreichbar.
Webinare, EinführungEinführung erfolgt über Video-Tutorials,
DemokontoJa
Anzahl der HandelsgüterÜber 100 Basiswerte handelbar
1-Klick-HandelJa, ist möglich.
Einzahlungsbonusbis zu 36% im Standard, 50% im VIP Konto möglich
Kommission
Plattform / Mobile TradingEigene Plattform, mobiles Trading ist möglich.
Spread EUR / USD
Maximaler Hebel
Hedging
Sonstiges Wettbewerbe mit hohen Preisgeldern

1.) Die Daten zum Trading-Modell des Brokers IQ Option:

  • Kontoeröffnung ab einer Mindesteinlage von 10 Euro (Standard-Modell)
  • Zwei Kontomodelle (Standard und VIP)
  • Handel mit Optionen ab 1 Euro Mindesteinsatz
  • maximale Rendite von 91 %
  • Bis zu 50 % Neukundenbonus
  • CySEC-Regulierung innerhalb der EU
  • Handel auch über mobile Apps möglich (Android und iOS)
  • 1.000 Euro virtuelles Guthaben unbegrenzt auf dem kostenlosen und unverbindlichen Demokonto verfügbar

CTA_IQ_Option

2.) Wissenswertes zur Ein- und Auszahlung bei IQ Option

HandelsangebotIn unserem IQ Option Test haben wir festgestellt, dass die Eröffnung eines Livekontos beim Broker unkompliziert vonstattengeht. Die Aktivierung des Kontos kann bereits innerhalb weniger Minuten erfolgen, lediglich die Ersteinzahlung braucht etwas länger. Für diese stehen Kunden unterschiedlichste Zahlungsmittel zur Verfügung: neben der herkömmlichen Banküberweisung können Transaktionen per Kreditkarte oder über die Bezahldienste Wire Transfer, Skrill, Qiwi, Webmoney, CashU, Liqpay, EasyPay, iDeal, Fasapay, Neteller und Boleto durchgeführt werden. Gebühren entstehen hierfür zu keinem Zeitpunkt. Auch die Mindesteinzahlung von 10 Euro für das Standard-Konto und 3.000 Euro für das VIP-Modell sind unabhängig vom Zahlungsmittel. Maximal eingezahlt werden kann eine Summe von 1.000.000 Euro, was sowohl als Tageslimit als auch als generelle Grenze gilt.

Einzahlungen werden bei IQ Option innerhalb eines Werktages bearbeitet. Bis das Geld auf dem Konto angelangt ist, können allerdings bis zu 3 Tage verstreichen. Abhängig ist die Dauer vom gewählten Zahlungsmittel, die Banküberweisung beansprucht in der Regel deutlich mehr Zeit als Online-Bezahldienste.

Trader müssen ihr Konto bei IQ Option nicht mehr über eine separate Seite aufladen, sondern können es auch direkt über die Trading Oberfläche auffüllen, indem sie die gewünschte Menge eingeben und auf „weiter zur Zahlung“ klicken.

bildschirmfoto-2016-09-12-um-15-01-22

Trades werden bei IQ Option sekundengenau umgesetzt

Auszahlungen können bei IQ Option ab einem Betrag von 10 Euro beantragt werden. Aufgrund von Geldwäsche-Bestimmungen ist es allerdings nicht möglich, erzielte Gewinne auf Kreditkarten oder Online-Bezahldienste überweisen zu lassen. Lediglich Rücküberweisungen in einer solchen Höhe, die den früheren Einzahlungsbetrag vom Zahlungsmittel aus nicht übersteigen, sind gestattet. Der komplette Restbetrag wird von IQ Option immer auf ein Bankkonto überwiesen. Hierfür werden pro Transaktion pauschal 50 Euro fällig, was im Branchenvergleich etwas hoch ausfällt. Es wäre wünschenswert, wenn IQ die Summe in Zukunft etwas senken würde.

Wer erstmalig eine Auszahlung beim Broker beantragt, muss hierfür spezielle Dokumente vorlegen. Diese dienen dazu, die Identität des Kontoinhabers zweifelsfrei zu bestätigen und der Geldwäsche vorzubeugen. Als Nachweis reichen in der Regel Versorgerabrechnungen aus den letzten drei Monaten sowie Kopien eines gültigen Ausweisdokuments (Personalausweis, Führerschein, Reisepass) aus. Auszahlungsanträge werden bei IQ Option ebenfalls rasch bearbeitet, so dass das Geld innerhalb weniger Tage auf dem Konto des Traders ankommen sollte. Kommt es zu Komplikationen, können sich Anleger jederzeit an den Kundensupport wenden. In unserem IQ Option Test kam es allerdings während der kompletten Testphase zu keinerlei Problemen oder Unklarheiten bei Ein- und Auszahlungen.

3.) Alle wichtigen Informationen für den Kontakt zum Broker

StrategieTradern stehen vielfältige Möglichkeiten offen, um den Support von IQ Option zu kontaktieren. Im Rahmen unseres IQ Option Tests haben sich dabei alle Kommunikationswege bewährt. Per E-Mail ist der Broker rund um die Uhr erreichbar und antwortet auf Anfragen innerhalb weniger Minuten oder Stunden. Der Support steht auch potenziellen Neukunden freundlich gegenüber und erläutert alle Details zum Handelskonto.

Ebenfalls zu überzeugen weiß der Livechat des Brokers, über den Trader die über 35 Mitarbeiter des Kundenservice jederzeit erreichen könne. Rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr antworten die Fachkräfte in verschiedenen Sprachen auf alle Anliegen. Das ist natürlich ganz besonders praktisch, denn über den Livechat kann auch während des Tradings nebenbei der Support in Anspruch genommen werden. Dringende oder besonders wichtige Anfragen können bei IQ Option auch telefonisch besprochen werden. Es gilt jedoch zu beachten, dass die Hotline auf Zypern eingerichtet ist und damit Gebühren für den Anrufer entstehen können. Zudem ist der telefonische Service aktuell nur in englischer Sprache verfügbar.

Allerdings gibt es hier eine praktische Einrichtung. Es kann immer passieren, dass der Kunde gerade niemanden erreicht, da alle Leitungen belegt sind. Das ist natürlich vor allem dann ärgerlich, wenn man eigentlich gar keine Zeit hat. Hier gibt es die Möglichkeit, den Rückrufservice in Anspruch zu nehmen. Der Service ist so eingerichtet, dass der Kunde ein Ticket bekommt. Wenn dann ein Mitarbeiter wieder frei ist, ruft er den Kunden direkt an und die Fragen werden beantwortet.

bildschirmfoto-2016-09-12-um-14-59-54

Der Support ist 24/7 erreichbar

Wer bereits über einen Handelsaccount bei IQ Option verfügt, der kann ein ausgereiftes Ticket-System nutzen. Besonders technische Probleme lassen sich so effizient lösen, kümmert sich doch jeweils ein spezifisch ausgebildeter Mitarbeiter um die Anfrage.

4.) Die Handelsplattform im IQ Option Test

DemokontoJeder Trader hat bei der Bewertung eines Brokers individuelle Vorstellungen davon, was einen guten Anbieter ausmacht. In der Regel sind sich Anleger jedoch darüber einige, dass die Handelsplattform das zentrale Element des Tradings darstellt und entsprechend ausgereift sein sollte. Mit der Zuverlässigkeit und Bedienbarkeit der Software steht und fällt der Handelserfolgt oftmals.

Im IQ Option Test konnten wir feststellen, dass der Broker auf eine eigene Softwarelösung setzt. Diese ist speziell auf den Handel mit binären Optionen hin ausgerichtet worden und besticht durch ein hohes Maß an Funktionalität. Alle wichtigen Features und insbesondere die Kursdaten können binnen weniger Mausklicks abgerufen werden. Trader können mit den zur Verfügung gestellten Tools umfangreiche Analysen durchführen, so dass professioneller Handel mit binären Optionen möglich ist. Die Software kann dabei vollständig im eigenen Browser ausgeführt werden, ein Download ist nicht notwendig. IQ Option stellt zusätzlich zur webbasierten Software eine Desktop-Version bereit, die technisches Versagen des eigenen Internetbrowsers ausschließt.

Aber auch die Oberfläche an sich ist sehr einfach und übersichtlich gehalten und bietet damit auch unerfahrenen Tradern die besten Voraussetzungen, um sich schnell einfinden zu können. Zudem gibt es eine mobile Version. Die App von IQ Option ermöglicht den Tradern einen direkten Zugriff auf ihre eigenes Konto und das ohne Einschränkungen. So kann auch schnell und einfach von unterwegs aus der Handel fortgesetzt werden. Das ist natürlich vor allem dann eine gute Sache, wenn man viel unterwegs ist. Über die App geht alles einfacher und schneller. Schnelles Handeln ist bei den binären Optionen eine der wichtigsten Voraussetzungen für den Erfolg.

Bildschirmfoto 2016-04-10 um 13.35.16

Der Handel bei IQ Option ist auch mobil möglich

Alle genannten Aspekte sind nicht nur im Livekonto, sondern auch der Demoversion der Software verfügbar. Diese ermöglicht es, den Service des Brokers kostenlos zu testen. Wer sich direkt für die Echtgeld-Variante entscheidet, kann bei IQ Option ausschließlich binäre Optionen handeln und so von Spezialisierungsvorteilen profitieren. Neben den klassischen Call- und Put-Optionen sind sogenannte Turbooptionen verfügbar. Im Prinzip handelt es sich dabei um gewöhnliche binäre Optionen, die allerdings mit einer besonders kurzen Laufzeit ausgestattet sind. Dadurch sollen Trader schnell auf neue Marktsituationen reagieren und von turbulenten Phasen profitieren können. Turbooptionen sind bei IQ Option mit einer Laufzeit zwischen 60 Sekunden und 5 Minuten handelbar.

Der Service des Brokers beschränkt sich nicht nur auf die Bereitstellung einer Handelsplattform für den Computer. Auch über mobile Endgeräte wie Smartphone und Tablets kann professioneller Handel von unterwegs aus erfolgen. Die Apps sind dabei ähnlich intuitiv wie die PC-Version konzipiert, so dass Positionen binnen Sekunden erstellt werden können. Die Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass eine Verbindung mit dem Internet besteht, die eine recht hohe Menge an Daten transferieren kann. Erhältlich sind die mobilen Anwendungen sowohl für Android als auch für iOS.

CTA_IQ_Option

5.) Einstiegs-Konditionen und Möglichkeiten bei den Handelszeiten

kostenIQ Option setzt auf einen breiten Mix aus verschiedensten Basiswerten, die einen kleinen Schwerpunkt im Bereich der Aktien bilden. Zusätzlich sind Assets aus den Kategorien Devisen, Indizes und Rohstoffe verfügbar. In den jeweiligen Gruppen finden sich stets die bekanntesten und beliebtesten Basiswerte, so dass Trader mit ihren bevorzugten Finanzinstrumenten handeln können.

Wer bei IQ Option eine Position eröffnen möchte, muss natürlich Geld auf sein Handelskonto überweisen. Lediglich 10 Euro beträgt die Mindesteinzahlungssumme – ein Bestwert im Branchenvergleich. Ähnlich anlegerfreundlich ist auch die minimale Summe pro Trade gestaltet. Händler können binäre Optionen schon ab dem Betrag von 1 Euro kaufen und so ein Höchstmaß an Flexibilität nutzen.

bildschirmfoto-2016-09-12-um-15-02-32

Die Anzahl der Kundenkonten steigt setig

Die Renditen bei IQ Option liegen im Branchenvergleich ebenfalls im oberen Bereich. Für die korrekte Prognose einer Kursentwicklung zahlt der Broker 91 % Rendite an seine Kunden aus, wobei keine Risikoabsicherung möglich ist. Sollte die Prognose nicht stimmen, ist das eingesetzte Kapital verloren. Allerdings müssen Anleger bei IQ Option nicht direkt echtes Geld investieren. Der Broker stellt als einer der wenigen Wettbewerber in der Branchen ein Demokonto zur Verfügung, mit dem der Handel kostenlos über einen unbegrenzten Zeitraum getestet werden kann.

6.) Schutz für die Kundeneinlagen und staatliche Regulierung als Selbstverständlichkeit

RegulierungArbeitet ein Unternehmen im Finanzsektor, so sollte es staatlich reguliert und überwacht werden. Finanzdienstleister aus Steuerparadiesen wie den Cayman Islands oder Panama sollten von privaten Verbrauchern dringend gemieden werden. IQ Option hat seinen Firmensitz daher innerhalb der EU auf der Mittelmeerinsel Zypern eingerichtet. Damit muss sich der Konzern an all die Gesetze halten, die auch für deutsche Unternehmen gelten. Für die Überwachung sorgt jedoch nicht die deutsche BaFin, sondern die erfahrene CySEC. Die Behörde wurde 2004 eigens dazu gegründet, Zyperns Ruf als Steuerparadies zu bekämpfen. Schon wenige Jahre nach der Gründung ist CySEC das Kunststück gelungen, Finanzdienstleister mit zweifelhaftem Ruf meiden Zypern mittlerweile vollständig.

Damit die Regulierung erhalten bleibt, wird der Broker in regelmäßigen Abständen kontrolliert. Unter anderem muss eine Trennung der Kundengelder von dem Betriebsvermögen nachgewiesen werden. Nur so kann sichergestellt werden, dass Kunden im Falle einer Insolvenz nicht auf ihr Geld verzichten müssen.

IQ Option ist zudem innerhalb Deutschlands als Broker zugelassen und verweist auf seiner Website auf eine entsprechende Registrierung bei der BaFin. Auch in anderen EU-Ländern sind entsprechende Lizenzen vorhanden, so dass das Unternehmen in mehr als 30 Nationen tätig ist. Zudem ist der Konzern Mitglied in einem freiwilligen Sicherungsfonds, der im Insolvenzfall einzig und allein für den Schutz der Kundeneinlagen sorgt. Letztere werden allerdings ohnehin getrennt vom Unternehmensvermögen aufbewahrt, um maximale Transparenz zu schaffen.

7.) So sieht das transparente Bonusmodell bei IQ Option aus

BonusFast alle Broker bieten ihren Tradern mittlerweile besondere Bonusprogramme an, die sich meist ausschließlich an Neukunden richten. Mit teils reißerischen Slogans sollen Trader unter allen Umständen dazu bewogen werden, einen Account beim Broker zu eröffnen. Grundsätzlich ist Anlegern zu empfehlen, sich nicht von bloßen Bonusangeboten blenden zu lassen. Diese dienen lediglich dann der Entscheidungshilfe, wenn zwei Broker ansonsten ebenbürtig sind oder das Bonusprogramm dauerhaft eingesetzt wird.

IQ Option hat ebenfalls ein solches Bonusprogramm kreiert, weicht aber positiv vom Standard der Branche ab. Bonuszahlungen gibt es beim Broker grundsätzlich auf alle Einzahlungen, nicht nur auf Erstüberweisungen. Die Entscheidung für oder gegen eine Anmeldung bei IQ Option wird durch das Bonusprogramm also nicht verfälscht. Ebenfalls entscheidend ist, dass die Bonuszahlungen an keinerlei Bedingungen geknüpft sind. Oftmals freuen sich Trader zunächst über hohe Boni, um hinterher feststellen zu müssen, dass diese erst nach 50 maliger Umsetzung ausbezahlt werden können. Das nimmt wichtige Flexibilität bei der Wahl des Brokers.

Trotz seiner Konzeption fällt der IQ Option Bonus im Branchenvergleich hoch aus. Wer langfristig beim Broker bleibt, profitiert bei jeder Einzahlung stark. Für eine Überweisung von 10 Euro warten bereits attraktive 25 % auf Kunden. Maximal möglich ist ein Bonusbetrag von 5.000 Euro, der bei einer Überweisung in eben dieser Höhe auf das Konto gutgeschrieben wird. Dazwischen existieren zahlreiche Abstufungen, um das Modell möglichst fair zu halten. Bei einer Transaktionshöhe von 250 Euro bezuschusst IQ Option das Handelskonto mit 30 % Bonus. Ab einer Überweisungssumme von 500 Euro warten 33 % auf Trader. Wer sich dazu entschließt, 3.000 Euro einzuzahlen, auf den warten ganze 40 % Prämie. Ab einer Einzahlung von mindestens 10.000 Euro erhalten Trader bereits ganze 50 %.

Bildschirmfoto 2016-04-08 um 19.06.22

Das Bonusmodell von IQ Option

Die Einzahlungen haben dabei nicht nur Einfluss auf die Höhe des Bonusbetrags, sondern auch auf die Kontoart. Ein Standard-Modell gibt es bei IQ Option wie erwähnt bereits nach einer Überweisung von 10 Euro. Das VIP-Konto ist speziell für professionelle Händler konzipiert worden und wird automatisch ab einer Einzahlung von mindestens 3.000 Euro aktiviert. Vorteilhaft ist das Konto insofern, als dass Tradern ein persönlicher Account-Manager zur Seite gestellt wird. Fragen, Anmerkungen und Probleme können direkt an den erfahrenen Spezialisten weitergegeben werden. Dieser kümmert sich dann bevorzugt um die Anliegen des VIP-Kunden und antwortet bereits innerhalb weniger Minuten. Zusätzlich zu diesem Manager erhalten Nutzer des VIP-Kontos die Möglichkeit, ihre Trading-Aktivitäten einmal monatlich analysieren zu lassen. Dadurch können Anleger ihre persönlichen Fähigkeiten im Umgang mit binären Optionen stark verbessern und
langfristig Erfolge erzielen. Fairerweise hat die Art des Kontos allerdings keinen Einfluss auf die maximale Rendite oder das Schulungsangebot.

Mit dem Bonuscode JBpaRn2016 erhalten Trader ausschließlich im Juli 2016 ganze 28 Prozent auf Einzahlungen über $80 (EUR, GBP) oder 160 BRL.

Neben dem Bonusmodell bietet der Broker zudem auch immer wieder Wettbewerbe an. Diese haben natürlich den Vorteil, dass hier jeder schon mit kleinem Geld mitmachen kann. Die Wettbewerbe variieren in ihren Vorgaben und der Höhe und können immer anders ausfallen. Es kann sich durchaus lohnen, hier einen Blick auf die Angebote zu werfen und sich vielleicht ebenfalls zu beteiligen. Meist reichen schon wenige Euro Einsatz aus, um die Möglichkeit zu haben, hohe Beträge zu erhalten.

IQ Option als Video-Test: Jetzt bei YouTube ansehen! (© binaereoptionen.com)

8.) Abschließendes Fazit zum Handelsmodell des Brokers IQ Option:

HandelsplattformWer sich – so wie unser IQ Option Test – näher mit diesem Broker für binäre Optionen beschäftigt, wird von vielen Aspekten positiv überrascht sein. Die Handelsplattform läuft technisch stabil, ist leicht zu bedienen und ermöglicht den Zugang zu über 100 Basiswerten. Mobile Apps für Android- und iOS-Geräte werden ebenfalls bereitgestellt, so dass Trading von unterwegs aus möglich ist. Unentschlossene können den Service zunächst unverbindlich im unbegrenzt zur Verfügung stehenden Demokonto testen. Dafür ist es nicht einmal notwendig, schon Kunde bei IQ Option zu sein, was bei den Brokern eher ungewöhnlich ist. Meist steht das Demokonto nur nach Anmeldung von einem Echtgeld-Konto zur Verfügung.

Wer sich anschließend dazu entscheidet, ein Livekonto zu eröffnen profitiert von der maximalen Rendite (91 %) und der geringen Mindesteinzahlung von nur 10 Euro. Für eine Ersteinzahlung von 3.000 Euro steht sogar ein VIP-Konto bereit, dessen zusätzliche Features vor allem fortgeschrittene Trader ansprechen dürften.Binäre Optionen sind jedoch riskant und eignen sich nicht für jeden Anleger, daher ist es umso wichtiger, erst einmal über das Demokonto in Ruhe zu testen und das eigene Kapital nicht in Gefahr zu bringen. Durch Video-Tutorials unterstützt IQ Option auch beim Einstieg sowie bei der Entwicklung von eigenen Strategien der Trader.

IQ Option Test Testergebnis

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Rudi Pritzkau

    Mich interessiert eigentlich der Broker Aires. der ist allerdings noch nicht reguliert und sitzt auf den Seychellen. Ein Broker, der dem am nächsten kommt, ist meiner Meinung nach IQ Option. Bisher habe ich im Demokonto überwiegend gute Erfahrungen gesammelt. Bevor ich mich für den Broker entscheide, würde ich aber auch gerne über negative Aspekte des Brokers bescheid wissen. Kann man mir da Infos zukommen lassen?
    vielen Dank im Voraus

© 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns

160726_popup_iq_option1