Bester Binäre Optionen Broker

brokerteaser_BDSwiss

Den einen besten Broker auf dem Markt gibt es wohl nicht. Dennoch zeigt sich, dass einige Anbieter beim Binäre Optionen-Handel besonders beliebt sind, was man auch immer wieder bei Online Broker Vergleichen oder Tests erkennen kann. Natürlich hat jeder Broker Vorteile, doch auch Nachteile gibt es je nach Vorliebe der Anleger. Nichts ersetzt die eigene Suche nach dem passenden Partner unter der Fragestellung, welche Eigenschaften ein Anbieter als bester binäre Optionen Broker mitbringen sollte. Allerdings sollte man nicht unbedingt unvoreingenommen vorgehen oder sich von großen Versprechen in der Werbung blenden lassen. Schließlich müssen alle Anforderungen, die man persönlich hat, auch eingehalten werden.

Bester binäre Optionen Broker im Überblick

  • Entscheidung hierüber muss immer individuell getroffen werden
  • Grundlegende Aspekte wie Sicherheit, Regulierung, Produktangebot und Kosten aber immer wichtig
  • Dazu spezifische Kriterien, die nur beim Handel mit binären Optionen wichtig sind
  • Vergleich von Brokern unerlässlich
  • BDSwiss zählt zu den besten binäre Optionen Brokern

CTA_BDSwiss_Broker

Handel mit binären Optionen – eine Kurzeinführung

Bevor sich Trader mit der Wahl des besten binäre Optionen Brokers beschäftigen, sollten sie sich aktiv mit den Chancen und Risiken von binären Optionen auseinandersetzen. Optionen beziehen sich grundsätzlich auf die Entwicklung eines Basiswerts. Dabei kann es sich um

  • Indizes,
  • Rohstoffe,
  • Aktien oder
  • Währungen

handeln. Mittels einer binären Option kann sowohl auf den Anstieg als auch auf den Fall des Kurses eines Basiswertes gesetzt werden. Grundsätzlich gibt es fünf verschiedene Arten, um mit binären Optionen zu handeln. Diese lassen sich in Knock-In und Knock-Out unterteilen.

Knock-In

OptionsartBedingung für GewinnDer Kurs des Basiswerts soll:
CallDer Basiswert muss auf oder über einer Schwelle notieren und diese durchbrechenSteigen
PutDer Basis muss auf oder unter einer Schwelle notieren und diese durchbrechenFallen

 

Knock-Out

OptionsartBedingung für den GewinnDer Kurs des Basiswerts soll:
CallDer Basiswert muss weiterhin über einer Schwelle notierenSteigen oder stagnieren
PutDer Basiswert muss weiterhin unter einer Schwelle notierenFallen oder stagnieren
RangeDer Basiswert muss weiterhin innerhalb von Put- und Call-Schwelle notieren(nahezu) stagnieren

Tradern wird beim Handel mit binären Optionen also ein hohes Maß an Flexibilität geboten. Das Finanzprodukt ermöglicht es, schnell auf unterschiedlichste Marktsituationen- und entwicklungen zu reagieren.

Ein Broker-Vergleich ist ratsam

Themenicon Stopp-LossAm besten eignen sich wertfreie Vergleiche, die alle positiven oder negativen Aspekte ansprechen und aufdecken. So hat man schon einmal konkrete Anhaltspunkte für die eigene Auswahl und kann eher entscheiden, wer als bester Binäre Optionen Broker infrage kommt.

In den letzten Monaten hat sich der Broker BDSwiss auf dem Markt einen sehr guten Namen erarbeitet. Auch in diversen Tests konnte der noch junge Anbieter bestehen und sogar zahlreiche Auszeichnungen entgegennehmen. Die Erfahrungsberichte vieler Trader bestätigen, dass der Anbieter tatsächlich als bester binäre Optionen Broker aus einem Test hervorgehen kann.

Der Onlineauftritt von BDSwiss

Webseite des Brokers BDSwiss

Grundsätzlich kann ein Vergleich in 3 einfachen Schritten durchgeführt werden:

  1. Trading-Profil erstellen
    Die Grundlage für den Vergleich sollten immer die eigenen Handelsgewohnheiten bilden. Dazu müssen Trader ihr monatliches Handelsvolumen, die Anzahl der durchgeführten Trades und das Volumen pro Trade einschätzen. Hierzu eignen sich vor allem Vergangenheitswerte, um Zukunftsprognosen zu erstellen. Wer sich unschlüssig ist, wie viel in Zukunft gehandelt wird, sollte ein kostenloses Demokonto unter realistischen Bedingungen nutzen.
  2. Kostenvergleich
    Auf Basis des Trading-Profils können dann die Kosten bei verschiedenen Brokern miteinander verglichen werden. Dazu nutzen Anleger einfach einen Vergleichsrechner im Netz. Diese analysiert das Trading-Profil automatisch und listet die Broker dann in absteigender Reihenfolge auf.
  3. Weiche Faktoren beachten
    Die Kosten allein entscheiden noch nicht darüber, welcher Broker der beste für binäre Optionen ist. Auch auf weichere Faktoren wie das Produktangebot, die Servicequalität, verfügbare Orderarten oder die eingesetzte Handelssoftware sollte Wert gelegt werden. Zudem achten Trader auf den Firmensitz und die damit verbundene Regulierung des Brokers. Der beste binäre Optionen Broker wird kaum auf den Cayman Islands sitzen.

Ein Vergleich ist also innerhalb von 3 einfachen Schritten – und kann doch viel bewirken, wenn es um die Frage geht, wer als bester binäre Optionen Broker überzeugen kann. Geringe Kosten gepaart mit einer hohen Servicequalität tragen nachhaltig zum Handelserfolg bei.

Bester binäre Optionen Broker – auf diese Aspekte kommt es an

Gute Broker für binäre Optionen unterscheiden sich kaum von Anbietern für den Handel von Aktien. Grundsätzlich sollten bei beiden Unternehmen auf folgende Aspekte geachtet werden:

  • Kosten
    Generell ist der Handel mit binären Optionen natürlich kostenfrei möglich. Auch für die Eröffnung des Kontos und dessen Führung dürfen keine Gebühren entstehen. Teuer kann es bei einigen Brokern aber im Hinblick auf Ein- und Auszahlungen werden. Manche Unternehmen verlangen hierfür Gebühren zwischen 10 und 50 Euro, was einen Großteil des Gewinns ausmachen kann.
  • Produktangebot
    Im Bereich des Produktangebots sollten Trader darauf achten, welche Arten von binären Optionen gehandelt werden können. Klassische Put- und Call-Optionen gibt es zwar bei allen Brokern, das gilt aber nicht für spezielle Varianten. Dazu zählen etwas das Pair-Trading, Ladder-Optionen oder Turobooptionen.
  • Servicequalität
    Natürlich findet bei Brokern für binäre Optionen keine klassische Anlageberatung statt. Die Servicequalität ist dennoch wichtig und betrifft vor allem den Support. Mitarbeiter des Unternehmens sollten nach Möglichkeit rund um die Uhr erreichbar sein. Zudem ist es hilfreich, wenn der Broker seinen Tradern ein qualitativ hochwertiges Schulungsangebot zur Verfügung stellt.
  • Handelsplattform
    Die Handelsplattform ist ein zentraler Bestandteil des Brokerage-Angebots. Schließlich wird der Trader über die Software alle künftigen Handelspositionen eröffnen, analysieren und schließen. Entsprechend sollte die Plattform möglichst stabil laufen und einfach zu bedienen sein. Je nach eigenen Vorstellungen achten Trader außerdem darauf, ob der Broker Möglichkeiten zur Chartanalyse zur Verfügung stellt und wie umfangreich diese sind.
  • Leistungen
    In den Bereich der Leistungen fällt vor allem die maximale Rendite, die Trader bei ihrem Broker erzielen können. Zwischen 80 und 85 Prozent sind bei den Marktführern in der Branche möglich. Hier gilt natürlich immer: je höher, desto besser.
  • Boni und Zusatzfeatures
    Der Bonus dient als letzte Entscheidungshilfe bei der Wahl eines Brokers, sollte aber nie das Hauptkriterium sein. Schließlich wir der Trader nicht nur einige Tage oder Wochen beim Broker handeln, sondern wahrscheinlich mehrere Jahre.

Da der Handel mit binären Optionen aber einige Besonderheiten aufweist, müssen zusätzliche Faktoren hinzugezogen werden.

  • Mindesthandelssumme:
    Teilweise bieten Broker die Möglichkeit an, Trades schon ab einem Euro durchzuführen. Bei anderen Anbietern ist hingegen eine Mindesthandelssumme von 25 Euro Standard. Je nach persönlichem Trading-Profil muss das unbedingt einkalkuliert werden. Gerade wenn viele Positionen gehandelt werden sollen, fällt die Mindesthandelssumme stark ins Gewicht.
  • Anzahl der handelbaren Basiswerte:
    Grundsätzlich ist die Anzahl der verfügbaren Assets mit dem Produktangebot von herkömmlichen Brokern gleichzusetzen. Allerdings bieten herkömmliche Unternehmen meist mehrere tausend Finanzprodukte an – das ist im Bereich der binären Optionen nicht möglich. Selbst renommierte Broker wie BDSwiss können nur knapp unter 200 Basiswerte zur Verfügung stellen. Bei der Auswahl des besten binäre Optionen Brokers muss diesem Bereich daher besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden.
Mit BDSwiss immer auf dem neuesten Stand

Mit BDSwiss immer auf dem neuesten Stand

  • Verlustabsicherung:
    Grundsätzlich gilt, dass eingesetztes Kapital komplett verloren ist, wenn sich ein Basiswert nicht wie gewünscht entwickelt. Einige Broker bieten Kunden allerdings eine Verlustabsicherung an. Zwischen 5 und 20 % des investierten Geldes können so auch im Verlustfall rückerstattet werden. Gleichzeitig sinkt dadurch die maximal mögliche Rendite – schließlich verlangen die Broker ein kleines Entgelt für den Service. Trotzdem ist die Verlustabsicherung für Trader eine zusätzliche und teilweise sehr nützliche Option.
  • Maximale Rendite:
    Ist eine binäre Option im Geld, erhalten Trader direkt ihre Rendite ausgezahlt. Je nach Broker liegt diese zwischen 80 und 90 %. Auf den ersten Blick mag dieser Unterschied gering erscheinen. Wenn allerdings viele Optionen gehandelt werden, entsteht schnell eine Differenz von mehreren tausend Euro.

Die Wahl des besten binäre Optionen Brokers erfolgt sowohl anhand typischer Kriterien wie Servicequalität, Handelsplattform oder Kosten als auch auf Grundlage spezifischer Faktoren wie der maximalen Rendite oder der Mindesthandelssumme. Die genaue Gewichtung der Aspekte hängt dabei immer von Trader selbst ab.

CTA_BDSwiss_Broker

Bester Binäre Optionen Broker – BDSwiss

Themenicon KontaktDer Broker BDSwiss, mit einer Niederlassung in Frankreich, ist vor allem im deutschsprachigen Raum führend. Dies ist besonders für Fragen an den Support vorteilhaft, da hier keine sprachlichen Barrieren zu erwarten sind. Wer sich bei BDSwiss registriert, muss für den BO-Handel keine zusätzliche Software downloaden, sondern kann die webbasierte Software „Spot Option“ nutzen.

Mit den einzigartigen Handelsmodi Ladder- sowie Pair-Trading lassen sich zudem interessante Handelserfahrungen sammeln, sodass BDSwiss eindeutig als bester binäre Optionen Broker überzeugen kann.

Fazit: BDswiss hat sich auf den deutschen Markt konzentriert, weshalb Trader keinerlei Sprachbarrieren befürchten müssen.

Umfangreiches Angebot bei BDSwiss

Themenicon KontoDerzeit bietet BDSwiss den Tradern knapp unter 200 handelbare Basiswerte an. Ob 60-Sekunden-Handel oder Tageshandel – die Auswahl ist enorm. Damit bietet der Betreiber also genau das, was ein Bester binäre Optionen Broker aus Sicht vieler Anleger seinen Kunden bieten sollte. Natürlich sind auch High/Low-Optionen und Touch/No Touch Optionen durchführbar. Man wirbt mit einer Rendite von bis zu 85 %, was schon sehr beachtlich ist. Bei Verlusten kann man dank der Verlustabsicherung mit einer Erstattung in Höhe von 10 % rechnen. Man sollte bei seinen Trades beachten, dass maximal 1.500 Euro für eine Option gehandelt werden können.

BDSwiss - gleichermaßen interessant für Anfänger und erfahrene Trader

BDSwiss – gleichermaßen interessant für Anfänger und erfahrene Trader

Vorteilhaft bei dem Broker BDSwiss ist, dass kein überhöhter Mindestbeitrag für die Einzahlung gefordert wird. So sind es hier lediglich 100 Euro, die man für das Traden auf sein Echtgeld-Konto überweisen muss. Dies ist auch für Neueinsteiger oder unregelmäßig aktive Trader ein guter Wert. Die Einzahlungen können im Übrigen mittels Kreditkarte, Überweisung oder über den Dienstleister Skrill (früher:  Moneybookers) getätigt werden. Anleger sollten hierbitte vor der Kontoeröffnung zunächst die aktuelle Gebührenübersicht beachten.

Fazit: BDSwiss überzeugt seine Trader durch vielfältige Handelsmöglichkeiten und attraktive Konditionen. Allein die Rendite von 85 Prozent ist schon ein Grund, sich bei BDSwiss zu registrieren.

Kontoeröffnung bei BDSwiss – Trading in 4 Schritten starten

Themenicon DepotOb BDSwiss wirklich der beste binäre Optionen Broker für alle Trader ist, kann nicht beurteilt werden. Das Unternehmen ist aber zweifelsohne einer der Marktführer – und das aus gutem Grund. Auch die Eröffnung eines Kontos bei BDSwiss ist denkbar einfach und erfolgt in 4 unkomplizierten Schritten.

  1. Der Broker stellt Neukunden ein übersichtliches Anmeldeformular zur Verfügung. Trader müssen grundlegende Angaben zu ihrer Person machen und eine Telefonnummer hinterlegen. Zusätzlich werden die bevorzugte Währung und das aktuelle Aufenthaltsland gewählt. Anschließend senden Trader das Formular bequem per Mausklick an BDSwiss.
Die Registrierung bei BDSwiss erfolgt schnell und einfach

Die Registrierung bei BDSwiss erfolgt schnell und einfach

  1. Zusätzlich muss im weiteren Verlauf der Anmeldung ein Nachweis des Wohnsitzes eingereicht werden. Dazu legen Trader einen gültigen Meldezettel oder eine Rechnung (Strom, Gas oder Miete) vor, die nicht älter als 3 Monate ist. Zusätzlich muss eine Kopie des Personalausweises eingescannt und an BDSwiss übermittelt werden. Die Maßnahmen dienen der Prävention von Geldwäsche und sind für Broker in der EU verpflichtend.
  2. Im dritten Schritt kann dann eine Einzahlung auf das Konto vorgenommen werden. Diese erfolgt entweder per Kreditkarte, Banküberweisung oder Western Union. Egal welche Methode genutzt wird, das Kapital steht Tradern umgehend zur Verfügung.
  3. Da das Geld sofort auf dem Handelskonto ist, können Anleger direkt mit binären Optionen handeln.

Der Registrierungsprozess bei BDSwiss ist denkbar einfach. Auch andere Broker im Bereich der binären Optionen setzen auf ähnliche Modelle.

CTA_BDSwiss_Broker

5 Tipps zum Handel mit binären Optionen

Themenicon TippsNicht nur die Wahl des Brokers für binäre Optionen ist für den Trading-Erfolg von zentraler Bedeutung. Auch der Handel selbst sollte immer gewissenhaft und strukturiert durchgeführt werden.

  1. Diversifikation
    Auch beim Handel mit binären Optionen gilt, dass das Kapital möglichst breit gestreut werden sollte. Zwar sind binäre Optionen äußerst kurzfristig angelegt, doch können Trader ihr Portfolio problemlos diversifizieren. Führende Anbieter wie BDSwiss ermöglichen es etwa, auf unterschiedliche Anlageklassen wie Rohstoffe, Indizes, Aktien oder Währungen zu setzen. Auch innerhalb der Anlageklassen kann auf verschiedenen Märkten gehandelt werden.
  2. Kein Roulette spielen
    In der Theorie kann beim Handel mit binären Optionen nur auf „Rot oder Schwarz“ gesetzt werden. Mit Glück haben die Anlagen allerdings nicht viel zu tun. Nur Trader, die sich wirklich ausgiebig und detailliert mit den Märkten beschäftigen, sollten mit binären Optionen handeln. Alle nehmen von der Idee des schnellen Reichtums besser Abstand. Als hilfreich haben sich auch hier Ratgeber wie der Artikel zu den 10 Regeln von Den Zager erwiesen.
  3. Erfolgreiche Börsenstrategien nutzen und entwickeln
    Der Handel sollte nach eine übergeordneten System durchgeführt werden. Auch Anfänger können dabei auf bewährte und einfache Strategien zurückgreifen. Zu Beginn eignen sich etwa vor allem der Bollinger Bands oder die Trendfolgestrategie. Im Laufe der Zeit kann dann eine eigene Strategie entwickelt werden, die langfristig zum Erfolg führt.
  4. Stetige Analyse
    Nach dem Handelsschluss sollten alle durchgeführten Trades analysiert werden – auch die Gewinnpositionen. Nur durch konsequentes Reflektieren kann der Handel mit binären Optionen gute Renditen erzielen.
  5. Maximale Handelssumme pro Trade festlegen
    Auch wenn Trader überzeugt davon sind, dass eine bestimmte Position im Geld landen wird, sollten maximal 5 % des verfügbaren Kapitals pro einzelnem Trade ausgegeben werden. Das Risiko, dass sich Positionen gegen alle Erwartungen entwickeln, ist gerade beim kurzfristigen Handel mit binären Optionen groß.

Grundlegende Tipps für den Handel mit binären Optionen unterscheiden sich nicht groß von Ratschlägen für den herkömmlichen Aktienhandel. Beachtet werden muss allerdings immer, dass binäre Optionen äußerst kurzfristig angelegt werden.

Fazit: Bester binäre Optionen Broker – eine individuelle Entscheidung

Fazit:
Gute und schlechte Broker für binäre Optionen lassen sich grundsätzlich voneinander unterscheiden. Eine Vielzahl an handelbaren Assets, eine hohe maximale Rendite und Zusatzfeatures wie die Möglichkeit zur Verlustabsicherung kommen allen Tradern zu Gute. Der beste binäre Optionen Broker kann allerdings immer nur individuell gefunden werden. So lautet unser persönlicher Testsieger und somit bester binäre Optionen Broker etwa BDSwiss – der Aussage müssen aber nicht alle Anleger zwangsweise zustimmen.

brokerteaser_BDSwiss

 

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns