BDSwiss Konto löschen: schnell und unkompliziert in 3 Schritten

BDSwiss Konto löschen

Allgemeine Informationen zu BDSwiss

BDSwiss ist bereits seit 2012 als Broker für binäre Optionen am Markt aktiv. Das Unternehmen ist eine Marke der BDSwiss Holding Plc, Zypern und hat ihren Firmensitz somit in Limassol, Zypern. Für seine deutsche Kundschaft hat der Broker zwar eine Adresse in Frankfurt, diese ist jedoch lediglich über den Postweg zu erreichen. Sprich, persönliche Gespräche mit den Mitarbeitern sind nicht möglich. Durch den Hauptsitz in Zypern, fällt BDSwiss in den Regulierungsbereich der zypriotische Finanzaufsichtsbehörde Cysec. Das Handelsangebot von BDSwiss kann sich durchaus sehen lassen. Trader können über eine professionelle Plattform mit über 200 Basiswerten wie Aktien, Rohstoffe Währungspaare, Rohstoffe und Indizes handeln.

BDSwiss Konto löschen FAQ im Überblick

  • Inaktivitätsgebühr nach sechs Monaten
  • Zehn Prozent des Kontoguthaben als monatliche Gebühr, mindestens aber 5 Euro
  • Automatische Löschung des Kontos, wenn Guthaben aufgebraucht ist
  • Ein Trade ist ausreichend um den Inaktivitätsstatus aufzuheben
  • Für eine Auszahlung muss das Guthaben einmal umgesetzt werden
  • Eine Abhebung ab 100 Euro ist kostenfrei
  • Kundensupport wird per E-Mail um die Löschung gebeten
Die besten BDSwiss Alternativen
RangAnbieterKonto abMax. RenditeMax. Rück­zahlungMin. Handels­summeTestberichtZum Anbieter
10 €91%0%1 €IQ Option
Erfahrungen
Zum Anbieter
250 €88%0%24 €24option
Erfahrungen
Zum Anbieter
250 €86%25%25 €anyoption
Erfahrungen
Zum Anbieter

zum Anbieter 24option

1.) BDSwiss Konto löschen FAQ – Gute Gründe für eine Kontolöschung

Themenicon DepotWer nicht mehr handeln will, sollte das Konto auflösen. Das gilt auch, wenn man später vielleicht noch einmal das Traden starten will, beispielsweise wenn das neue Auto abbezahlt ist. Denn schon nach sechs Monaten ohne einen Trade, wird das Handelskonto als „stillgelegt“ angesehen und es fallen inaktivitätsbedingte BDSwiss Kosten und Gebühren an. Diese werden vom ersten Werktag nach dem Tag eingezogen, ab dem sechs Monate lang nicht gehandelt wurde. BDSwiss zieht dann monatlich zehn Prozent des Kontoguthabens, mindestens aber 5 Euro als Gebühr ab, was den BDSwiss Konto löschen FAQ zu entnehmen ist. Wer zum Beginn der Inaktivität noch 1.000 Euro auf dem Konto hat, hat nach einem weiteren halben Jahr fast 500 Euro Gebühren gezahlt. Erfreulich ist immerhin, dass die Gebühren die Höhe des Restguthabens nicht überschreiten dürfen. Sind zu einem Zeitpunkt weniger als fünf Euro auf dem Konto, wird der Restbetrag eingezogen und das Konto automatisch aufgelöst. Ein einziger Trade reicht zudem aus, um den Status „stillgelegt“ wieder aufzuheben.

24option Trading Plattform

Die 24option Plattform

Hinzu kommt, dass das Handelskonto unverzinst ist. Statt Geld hier zu parken sollte es lieber auf ein Tagesgeldkonto gelegt oder anderweitig investiert werden. Es ist deshalb sinnvoll, das Konto bei Inaktivität aufzulösen und später lieber ein neues zu eröffnen, zumal dann eventuell auch ein neuer Bonus gezahlt werden kann.

Fazit: Trader, die längere Zeit nicht handeln wollen oder können, sollten das Handelskonto auflösen, um die Inaktivitätsgebühr zu umgehen. Diese wird bereits nach sechs Trade-freien Monaten erhoben und beträgt zehn Prozent des Kontoguthabens, mindestens aber fünf Euro. Nachdem das Guthaben aufgebraucht ist, wird das Konto automatisch gelöscht.

2.) Das BDSwiss Konto löschen: schnell und unkompliziert

Themenicon TippsTradern die sich letztendlich für eine Kontolöschung entschieden haben, werden seitens BDSwiss keine Steine in den Weg gelegt. Die Auflösung lässt sich zügig und problemlos in die Wege leiten. Alle relevanten Informationen finden sich in den umfassenden BDSwiss Konto löschen FAQ.

  • Schritt eins: Wer sein BDSwiss Konto löschen möchte, sollte den Kundensupport per E-Mail anschreiben und diesen um eine Auflösung bitten.
  • Schritt zwei: Um auf Nummer sicher zu gehen, können Trader sich die Löschung des Handelskontos schriftlich von BDSwiss bestätigen lassen.
  • Schritt drei: Vor der Kontolöschung sollten Trader daran denken, die Auszahlung des Kontoguthabens in Auftrag zu geben. Dieses können Kunden im Zuge der Auflösungs-Mail tun.

Fazit: Die Auflösung des Kontos wird per E-Mail beantragt. Wer sicher gehen will, sollte um eine schriftliche Bestätigung der Löschung bitten.

zum Anbieter 24option

24option App

Die 24option App

3.) Vor der Löschung an die Abhebung des Guthabens denken!

Themenicon kostenIst noch ein Restguthaben auf dem Konto, sollte das abgehoben werden. Bedingung dafür ist aber, dass die komplette erste Einzahlung einmal umgesetzt wurde. Andernfalls werden 5 Prozent des Auszahlungsbetrages, mindestens aber 25 Euro als Gebühr abgezogen.

Die Gebühr von 25 Euro muss auch zahlen, wer weniger als 100 Euro abheben will, höhere Auszahlungen sind generell kostenfrei. Beträgt das Restguthaben weniger als 100 Euro, sollten sich Kunden daher überlegen, dieses noch einmal einzusetzen und gegebenenfalls über die 100-Euro-Grenze zu kommen. Das gilt vor allem bei Beträgen unter 25 Euro, die im Falle einer Abhebung vollständig von den Gebühren aufgezehrt würden. Allerdings lassen sich mit weniger als 25 Euro nur kurzfristige Binäre Optionen handeln.

Fazit: Um sich das Restguthaben auszahlen lassen zu können, müssen Trader zuvor die erste Einzahlung einmal komplett umgesetzt haben. Ansonsten muss mit einer Gebühr von fünf Prozent, mindestens aber 25 Euro, gerechnet werden. Die Gebühr wird ebenfalls fällig, wenn die Auszahlungssumme weniger als 100 Euro beträgt.

4.) Unter welchen Bedingungen kann das Geld abgehoben werden?

Themenicon OptionsscheineUm Geld abzuheben müssen verschiedene Vorschriften zur Bekämpfung von Geldwäsche und Betrug eingehalten werden. So müssen Trader ihre Identität belegen, indem sie Vorder- und Rückseite eines amtlichen Ausweises wie eines Führerscheins oder Personalausweises und die Kopie einer Rechnung, aus der die aktuelle Anschrift hervorgeht, bei der BDSwiss Buchhaltung vorlegen. Das geht auch auf elektronischem Weg. Bei der Rechnung sollte es sich idealerweise um eine aktuelle Kreditkartenabrechnung, einen Kontoauszug oder eine Rechnung über Gas, Strom oder Telefon handeln. Außerdem muss das Zielkonto auf den Inhaber des BDSwiss Trading Kontos lauten.

Wurden die Dokumente einmal vorgelegt, muss das bei weiteren Auszahlungen nicht mehr geschehen. Wird eine Auszahlung angefordert und die Dokumente werden nicht innerhalb von zehn Tagen vorgelegt, wird die Anforderung storniert.

Ist das Guthaben abgehoben, kann die Auflösung beim Support beantragt werden. Laut AGB löst BDSwiss ein leeres Konto nach sechs Monaten automatisch auf, besser ist aber trotzdem die Kontaktaufnahme mit den Mitarbeitern.

Fazit: Wer eine Auszahlung bei BDSwiss beantragt, muss zunächst seine Identität nachweisen. Dafür muss ein amtlicher Ausweis und die Kopie einer Rechnung, mit dem Nachweis der aktuellen Adresse, bei der Buchhaltung des Brokers eingereicht werden.

5.) Unser Fazit: BDSwiss Konto löschen kinderleicht per E-Mail

Themenicon ErfahrungsberichtAufgrund der Inaktivitätsgebühr sollte ein nicht genutztes Konto aufgelöst werden. Diese kann bei BDSwiss problemlos beim Kundensupport via E-Mail beantragt werden. Für die Auszahlung sind allerdings verschiedene Anforderungen zu erfüllen. Die nötigen Dokumente sollten am besten schon kurz nach der Eröffnung eingereicht werden, dann entstehen später keine Wartezeiten. Binäre Optionen sind riskant und eignen sich nicht für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss einen seriösen Broker an der Seite.

zum Anbieter 24option

Binäre Optionen

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns